Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 2943
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon komalino » 21.04.19 @ 12:06

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Schaut euch mal die Instagramstory vom SBE Baykal an... schöne heile FCZ Welt, Ludo schmeisst eine Party, die Canepas bei bester Laune, Geburtstagsgrüsse von den Spielern etc. Wir sind weit weg von einem Trainerwechsel

Ich habe den Eindruck die sind sich der Ernsthaftigkeit der Lage nicht bewusst!
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.

Benutzeravatar
Ostler
Beiträge: 1142
Registriert: 07.11.11 @ 11:18
Wohnort: Die schönschti Stadt am Meer

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Ostler » 21.04.19 @ 12:08

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Schaut euch mal die Instagramstory vom SBE Baykal an... schöne heile FCZ Welt, Ludo schmeisst eine Party, die Canepas bei bester Laune, Geburtstagsgrüsse von den Spielern etc. Wir sind weit weg von einem Trainerwechsel


Im Abstiegsampf werden wir Zusammenhalt und Spirit brauchen. Einen FCZ indem das Tuch zerschnitten ist und man nicht mehr miteinander lachen kann, dürfte wohl das allerletzte sein was wir brauchen.

Insofern stimmen diese Videos hoffnungsvoll. Da kommen wir nur zusammen raus.
Krönu hat geschrieben:Bei uns ist das Niveau im Forum deshalb so hoch, weil sich die FCZ-Fans, grob gesagt, in 2 Gruppen aufteilen:
- Akademiker/Studenten
- Solche, die eh kein Compi bedienen können

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3012
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon MetalZH » 21.04.19 @ 12:15

Leute, wir befinden uns in einem sportlichen Tief, nicht vor dem Weltuntergang. Die sportliche Führung hat offenbar entschieden, dass man Ludo noch weiterhin das Vertrauen schenkt. Das kann man gut oder schlecht finden, logisch. Aber wenn man den Trainer nicht feuert, darf man doch wohl auch mit ihm Geburtstag feiern.

Ludo ist 40 geworden und der Club kommt zusammen, um am Ostersamstag einen Tag mit ein wenig Freude und Feiern in dieser tristen Zeit zu geniessen. Das finde ich sehr schön und gönne es Ludo sowie allen anderen von Herzen.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Zhyrus
Beiträge: 9799
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Zhyrus » 21.04.19 @ 12:23

Ostler hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Schaut euch mal die Instagramstory vom SBE Baykal an... schöne heile FCZ Welt, Ludo schmeisst eine Party, die Canepas bei bester Laune, Geburtstagsgrüsse von den Spielern etc. Wir sind weit weg von einem Trainerwechsel


Im Abstiegsampf werden wir Zusammenhalt und Spirit brauchen. Einen FCZ indem das Tuch zerschnitten ist und man nicht mehr miteinander lachen kann, dürfte wohl das allerletzte sein was wir brauchen.

Insofern stimmen diese Videos hoffnungsvoll. Da kommen wir nur zusammen raus.

Ich finde das auch nicht schlimm! Wenn sie alle einen Lätsch reissen, macht das das Totalversagen in Lugano nicht besser und den Auftritt gegen Basel auch nicht! Das sind Menschen und keine Roboter. Ich kann diese zur schaugestellte Trauer und Reue nicht mehr für voll nehmen. Wenn ich kassiert habe, wie wir in Lugano, dann möchte ich mich zurückziehen und nicht noch öffentlich Abitte leisten. Hier Captainbinde abgeben, da die Shirts, sich von der Kurve beschimpfen lassen, 7 Tage Staatstrauer aufrufen. Sollen diese Maxereien irgendetwas bringen? Es stimmt wenig beim FCZ, aber extra macht das Keiner!

Volle Konzentration, ab heute auf dem Trainingsplatz!

Das einzige Lächerliche ist dieser Spielerberater, der den Shizzle auf Insta posten muss, wie eine 15-jährige Teenygöre!

Benutzeravatar
cuhulain
Beiträge: 837
Registriert: 24.09.02 @ 10:51

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon cuhulain » 21.04.19 @ 12:39

amen. und wenn jemand beim feiern den kopf frei bekam oder gar gewisse leute sich nun besser verstehen sollten, oder zumindest in lockererem umfeld aussprechen konnten, umso besser.
“Real stupidity beats artificial intelligence every time.” ― Terry Pratchett, Hogfather

Benutzeravatar
Schmiedrich
YB-Fanboy
Beiträge: 2880
Registriert: 15.04.15 @ 22:41
Wohnort: Ostkurve

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Schmiedrich » 21.04.19 @ 12:43

.
Zuletzt geändert von Schmiedrich am 28.11.19 @ 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
——————————————————
Retter des Nachwuchses

Zhyrus
Beiträge: 9799
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Zhyrus » 21.04.19 @ 12:52

Schmiedrich hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Das einzige Lächerliche ist dieser Spielerberater, der den Shizzle auf Insta posten muss, wie eine 15-jährige Teenygöre!

ist übrigens echt high-end entertainment dessen Instastories anzuschauen, mehr fremdschämen geht kaum. :))

Wird mir leider entgehen! Ich stamme aus der Generation, die bei social media an die Werbebroschüre der SP denkt!

Zeigt aber die "Professionalität" im Fussballbusiness, wenn ein Beratergloon solche Sachen an die "Öffentlichkeit" bringt, um zu zeigen, dass er mit uh bekannten Leuten feiert.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3093
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Yekini_RIP » 21.04.19 @ 13:42

Inishmore hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Wieso sollte Weiler keine Option sein. Nur weil er in Luzern mehr einforderte und die dort mit ihm überfordert waren. Nach der Entlassung hörte von ihm gar nichts im Gegesatz zum Sportchef Remo Meyer, der schmutzige Wäsche waschte. Weiler hatte überall Erfolg (Meisterschaft, Cup, 1/4 EL mit Anderlecht, Fast Aufstieg mit Nürnberg an Frankfurt knapp in der Barrage gescheitert, Aufstieg und lockerer Klassenerhalt mit Aarau), eigentlich auch in Luzern ausser ganz am Anfang der Vorrunde als er neu kam und dann nochmals anfangs Rückrunde.
Wie man jetzt sieht, stehen die Luzerner aber nach ihm viel schlechter da und der kurze Hype dort um Häberli ist schon längst verflogen.

Weilers Auftreten in Luzern war von einer seltsamen Arroganz geprägt, dass er diesen Verein und diese Liga nicht nötig hat. Das färbt auch auf die Mannschaft ab. Ein Wunschtrainer trägt die Disonanz in der sportlichen Führung sicher nicht derart nach Aussen.

Da ich uns am ehesten mit dem FCL vergleichen würde und weniger mit Anderlecht und Nürnberg, sehe ich bei Weiler eine Riesengefahr, dass er mit derselben Leck-mich-Attitüde an unserer Seitenlinie stehen würde.
Ich sehe uns nicht über Luzern. Überforderte sportliche Leitung in Blau-Weiss, die keinen Pfennig springen lassen möchte, irgendwo habe ich das schon gesehen...

Danke, ganz deiner Meinung. Nach seinem Gastspiel in Luzern, will ich den Weiler nie bei uns sehen!

Was hat denn Weiler so schlimmes in Luzern gemacht? Das einzige was man ao mitbekommen hat, sind ein paar wenige Aussagen von Remo Meyer (somit also nur die eine Seite) und aufgrund dessen habt ihr euer Urteil schon gefällt?
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
Inishmore
Beiträge: 1304
Registriert: 18.05.04 @ 13:14

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Inishmore » 21.04.19 @ 14:01

Yekini_RIP hat geschrieben:
Inishmore hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Wieso sollte Weiler keine Option sein. Nur weil er in Luzern mehr einforderte und die dort mit ihm überfordert waren. Nach der Entlassung hörte von ihm gar nichts im Gegesatz zum Sportchef Remo Meyer, der schmutzige Wäsche waschte. Weiler hatte überall Erfolg (Meisterschaft, Cup, 1/4 EL mit Anderlecht, Fast Aufstieg mit Nürnberg an Frankfurt knapp in der Barrage gescheitert, Aufstieg und lockerer Klassenerhalt mit Aarau), eigentlich auch in Luzern ausser ganz am Anfang der Vorrunde als er neu kam und dann nochmals anfangs Rückrunde.
Wie man jetzt sieht, stehen die Luzerner aber nach ihm viel schlechter da und der kurze Hype dort um Häberli ist schon längst verflogen.

Weilers Auftreten in Luzern war von einer seltsamen Arroganz geprägt, dass er diesen Verein und diese Liga nicht nötig hat. Das färbt auch auf die Mannschaft ab. Ein Wunschtrainer trägt die Disonanz in der sportlichen Führung sicher nicht derart nach Aussen.

Da ich uns am ehesten mit dem FCL vergleichen würde und weniger mit Anderlecht und Nürnberg, sehe ich bei Weiler eine Riesengefahr, dass er mit derselben Leck-mich-Attitüde an unserer Seitenlinie stehen würde.
Ich sehe uns nicht über Luzern. Überforderte sportliche Leitung in Blau-Weiss, die keinen Pfennig springen lassen möchte, irgendwo habe ich das schon gesehen...

Danke, ganz deiner Meinung. Nach seinem Gastspiel in Luzern, will ich den Weiler nie bei uns sehen!

Was hat denn Weiler so schlimmes in Luzern gemacht? Das einzige was man ao mitbekommen hat, sind ein paar wenige Aussagen von Remo Meyer (somit also nur die eine Seite) und aufgrund dessen habt ihr euer Urteil schon gefällt?

als negatives Highlight blieb mir sein Interview nach den EL-quali Niederlagen in Erinnerung. Dan Tangnes vom EVZ sagte gestern im Interview, dass er nicht für den Cupsieg und den zweiten Platz unterschrieben hätte Anfang Saison, denn er sei angestellt worden zum siegen. Dann erinnere ich mich an den Weiler, der beim kläglichen Out von Luzern nicht mal die beste Elf aufstellt, und dann was von "man hätte eh keine Chance gehabt und wolle sich lieber auf die Meisterschaft konzentrieren" faselt. Vielleicht reagiere ich vorschnell, denn bis zu diesem Interview zählte ich mich eigentlich zu den Weiler- Fans, aber das war mir einfach zu viel der Unprofessionalität. Der weitere Verlauf seiner Arbeit bei Luzern hat dann auch nicht mehr dazu geführt, dass ich meine (neu gewonnene) Ansicht kritisch hinterfragt hätte. Bin aber gerne offen für Gegenargumente
Erstaunlich dass man die Bundesverfassung auf Arabisch, Japanisch und Nepali übersetzt hat, wo sie doch die wählerstärkste Partei der Schweiz nicht einmal in einer der Landessprachen richtig versteht!

camelos
Beiträge: 965
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon camelos » 21.04.19 @ 15:47

MetalZH hat geschrieben:Leute, wir befinden uns in einem sportlichen Tief, nicht vor dem Weltuntergang. Die sportliche Führung hat offenbar entschieden, dass man Ludo noch weiterhin das Vertrauen schenkt. Das kann man gut oder schlecht finden, logisch. Aber wenn man den Trainer nicht feuert, darf man doch wohl auch mit ihm Geburtstag feiern.

Ludo ist 40 geworden und der Club kommt zusammen, um am Ostersamstag einen Tag mit ein wenig Freude und Feiern in dieser tristen Zeit zu geniessen. Das finde ich sehr schön und gönne es Ludo sowie allen anderen von Herzen.


Danke!
Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.
Zitat Ostler


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 384 Gäste