Medien

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
SO für ZH
Beiträge: 1612
Registriert: 14.12.07 @ 14:32
Wohnort: Thalwil

Re: Medien

Beitragvon SO für ZH » 12.11.11 @ 12:16


Benutzeravatar
the blue
Beiträge: 27
Registriert: 24.07.04 @ 12:14
Wohnort: Dirty old town

Re: Medien

Beitragvon the blue » 12.11.11 @ 15:34

Am besten ist, dass beim Artikel vom Blick von heute keine Meinungen geschrieben werden können. Dies ist doch ansonsten immer möglich. Warum bei diesem nicht? Angst vor nicht konformen Reaktionen?

Benutzeravatar
WeeklyPics
Choreo - Berichterstatter
Beiträge: 293
Registriert: 02.11.08 @ 21:58

Re: Medien

Beitragvon WeeklyPics » 12.11.11 @ 15:37

the blue hat geschrieben:Am besten ist, dass beim Artikel vom Blick von heute keine Meinungen geschrieben werden können. Dies ist doch ansonsten immer möglich. Warum bei diesem nicht? Angst vor nicht konformen Reaktionen?


Wollte ich auch gerade schreiben. Lieber BLICK (so schreibt man den Namen ja korrekt; mit CapsLock on!), warum dürfen die werten Leser gerade bei diesem Beitrag ihren Kommentar nicht abgeben? *schnüff*
Da scheint jemand Angst zu haben, dass selbst der BLICK-Abonnenten Menschenmüll die Scheisse nicht mehr blauäugig schluckt. Mit dem pseudoromantischen Artikel über den selbstlosen und furchtlosen Kampf gegen Hooliganismus hat man einen verzweifelten Versuch unternommen den Ruf seines Scheissblatts und dessen minderwertigen Mitarbeitern zu retten. Witzig wie der BLICK in seinem Statement jeden als Hooligan, bzw. Sympatisanten von Hooligans darstellt, der die Berichterstattung und vorallem die Art und Weise wie diese Zeitung (haha) arbeitet kritisiert. Sorry BLICK, aber mittlerweile kapieren wohl auch die dümmsten unter den Einzellern was für ein Spiel Ihr treibt.
Schön, dass der süsse, kleine Benny jetzt auch mal erfahren darf, dass man sich nicht immer hinter seinem Onlineportal verstecken kann und dass es auch Leute gibt die sich im Reallife zur wehr setzen. Bin mir sicher, in den letzten Tagen ist dem weissen Ritter im Kampf gegen die Fussballchaoten und Petardentrottel ein paar mal das Herz in die Hosen gerutscht.
«2004 gelang mir in einem Training ein sensationelles Dribbling.»
Hannu Tihinen

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4379
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: Medien

Beitragvon bluesoul » 12.11.11 @ 15:55

WeeklyPics hat geschrieben:
the blue hat geschrieben:Am besten ist, dass beim Artikel vom Blick von heute keine Meinungen geschrieben werden können. Dies ist doch ansonsten immer möglich. Warum bei diesem nicht? Angst vor nicht konformen Reaktionen?


Wollte ich auch gerade schreiben. Lieber BLICK (so schreibt man den Namen ja korrekt; mit CapsLock on!), warum dürfen die werten Leser gerade bei diesem Beitrag ihren Kommentar nicht abgeben? *schnüff*
Da scheint jemand Angst zu haben, dass selbst der BLICK-Abonnenten Menschenmüll die Scheisse nicht mehr blauäugig schluckt. Mit dem pseudoromantischen Artikel über den selbstlosen und furchtlosen Kampf gegen Hooliganismus hat man einen verzweifelten Versuch unternommen den Ruf seines Scheissblatts und dessen minderwertigen Mitarbeitern zu retten. Witzig wie der BLICK in seinem Statement jeden als Hooligan, bzw. Sympatisanten von Hooligans darstellt, der die Berichterstattung und vorallem die Art und Weise wie diese Zeitung (haha) arbeitet kritisiert. Sorry BLICK, aber mittlerweile kapieren wohl auch die dümmsten unter den Einzellern was für ein Spiel Ihr treibt.
Schön, dass der süsse, kleine Benny jetzt auch mal erfahren darf, dass man sich nicht immer hinter seinem Onlineportal verstecken kann und dass es auch Leute gibt die sich im Reallife zur wehr setzen. Bin mir sicher, in den letzten Tagen ist dem weissen Ritter im Kampf gegen die Fussballchaoten und Petardentrottel ein paar mal das Herz in die Hosen gerutscht.


Keine Ahnung, von wem inszeniert. Fact ist, für uns, für die SK, für den FCZ ist das einfach nur schlecht.

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 3019
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: Medien

Beitragvon komalino » 12.11.11 @ 16:14

bluesoul hat geschrieben:
Keine Ahnung, von wem inszeniert. Fact ist, für uns, für die SK, für den FCZ ist das einfach nur schlecht.


So ist es leider, aber diese Tatsache scheinen so manchen nur am Rande oder eben gar nicht zu interessieren.
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Medien

Beitragvon Roger Kundert » 12.11.11 @ 16:16

Im ersten Moment kann man vielleicht eine gewisse Schadenfreude und Belustigung auf diese ungebildeten Boulevard-Journalisten empfinden. Bei weiterer Nachbetrachtung ist die Nachhaltigkeit massgebend, und die - denke ich - wird ein anderes Licht auf die Aktion werfen; wer auch immer sie begangen hat.

So halte ich den Weg beim Presserat einzuschreiten, als der Richtige. Auch ich bin der Meinung, dass die Berichterstattung ein unerträgliches Niveau erreicht hat; mit illegalen Gegenreaktionen wird man aber sicher nicht sein Ziel erreichen, sondern die Fronten nur weiter verhärten.

Benutzeravatar
chuk
Beiträge: 372
Registriert: 24.04.05 @ 18:33
Wohnort: Alt-Wiedikon

Re: Medien

Beitragvon chuk » 12.11.11 @ 16:30

fischbach hat geschrieben:
chuk hat geschrieben:
peanut hat geschrieben:Sehr guter Text zum Thema:
http://www.kurzpass.ch/Fussball/Super-L ... ngers.html


Ironischerweise war einer der federführenden Blick-Journis in dieser Sache bis vor ein paar Jahren selber für das Portal Kurzpass tätig


Lesen hilft:
kurzpass.ch hat den Text aus dem Blog fcsg.info übernommen.

Was geht hier jetzt langsam los? Muss kurzpass.ch für ehemalige Mitrabeiter oder noch was weiss der Gugger was geradestehen?
(Und nein, ich möchte nicht irgendwelche Journalisten hier in Schutz nehmen.)

Zitate wie A.J.A.B. gehen mir sowas auf den Keks! Und Leute, welcher Religion sie auch simmer sind, auf ihrem Fussballplatz angreifen, auch!

Und User wie

fcz10 hat geschrieben:Fünf «Blick»-Journalisten an Leib und Leben bedroht – Kritik an Kampagne
http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/reg ... y/30907747


Die nicht mal merken, dass die Diskussion darüber schon seit 2 Seiten geführt wird/wurde, sollen mal lesen bevor sie POSTEN!

Und jetzt macht einen «Blick»-Thread auf (ja, ich fand das auch unter aller Sau!) und...

Was haben eigentliche sämtliche Medien mit dem FCZ zu tun?


Mir ist nicht entgangen, dass der Text aus dem FCSG Blog übernommen wurde, doch in dem sie ihn übernhemen und auch anhand anderer Publikationen merkt man ja doch eine gewisse Grundhaltung des Kurpass-Teams zur Thematik heraus. Darum will ich mein Post auch nicht als Angriff gegenüber Kurzpass.ch verstanden haben.

Benutzeravatar
WeeklyPics
Choreo - Berichterstatter
Beiträge: 293
Registriert: 02.11.08 @ 21:58

Re: Medien

Beitragvon WeeklyPics » 12.11.11 @ 16:42

bluesoul hat geschrieben:
WeeklyPics hat geschrieben:
the blue hat geschrieben:Am besten ist, dass beim Artikel vom Blick von heute keine Meinungen geschrieben werden können. Dies ist doch ansonsten immer möglich. Warum bei diesem nicht? Angst vor nicht konformen Reaktionen?


Wollte ich auch gerade schreiben. Lieber BLICK (so schreibt man den Namen ja korrekt; mit CapsLock on!), warum dürfen die werten Leser gerade bei diesem Beitrag ihren Kommentar nicht abgeben? *schnüff*
Da scheint jemand Angst zu haben, dass selbst der BLICK-Abonnenten Menschenmüll die Scheisse nicht mehr blauäugig schluckt. Mit dem pseudoromantischen Artikel über den selbstlosen und furchtlosen Kampf gegen Hooliganismus hat man einen verzweifelten Versuch unternommen den Ruf seines Scheissblatts und dessen minderwertigen Mitarbeitern zu retten. Witzig wie der BLICK in seinem Statement jeden als Hooligan, bzw. Sympatisanten von Hooligans darstellt, der die Berichterstattung und vorallem die Art und Weise wie diese Zeitung (haha) arbeitet kritisiert. Sorry BLICK, aber mittlerweile kapieren wohl auch die dümmsten unter den Einzellern was für ein Spiel Ihr treibt.
Schön, dass der süsse, kleine Benny jetzt auch mal erfahren darf, dass man sich nicht immer hinter seinem Onlineportal verstecken kann und dass es auch Leute gibt die sich im Reallife zur wehr setzen. Bin mir sicher, in den letzten Tagen ist dem weissen Ritter im Kampf gegen die Fussballchaoten und Petardentrottel ein paar mal das Herz in die Hosen gerutscht.


Keine Ahnung, von wem inszeniert. Fact ist, für uns, für die SK, für den FCZ ist das einfach nur schlecht.


Von wem auch immer die Aktion kommt und wie sie sich auf den FCZ und die SK auswirken wird ist natürlich ein anderes Thema. Trotzdem empfinde ich es als positiv, dass der BLICK auch einmal kritisiert wird. Über die Art und Weise lässt sich streiten.
«2004 gelang mir in einem Training ein sensationelles Dribbling.»
Hannu Tihinen

Benutzeravatar
Hopper Stopper
Beiträge: 46
Registriert: 28.01.05 @ 20:33
Wohnort: Züri

Re: Medien

Beitragvon Hopper Stopper » 12.11.11 @ 18:12

Herr Grosse-Bley, Chefredaktor des Blick, beklagt sich über eine Hetzkampagne gegen Blick. Er ist der letzte, der sich darüber beklagen darf. Er war nämlich vor einigen Jahren tief in den Medienskandal um Thomas Borer, den damaligen CH Botschafter in Deutschland, verwickelt. Blick hatte Borer eine Affäre mit einer angeblichen Geliebten angedichtet und eine wochenlange Hetzkampagne geführt. Schliesslich musste Blick Schadenersatz in Millionenhöhe blechen, aber auch nur, weil sich Borer ein ganzes Heer von Anwälten leisten konnte.
Grosse-Bley scheint nun die Aufgabe zu haben, das Niveau des Blick noch weiter zu senken, und die Auflagenzahl zu erhöhen, ohne Rücksicht auf Ethik und Gesetze. Gegen Blick's fiese Hetzkampagnen können sich Betroffene wie unser FCZ Fan mangels Geld und Beziehungen kaum wehren. Muss Grosse-Bley noch jemanden in den Selbstmord treiben, bis die Auflagenzahl stimmt?
(Hätte dies gern als Kommentar im Blick gepostet, aber nur gerade bei diesem einen Artikel des Chefredaktors sind interessanterweise keine Kommentare möglich).
"Eine Fusion gibt es nie, nie, nie..."

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Medien

Beitragvon Roger Kundert » 12.11.11 @ 18:54

Hopper Stopper hat geschrieben:Herr Grosse-Bley, Chefredaktor des Blick, beklagt sich über eine Hetzkampagne gegen Blick. Er ist der letzte, der sich darüber beklagen darf. Er war nämlich vor einigen Jahren tief in den Medienskandal um Thomas Borer, den damaligen CH Botschafter in Deutschland, verwickelt. Blick hatte Borer eine Affäre mit einer angeblichen Geliebten angedichtet und eine wochenlange Hetzkampagne geführt. Schliesslich musste Blick Schadenersatz in Millionenhöhe blechen, aber auch nur, weil sich Borer ein ganzes Heer von Anwälten leisten konnte.
Grosse-Bley scheint nun die Aufgabe zu haben, das Niveau des Blick noch weiter zu senken, und die Auflagenzahl zu erhöhen, ohne Rücksicht auf Ethik und Gesetze. Gegen Blick's fiese Hetzkampagnen können sich Betroffene wie unser FCZ Fan mangels Geld und Beziehungen kaum wehren. Muss Grosse-Bley noch jemanden in den Selbstmord treiben, bis die Auflagenzahl stimmt?
(Hätte dies gern als Kommentar im Blick gepostet, aber nur gerade bei diesem einen Artikel des Chefredaktors sind interessanterweise keine Kommentare möglich).


Du schreibst Richtiges und trotzdem hinkt der Vergleich: Borer wurde mit dieser Rowe-Schlampe (oder so was hiess die glaub' ich) durch den dicksten Dreck gezogen, ohne dass er anscheinend mit ihr gevögelt hätte. Der armselige Petarden-Verletzte wurde auch durch den Dreck gezogen, aber nicht mit Tatsachen, die er nicht verbrochen hat...


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: camelos, Google Adsense [Bot], Joan, Jure Jerković, rsab, Ruud Gullit, yellow, Zhyrus und 366 Gäste