Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Diskussionen zum FCZ
Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Roger Kundert » 13.02.11 @ 22:17

11freunde hat geschrieben:
psoido hat geschrieben:was ist schlimmer:
Ein Präsi der von der championsleague träumt,oder eine kurve,
die nach dem ersten spiel nach der winterpause gegen luzern, "fcz-schweizer-meister" singt?


Danke.


Schmunzelstatement zum Besten. Das beste Post des YB-FCZ-Threads.

Wie sagt doch Sandman: Wer YB oder Basel nicht schlägt, hat an der Spitze nichts verloren, leider, leider hat er Recht. Das ist eine arge Enttäuschung heute.
Guatelli auf die Bank, Du elende Pfeiffe, Du hast mein Vertrauen aufs übelste missbraucht.

Kodex was meinsch?

redlineoffside
Beiträge: 3172
Registriert: 27.03.03 @ 11:06

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon redlineoffside » 13.02.11 @ 22:19

Was war mit dem Käfig?
früher war alles schlechter.

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Roger Kundert » 13.02.11 @ 22:23

redlineoffside hat geschrieben:Was war mit dem Käfig?


Bern - Rund um das Fussballspiel YB vs. FCZ ist zwischen dem Stade de Suisse und der Bahnstation Bern-Wankdorf erstmals ein neuer Sicherheitszaum vollständig zum Einsatz gekommen. Die Polizei ist zufrieden!

Der mobile Zaun dient dazu, zwischen dem Stade de Suisse und der Bahnstation die beiden Fanlager auseinanderzuhalten. Dies habe am Sonntag gut geklappt, sagte Einsatzleiter Heinz Thomann am Sonntagabend der Nachrichtenagentur SDA auf Anfrage.

Zuerst sei der Zaun nur teilweise aufgebaut worden, am Schluss ganz. Bisher wurde der Zaun zwar auch schon gezogen, doch nie auf der ganzen Distanz zwischen Stadion und Bahnhof. Überhaupt verlief der Polizeieinsatz am Sonntag zur Zufriedenheit des Einsatzleiters: Grössere Probleme habe es nicht gegeben und die Fans des FC Zürich seien per Extrazug angereist, nicht individuell. Zu Fan-Anhaltungen kam es nicht!

Der Sicherheits- oder Lenkungszaun war in der vergangenen Woche in die Schlagzeilen geraten, weil der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause von einem «Raubtierkäfig» gesprochen hatte und damit sowohl Zürcher wie Berner Fans erboste. Der vom Stade de Suisse finanzierte Zaun soll nicht nur die Polizeiarbeit erleichtern, er soll es auch erlauben, das Polizeiaufgebot bei solchen Risikospielen zu verringern

redlineoffside
Beiträge: 3172
Registriert: 27.03.03 @ 11:06

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon redlineoffside » 13.02.11 @ 22:26

Messi! :-)
Und Foti gits kei?
früher war alles schlechter.

Dräcksocke
Sternlibueb
Beiträge: 1768
Registriert: 03.01.06 @ 20:47

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Dräcksocke » 13.02.11 @ 22:36

ChrigiS hat geschrieben:Ich sehe das Problem nicht ob und wann Guatelli Fehler macht/gemacht hat, sondern in der Tatsache, dass ich selten einen unsicheren Torhüter im 5 Meterraum gesehen habe. Es kommt mir immer so vor als müsse Guatelli 10x überlegen wie er die nächste Situation meistern will, wenn ein Ball sich in der Nähe des 5 Meterraumes befindet. Ich wiederhole mich gerne wieder, ich war immer dafür Guatelli eine Chance zu geben, aber er kann sie meiner Meinung nach einfach nicht nutzen. Es fehlt, so Leid es mir tut, einfach die Klasse...


Wie gesagt dieser rabenschwarze Tag von Guatelli. Ein richtiges Fressen. Nach dem Luzern-Spiel alle ruhig und jetzt...richtig den Frust an Andrea rauslassen, obwohl man ihm ja eig. schon immer eine Chance geben wollte.

Leoni ist nicht besser und war während Jahren zum Teil sehr unsicher, vor allem auf hohe Bälle und im Rauslaufen und deswegen auch immer wieder in Kritik. Er studierte viellicht nicht 10x, sondern blieb einfach stehen und entschied sich dann, wann es eig. schon zu spät war und hatte dank seines schnellen Reflexes manchmal Glück und wann nicht, glotzte er richtig dumm aus der Wäsche wie angewurzelt, mit Rücklage auf den Fersen dem Ball nach.

Der Nachteil von Guatelli ist, dass er in etwa 5 Jahren, erst seit dieser Saison wieder Stammtorhüter ist.
Wenn dann Leoni bei einem Einsatz wieder unsicher ist, heisst es dann wieder:
Ja, aber Johnny hat halt keine Spielpraxis.
Paradox, aber wahr. Ein Torhüter braucht x-Spiele um sich in einer Mannschaft einzufügen und sich mit ihr zu verstehen. Jetzt hat Andrea z.B. mit Béda und Tex schon wieder eine neue IV vor sich, in etwa die 5 Formation diese Saison. Guatelli hat die Chance m.M.n in der Vorrunde gepackt und steht zurecht wieder im Kasten.

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Roger Kundert » 13.02.11 @ 22:39

Dräcksocke hat geschrieben:
ChrigiS hat geschrieben:Ich sehe das Problem nicht ob und wann Guatelli Fehler macht/gemacht hat, sondern in der Tatsache, dass ich selten einen unsicheren Torhüter im 5 Meterraum gesehen habe. Es kommt mir immer so vor als müsse Guatelli 10x überlegen wie er die nächste Situation meistern will, wenn ein Ball sich in der Nähe des 5 Meterraumes befindet. Ich wiederhole mich gerne wieder, ich war immer dafür Guatelli eine Chance zu geben, aber er kann sie meiner Meinung nach einfach nicht nutzen. Es fehlt, so Leid es mir tut, einfach die Klasse...


Wie gesagt dieser rabenschwarze Tag von Guatelli. Ein richtiges Fressen. Nach dem Luzern-Spiel alle ruhig und jetzt...richtig den Frust an Andrea rauslassen, obwohl man ihm ja eig. schon immer eine Chance geben wollte.

Leoni ist nicht besser und war während Jahren zum Teil sehr unsicher, vor allem auf hohe Bälle und im Rauslaufen und deswegen auch immer wieder in Kritik. Er studierte viellicht nicht 10x, sondern blieb einfach stehen und entschied sich dann, wann es eig. schon zu spät war und hatte dank seines schnellen Reflexes manchmal Glück und wann nicht, glotzte er richtig dumm aus der Wäsche wie angewurzelt, mit Rücklage auf den Fersen dem Ball nach.
Der Nachteil von Guatelli ist, dass er in etwa 5 Jahren, erst seit dieser Saison wieder Stammtorhüter ist.
Wenn dann Leoni bei einem Einsatz wieder unsicher ist, heisst es dann wieder:
Ja, aber Johnny hat halt keine Spielpraxis.
Paradox, aber wahr. Ein Torhüter braucht x-Spiele um sich in einer Mannschaft einzufügen und sich mit ihr zu verstehen. Jetzt hat Andrea z.B. mit Béda und Tex schon wieder eine neue IV vor sich, in etwa die 5 Formation diese Saison. Guatelli hat die Chance m.M.n in der Vorrunde gepackt und steht zurecht wieder im Kasten.
Höre auf zu Jammern, wer ein grosser Goalie werden will, der muss auch mal in Bern eine grosse Leistung abliefern. Bis jetzt biederer, genügender Durchschnitt, doch in Bern so zu verlieren, geht gar nicht. Basta Andrea.

Benutzeravatar
Backup
Beiträge: 452
Registriert: 21.03.05 @ 22:32

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Backup » 13.02.11 @ 22:50

sylä ins goal!

nein, alles kann der gute ja auch nicht machen. wir brauchen einen neuen torwart, aber erst im sommer.

Doppelsechs
Beiträge: 561
Registriert: 10.12.07 @ 11:12

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Doppelsechs » 13.02.11 @ 22:54

Dräcksocke hör auf nach Ausreden für Andrea zu suchen, mit so einem Goalie kannst du einfach keine Meisterschaft gewinnen! Sagen auch meine Kollegen, die Fans von anderen Vereinen sind, und das neutral beobachten. Die können es nicht verstehen, wie der FCZ auf Guatelli setzen kann!
Allgemein sollten wir vorerst nicht mehr an die Meisterschaft denken. Wer gegen YB und Basel immer die Hosen voll hat und so viele Gegentore kassier( heute schon wieder 4!!) sollte nicht von der Meisterschaft träumen.
Pro aktiven statt reaktiven Fussball!

Dräcksocke
Sternlibueb
Beiträge: 1768
Registriert: 03.01.06 @ 20:47

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon Dräcksocke » 13.02.11 @ 23:32

Backup hat geschrieben:sylä ins goal!

nein, alles kann der gute ja auch nicht machen. wir brauchen einen neuen torwart, aber erst im sommer.


Ja, wenn dann neu, einfach nicht wieder zu Leoni zurück. Das wäre ein Rückschritt.

FritzRosa
Beiträge: 559
Registriert: 03.01.06 @ 15:56

Re: Young Boys - FC Zürich 13 Feb. | 16:00

Beitragvon FritzRosa » 14.02.11 @ 0:05

Wenn ich hier so lese, was alles geschrieben wird, dann könnte ich meinen, eine Fussballmannschaft bestehe vor allem aus dem Torhüter. Und die Mutmassungen und Besserwissereien, wer aus- oder eingewechselt hätte werden müssen, nützen im Nachhinein ja überhaupt nichts. Es gibt mir einfach zu viele Trainer auf dieser Welt!

YB war effizienter und hatte das Glücks des Spielverlaufs auf seiner Seite. Ich denke hier einmal genau über die Entwicklung der Gegentore nach und möchte damit deutlich machen, dass auch andere Spieler hätten Tore verhindern können:
Beim 1. Tor konnte Sutter ungehindert bis zur Grundlinie durchlaufen und flanken. Magnin kam viel zu spät. Die Abstimmung zwischen Djuric und Magnin auf unserer linken Seite funktionierte überhaupt nicht während der ersten Viertelstunde, so auch beim 1. Tor. Djuric kümmerte sich zu wenig um die Defensive und Magnin liess sich oft in die Mitte ziehen.
Beim 2. Tor verlor Margairaz den Ball 25 Meter vor dem eigenen Tor auf unerklärliche Weise zurück an Nef, nachdem dieser schon ausgespielt war und im Schilf stand. Dabei hätten WIR von dort einen Konter in Überzahl starten können. Nef konnte bis fast zum Strafraum durchlaufen und wurde nicht angegriffen bei seinem Schuss. Viel dünner hätte sich Tex in dieser Aktion nicht machen können. Klar hätte Guatelli den Schuss dann halten müssen.
Vor dem 3. Tor köpfelte Aegerter die Kugel unbedrängt in Corner. Und Koch verlor nach dem Kopfball von Dudar Farnerud aus den Augen. Dabei stand unser Verteidiger zuvor noch dicht am Schweden. Koch ist oft dann überfordert, wenn der Eckball zuerst irgendwo anders hin gespielt wird und dann von dort vor das Tor kommt.
Vor dem 4. Tor stiess Mayuka Magnin mit beiden Händen in den Rücken. Das war für mich ein Foul.

Eigene Torchancen:
Wir haben vorne zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht, zu unplaziert geschossen. Ich denke dabei nicht einmal an die drei grössten Möglichkeiten (2x Pfosten Mehmedi, 1x mit dem Aussenrist daneben Chermiti) sondern viel mehr an die Schüsse gegen das Spielende (Magnin, Chermiti, Zouaghi).
Unsere Freistösse waren zwar jeweils brandheiss. Aber wir hätten noch mehr daraus machen müssen.

Wären wir etwas weniger überheblich gewesen, hätten wir in Bern gewinnen können. Wir haben als Mannschaft (nicht Guatelli alleine) eine grosse Chance verpasst. Ich bin gespannt, wie es dann dort im Cup läuft. Jetzt heisst es, die nächsten Heimspiele zu gewinnen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: camelos, chiiswaerch, EL-E, fczlol, Funkateer, MF2000, spitzkicker, zeko und 296 Gäste