Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 3043
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon komalino » 25.08.20 @ 22:22

Porto hat geschrieben:Eigentlich bewundere ich unser Präsipaar für ihren Enthusiasmus und auch das grosszügige Engagement für FCZ.

Zugleich wünschte ich ihnen einen Personal Coach der ihnen aufzeigen könnte, wie sie ihr Engagement in rationalere, erfolgversprechende Bahnen lenken können

Na ja, unser Herr Canepa würde nie und nimmer einen Personal Coach akzeptieren. Uns sonst nur einer der das sagt was er vorgibt,so siehts doch aus!
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.

rasheed
Beiträge: 683
Registriert: 22.09.04 @ 21:54
Wohnort: Zürich

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon rasheed » 25.08.20 @ 22:55

komalino hat geschrieben:
Porto hat geschrieben:Eigentlich bewundere ich unser Präsipaar für ihren Enthusiasmus und auch das grosszügige Engagement für FCZ.

Zugleich wünschte ich ihnen einen Personal Coach der ihnen aufzeigen könnte, wie sie ihr Engagement in rationalere, erfolgversprechende Bahnen lenken können

Na ja, unser Herr Canepa würde nie und nimmer einen Personal Coach akzeptieren. Uns sonst nur einer der das sagt was er vorgibt,so siehts doch aus!


Wie kann einer wie Canepa an der Pressekonferenz davon Sprechen, dass der FCZ ein Spitzenklub ist??? 72 Tore erhalten, ist dass noch zu wenig? Und der Vergleich mit Basel : Wir sind hinter Basel der Club mit den meisten Titeln in den letzten 15 Jahren....!! Ernsthaft ? Boah....sagenhaft!

Benutzeravatar
blanco
Beiträge: 1989
Registriert: 30.11.08 @ 12:18
Wohnort: ZH

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon blanco » 26.08.20 @ 8:07

rasheed hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:
Porto hat geschrieben:Eigentlich bewundere ich unser Präsipaar für ihren Enthusiasmus und auch das grosszügige Engagement für FCZ.

Zugleich wünschte ich ihnen einen Personal Coach der ihnen aufzeigen könnte, wie sie ihr Engagement in rationalere, erfolgversprechende Bahnen lenken können

Na ja, unser Herr Canepa würde nie und nimmer einen Personal Coach akzeptieren. Uns sonst nur einer der das sagt was er vorgibt,so siehts doch aus!


Wie kann einer wie Canepa an der Pressekonferenz davon Sprechen, dass der FCZ ein Spitzenklub ist??? 72 Tore erhalten, ist dass noch zu wenig? Und der Vergleich mit Basel : Wir sind hinter Basel der Club mit den meisten Titeln in den letzten 15 Jahren....!! Ernsthaft ? Boah....sagenhaft!


Ja und wenn du weitere 15 Jahre zurückgehst, sind die Hoppers wieder ein Spitzenklub...
fat hat geschrieben:Es wird noch 2,3 Stunden dauern, da die Mannschaft in einer weiteren basisdemokratischen Abstimmung selbst ihren neuen Coach wählt. Das läuft jetzt so beim Fcz. Danach wird noch abgestimmt ob man bei diesem Sauwetter überhaupt draussen trainieren soll.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3237
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 26.08.20 @ 8:26

Tschik Cajkovski hat geschrieben:nomen est omen: quo vadis, der titel des monumentalfilms mit peter ustinov in einer seiner paraderollen als kaiser nero. kam mir gerade so in den sinn, wie er - als rom in flammen steht - mit seiner harve im arm und dazu das lied anstimmt "flammen, verzehrt es, wie im feuerofen!"...


Dieser Vergleich passt tatsächlich sehr gut, da man auch Nero extrem negativ darstellt, obwohl niemand genau weiss, was er damals wirklich aus welchen Gründen getan hat. Vieles von dem, was die Leute von ihm "wissen", ist jedenfalls absoluter Bullshit und wurde damals von seinen Gegnern und Nachfolgern propagiert. Ein gutes Beispiel dafür ist die lächerliche Szene mit der Lyra und dem Flammenlied.

Das hindert die Menschen allerdings bis heute nicht daran, diese Vorstellungen weiterzutragen und sie noch farbiger auszuschmücken.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3272
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 26.08.20 @ 10:02

So mein Mail an Canepa ist jetzt auch raus.:-) Er hat mir bisher meistens geantwortet. Es ist wie immer sachlich formuliert. Mal schauen, ob es wiederum eine Antwort gibt...
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Stogerman.
Beiträge: 1657
Registriert: 28.12.15 @ 0:01

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Stogerman. » 26.08.20 @ 10:04

Yekini_RIP hat geschrieben:So mein Mail an Canepa ist jetzt auch raus.:-) Er hat mir bisher meistens geantwortet. Es ist wie immer sachlich formuliert. Mal schauen, ob es wiederum eine Antwort gibt...


Hast du Lust den Inhalt deines Mails weiterzugeben? Gerne auch per PN. Würde mich interessieren.
Und Merci für deine Bemühungen!

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4903
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Kiyomasu » 26.08.20 @ 10:07

Stogerman. hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:So mein Mail an Canepa ist jetzt auch raus.:-) Er hat mir bisher meistens geantwortet. Es ist wie immer sachlich formuliert. Mal schauen, ob es wiederum eine Antwort gibt...


Hast du Lust den Inhalt deines Mails weiterzugeben? Gerne auch per PN. Würde mich interessieren.
Und Merci für deine Bemühungen!


+1

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2535
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Tschik Cajkovski » 26.08.20 @ 10:12

MetalZH hat geschrieben:
Tschik Cajkovski hat geschrieben:nomen est omen: quo vadis, der titel des monumentalfilms mit peter ustinov in einer seiner paraderollen als kaiser nero. kam mir gerade so in den sinn, wie er - als rom in flammen steht - mit seiner harve im arm und dazu das lied anstimmt "flammen, verzehrt es, wie im feuerofen!"...


Dieser Vergleich passt tatsächlich sehr gut, da man auch Nero extrem negativ darstellt, obwohl niemand genau weiss, was er damals wirklich aus welchen Gründen getan hat. Vieles von dem, was die Leute von ihm "wissen", ist jedenfalls absoluter Bullshit und wurde damals von seinen Gegnern und Nachfolgern propagiert. Ein gutes Beispiel dafür ist die lächerliche Szene mit der Lyra und dem Flammenlied.

Das hindert die Menschen allerdings bis heute nicht daran, diese Vorstellungen weiterzutragen und sie noch farbiger auszuschmücken.


du hast natürlich recht, es war eine lyra (keine harve)!
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blerim_Dzemaili, CT, Jure Jerković, Los Tioz, pluto, SK-1896, So wie einst Real Madrid, spitzkicker und 479 Gäste