FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4368
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon bluesoul » 25.09.17 @ 16:42

Ich leg mich mal fest.

Foul an Koné wäre klar Penalty und gelb für Vaclik. Auch wenn vorher der Verteidiger den Ball weg spielt. So wie Vaclik reingeht und Koné umgrätscht.

Foul an Nef kann aber muss man nicht pfeifen. Da war ein kleiner Schubser aber nicht mit den Armen oder Händen.

Jammern gegen Schiris, wenns nicht gerade ganz einseitig ist, sollte man sein lassen.

Dumm gelaufen die Niederlage. Sehr dumm, dass ausgerechnet wir Sch***-Basler wieder aufgebaut haben. Ich hoffe, die kriegen eine Packung von Benfica und holen höchstens einen Punkt gegen das Ungeziefer.

Benutzeravatar
Colo
Beiträge: 1287
Registriert: 21.07.06 @ 18:48

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon Colo » 25.09.17 @ 21:21

Deepblue hat geschrieben:
Colo hat geschrieben:Hast du das Spiel gesehen? Hast du die letzten paar Spiele gesehen?


Ich denke die meisten hier drin haben die letzten Spiele gesehen.
Auch ich kann dir nicht zustimmen. Für mich ist Nef neben Thelander eine Bank und Sackstark.
Wenn er das Niveau halten kann wirds ischer noch weiter reichen....
Das einzige "Problem" das man sehen kann, für ihn wirst du nie mehr Transfererlös sehen ;)



Na gut dann haben wir wohl eine andere Sichtweise, kanns geben... Ich hoffe einfach wir fallen nicht wieder in den selben negativen Strudel
Forever-Lucien hat geschrieben:
Kein Problem KRONIK. Du weist, ich habe grosses vor mit Dir. Oder besser gesagt mit Dir und EL HOMO, welcher beachtlichen Erfolg im Forum feiern konnte. Ihr 2 seid wirklich die Senkrechtstarter der letzten Jahren. Jung frisch, knackig und unverbraucht.

Benutzeravatar
alpo
Beiträge: 543
Registriert: 24.03.03 @ 11:35

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon alpo » 25.09.17 @ 22:23

1896 hat geschrieben:Da muss ich schon fragen, ob gewisse Leute hier drin sich bewusst sind was sie schreiben.


Passt ::!
Willkommen in der Abteilung Pulverschnee und Burghölzlisepp

CT
Beiträge: 593
Registriert: 25.05.03 @ 12:48

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon CT » 26.09.17 @ 3:34

Pescadito hat geschrieben:1) Wird die Vereinsphilosophie von der Nachwuchsförderung konsequent umgesetzt?


viele user ärgerten sich darüber, dass rüegg, der bis anhin der grosse lichtblick im FCZ-spiel war, zuletzt nicht in der startelf stand. ich fand das nicht so schlimm. was, wenn sarr sich verletzen und ausfallen sollte? müsste dann der junge rüegg mit einem palsson ohne jegliche spielpraxis das mittelfeld zusammenhalten? offenbar hat sich palsson aufgrund der trainingsleistungen eine chance verdient. wie würde er sich ausserdem entwickeln, auch als potenzieller leader, als der er geholt wurde, wenn er nun monatelang nur gegen chippis, bassersdorf und lausanne-ouchy spielen könnte? in einem früheren post habe ich als fortes stärken aufgezählt:
"+ bildung eines mannschaftsgefüges, von hierarchien
+ sinnvolle rotationen, einsatzchancen für ersatzspieler"

so gesehen ist für mich fortes massnahme nachvollziehbar. ich denke, es kann auch sinnvoll sein, wenn ein junger spieler eine (mehrwöchige) pause bekommt, um dann mental und physisch erholt wieder anzugreifen. (sollte rüegg bis zur winterpause kaum mehr spielen, müsste für mich allerdings ein wunder geschehen sein und palsson/sarr bleiben nicht nur solide abräumer, sondern begeistern mit vertikalem spiel und echter torgefahr - womit ich pro match mehr meine als ein einziges schüsschen von der strafraumgrenze.)

Pescadito hat geschrieben:Nach über einem Jahr muss man festhalten, dass es – sofern alle Spieler fit sind – nicht ein einziger Spieler in dieser Zeit aus dem Nachwuchs in die Stammformation geschafft hat und dies obwohl das tiefere Nati-B-Niveau die Integration aus der U21 ins „Eins“ hätte vereinfachen sollen und obwohl man in der letzten Saison stets über ein komfortables Punktepolster verfügte, welches das eine oder andere Experiment durchaus ermöglicht hätte.


das ist tatsächlich sehr bedauerlich. aber liegt es an forte? ich habe zuletzt geschrieben: "sind nun rohner, haile oder kryeziu rohdiamanten, aber forte, der blinde, checkt es nicht (und könnte ihnen sowieso nichts mehr beibringen)? oder sollten wir (...) bedenken, dass mehr als ein top-talent pro jahr (rüegg!) im schnitt kaum realistisch ist und forte schon ein auge hat für das potenzial junger spieler?"

ich denke, diese frage ist nur schwer zu klären - obschon ich langsam überzeugt bin, dass forte jungen offensivspielern wie haile oder rohner kaum etwas beibringen kann. eines der vielen inidizien ist z.bsp., dass ein michi frey zu uns kommt, technisch stark spielt, nun aber sukzessive abbaut. besonders inspirierend kann das training der letzten monate jedenfalls nicht gewesen sein. womit ich gleich zum nächsten punkt komme:

Pescadito hat geschrieben:2) Macht das Team spielerisch Fortschritte? (...) ist in meinen Augen zu verneinen, weshalb ich mir nach wie vor die Haare raufen könnte, dass in der Euphorie eines Derbysieges nach dem Wiederaufstieg der Vertrag mit Forte ohne Not verlängert wurde. Denn in meinen Augen stagniert das Team seit Januar, unabhängig der Resultate…


ich sehe wie pescadito keinerlei spielerische entwicklung unter forte. dazu habe ich zuletzt geschrieben als fortes schwächen:
"- den jungs beibringen, was sie mit dem ball anfangen sollen, wenn sie ihn mal haben"

manche user finden, wenn der FCZ in den letzten spielen effizienter gewesen wäre (koné in lausanne, frey in basel), dann wäre mehr möglich gewesen. ich hingegen sage, dass es im fussball völlig normal ist, dass nicht immer jede "100%"-ige genutzt wird. kommt in den besten familien vor (lewandowski, aubameyang etc.). du brauchst in aller regel schon ein bisschen mehr, als eine einzige klare chance pro spiel, um ein spiel zu gewinnen.

Pescadito hat geschrieben:Jeder der hier im Forum Kritik übt, wird – vielleicht zu Recht – mit dem Vorwurf von überrissenen Erwartungen zurecht gewiesen.


zu hohe erwartungen zu haben, ist tatsächlich schlecht. und ich gebe zu, dass ich da etwas gefährdet bin. fehlpässe, schlecht gespielte pässe, ungenügende ballannahmen, planloses umegeseckle und absehbare ballverluste, der im 1 gegen 1 chancenlose RoRo - das alles macht mich rasend. darum: "ich würd glaubs lieber mal wieder verlieren, hätte aber freude gehabt am zuschauen." - wer momentan freude hat am FCZ, der steht bei mir ehrlich gesagt echli im verdacht, dass er vor allem freude daran hat, dass wir in der tabelle so gut stehen, quasi erfolgsfan... nimmt mich wunder, ob diese user dann nicht doch zu bellen beginnen, sollte es in nächster zeit abwärts gehen.

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5413
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon fczlol » 26.09.17 @ 7:14

CT hat geschrieben:zu hohe erwartungen zu haben, ist tatsächlich schlecht. und ich gebe zu, dass ich da etwas gefährdet bin. fehlpässe, schlecht gespielte pässe, ungenügende ballannahmen, planloses umegeseckle und absehbare ballverluste, der im 1 gegen 1 chancenlose RoRo - das alles macht mich rasend. darum: "ich würd glaubs lieber mal wieder verlieren, hätte aber freude gehabt am zuschauen." - wer momentan freude hat am FCZ, der steht bei mir ehrlich gesagt echli im verdacht, dass er vor allem freude daran hat, dass wir in der tabelle so gut stehen, quasi erfolgsfan... nimmt mich wunder, ob diese user dann nicht doch zu bellen beginnen, sollte es in nächster zeit abwärts gehen.


Zuerst einmal danke für deinen guten und sachlichen Post. Sehr interessante und verständliche Argumente, welche du für dein Statement - Forte raus - lieferst. Du hast Recht, dass die Situation aktuell genau hinterfragt werden muss auch wenn wir in der Tabelle aktuell noch gut stehen. Nur würde mich interessieren welchen Trainer du dir (realistisch) wünschen würdest um Forte abzulösen? Finanziell und auch sportlich sollte es ja schon passen.

Zudem möchte ich deinen Punkt bezüglich den Talenten aufgreifen. Sind unsere Rohners, Hailes und Kryezius wirklich die Jahrhunderttalente der Schweiz die man ins kalte Wasser werfen soll und dafür diverse SL erprobte Spieler "opfert"? Ich bin ja selbst auch absolut pro Talente. Und finde auch, dass sie deutlich mehr Einsatzzeit verdienen aber eventuell beruhen die entscheide vom Staff sie nicht immer einzusetzen ja aus Beobachtungen in den Trainings. Evtl. gewinnt RoRo dort den Zweikampf gegen Rohner? Ich bin auf jeden Fall nicht viel bei den Trainings (leider) und kann das nicht eburteilen. Aber irgendwo her kommt die Meinung von Forte und seinem Staff. Denn auch er möchte ja die besten 11 auf das Feld bringen. und wenn Rohner RoRo jeden Tag um die Ohren rennen würde würde dies auch Forte zu Kenntnis nehmen. Diese Diskussion ist aber endlos und kann wohl nicht abschliessend beurteilt werden. Wenn ich aber sehe, das z.B. Haile (der mich sehr beeindruckt) nicht mal gegen Basserdorf in der Stamm überzeugen kann verstehe ich die Zweifel von Forte. Und auch der "Man of the Match" in Bassi Rohner hat in meinen Augen nicht überzeugt.
FCZ

Pescadito
Despacito
Beiträge: 390
Registriert: 25.05.16 @ 23:53

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon Pescadito » 26.09.17 @ 8:37

fczlol hat geschrieben: Nur würde mich interessieren welchen Trainer du dir (realistisch) wünschen würdest um Forte abzulösen? Finanziell und auch sportlich sollte es ja schon passen.


Celestini

fczlol hat geschrieben: Evtl. gewinnt RoRo dort den Zweikampf gegen Rohner?


Und das wird er auch weiterhin tun, wenn Rohner nicht in Ernstkämpfen eingesetzt wird und sich entwickeln kann

fczlol hat geschrieben: Aber irgendwo her kommt die Meinung von Forte und seinem Staff. Denn auch er möchte ja die besten 11 auf das Feld bringen.


Beim Trainer geht es immer auch um seine Karriere, die vom kurzfristigen Erfolg abhängt, daher stellt er die aktuell besten 11 auf. Dass ein Nachwuchsspieler in einem halben Jahr ev. viel bessere Leistungen abrufen kann, als der aktuell erfahrenere Spieler es jemals können wird, spielt dabei keine Rolle. Aber genau das muss eigentlich die Philosophie des FCZ sein. Allerdings gibt es nur wenige Trainer, die diese langfristige Planung anwenden wollen und können. Forte gehört nicht dazu.

Benutzeravatar
Ulldrael
Beiträge: 171
Registriert: 28.12.04 @ 15:57
Wohnort: Züri, what else?

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon Ulldrael » 26.09.17 @ 8:59

Hat jemand Bilder aus Basel?
"Wenn du nicht hast was du liebst, musst du lieben was du hast."

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5413
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon fczlol » 26.09.17 @ 9:19

Pescadito hat geschrieben:
fczlol hat geschrieben: Nur würde mich interessieren welchen Trainer du dir (realistisch) wünschen würdest um Forte abzulösen? Finanziell und auch sportlich sollte es ja schon passen.


Celestini

fczlol hat geschrieben: Evtl. gewinnt RoRo dort den Zweikampf gegen Rohner?


Und das wird er auch weiterhin tun, wenn Rohner nicht in Ernstkämpfen eingesetzt wird und sich entwickeln kann

fczlol hat geschrieben: Aber irgendwo her kommt die Meinung von Forte und seinem Staff. Denn auch er möchte ja die besten 11 auf das Feld bringen.


Beim Trainer geht es immer auch um seine Karriere, die vom kurzfristigen Erfolg abhängt, daher stellt er die aktuell besten 11 auf. Dass ein Nachwuchsspieler in einem halben Jahr ev. viel bessere Leistungen abrufen kann, als der aktuell erfahrenere Spieler es jemals können wird, spielt dabei keine Rolle. Aber genau das muss eigentlich die Philosophie des FCZ sein. Allerdings gibt es nur wenige Trainer, die diese langfristige Planung anwenden wollen und können. Forte gehört nicht dazu.


Möchte Celestini überhaupt zum FCZ wechseln? Ich weiss es nicht. Aber ebenso bezweifle ich es.

Die jungen Spieler brauchen einfach Geduld. Die Geduld wird sich dann auszeichnen. Ganz bestimmt. Leider ist dies in den letzten Jahren nicht mehr der Fall.

Ja ich gebe dir Recht. Unser Ziel muss es sein junge Spieler auszubilden!
FCZ

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4948
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon schwizermeischterfcz » 26.09.17 @ 10:13

Ich glaube nicht, dass Celestini zu uns passen würde. Der kann ja nicht einmal Deutsch. Eine der grossen Stärken von Forte ist, dass er gut mit allen Spielern direkt kommunizieren kann damit jeder versteht, was er von ihm will. Dies ist jedoch nur möglich, da Uli Forte Züridütsch, Hochdeutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und auch etwas Spanisch und portugiesisch kann
Köbi für immer

Benutzeravatar
gelbeseite
ADMIN
Beiträge: 5165
Registriert: 15.06.06 @ 10:17

Re: FCBasel - FCZürich, Samstag 23. September 19:00

Beitragvon gelbeseite » 26.09.17 @ 11:52

fczlol hat geschrieben:
Pescadito hat geschrieben:
fczlol hat geschrieben: Nur würde mich interessieren welchen Trainer du dir (realistisch) wünschen würdest um Forte abzulösen? Finanziell und auch sportlich sollte es ja schon passen.


Celestini

fczlol hat geschrieben: Evtl. gewinnt RoRo dort den Zweikampf gegen Rohner?


Und das wird er auch weiterhin tun, wenn Rohner nicht in Ernstkämpfen eingesetzt wird und sich entwickeln kann

fczlol hat geschrieben: Aber irgendwo her kommt die Meinung von Forte und seinem Staff. Denn auch er möchte ja die besten 11 auf das Feld bringen.


Beim Trainer geht es immer auch um seine Karriere, die vom kurzfristigen Erfolg abhängt, daher stellt er die aktuell besten 11 auf. Dass ein Nachwuchsspieler in einem halben Jahr ev. viel bessere Leistungen abrufen kann, als der aktuell erfahrenere Spieler es jemals können wird, spielt dabei keine Rolle. Aber genau das muss eigentlich die Philosophie des FCZ sein. Allerdings gibt es nur wenige Trainer, die diese langfristige Planung anwenden wollen und können. Forte gehört nicht dazu.


Möchte Celestini überhaupt zum FCZ wechseln? Ich weiss es nicht. Aber ebenso bezweifle ich es.

Die jungen Spieler brauchen einfach Geduld. Die Geduld wird sich dann auszeichnen. Ganz bestimmt. Leider ist dies in den letzten Jahren nicht mehr der Fall.

Ja ich gebe dir Recht. Unser Ziel muss es sein junge Spieler auszubilden!


Forte soll noch ein bisschen weiterwursteln und wenn die Luft draussen ist, soll im Frühling Magnin übernehmen.
Suedkurvler hat geschrieben:Ich habe gehört, dass FCZ-Hooligans morgen Abend an die Hombrechtiker Chilbi gehen, um dort gegen Rechtsradikale zu "schlegle".
Vielleicht ist es ja auch nur ein Gerücht.
Wer weiss mehr?


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1896_, Charlie Brown, Funkateer, johnny, Josi, Schwizermaischter FCZ, Z, Zhyrus und 377 Gäste