Super League

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Zhyrus
Beiträge: 10663
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Super League

Beitragvon Zhyrus » 19.10.20 @ 10:12

Wie heisst die St. Galler Pussy, welche für die peinlichste Schauspielerdarstellung im 2020 verantwortlich war?

Guillemenot
https://www.zuerilive.ch/2020/07/einbruch-der-routiniers-air-jeremy-narrt-die-liga-fcz-st-gallen-in-der-analyse/

Sauhund Görtler hätte vom Platz fliegen müssen. Mind. 4 Spielsperren! Hoffe, es wird noch irgendwie möglich sein, ihn nachträglich zu sperren.
Da der Schiri Görtler nicht sanktioniert hat, wäre es theoretisch noch möglich. Zumindest vor VAR war dies so.

Es scheint mir auch, dass Görtlers Kopf dem Luzerner schon folgt, bevor er spuckt. Das Spucken scheint mit vollster Absicht und sehr zielgerichtet zu geschehen. Zudem weiss er haargenau, dass sein Gegner hinter ihm liegt und aufstehen wird. Anhand der Bilder fehlt mir der Glaube, dass das ein Versehen war. Görtler hat m. E. im Affekt den Gegner bespuckt, um in dem Moment zu realisieren, was er für einen Bockmist gemacht hat und dass er aus der Geschichte aufgrund des VARs nicht mehr rauskommt. Er rennt zum Schiri und behauptet, es sei ja keine Absicht gewesen. Dieser folgt dieser Erklärung.

Nein. Görtler kann nicht mehr bestraft werden. San hat die Bilder am Bildschirm in Ruhe beurteilt und ist zum Schluss gekommen, dass man den Gegner ohne Rot anspucken darf, wenn man die Absicht bestreitet. Das ist eine Tatsachenentscheidung. Bua wurde auch nicht nachträglich belangt, obwohl man gemeinhin zum Schluss kam, dass sein Foul von Hinten Rot und nicht Gelb war.

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 2442
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Super League

Beitragvon eifachöppis » 19.10.20 @ 10:27

Zhyrus hat geschrieben:
Wie heisst die St. Galler Pussy, welche für die peinlichste Schauspielerdarstellung im 2020 verantwortlich war?

Guillemenot
https://www.zuerilive.ch/2020/07/einbruch-der-routiniers-air-jeremy-narrt-die-liga-fcz-st-gallen-in-der-analyse/

Sauhund Görtler hätte vom Platz fliegen müssen. Mind. 4 Spielsperren! Hoffe, es wird noch irgendwie möglich sein, ihn nachträglich zu sperren.
Da der Schiri Görtler nicht sanktioniert hat, wäre es theoretisch noch möglich. Zumindest vor VAR war dies so.

Es scheint mir auch, dass Görtlers Kopf dem Luzerner schon folgt, bevor er spuckt. Das Spucken scheint mit vollster Absicht und sehr zielgerichtet zu geschehen. Zudem weiss er haargenau, dass sein Gegner hinter ihm liegt und aufstehen wird. Anhand der Bilder fehlt mir der Glaube, dass das ein Versehen war. Görtler hat m. E. im Affekt den Gegner bespuckt, um in dem Moment zu realisieren, was er für einen Bockmist gemacht hat und dass er aus der Geschichte aufgrund des VARs nicht mehr rauskommt. Er rennt zum Schiri und behauptet, es sei ja keine Absicht gewesen. Dieser folgt dieser Erklärung.

Nein. Görtler kann nicht mehr bestraft werden. San hat die Bilder am Bildschirm in Ruhe beurteilt und ist zum Schluss gekommen, dass man den Gegner ohne Rot anspucken darf, wenn man die Absicht bestreitet. Das ist eine Tatsachenentscheidung. Bua wurde auch nicht nachträglich belangt, obwohl man gemeinhin zum Schluss kam, dass sein Foul von Hinten Rot und nicht Gelb war.


Danke für deine Rückmeldung!

Bzgl. Bua:
Da besteht eben der kleine aber vielleicht matchentscheidende Unterschied.
Der Schiri hat das Foul geahndet, jedoch lediglich mit gelb anstatt rot sanktioniert.

Görtler's Aktion wurde jedoch nicht geahndet.
Vor Einführung vom VAR hätte Görtler nachträglich gesperrt werden können.
Ob dies heute noch der Fall ist, weiss ich nicht.
Wohl eher nicht, da der Schiri die Bilder "dank" VAR anschauen konnte.

Wie kann man als Schiedsrichter Görtler nicht vom Platz stellen?

Und Guillemenot ist ja ein riesen Arschloch!
Zueri Live hat dies bereits vor Monaten entsprechend beobachtet und uns mitgeteilt.
Perfekte Analyse! Top Arbeit.

camelos
Beiträge: 1297
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Super League

Beitragvon camelos » 19.10.20 @ 12:01

Zhyrus hat geschrieben:
Wie heisst die St. Galler Pussy, welche für die peinlichste Schauspielerdarstellung im 2020 verantwortlich war?

Guillemenot
https://www.zuerilive.ch/2020/07/einbruch-der-routiniers-air-jeremy-narrt-die-liga-fcz-st-gallen-in-der-analyse/



Es war Betim Fazliji.
Ändert aber nichts daran, dass das was vom peinlicherem war, was ich in letzter Zeit auf Schweizer Fussballplätzen gesehen habe...
14.9.20 Herr Canepa, ist Magnin nach dem Cup-Out bereits vor dem Meisterschaftsstart ein Thema? Canepa: «Nein. Diese Frage langweilt mich!»
5.10.20 Der FCZ trennt sich von Ludovic Magnin

Zhyrus
Beiträge: 10663
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Super League

Beitragvon Zhyrus » 19.10.20 @ 12:21

eifachöppis hat geschrieben: Görtler's Aktion wurde jedoch nicht geahndet.
Vor Einführung vom VAR hätte Görtler nachträglich gesperrt werden können.
Ob dies heute noch der Fall ist, weiss ich nicht.
Wohl eher nicht, da der Schiri die Bilder "dank" VAR anschauen konnte.

Ich bin der Überzeugung, dass eine Sperre nicht mehr infrage kommt, da der Ref San die Aktion nach Intervention des VARs selbst am Bildschirm bewertet und sich gegen eine Ahndung ausgesprochen hat, wenn es nicht technische Schwierigkeiten gab und bspw. entscheidende Videosequenzen fehlten. Viel gestützter als am Bildschirm kann ein Schiri seine Entscheidungen nicht fällen, daher ist diese Situation eigentlich ein Paradebeispiel für eine Tatsachenentscheidung.

San ist Görtlers Erklärung schlicht gefolgt. Ich halte es für recht naiv aufgrund der Slow Motions. Ich kann mir keinen Schiri vorstellen, der hier keine Absicht sieht, wenn man die Aktion isoliert und ohne Görtlers Sturmlauf der Abbitte betrachtet. Die Entlastung erfolgt meines Erachtens einzig deshalb, weil sich Görtler sofort selbst beim Schiri meldet, nur bin ich mir hier nicht sicher, ob dies aufgrund seiner Verschlagenheit die drohende Strafe zu umgehen passiert oder weil die Spuckrichtung tatsächlich ein unglückliches Versehen war.

St. Gallen fällt mir irgendwie in letzter Zeit öfters negativ und unsportlich auf.

Wird jetzt Görtler zum Aushängeschild der SFL-anti-Corona-Kampagne? :)

Benutzeravatar
Brolin
Beiträge: 1620
Registriert: 04.05.04 @ 15:07
Wohnort: Pro Schwedischer Bulle!

Re: Super League

Beitragvon Brolin » 19.10.20 @ 18:00

Wie ich im (falschen) Medien-Thread geschrieben habe: es tun sich hier va(h)re Abgründe auf, wie das Zusammenspiel VAR/Schiedsrichter in der Schweiz umgesetzt wird. Mir scheint auch, dass solche Entscheide, wie bei Görtler, daran liegen, dass wir keine (wirklich praktische keine) sehr guten Feld-Schiedsrichter in der Schweiz haben.

Es ist genau dieser Punkt, der nun dazu führt, dass (im Gegensatz zur Affäre Frei/Gerrard, 2004) keine Sanktionen gegen diese Tätlichkeit mehr getroffen werden können. Dies wurde bereits letztes Jahr juristisch geprüft: einzige Ausnahme ist ein strafrechtlich relevanter Tatbestand (schwere Körperverletzung etc.), ein solcher kann zu Busse und Haft für den Täter vor einem Zivilgericht führen.

Aber auch da würde der «Tatsachenentscheid» des Schiedrichters gelten. Also: am Entscheid von San wird nicht gerüttelt, egal was Görtler gemacht hat.

Es braucht eine gewisse Grösse als Schiedsrichter, seinen verpassten oder falschen Entscheid mit VAR zu revidieren oder richtig auszulegen. Diese Grösse haben die meisten der Schiedsrichter in den obersten Ligen anscheinend nicht (auch dann nicht, wenn sie als VAR eingesetzt werden). Daher bleibt diese Misére wohl noch länger bestehen.
«Wir freuen uns auf die Rückkehr von Pa Modou und wünschen ihm viel Erfolg mit dem FC Zürich.»

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3365
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Super League

Beitragvon MetalZH » 19.10.20 @ 18:15

YB und der SCB haben einen - mMn starken! - offenen Brief an die Berner Kantonsregierung verfasst. Ich hoffe, dass er in allen Kantonen genau gelesen wird!


«Liebe Kantonsregierung. Die Entwicklung der Pandemie gibt tatsächlich zu denken und mahnt zur Vorsicht. Entsprechend hat der Bundesrat am Sonntag weitere Massnahmen verordnet. Massnahmen, die in Anbetracht der Situation verhältnismässig, sinnvoll und nachvollziehbar sind. Und der Bundesrat hat sich zum Thema Grossveranstaltungen im Sport explizit dahingehend geäussert, dass diese in Anbetracht der guten Schutzkonzepte zurzeit nicht infrage stünden. Die Bundespräsidentin hat ausserdem gesagt, sie hoffe, dass mit den Beschlüssen des Bundesrats nun das «Gstürm», wer was mache, aufhöre. So weit, so gut.


Und dann kommt Ihr, liebe Kantonsregierung, eine Stunde später mit dem Verbot von Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen – notabene als einziger Kanton der Schweiz. Wir hätten uns ein bisschen Vorlaufzeit erhofft und uns gern Argumente angehört.

Wir sind nach wie vor bestürzt, wir sind verärgert und enttäuscht. Wir Sportclubs – dazu gehören nicht nur die beiden Stadtberner Clubs YB und SCB, sondern zahlreiche andere wie der FC Thun, EHC Biel, die SCL Tigers und der SC Langenthal – haben uns alle erdenkliche Mühe gegeben und keine Kosten gescheut, um wirkungsvolle Schutzkonzepte zu erarbeiten und diese umzusetzen. Es ist nach mehreren Wochen der neuen Saison im Eishockey und Fussball kein einziger Covid-Fall unter Zuschauern bekannt, der in Zusammenhang mit einem Eishockey- oder Fussball-Spiel auf Profiebene steht. Warum? Weil die Schutzkonzepte der Sportclubs gut sind, weil die Leute, die sich danach sehnen, an Spiele zu kommen, sich vorbildlich verhalten. Ihr Interesse am Sport ist so gross, dass sie bereit sind, alle Vorgaben einzuhalten.

Für den Sport ist Euer Entscheid ein Frontalangriff. Für die Menschen, die sich für Sport interessieren und in die Stadien kommen möchten, ist dies ein verordneter Entzug, den sie nicht verstehen und nachvollziehen können.

In der jetzigen Situation sind alle Vorsichtsmassnahmen, welche zur Eindämmung der Pandemie beitragen, zu unterstützen. Dabei gilt es, unbedingt Mass zu bewahren und das «normale» Leben mit gesundem Menschenverstand aufrechtzuerhalten. Dazu zählen wir die Maskenpflicht. Eine Massnahme, die hilft, aber keine Aktivitäten beeinträchtigt. Diese Maskenpflicht haben die Sportclubs bereits seit langem umgesetzt.

Das, was Ihr, liebe Kantonsregierung, jetzt entschieden habt, hilft nicht. Das Wohlbefinden, nicht zuletzt auch die Gesundheit der Bevölkerung, hängt auch vom gesellschaftlichen Leben ab. Wir wären Euch, liebe Kantonsregierung, sehr dankbar, wenn Ihr dies in Eure Überlegungen einfliessen lassen würdet.

Die Geschäftsleitungen des BSC Young Boys und des SC Bern
»

https://www.tagesanzeiger.ch/yb-und-scb ... 9168746334
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
fcz333
Beiträge: 2208
Registriert: 28.02.06 @ 19:57
Wohnort: Züri

Re: Super League

Beitragvon fcz333 » 20.10.20 @ 1:27

MetalZH hat geschrieben:YB und der SCB haben einen - mMn starken! - offenen Brief an die Berner Kantonsregierung verfasst. Ich hoffe, dass er in allen Kantonen genau gelesen wird!


(...)

Den Ärger über das unsensible Vorpreschen der Berner Behörden verstehe ich absolut. Trotzdem finde ich aber auch, dass es schwierig ist, tausende Menschen in ein Stadion kommen zu lassen (nicht der Aufenthalt im Stadion ist heikel, sondern die Anreise in vollen Trams, Bussen, Zügen), während die Ansteckungszahlen steigen und steigen und andere Teile des Zusammenlebens wieder heruntergefahren werden.

Dürfte eine Frage der Zeit sein, bis andere Kantone nachziehen.

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 5025
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Super League

Beitragvon Kiyomasu » 20.10.20 @ 3:19

fcz333 hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:YB und der SCB haben einen - mMn starken! - offenen Brief an die Berner Kantonsregierung verfasst. Ich hoffe, dass er in allen Kantonen genau gelesen wird!


(...)

Den Ärger über das unsensible Vorpreschen der Berner Behörden verstehe ich absolut. Trotzdem finde ich aber auch, dass es schwierig ist, tausende Menschen in ein Stadion kommen zu lassen (nicht der Aufenthalt im Stadion ist heikel, sondern die Anreise in vollen Trams, Bussen, Zügen), während die Ansteckungszahlen steigen und steigen und andere Teile des Zusammenlebens wieder heruntergefahren werden.

Dürfte eine Frage der Zeit sein, bis andere Kantone nachziehen.


Genau dafür tragen wir ja die Maske in der ÖV, nicht?


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hachi und 184 Gäste