Die Goalie-Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Heinz_Durrer
Beiträge: 927
Registriert: 27.04.06 @ 12:52

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Heinz_Durrer » 27.07.10 @ 13:17

Ich glaube wir haben jetzt alle verstanden, dass gewisse Forumsnutzer bereits zu Zeiten des Karl Grob, Fan des FCZ waren.
"... und ein klitze Pistazie."

Benutzeravatar
Hopper Stopper
Beiträge: 46
Registriert: 28.01.05 @ 20:33
Wohnort: Züri

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Hopper Stopper » 27.07.10 @ 13:30

[quoteUnvergessen das Auswärtsspiel gg Celtic wo er eine WK-Lesitung bot, laut dem Radioreporter.
quote]

Das war 1976 beim 1:1 auswärts gegen die Rangers, das Heimspiel wurde dann 1:0 gewonnen. Endstation war erst Liverpool im Halbfinal des Europacup der Landesmeister.
"Eine Fusion gibt es nie, nie, nie..."

Benutzeravatar
Johnny Leoni
Beiträge: 22
Registriert: 20.05.10 @ 10:45

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Johnny Leoni » 27.07.10 @ 17:11

Muss denn jetzt jeder FCZ-Spieler fürchten, wenn er sich fürs Ausland interessiert??? Das geht doch nicht?!

Ich meine, Hassli wollte doch auch gehen, aber der Spielt in jedem Spiel... Warum kann man das mit Johnny nicht machen?
Vor ein paar Monaten hiess es noch von Seite Bickel: Wir haben Interessenten für Leoni... Leider (oder so ähnlich, kenne den genauen
Wortlaut nicht mehr)
Und auf einmal ist er nicht mehr gut genug? Trainingsrückstand? Was hat er denn in Südafrika tag täglich gemacht???

Ich verstehe nicht warum man ihn so behandelt. Ich mag es Guatelli gönnen. Versteht mich nicht falsch. Ich verstehe auch, wenn man sagt, mann will
mit Guatelli die Zukunft aufbauen... Aber Guatelli stand auch schon ein paar Mal kurz vor einem Wechsel...

Also meiner Meinung nach spielt Leoni besser, aber ich bin da auch voreingenommen, da meine Sympathien klar bei Johnny liegen ;-)

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4338
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon bluesoul » 27.07.10 @ 19:36

Johnny Leoni hat geschrieben:... da meine Sympathien klar bei Johnny liegen ;-)


Tja, da wär ich jetzt fast nicht von selber drauf gekommen. :-)

Ganz klar. Johnny ist einer der besten Goalies in der Schweiz. Völlig zu Recht in der Nati, auch wenn die Nummer 3. Und wir haben ihm enorm viel zu verdanken. An drei Meistertiteln hatte er einen wesentlichen Anteil!

Was jetzt genau passiert, weiss niemand, der nicht wirklich eingeweiht ist. Trainingsrückstand? Vielleicht. Dann macht Andrea ein gutes Spiel und kriegt noch eine Chance. Die packt er... und jetzt? Menschlich eine schwierige Situation. Aus Trainersicht natürlich ein absolutes Luxusproblem. Aber eine gerechte Lösung? Ich möchte nicht entscheiden müssen.

Benutzeravatar
Goldfish
Beiträge: 241
Registriert: 03.10.02 @ 16:12
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Goldfish » 27.07.10 @ 19:47

Mir kämen da noch Knutti und Tornare in den Sinn... ;-)
...im Sommer ist es zu heiss um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt ist...
FCZ für immer und Ewig!!!

Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 4800
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Dave » 27.07.10 @ 20:13

Also die FCZ-Torhüter die ich live erlebt habe kommt keiner auch nur annähernd an Ike heran.
Pascolo war ein guter Torhüter ausser wenn man ihm einen Rückpass spielte. Auf der Linie sicherlich einer der besten Schweizer Torhüter ever, beim rauslaufen weniger.
König fand ich ebenfalls nicht schlecht, mit teilweise weltklasse Spielen aber auch grottenschlechten.
Über Taini müssen wir gar nicht diskutieren, der hat praktisch jedes Spiel einen haltbaren reingellassen und so alle 3 Spiele einen riesen Flop produziert. Verstand nie wieso die SK gumped ist für den.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Sekion "Ludo chasch vereise" reloaded

FritzRosa
Beiträge: 546
Registriert: 03.01.06 @ 15:56

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon FritzRosa » 29.07.10 @ 15:26

Die Karriere von Karli Grob war einmalig. Aber der FCZ hatte nachher vielleicht auch gerade darum ein grosses Problem, weil es während dieser Zeit nicht möglich war, rechtzeitig einen Nachfolger aufzubauen. Zurbuchen ging als Riesentalent zu YB und wurde dort Meister.

Als guter Torwart kommt mir noch Joel Corminboeuf in den Sinn, der von Xamax kam. Leider spielte er nur ein Jahr bei uns in der Saison 1990/91 (gleich nach dem Wiederaufstieg). Ihn würde ich von der Klasse her gleich gut einstufen wie Pasolo. Wäre Corminboeuf nicht so oft verletzt gewesen, hätte er zu seiner Zeit einen Stammplatz in der Nationalmannschaft gehabt.

Als Ike seinen Arm brach spielte oder kämpfte auch noch Brunner (nicht Martin, der Goalietrainer) eine halbe Saison lang gegen den Strich.

Vielleicht stehen wir nun wieder vor einem Umbruch. Es wird wenig darüber entscheiden, ob Guatelli diesmal der Durchbruch gelingt. Gemäss dem Goalietrainer ist Leoni mehr derjenige, der aus seinen Fehlern lernt und daran arbeitet. Guatelli ist grösser, kommuniziert wohl besser, weil er mehr aus sich hinausgeht als Typ. Und ich wünsche mir hinten mehr Aggression auf der Torhüterposition. Wenn ich denke, wie die Güller, genauer Merenda in der letzten 2. Saisonhälfte gegen uns in beiden Spielen Punkte geschenkt bekamen.

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2385
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Tschik Cajkovski » 29.07.10 @ 16:33

leoni hat dem fcz mitgeteilt, dass er sich auf diese saison hin neu orientieren möchte und auch entsprechend gespräche mit anderen klubs führen würde (und der fcz wird ihm keine steine in den weg legen, wie kommuniziert wurde). ein ähnliches signal hat auch rochat dem club gegeben i.e. ab winter 2010 nach kanada. urs fischer versucht - zu recht - ein neues team mit denjenigen spielern aufzubauen, welche auch im frühling 2010 (nach heutigem wissensstand) noch beim fcz sein werden. macht mir eigentlich sinn.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Roger Kundert » 31.07.10 @ 13:21

Tschik Cajkovski hat geschrieben:leoni hat dem fcz mitgeteilt, dass er sich auf diese saison hin neu orientieren möchte und auch entsprechend gespräche mit anderen klubs führen würde (und der fcz wird ihm keine steine in den weg legen, wie kommuniziert wurde). ein ähnliches signal hat auch rochat dem club gegeben i.e. ab winter 2010 nach kanada. urs fischer versucht - zu recht - ein neues team mit denjenigen spielern aufzubauen, welche auch im frühling 2010 (nach heutigem wissensstand) noch beim fcz sein werden. macht mir eigentlich sinn.


Leoni ergänzt mit einem Schulterzucken:
"Der Kontakt zu Malaga hat sich zerschlagen, aber die Transferperiode dauert noch bis Ende August."

Quelle: Print-Tagi

Benutzeravatar
11freunde
Beiträge: 610
Registriert: 05.08.08 @ 14:06

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon 11freunde » 31.07.10 @ 13:34

Roger Kundert hat geschrieben:
Tschik Cajkovski hat geschrieben:leoni hat dem fcz mitgeteilt, dass er sich auf diese saison hin neu orientieren möchte und auch entsprechend gespräche mit anderen klubs führen würde (und der fcz wird ihm keine steine in den weg legen, wie kommuniziert wurde). ein ähnliches signal hat auch rochat dem club gegeben i.e. ab winter 2010 nach kanada. urs fischer versucht - zu recht - ein neues team mit denjenigen spielern aufzubauen, welche auch im frühling 2010 (nach heutigem wissensstand) noch beim fcz sein werden. macht mir eigentlich sinn.


Leoni ergänzt mit einem Schulterzucken:
"Der Kontakt zu Malaga hat sich zerschlagen, aber die Transferperiode dauert noch bis Ende August."

Quelle: Print-Tagi


Da kann er ja Lamberti anrufen, der kennt sich aus bei solchen Themen...
von piiiZH am 18.06.09 @ 13:33

Ich bin immer von der Mannschaft Fan, welche gerade Meister ist.
Dies unabhängig von Land, Kontinent geschweige denn Geschlecht der Spieler/innen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chewbacca, crosshair, Google Adsense [Bot], Joan, neinei, notausgang, pluto, spitzkicker, Vapor und 111 Gäste