Medien

Diskussionen zum FCZ
Lemieux
Beiträge: 213
Registriert: 28.11.19 @ 10:12

Re: Medien

Beitragvon Lemieux » 08.10.20 @ 16:53

MF2000 hat geschrieben:https://www.blick.ch/sport/fussball/international/fcz-kololli-zum-wirbel-um-den-u21-nati-star-ich-hoffe-dass-sich-zeqiri-fuer-den-kosovo-entscheidet-id16134538.html


FCZ-Kololli zum Wirbel um den U21-Nati-Star
«Ich hoffe, dass sich Zeqiri für den Kosovo entscheidet»
08.10.2020, vor 8 Minuten
Zwei Siege fehlen der Kosovo-Nati für die EM. FCZ-Star Benjamin Kololli über die historische Chance und seine Hoffnungen auf einen Nationenwechsel der Schweizer U21-Stars Zeqiri und Toma.
Matthias Dubach

Nein, zur Entlassung von FCZ-Trainer Ludovic Magnin sagt Benjamin Kololli (28) nichts. Der Klub hat seinen Spielern ein Redeverbot erteilt. Aber sein Fokus liegt sowieso woanders: Der FCZ-Flügel spielt heute (20.45 Uhr live auf BLICK) mit der Kosovo-Nati um ein EM-Ticket. «Das ist eines der wichtigsten Spiele im Leben von uns allen, für das ganze Land und auch für unseren Trainer», sagt Kololli über Zürichs Ex-Meistercoach Bernard Challandes (69). «Er ist zwar Schweizer Meister geworden. Aber nun können wir Geschichte schreiben. Die EM wäre ein unglaublicher Erfolg!»
Kosovo ist erst seit 2016 spielberechtigt
WERBUNG
Ads by Teads

Die Hürden in den einst für März angesetzten Nations-League-Playoffs: der Halbfinal in Skopje gegen Nordmazedonien und bei einem Sieg dann am 12. November der Final gegen den Sieger des Duells zwischen Georgien und Weissrussland. Wegen Corona ohne Zuschauer und ohne Rückspiele.

Zwei Siege trennen den Kosovo von der Euro 2021. Der Mini-Staat ist erst seit 2016 bei Uefa und Fifa spielberechtigt. Doch in der Stärkeklasse D der Nations League blieb man ungeschlagen und spielte sich überraschend in die Playoffs.

Karriere-Spätzünder Kololli: «Von den grossen Wettbewerben habe ich bisher nur einmal in der Europa League gespielt. Die EM wäre eine neue Dimension. Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen können, auch wenn uns einige Spieler fehlen.»
Gewichtige Ausfälle beim Kosovo

Captain Amir Rrahmani fehlt, weil er nach Corona-Fällen im Klub wie alle Napoli-Spieler zehn Tage in die Isolation muss. Verletzt sind mit Bremens Milot Rashica und Lazio-Neuzugang Vedat Muriqi zwei der besten Kosovo-Offensivwaffen.

Bei diesen Lücken im Sturm gäbe es Platz für Andi Zeqiri (21) – um einen möglichen Nationenwechsel des Schweizer U21-Angreifers gabs zuletzt Wirbel. Kololli sagt offen: «Natürlich hoffe ich, dass sich Andi für uns entscheidet. Wenn wir von grossen Erfolgen träumen wollen, müssten sich alle guten Spieler für den Kosovo entscheiden. Mehr Konkurrenz im Team wäre leistungsfördernd.»
«Hör auf dein Herz, Andi!»

Der FCZ-Spieler aus Bex VD ist ein guter Kollege von Zeqiri, die beiden haben bei Lausanne zusammen gespielt und auch schon gemeinsam Ferien gemacht. «Ich habe ihm gesagt, dass er bei seiner Entscheidung auf sein Herz hören muss. Nicht auf die Eltern, nicht auf Kollegen, nicht auf die Fans.»

Doch was ist mit der Kritik, die es von der verschmähten Seite zwangsläufig geben wird? «Kritik ist normal im Fussball, man kann nie alle glücklich machen. Aber ich hoffe einfach, dass die Entscheidung des Spielers akzeptiert wird. Ich hoffe auch, dass sich Bastien Toma für den Kosovo entscheidet, er ist ein weiterer junger Spieler mit viel Potenzial», sagt Kololli über den 21-jährigen Genk-Mittelfeldspieler.

Klar, dass eine EM-Teil­nahme die Doppelbürger noch mehr ins Grübeln bringen würde.


Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 6818
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: Medien

Beitragvon Don Ursulo » 08.10.20 @ 19:19

noch einer, der hier im Forum abkupferte:

FC Zürich / Hagel und Granaten
Tim, ääh, Ludo ist aus dem Spiel. Und Kapitän Haddock ausser sich: «Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!»
https://www.sporttotal.ch/rubriken/fuss ... cA_MohxhEg
EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Glarona
ADMIN
Beiträge: 12253
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Re: Medien

Beitragvon Glarona » 08.10.20 @ 19:26

Don Ursulo hat geschrieben:noch einer, der hier im Forum abkupferte:

FC Zürich / Hagel und Granaten
Tim, ääh, Ludo ist aus dem Spiel. Und Kapitän Haddock ausser sich: «Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!»
https://www.sporttotal.ch/rubriken/fuss ... cA_MohxhEg

Schon ein bisschen Frech.
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 6818
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: Medien

Beitragvon Don Ursulo » 08.10.20 @ 19:37

Glarona hat geschrieben:
Don Ursulo hat geschrieben:noch einer, der hier im Forum abkupferte:

FC Zürich / Hagel und Granaten
Tim, ääh, Ludo ist aus dem Spiel. Und Kapitän Haddock ausser sich: «Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!»
https://www.sporttotal.ch/rubriken/fuss ... cA_MohxhEg

Schon ein bisschen Frech.


Es gibt nur noch eins - alle threads auf Privat schalten :-)
oder Valentin aktivieren und alle einklagen :-) Saubandi!

Bild
EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Cavoka
Beiträge: 207
Registriert: 28.07.04 @ 16:04

Re: Medien

Beitragvon Cavoka » 08.10.20 @ 23:10

[quote="gelbeseite"]Was für eine Memme. Ernährung und Fitnessabo kannst du dir mit einem Sold in Höhe eines Budesrates locker leisten. Im Gegenteil würde ich erwarten, dass ein Söldnerprofi von diesem Kaliber individuell mit einem personal trainer und Ernährungsberater arbeitet.[/quote]

Es geht ihm dabei nicht um die Kohle sondern um die vorhandene Infrastruktur und vorallem dem Gemeinschaftssinn. Er sei ein herzlicher Mensch und die CH war zu kalt fuer ihn (im doppelten Sinne).

Hat ja damit nur recht. Seit wann gelten Schweizer als herzlich und warm? Kannst ja all die Expats fragen. Die sagen dir das selbe.

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1972
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Medien

Beitragvon tehmoc » 08.10.20 @ 23:33

Gute Nase, Don.

Hinter der Firma sporttotal steht ein gewisser Adrian Strässle. Es gibt einige Leute, die ihn implizit des Betrugs beschuldigen. Demnach tritt er im Namen verschiedener Veranstaltungen auf und versucht so Geld zu machen, obwohl diese nichts davon wissen.

Hier mal zwei Links:

https://sd60cbee1b76fa828.jimcontent.com/download/version/1561229961/module/11067347093/name/Nuoler%20Abendlauf%20Distanziert%20sich.pdf

https://www.webwiki.ch/sporttotal.ch

Möglicherweise will ja einer der Journalisten, die hier mitlesen, eine Story daraus machen. Sie würde sicher sehr gut geklickt. Und man könnte sie als eigene verkaufen. So wie damals die Geschichte über die “eingebildete Astronautin“, für welche der heutige Chefredaktor von Watson den Journalistenpreis erhielt, die er aber offensichtlich von einem anderen Journalisten/Blogger abgekupfert hatte. Zurückgegeben hat Maurice Thiriet den Preis natürlich nicht, als die Sache aufflog.

https://medienwoche.ch/2011/05/28/zum-dank-ins-gesicht-gespuckt/

Und es gibt noch X weitere Beispiele, wie angebliche Journalisten tricksen.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3366
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Medien

Beitragvon Yekini_RIP » 09.10.20 @ 1:43

Nati-Youngster Omeragic vor FCZ-Abgang?

«Wenn eine Offerte kommt, werde ich nachdenken»

Wenn es einen Sieger dieses kroatischen Musters ohne grossen Wert gibt, denn den Teenie: Becir Omeragic. Er sagt zum Bosnien-Pressing: «Ich bin Schweizer!»


Die Schweizer Nationalmannschaft ist um ein grosses Talent reicher.

Der letzte Schritt ist nur noch Formsache. Eine Minute gegen Spanien oder Deutschland. Und die bosnische Nationalmannschaft, die sich um die Dienste von Becir Omeragic (18) bemüht hatte, kann sich das grosse Innenverteidiger-Talent ans Bein streichen. Was ja eigentlich ganz logisch ist. Erstens hat der Achtzehnjährige – wie übrigens auch sein Vater – nur einen Pass. Und der hat ein weisses Kreuz. Und er selber sagt dezidiert: «Ich bin Schweizer!»

Schon nahe am Nati-Niveau

Er sei hier geboren (in Genf), er habe hier die gesamte fussballerische Ausbildung gemacht (bei Etoile Carouge und Servette) und er habe den Schweizer Pass. «Das ist doch dann irgendwie logisch», sagt er. Kommt hinzu, dass die Schweiz qualitativ sicher über dem Team von Bosnien steht.

Und Becir spürt, dass er nahe dran ist am Niveau, das erforderlich ist, um sich Hoffnungen auf einen Platz im Team von Vladimir Petkovic zu machen. «Ich denke für eine Premiere war das gar nicht so schlecht», stuft er seine eigene Leistung gegen Kroatien ein. «Es gab positive Dinge und solche, die man noch verbessern kann. Aber unter dem Strich bin ich zufrieden.»

Gegentor verschuldet?

Gehört das erste Tor zu den verbesserungswürdigen Dingen? Auf SRF und in anderen nationalen Medien hat man ihm vorgeworfen, er habe das Offside aufgehoben, weil er geschlafen habe. «Schwierig zu beurteilen. Vielleicht hätte ich das Abseits mit zwei Schritten vorwärts auslösen können. Aber das geht alles so schnell.»

Und wenn man die Bilder genau analysiert, dann ist es vielmehr so, dass sowohl Cömert wie auch Schär unkoordiniert in Richtung der ballführenden Spieler sprinten ohne der Absicherung des Rückraumes die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Omeragic steht dann im Schilf, ohne etwas dafür zu können.

FCZ-Abgang? «Es kann schnell gehen»

Sonst aber ist seine Leistung grosse Klasse. Abgeklärt. Seine Stärken – Antizipationsvermögen und gutes Passspiel – kann er immer wieder aufblitzen lassen. Und dass der knallharte Infight seine Schwäche sein soll, sieht man kaum. Erst recht nicht in der Szene, in welcher er den starken Wolfsburger Josip Brekalo als letzter Mann abbeisst. Fazit: Der Teenie spielt wie ein abgezockter 27-Jähriger. «Wenn Sie diesen Eindruck hatten – umso besser. Das freut mich! Und auf diesem Weg will ich weitermachen.»

Auf einem Weg möglichst schnell weg vom Krisen-FCZ? Wie Simon Sohm? «Im Moment bin ich in Zürich und habe einen Vertrag bis 2023. Ich will hier das Maximum geben. Wenn eine Offerte kommt, werde ich darüber nachdenken, das ist klar. Im Moment konzentriere ich mich darauf, gute Leistungen zu erbringen. Aber im Fussball kann es sehr schnell gehen.»

Der geborene Leader – mit 18 Jahren

Wird es im Fall Omeragic auch. Denn unter Spieleragenten ist bereits ein heftiger Streit entbrannt um den hochbegabten Teenie. Das ist meistens ein perfektes Indiz dafür, dass mit ihm bald Millionen generiert werden dürften. Es wird mit Bestimmtheit eine gute Investition sein. Denn der junge Mann geht furchtlos ins Leben, findet sich in neuen Situationen und Städten problemlos zurecht.

Und er sei ein geborener Leader. Das sagen ehemalige Trainer, die ihn bei Servette einst gecoacht haben. Ein geborenen Leader – und das mit 18 … Wenn man dies in so jungen Jahren bereits derart einordnen kann. Dann steckt wohl einiges dahinter!

Quelle Blick...denke aber nicht, dass er schon bald geht, übertriebene Schlagzeile...
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 5161
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Medien

Beitragvon Kiyomasu » 09.10.20 @ 8:05

Der bleibt in diesem Jahr noch bei uns. Soll jetzt eine gute (verletzungsfreie) Saison spielen und dann kann eine Ablöse im Bereich von Sohm bis Akanji drinliegen.
Just because you're trash doesn't mean you can't do great things. It's called garbage can, not garbage cannot.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chewbacca, coffin neonlights, Dave und 422 Gäste