Assan Ceesay

Jedem Spieler ein Thema
Benutzeravatar
Funkateer
Beiträge: 247
Registriert: 13.08.17 @ 0:18

Re: Assan Ceesay

Beitragvon Funkateer » 03.05.19 @ 17:01

Los Tioz hat geschrieben:Bei Prinz Keita mussten wir auch lange Geduld haben bis der Knoten geplatzt ist, in seiner Anfangszeit wurde ähnlich über ihn geredet wie jetzt über Ceesay. De chunnt no!


Ich wünsche mir, dass es bei Ceesay wie bei Keita kommen wird, aber der Vergleich hinkt doch sehr. Keita war in seiner ersten Saison beim FCZ zarte 18 Jahre alt, Ceesay 24. In seiner ersten Saison schoss Keita immerhin zwei Tore in seinen 189' Einsatzminuten (Ceesay kommt ebenfalls auf zwei Tore, aber brauchte dafür 821' Minuten). In seiner zweiten Saison waren es bereits 20 Tore in 36 Einsätzen. Seinen damaligen Ruf als Chancentod holte er sich in der dritten Saison als er bescheidene 4 Tore erzielte in 28 Meisterschaftsspielen. Dort wussten wir jedoch bereits, dass er das regelmässige Tore schiessen eigentlich kann. Das muss Ceesay noch beweisen.
Tagi: "Bleibt noch eine Frage: Wer wird Meister?" Alain Nef: "Das kann ich nicht beantworten."
Tagi: "Geht Ihre Tendenz nicht auch in Richtung Basel?" Alain Nef: "2006 meinte ich das auch. Und dann kam es anders."

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4929
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Assan Ceesay

Beitragvon yellow » 03.05.19 @ 19:49

Los Tioz hat geschrieben:Bei Prinz Keita mussten wir auch lange Geduld haben bis der Knoten geplatzt ist, in seiner Anfangszeit wurde ähnlich über ihn geredet wie jetzt über Ceesay. De chunnt no!


Mich erinnert Ceesay eigentlich noch mehr an Kanga Akale, der es zu Beginn seiner Zeit bei uns fertigbrachte, den Ball einen Meter vor dem leeren Tor weit darüber zu schiessen. Ein unglaublicher Chancentod. Aber irgendeinmal begann er auch Tore zu schiessen. Leider konnte er das nicht wirklich bestätigten, da er relativ schnell nach Frankreich transferiert wurde.

Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2924
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: Assan Ceesay

Beitragvon Los Tioz » 04.05.19 @ 16:08

Nicht falsch verstehen, ich wollte nicht Ceesay mit Keita gleichstellen, ich wollte nur damit sagen dass es durchaus Spieler gibt/gab, bei welchen irgendwann der Knoten geplatzt ist. Ob das bei Ceesay auch der Fall sein wird werden wir sehen, auch wenn ich mich oft über ihn geärgert habe, möchte ich ihn noch nicht abschreiben und sehe auch durchaus Potenzial bei ihm (auch wenn das viele hier im Forum - verständlicherweise - etwas anders sehen)...
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
fred
Beiträge: 1144
Registriert: 01.11.03 @ 14:42
Kontaktdaten:

Re: Assan Ceesay

Beitragvon fred » 04.05.19 @ 17:26

danke für den artikel, der uns allen wieder vor augen führen sollte, dass da halt doch menschen - mit einer z.t. bewegten - geschichte auf dem platz stehen und keine schachfiguren. ich kann ihn fussballerisch nicht beurteilen, dafür verstehe ich zu wenig von diesem sport. ich binn aber über die zeit durchaus mit dessen mechanismen vertraut geworden und weiss, dass er nicht ewig zeit hat. die unglückliche kaderplanung bei uns im sturm ist für ihn ein glücksfall. man bekommt selten eine 3. chance.
Von meinem damals sehr teuren iPad gesendet

Benutzeravatar
FCZ1896 mis Läbe
Beiträge: 885
Registriert: 16.05.13 @ 19:22

Re: Assan Ceesay

Beitragvon FCZ1896 mis Läbe » 10.05.19 @ 10:50

yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Ceesays Beinsalat ist tatsächlich so unkonventionell, dass es wohl nicht einfach ist, ihn zu verteidigen. Leider landet er dann doch meist auf dem eigenen Hosenboden.

Ich weiss jeweils nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Meines Erachtens kam bisher (deutlich) zu.wenig, obwohl er ja auch nichts dafür kann, dass jemand 2 Millionen für ihn ausgegeben hat.


Warum wissen eigentlich alle so genau, wie viel Ceesay gekostet hat? Der FCZ vereinbart doch bei jedem getätigten Transfer mit der Gegenpartei Stillschweigen über die Ablösesumme. Wer hat diese Summe in Umlauf gebracht?


Sportchef Thomas Bickel wurde dies hier gefragt:

Carlinhos statt Ceesay wäre der bessere 2-Mio.-Transfer aus Lugano gewesen.
Wenn man ausschliesslich die Statistik betrachtet, kann ich nicht widersprechen. Carlinhos schiesst seine Tore, Lugano hat einen Lauf. Ceesay braucht noch mehr Zeit. Es zeigt sich, dass man einem Spieler nicht einfach ein Preisschild umhängen und dann 20 Tore erwarten kann. Jeder Transfer birgt ein Restrisiko.

Würden die 2 Millionen Ablöse nicht stimmen, hätte er sich gegen diese Frage wohl gewehrt.

Quelle: Blöck
I never predict anything, and I never will.
Paul Gascoigne

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1939
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Assan Ceesay

Beitragvon tehmoc » 10.05.19 @ 11:23

FCZ1896 mis Läbe hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Ceesays Beinsalat ist tatsächlich so unkonventionell, dass es wohl nicht einfach ist, ihn zu verteidigen. Leider landet er dann doch meist auf dem eigenen Hosenboden.

Ich weiss jeweils nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Meines Erachtens kam bisher (deutlich) zu.wenig, obwohl er ja auch nichts dafür kann, dass jemand 2 Millionen für ihn ausgegeben hat.


Warum wissen eigentlich alle so genau, wie viel Ceesay gekostet hat? Der FCZ vereinbart doch bei jedem getätigten Transfer mit der Gegenpartei Stillschweigen über die Ablösesumme. Wer hat diese Summe in Umlauf gebracht?


Sportchef Thomas Bickel wurde dies hier gefragt:

Carlinhos statt Ceesay wäre der bessere 2-Mio.-Transfer aus Lugano gewesen.
Wenn man ausschliesslich die Statistik betrachtet, kann ich nicht widersprechen. Carlinhos schiesst seine Tore, Lugano hat einen Lauf. Ceesay braucht noch mehr Zeit. Es zeigt sich, dass man einem Spieler nicht einfach ein Preisschild umhängen und dann 20 Tore erwarten kann. Jeder Transfer birgt ein Restrisiko.

Würden die 2 Millionen Ablöse nicht stimmen, hätte er sich gegen diese Frage wohl gewehrt.

Quelle: Blöck


Kann auch sein, dass der Blick im Nachhinein die Frage umgeschrieben hat. Das ist so üblich im Journalismus.

Benutzeravatar
FCZ1896 mis Läbe
Beiträge: 885
Registriert: 16.05.13 @ 19:22

Re: Assan Ceesay

Beitragvon FCZ1896 mis Läbe » 10.05.19 @ 11:25

tehmoc hat geschrieben:
FCZ1896 mis Läbe hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Ceesays Beinsalat ist tatsächlich so unkonventionell, dass es wohl nicht einfach ist, ihn zu verteidigen. Leider landet er dann doch meist auf dem eigenen Hosenboden.

Ich weiss jeweils nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Meines Erachtens kam bisher (deutlich) zu.wenig, obwohl er ja auch nichts dafür kann, dass jemand 2 Millionen für ihn ausgegeben hat.


Warum wissen eigentlich alle so genau, wie viel Ceesay gekostet hat? Der FCZ vereinbart doch bei jedem getätigten Transfer mit der Gegenpartei Stillschweigen über die Ablösesumme. Wer hat diese Summe in Umlauf gebracht?


Sportchef Thomas Bickel wurde dies hier gefragt:

Carlinhos statt Ceesay wäre der bessere 2-Mio.-Transfer aus Lugano gewesen.
Wenn man ausschliesslich die Statistik betrachtet, kann ich nicht widersprechen. Carlinhos schiesst seine Tore, Lugano hat einen Lauf. Ceesay braucht noch mehr Zeit. Es zeigt sich, dass man einem Spieler nicht einfach ein Preisschild umhängen und dann 20 Tore erwarten kann. Jeder Transfer birgt ein Restrisiko.

Würden die 2 Millionen Ablöse nicht stimmen, hätte er sich gegen diese Frage wohl gewehrt.

Quelle: Blöck


Kann auch sein, dass der Blick im Nachhinein die Frage umgeschrieben hat. Das ist so üblich im Journalismus.


Dann müsste die Frage ja komplett umgestellt worden sein, das denke ich eher nicht.
I never predict anything, and I never will.
Paul Gascoigne

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1939
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Assan Ceesay

Beitragvon tehmoc » 10.05.19 @ 16:36

FCZ1896 mis Läbe hat geschrieben:
tehmoc hat geschrieben:
FCZ1896 mis Läbe hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Ceesays Beinsalat ist tatsächlich so unkonventionell, dass es wohl nicht einfach ist, ihn zu verteidigen. Leider landet er dann doch meist auf dem eigenen Hosenboden.

Ich weiss jeweils nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Meines Erachtens kam bisher (deutlich) zu.wenig, obwohl er ja auch nichts dafür kann, dass jemand 2 Millionen für ihn ausgegeben hat.


Warum wissen eigentlich alle so genau, wie viel Ceesay gekostet hat? Der FCZ vereinbart doch bei jedem getätigten Transfer mit der Gegenpartei Stillschweigen über die Ablösesumme. Wer hat diese Summe in Umlauf gebracht?


Sportchef Thomas Bickel wurde dies hier gefragt:

Carlinhos statt Ceesay wäre der bessere 2-Mio.-Transfer aus Lugano gewesen.
Wenn man ausschliesslich die Statistik betrachtet, kann ich nicht widersprechen. Carlinhos schiesst seine Tore, Lugano hat einen Lauf. Ceesay braucht noch mehr Zeit. Es zeigt sich, dass man einem Spieler nicht einfach ein Preisschild umhängen und dann 20 Tore erwarten kann. Jeder Transfer birgt ein Restrisiko.

Würden die 2 Millionen Ablöse nicht stimmen, hätte er sich gegen diese Frage wohl gewehrt.

Quelle: Blöck


Kann auch sein, dass der Blick im Nachhinein die Frage umgeschrieben hat. Das ist so üblich im Journalismus.


Dann müsste die Frage ja komplett umgestellt worden sein, das denke ich eher nicht.


Nö, die ursprüngliche Frage hätte zum Beispiel lauten können: "Wäre Carlinhos nicht der bessere und günstigere Transfer gewesen als Ceesay?"
Aber ich wollte auch nur auf die Möglichkeit hinweisen, dass Journis ihre Fragen abändern können und deshalb deine Ableitung auch falsch sein kann.


Zurück zu „Spielerthreads“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste

cron