Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2794
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 26.08.19 @ 12:34

Los Tioz hat geschrieben:Naja bezüglich "Magnin raus" dürfen wir uns keine Hoffnungen machen. Aus dem Blick:

«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»


Der komplette Artikel:

Die FCZ-Krise sorgt bei allen Betroffenen für rote Köpfe – vor allem bei Präsident Ancillo Canepa. Er ist stinksauer.

Ancillo Canepa hat den «unterirdischen» Auftritt seines FCZ beim 0:4 in Bern vor dem TV verfolgen müssen. Auch Tage danach ist der FCZ-Präsident noch mächtig angefressen. Im BLICK nimmt Canepa zu verschiedenen Punkten Stellung und kündigt Kadermutationen an.

Canepa über...

... den Auftritt im Stade de Suisse
«Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ. Wir waren während 90 Minuten nicht existent. Gegen die Young Boys in ihrer gegenwärtigen Form kann man verlieren, aber nicht so! Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht. Zwei ganz junge Spieler mussten in dieser desolaten Situation ihr Meisterschafts-Debüt geben. Sie werden dieses Spiel kaum in guter Erinnerung behalten. So hilft man ihnen sicher nicht.»

... über die lange Verletzten-Liste
«Klar, wir haben viele verletzte Spieler zu beklagen. Dazu gehören auch einige Leistungsträger. Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind.»

... die Taktik gegen YB
«Ich konnte nicht selber im Stadion sein. Das heisst, dass ich den Match-Plan nicht kannte. Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.»

... über den Trainer Ludovic Magnin und den Staff
«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»

... über neue Spieler
«Die Transfer-Frist läuft noch bis Ende August. Kader-Anpassungen sind unabhängig vom YB-Spiel nicht auszuschliessen.»

... über das vorgegebene Saisonziel «Europa-Qualifikation»
«Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben.»


Immerhin regt sich mal was und endlich gibt es mal ein paar Seitenhiebe gegen Ludo und Co. aber auch die Spieler...
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
piiiZH
Beiträge: 952
Registriert: 09.04.08 @ 12:33

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon piiiZH » 26.08.19 @ 12:35

roliZ hat geschrieben:
Tschik Cajkovski hat geschrieben:
Ostler hat geschrieben:
eifachöppis hat geschrieben:Vielleicht braucht es eine Aktion der Kurve und auch Osten?
Riesige Transparente: "Magnin raus" "Canepa handeln subito"
Alle 5 Minuten laut und wütend "Magnin raus"
Echo Süd/Ost
Süd: Magnin
Ost: Raus

90 Minuten durchziehen, dann kann sich Canepa, um sein Gesicht zu wahren, u.a. die Entlassung mit den unzufriedenen Zuschauer (nicht nur Kurve) begründen


Vielleicht bin ich jetzt ein Weichei, aber sowas tut man einem Menschen einfach nicht an. Auch wenn hier viel Sturheit und Verbissenheit im Spiel zu sein scheint. Aber Ludo 90 Minuten lang fertig zu machen, halte ich für ziemlich primitiv.

Sorry.


finde ich auch, geht gar nicht! da müsste ich mich fremdschämen. ich möchte nicht, dass wir so niveaulos werden als fans.

Aber nur die Faust im Sack machen geht auch nicht. Wir Fans geben sehr viel Herzblut, abgesehen von etwas finanziellem Zustupf an den Verein. Aber wenn man klar sieht, dass alles in die falsche Richtung läuft, darf ein wenig Druck drin liegen. Mit "weniger friedlichem Protest" am Training, meinte ich vor allem, dass man Magnin dazu zwingt uns, oder einer Abordnung der Fans zuzuhören. Ihm muss unmissverständlich klar gemacht werden, dass er aus diesem mittelmässigem Team nicht das Maximum herausholt um nur schon in den Rängen 4-8 zu verbleiben. Dasselbe gilt auch für die Canepas. Glaube dem Bickel ist es schon klar, aber der liegt an der Leine, oder hat einen Maulkorb an. Kookie II. Nachtrag: Weil ja viele hier mitlesen, nicht nur der Blöd, hoffe ich mal, dass bereits diese Diskussionen etwas in Gang setzen, dann wäre das Ziel erreicht.


Du hast sicherlich recht damit, dass die Faust im Sack machen keine Lösung ist, aber war erwartest du nach einer Standpauke an Ludo? Dass er auf einmal ein besserer Trainer ist? Ich denke nicht, dass Ludo nicht versucht das Optimum heraus zu holen. Ich denke viel eher, dass er bereits sein Bestes gibt und das halt effektiv bei weitem nicht ausreicht. Eventuell bringt er mal ein kleines Hoch hin, welches ihn dann wieder etwas über Wasser halten wird. Aber anhaltenden Erfolg/Aufwärtstrend, sodass wir wieder ernsthaft vorne mitspielen könnten, werden wir mit Ludo garantiert nie haben.
gelbeseite hat geschrieben:Mini Farb und dini, das git zäme zwei, werdeds drü, vier, foif, sächs, siebe, wo gärn möchted zäme bliebe gits en Rääääägeboogä-- lalala

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 984
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon zuerchergoalie » 26.08.19 @ 12:47

Yekini_RIP hat geschrieben:
Los Tioz hat geschrieben:Naja bezüglich "Magnin raus" dürfen wir uns keine Hoffnungen machen. Aus dem Blick:

«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»


Der komplette Artikel:

Die FCZ-Krise sorgt bei allen Betroffenen für rote Köpfe – vor allem bei Präsident Ancillo Canepa. Er ist stinksauer.

Ancillo Canepa hat den «unterirdischen» Auftritt seines FCZ beim 0:4 in Bern vor dem TV verfolgen müssen. Auch Tage danach ist der FCZ-Präsident noch mächtig angefressen. Im BLICK nimmt Canepa zu verschiedenen Punkten Stellung und kündigt Kadermutationen an.

Canepa über...

... den Auftritt im Stade de Suisse
«Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ. Wir waren während 90 Minuten nicht existent. Gegen die Young Boys in ihrer gegenwärtigen Form kann man verlieren, aber nicht so! Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht. Zwei ganz junge Spieler mussten in dieser desolaten Situation ihr Meisterschafts-Debüt geben. Sie werden dieses Spiel kaum in guter Erinnerung behalten. So hilft man ihnen sicher nicht.»

... über die lange Verletzten-Liste
«Klar, wir haben viele verletzte Spieler zu beklagen. Dazu gehören auch einige Leistungsträger. Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind.»

... die Taktik gegen YB
«Ich konnte nicht selber im Stadion sein. Das heisst, dass ich den Match-Plan nicht kannte. Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.»

... über den Trainer Ludovic Magnin und den Staff
«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»

... über neue Spieler
«Die Transfer-Frist läuft noch bis Ende August. Kader-Anpassungen sind unabhängig vom YB-Spiel nicht auszuschliessen.»

... über das vorgegebene Saisonziel «Europa-Qualifikation»
«Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben.»


Immerhin regt sich mal was und endlich gibt es mal ein paar Seitenhiebe gegen Ludo und Co. aber auch die Spieler...


Also ich lese nur Seitenhiebe gegen die Spieler heraus und ein weiteres konsequentes Rückendecken von Cillo gegenüber Magnin. Klar, ich erwarte nicht, dass er öffentlich auf Magnin los geht aber ich verstehe einfach nicht, wie AC so blind sein kann und immer und immer wieder nichts tut! Es wäre etwas anderes reiht er Königstransfer an Königstransfer und gibt sein Geld aus für Top-Spieler und hält dann an Magnin fest, weil er wirklich an ihn glaubt. Aber er tut nicht mal das, er spart beim Kader und lässt einen Trainer im Amt, der uns mehr und mehr ins Verderben führt, weil er nicht mehr kann. Jeder sieht, was falsch läuft nur unser Präsident nicht! Entweder Canepa hat einen ganz klaren Plan, der für mich unersichtlich ist oder er weiss selber nicht mehr was er tut, will kein Geld mehr ausgeben und bringt es nicht übers Herz seinen Ziehsohn zu entlassen. Mich als FCZ-Fan stört dieses Verhalten vor allem, weil das ganze jämmerlich ignorant und man noch der Meinung ist, der FCZ sei ein Spitzenclub. Es ist mir wirklich ein Rätsel, was gerade mit unserem geliebten Verein passiert.
FC Züri zeig was d'chasch!

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2794
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 26.08.19 @ 13:05

zuerchergoalie hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:
Los Tioz hat geschrieben:Naja bezüglich "Magnin raus" dürfen wir uns keine Hoffnungen machen. Aus dem Blick:

«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»


Der komplette Artikel:

Die FCZ-Krise sorgt bei allen Betroffenen für rote Köpfe – vor allem bei Präsident Ancillo Canepa. Er ist stinksauer.

Ancillo Canepa hat den «unterirdischen» Auftritt seines FCZ beim 0:4 in Bern vor dem TV verfolgen müssen. Auch Tage danach ist der FCZ-Präsident noch mächtig angefressen. Im BLICK nimmt Canepa zu verschiedenen Punkten Stellung und kündigt Kadermutationen an.

Canepa über...

... den Auftritt im Stade de Suisse
«Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ. Wir waren während 90 Minuten nicht existent. Gegen die Young Boys in ihrer gegenwärtigen Form kann man verlieren, aber nicht so! Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht. Zwei ganz junge Spieler mussten in dieser desolaten Situation ihr Meisterschafts-Debüt geben. Sie werden dieses Spiel kaum in guter Erinnerung behalten. So hilft man ihnen sicher nicht.»

... über die lange Verletzten-Liste
«Klar, wir haben viele verletzte Spieler zu beklagen. Dazu gehören auch einige Leistungsträger. Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind.»

... die Taktik gegen YB
«Ich konnte nicht selber im Stadion sein. Das heisst, dass ich den Match-Plan nicht kannte. Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.»

... über den Trainer Ludovic Magnin und den Staff
«Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen.»

... über neue Spieler
«Die Transfer-Frist läuft noch bis Ende August. Kader-Anpassungen sind unabhängig vom YB-Spiel nicht auszuschliessen.»

... über das vorgegebene Saisonziel «Europa-Qualifikation»
«Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben.»


Immerhin regt sich mal was und endlich gibt es mal ein paar Seitenhiebe gegen Ludo und Co. aber auch die Spieler...


Also ich lese nur Seitenhiebe gegen die Spieler heraus und ein weiteres konsequentes Rückendecken von Cillo gegenüber Magnin. Klar, ich erwarte nicht, dass er öffentlich auf Magnin los geht aber ich verstehe einfach nicht, wie AC so blind sein kann und immer und immer wieder nichts tut! Es wäre etwas anderes reiht er Königstransfer an Königstransfer und gibt sein Geld aus für Top-Spieler und hält dann an Magnin fest, weil er wirklich an ihn glaubt. Aber er tut nicht mal das, er spart beim Kader und lässt einen Trainer im Amt, der uns mehr und mehr ins Verderben führt, weil er nicht mehr kann. Jeder sieht, was falsch läuft nur unser Präsident nicht! Entweder Canepa hat einen ganz klaren Plan, der für mich unersichtlich ist oder er weiss selber nicht mehr was er tut, will kein Geld mehr ausgeben und bringt es nicht übers Herz seinen Ziehsohn zu entlassen. Mich als FCZ-Fan stört dieses Verhalten vor allem, weil das ganze jämmerlich ignorant und man noch der Meinung ist, der FCZ sei ein Spitzenclub. Es ist mir wirklich ein Rätsel, was gerade mit unserem geliebten Verein passiert.


Dieser fettmarkierte Satz ist für mich ein klarer Seitenhieb gegen Ludo bzw. kann man so interpretieren...
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2363
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Tschik Cajkovski » 26.08.19 @ 13:35

es gibt in diesem interview eigentlich nur seitenhiebe gegen ludo:

genereller auftritt gegen yB:

-Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ
-Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht
verantwortlicher für die richtige einstellung der mannschaft: magnin

taktik gegen yb:
-Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.
verantwortlich dafür, der mannschaft das selbstvertrauen auch für solche spiele zu stärken: magnin

verletztenliste:
-Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind
verantwortlicher dafür, den fokus auf dieses und nur dieses spiel der mannschaft einzubläuen: magnin

saisonziel europaleague quali:
-Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben
verantwortlicher dieses potenzial umzusetzen: magnin

deutlicher gehts eigentlich nicht mehr. alles in allem lässt canepa mit all seinen antworten etliche türchen offen, um nächstens zu handeln. ein aus gegen will wäre wohl das sichere aus für magnin. allerdings, wenn canepa seine eigenen antworten liest (gehe davon aus, der blick hat hier 1:1 den wortlaut gegeben), müsste er jetzt schon handeln.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 1954
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Shorunmu » 26.08.19 @ 13:38

Momentan führt der Weg sicherlich Richtung Abstiegskampf und sicher nicht in die internationalen Ränge. Für beide Szenarien ist es aber noch nicht 5 vor 12.

Wenn die internationalen Ränge das Ziel sind, dann muss man an zwei Orten handeln: Team und Trainer.

Trainer: Ludo reicht nicht um uns ins international Geschäft zu führen. Darüber muss man nicht diskutieren.
Team: Ein Stürmer, welcher diese Bezeichnung auch verdient. Ohne Tore, keine Punkte. Und wenn Rüegg noch länger ausfällt, dann muss noch ein AV her.

Wenn der Klassenerhalt das Ziel ist, dann sollte Potential des Teams (bis auf 2-3 negative Ausnahmen) ausreichen.

Die Ansicht des Präsi-Paares, dass wir gut genug für das internationale Geschäft aufgestellt sind, ist definitiv nicht korrekt. Stand 26.08.2019, 13.37 Uhr
Deco (auf die Frage "Wenn Sie kein Fußballprofi wären - was wären Sie dann?"): Irgendwas mit Fußball. Vielleicht Zuschauer.

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 254
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

Quo Vadis FCZ

Beitragvon Mushu » 26.08.19 @ 13:42

Ensis hat geschrieben:
Deepblue hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Gemäss den Canepas können wir ja dann im neuen Stadion finanziell endlich mit dem Rest der Liga so richtig mithalten. Mal sehen... (ob wir dann noch in der Liga sind...)

Aber ich meinte Züri Live hat in diesem ausführlichen Artikel über die Finanzen in unserer Liga mal aufgezeigt, dass es bei uns nicht alleine am Stadion liegt, dass wir kleinere Brötchen backen müssen. Die Canepas wollen es aber nicht „sparen“ nennen sondern gemäss Heliane „das Geld am richtigen Ort einsetzen“

Naja mit einem neuen Stadion wird der Rückstand etwas kleiner... Wir sind gut 20 Jahre zu spät! Bzw. der neue Letzigrund hat niemandem wirklich geholfen......
"das Geld am richtigen Ort einsetzen" wollen wohl 9 von 10 Super League Clubs, insofern müsste man dann einen Wissensvorsprung haben.

Prinzipiell vertraue ich unserem Staff, auch dass es gut ausgebildete Leute sind und am richtigen Ort. Einzig der Trainer ist bei mir ein Fragezeichen (wobei dies nach einem YB-Match zu diskutieren etwas müssig ist).
Wir werden in den nächsten 4 Spielen (Liga und Cup) ziemlich schnell eine Standortbestimmung haben (ob Mittelmass bis Rang 3 oder Abstiegskandidat).


Sorry, es soll kein Angriff auf Dich sein, aber ich glaube diese Standortbestimmung haben wir längst: Mit diesem Kader und Trainer spielen wir schlicht und einfach nur gegen den Abstieg. Meine einzige Hoffnung ist, dass wir - gemäss Aussagen Bickel - doch noch eine neue Offensivkraft bekommen, da jetzt offenbar auch in der sportlichen Leitung die Einsicht eingekehrt ist, dass mit Kramer, Kasai und Andereggen kein Blumentopf zu gewinnen ist (Ceesay habe ich noch nicht ganz aufgegeben).

Dass Magnin Durchhalteparolen verbreitet ("nach der Natipause werden wir einen völlig anderen FCZ zu sehen“) ist verständlich - und verschafft ihm wohl weitere drei Wochen Jobgarantie. Aber von unserer sportlichen Leitung sollte man eigentlich erwarten können, dass sie nun endlich aufwacht. Die Misere dauert ja nicht bloss erst seit dieser Saison an, sondern schon mindestens die ganze letzte Rückrunde. Man muss "Schwiegersohn" Magnin ja auch nicht einfach schnöde entlassen, sondern könnte ihm (einvernehmlich) andere Aufgaben im Club zuweisen, allenfalls sogar mit der Möglichkeit dereinst wieder als Cheftrainer beim FCZ arbeiten zu können (so könnten alle das Gesicht wahren). So oder so, es muss etwas geschehen, ausser man will sehenden Auges ins Verderben laufen - oder einfach darauf hoffen, dass zwei andere Klubs noch schlechter sind.


Apropos "Magnin-Parolen":

Wie haben die nach der Winterpause 18/19 geklungen? Wie nach dieser Sommerpause?

Wer glaubt LM noch (ausser AC)?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 4711
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Dave » 26.08.19 @ 14:16

Gläre hat recht, es ist wieder Leiden angesagt.

In den 90ern hatten wir allerdings Spieler wie Bartlett oder Nonda, die ich heute mit Handkuss nehmen würde.
Für mich hatten wir gefühlsmässig schon lange keinen so schwachen Kader mehr. Unser Sturm ist ein Witz, weder Kramer noch
Ceesay sind für mich Super-League tauglich. Trotz seinen zwei verschossenen Elfmetern ist Mahi für mich
der einzige Lichtblick, Schönbi hat ein paar gute Ansätze gezeigt. Marcesano kann auch Fussball spielen, ist aber
körperlich labil für den Spitzensport. Popovic hat mich bisher überhaupt nicht überzeugt, das macht Toni viel besser im Mittelfeld.
Die Verteidigung ist ein Graus, da würde ein Nef uns immer noch gut tun.

Das schwache Kader in Kombination einem Trainer-Lehrling ist verdammt gefährlich.
So wie sich der FCZ seit der letzten Rückrunde präsentiert werden wir einen heissen Abstiegskampf erleben.
Hoffnung auf Besserung sehe ich keine, da müsste man mehr Geld in die Hand nehmen. Das Interview des Präsidentenpaares
mit dem Mischi hat mir fast den Rest gegeben (dunkle Wolke über uns, alles wunderbare Spieler, sie trainieren so gut, ablösefreie
Spieler sind nicht gratis blablabla). Da kann man echt daran zweifeln, ob die nur Tabak verrauchen.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Sektion "Ludo chasch vereise".

Benutzeravatar
Gha_Züri
Beiträge: 362
Registriert: 11.10.18 @ 10:43
Wohnort: Züri Umgäbig

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Gha_Züri » 26.08.19 @ 14:26

Tschik Cajkovski hat geschrieben:es gibt in diesem interview eigentlich nur seitenhiebe gegen ludo:

genereller auftritt gegen yB:

-Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ
-Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht
verantwortlicher für die richtige einstellung der mannschaft: magnin

taktik gegen yb:
-Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.
verantwortlich dafür, der mannschaft das selbstvertrauen auch für solche spiele zu stärken: magnin

verletztenliste:
-Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind
verantwortlicher dafür, den fokus auf dieses und nur dieses spiel der mannschaft einzubläuen: magnin

saisonziel europaleague quali:
-Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben
verantwortlicher dieses potenzial umzusetzen: magnin

deutlicher gehts eigentlich nicht mehr. alles in allem lässt canepa mit all seinen antworten etliche türchen offen, um nächstens zu handeln. ein aus gegen will wäre wohl das sichere aus für magnin. allerdings, wenn canepa seine eigenen antworten liest (gehe davon aus, der blick hat hier 1:1 den wortlaut gegeben), müsste er jetzt schon handeln.


Diese Tür hat er mit dem Satz aber ganz fest zugeschlagen:
"Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen."
"You can't find the sun in a locked room" - Ghassan Kanafani

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 2674
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 26.08.19 @ 14:33

Gha_Züri hat geschrieben:
Tschik Cajkovski hat geschrieben:es gibt in diesem interview eigentlich nur seitenhiebe gegen ludo:

genereller auftritt gegen yB:

-Das war in jeder Beziehung ein enttäuschender und unterirdischer Auftritt des FCZ
-Für mich schlicht nicht nachvollziehbar, dass man so kampf- und energielos in ein Spiel geht
verantwortlicher für die richtige einstellung der mannschaft: magnin

taktik gegen yb:
-Aber mit Sicherheit war nicht vorgesehen, sich aus lauter Angst und Ehrfurcht wie Junioren zu präsentieren.
verantwortlich dafür, der mannschaft das selbstvertrauen auch für solche spiele zu stärken: magnin

verletztenliste:
-Aber ich kann dies als Argument nicht akzeptieren. Wir haben ein Kader von 25 Profis, die jeden Tag trainieren. Da erwarte ich, dass sie von Beginn weg bereit und fokussiert sind
verantwortlicher dafür, den fokus auf dieses und nur dieses spiel der mannschaft einzubläuen: magnin

saisonziel europaleague quali:
-Trotz allem: Wir werden jetzt nicht in Hysterie verfallen und alles in Frage stellen. Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir das Potential für mehr haben
verantwortlicher dieses potenzial umzusetzen: magnin

deutlicher gehts eigentlich nicht mehr. alles in allem lässt canepa mit all seinen antworten etliche türchen offen, um nächstens zu handeln. ein aus gegen will wäre wohl das sichere aus für magnin. allerdings, wenn canepa seine eigenen antworten liest (gehe davon aus, der blick hat hier 1:1 den wortlaut gegeben), müsste er jetzt schon handeln.


Diese Tür hat er mit dem Satz aber ganz fest zugeschlagen:
"Wir werden diese Woche sicherlich zusammensitzen und die Situation analysieren. Und bevor Sie mich fragen: Nein, wir werden im Trainerstab keine personellen Anpassungen vornehmen."


Welcher Präsi sagt denn, dass er den Trainer entlässt, bevor er dies auch wirklich tut?

Tschik hat völlig recht.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], spitzkicker und 48 Gäste