Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Pyle
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Pyle » 07.10.19 @ 17:01

Schweri hat geschrieben:Jetzt kommt es auf ein zwei Runden auch nicht mehr an. Warten bis Henchoz in Sion entlassen wird und dann zuschlagen.


Eine weitere Wundertüte ... wie Ludo. Lieber mal wieder einen erfahreneren Trainer aus z.B Deutschland oder halt einen Jungtrainer mit wenigstens einem minimalen Leistungsausweis (wie eben Bruno Berner).

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2030
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon spitzkicker » 07.10.19 @ 17:21

Pyle hat geschrieben:
Schweri hat geschrieben:Jetzt kommt es auf ein zwei Runden auch nicht mehr an. Warten bis Henchoz in Sion entlassen wird und dann zuschlagen.


Eine weitere Wundertüte ... wie Ludo. Lieber mal wieder einen erfahreneren Trainer aus z.B Deutschland oder halt einen Jungtrainer mit wenigstens einem minimalen Leistungsausweis (wie eben Bruno Berner).


Den Berner kann man wohl vergessen, weil Canepa nicht in den beiden obersten Liga "wildert". Es sei denn, Berner habe eine entsprechende Klausel, was in diesem Forum wohl keiner weiss.

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5065
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon fczlol » 08.10.19 @ 8:29

spitzkicker hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:
Schweri hat geschrieben:Jetzt kommt es auf ein zwei Runden auch nicht mehr an. Warten bis Henchoz in Sion entlassen wird und dann zuschlagen.


Eine weitere Wundertüte ... wie Ludo. Lieber mal wieder einen erfahreneren Trainer aus z.B Deutschland oder halt einen Jungtrainer mit wenigstens einem minimalen Leistungsausweis (wie eben Bruno Berner).


Den Berner kann man wohl vergessen, weil Canepa nicht in den beiden obersten Liga "wildert". Es sei denn, Berner habe eine entsprechende Klausel, was in diesem Forum wohl keiner weiss.


Habe mich mal ein bisschen schlau gemacht... Berner wollte vor seinem Engagement bei Kriens die u21 als Cheftrainer übernehmen. Er hat dies so den Canepas angeboten. Diese haben dankend abgelehnt und dann wechselte er zu Kriens. Allerdings scheint es dabei sachlich und gut zu Ende gegangen sein. Kein zerschnittenes Tischtuch oder so. Deshalb denke ich, dass er durchaus noch eine Option sein könnte.

Nun aber das grosse ABER: Berner hat sich in seiner Krienser Zeit in der Innerschweiz einen sehr guten Ruf aufgebaut und wenn alles logisch ablaufen sollte wäre er der Nachfolger von Häberli. Auf diesen Posten scheint er auch zu spekulieren.
FCZ

Pyle
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Pyle » 08.10.19 @ 11:22

Halte ihn für schlau genug, dass er sich das Haifischbecken Luzern nicht antut. Eher könnte ich ihn mir als Nachfolger von Forte bei GCN vorstellen. Aber gut zu wissen, dass der Abgang damals reibungslos verlief. Glaube aber kaum, dass Cillo auf ihn zurückkommt, wenn er ihn in der Vergangenheit abgelehnt hat.

Die Diskussion ist jedoch müssig; Magnin wird wohl sowieso bis mind. im Winter Trainer bleiben. Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.

chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 6613
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon chnobli » 08.10.19 @ 12:31

Pyle hat geschrieben: Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.

bitzli OT:
Choreoidee: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - Danke Ludo!
spitzkicker hat geschrieben:Stellt euch vor, das Unglaubliche passiert und wir siegen in Sion. Dann müsste die Konsequenz sein: Jede Woche muss einer heiraten, ein Viertel des Teams muss dabei sein, der Rest bestreitet ein Testspiel gegen eine Bundesligamannschaft.

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5065
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon fczlol » 08.10.19 @ 13:00

Pyle hat geschrieben:Halte ihn für schlau genug, dass er sich das Haifischbecken Luzern nicht antut. Eher könnte ich ihn mir als Nachfolger von Forte bei GCN vorstellen. Aber gut zu wissen, dass der Abgang damals reibungslos verlief. Glaube aber kaum, dass Cillo auf ihn zurückkommt, wenn er ihn in der Vergangenheit abgelehnt hat.

Die Diskussion ist jedoch müssig; Magnin wird wohl sowieso bis mind. im Winter Trainer bleiben. Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.


Ich habe bei meiner Recherche sogar vernommen, dass die Sportkommission evtl. sogar über den Sommer 2020 mit Magnin plant. Man sei anscheinend noch voll von seiner Arbeit überzogen...
FCZ

Benutzeravatar
trellez
ADMIN
Beiträge: 1640
Registriert: 03.10.02 @ 10:28

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon trellez » 08.10.19 @ 13:08

chnobli hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben: Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.

bitzli OT:
Choreoidee: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - Danke Ludo!


Oder wie wärs mit "Lieber ein Ende mit Ludo, als ein Ludo ohne Ende"..;-)
Wer spät zu Bett geht und früh heraus muss, weiss, woher das Wort Morgengrauen kommt. (R. Lembke)

Victor Jara
Beiträge: 421
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Victor Jara » 08.10.19 @ 13:13

chnobli hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben: Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.

bitzli OT:
Choreoidee: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - Danke Ludo!


...und der Beginn einer neuen Leidenszeit...solange der Trainer als Eierlegendewollmilchsau die Jungen fördern, das Tripple holen und begeisternd Fussball spielen lassen soll, wird es auch der beste aller Trainer - es handelt sich um Jürgen-Lucien "PEP" Trappatoni-Streich genannt der "Kopfstösser" - beim FCZ nichts nachhaltiges ausrichten können. Übrigens soll der neue Trainer auch noch für die ausgeglichenen Finanzen verantwortlich sein. Das macht er dann am Besten durch den Verkauf der noch funktionierenden Mansschaftsteile (Stürmer haben wir ja kene mehr zum Verkaufen).

Hört auf die Schuld beim Trainer zu suchen oder bei einzelnen Spielern. Der FCZ ist in einer verdammt schwierigen Phase und meiner Meinung geht es schlicht um die nachhaltige Sicherung unserer Existenz und Identität. Ich kann selbst AC keinen Vorwurf machen - er tut sein bestes. Er sollte halt nur den FCZ-Fan in sich zurückbinden und realistische Ziele ausgeben. Dann würde man die Leistung von Ludo und den Vorgängern anders bewerten!
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch

Der Weg ist das Ziel - Setze Deine Ziele hoch! Konzentration und Kondition für 93 Minuten

Benutzeravatar
Gha_Züri
Beiträge: 451
Registriert: 11.10.18 @ 10:43
Wohnort: Züri Umgäbig

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Gha_Züri » 08.10.19 @ 15:28

Victor Jara hat geschrieben:
chnobli hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben: Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel längst verpasst worden.

bitzli OT:
Choreoidee: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - Danke Ludo!


...und der Beginn einer neuen Leidenszeit...solange der Trainer als Eierlegendewollmilchsau die Jungen fördern, das Tripple holen und begeisternd Fussball spielen lassen soll, wird es auch der beste aller Trainer - es handelt sich um Jürgen-Lucien "PEP" Trappatoni-Streich genannt der "Kopfstösser" - beim FCZ nichts nachhaltiges ausrichten können. Übrigens soll der neue Trainer auch noch für die ausgeglichenen Finanzen verantwortlich sein. Das macht er dann am Besten durch den Verkauf der noch funktionierenden Mansschaftsteile (Stürmer haben wir ja kene mehr zum Verkaufen).

Hört auf die Schuld beim Trainer zu suchen oder bei einzelnen Spielern. Der FCZ ist in einer verdammt schwierigen Phase und meiner Meinung geht es schlicht um die nachhaltige Sicherung unserer Existenz und Identität. Ich kann selbst AC keinen Vorwurf machen - er tut sein bestes. Er sollte halt nur den FCZ-Fan in sich zurückbinden und realistische Ziele ausgeben. Dann würde man die Leistung von Ludo und den Vorgängern anders bewerten!


Deiner Meinung nach sollten wir also weder Ludo, noch der Mannschaft, geschweige denn Cillo die Schuld geben. Aber trägt sonst die Schuld? Wir, die Fans?

Ich bin grundsätzlich auch dagegen den Fehler bei einzelnen Personen zu suchen, deshalb bin ich der Meinung, dass hier eigentlich alle ihren Teil dazu beitragen.

- Am Trainer liegt es z.B daran die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. In jedem einzelnen Spiel sieht man (egal ob gewonnen oder verloren) wie verunsichert diese Jungs auf dem Platz stehen.
- Bei der Mannschaft liegt der Fehler darin sich verdammt noch mal zusammen zu reissen, sonst hat man im Profisport nichts zu suchen. Punkt.
- Cillos einziger Fehler ist, dass er dem Ganzen weiterhin zuschaut und bis heute nicht reagiert hat.

Meine Meinung.
"You can't find the sun in a locked room" - Ghassan Kanafani

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1920
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Schweri » 08.10.19 @ 15:44

Victor Jara hat geschrieben:
Hört auf die Schuld beim Trainer zu suchen oder bei einzelnen Spielern. Der FCZ ist in einer verdammt schwierigen Phase und meiner Meinung geht es schlicht um die nachhaltige Sicherung unserer Existenz und Identität. Ich kann selbst AC keinen Vorwurf machen - er tut sein bestes. Er sollte halt nur den FCZ-Fan in sich zurückbinden und realistische Ziele ausgeben. Dann würde man die Leistung von Ludo und den Vorgängern anders bewerten!


Finde ich auch. Hört endlich mal auf die Arbeit von Magnin zu kritisieren und lasst unseren Startrainer in Ruhe arbeiten. Ihr sehr ja wie ihr den armen Kerl verunsichert habt.
Das hat sich auf die ganze Mannschaft übertragen.
Insofern stimmt es schon dass wir Fans an der ganzen Misere schuld sind. Immer alles so negativ sehen bringt uns nicht weiter.(Ironie aus)


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barrow, Bartholomeus, fczlol, Franky_H, Funkateer, Sir smoke-a-lot, Zigaman und 83 Gäste