FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4724
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Kiyomasu » 10.11.19 @ 23:31

Ich weiss nicht, warum Kololli hier verteidigt wird. Klar, es ist als Spieler hart, wenn du in der 43. Minute bereits ausgewechselt wirst. Aber das gibt es halt, schlussendlich haben wir drei Minuten später getroffen, Magnin hat also nichts falsch gemacht. Und Diva Kololli (Ganz frech zwei Spieler beim Freistoss wegschieben und selber schiessen, nachdem man zwei Gegentore verschuldet hat? Mutig...) tut das sicher auch mal gut, wieder auf den Boden der Tatsachen geholt zu werden.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4887
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon yellow » 10.11.19 @ 23:45

Jure Jerković hat geschrieben:
Florian hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:- Kolollis Fehler sind kommentiert. Aber: War es wirklich nötig, dass ihn Magnin zwei Minuten vor der Halbzeit raus nimmt und so quasi vor dem Publikum an die Wand und somit bloss stellt? Nicht, dass mir Diva Kololli leid tun würde. Aber erstens hat ihn Magnin aufgestellt und zweitens muss ich aus Magnins Wechselzeitpunkt schliessen, dass er mit Kololli keine weitere Zusammenarbeit wünscht. Sonst hätte er ihn einfach zwei Minuten später in der Kabine aus dem Team nehmen und vor dem Pranger bewahren können.

Ganz meine Meinung. Generell ist Pa für Kololli zu bringen nie falsch, aber der Zeitpunkt war wirklich komplett unnötig. Entweder man nimmt ihn direkt nach dem 1:2 vom Feld oder dann kann man auch bis zur Pause noch warten, aber doch nicht 2 Minuten davor. Ich dachte im Stadion wirklich, dass da eine Verletzung vorgelegen haben muss, um zu diesem Zeitpunkt zu wechseln, aber die Reaktion von Kololli hat dann klar gezeigt, dass das nicht der Fall war. Klar, er hat heute scheisse gespielt, aber z.B. gegen Basel hat er als LV ein richtig gutes Spiel gemacht und war da für mich defensiv sogar weniger eine Liabilty als jeweils als LM, wo er den LV dann gerne ganz alleine lässt. Aber hätte es heute jetzt wirklich geschadet, wenn er noch diese 3-4 Minuten fertig gespielt hätte in der 1. Hz. um dann in der Kabine zu bleiben ohne im Stadion blossgestellt zu werden?


+1. Magnin hat nachher gesagt, dass er reagieren musste. Dann aber bitte direkt nach dem zweiten Tor, oder dann in der Pause! Kololli hatte aufsteigende Tendenz gezeigt, das wird damit wieder unnötig in Frage gestellt. Leider nicht das erste Mal, dass sich der Coach als Elefant im Porzellanladen aufführt. Geht auch anders!



Verstehe diese Aufregung nur bis zu einem gewissen Grad. Ich behaupte einfach mal, dass ohne diese Auswechslung uns der Ausgleich vor der Pause nicht geglückt wäre. Zugegeben, eine gewagte These, zumal Pa Modou auf den Treffer keinen direkten Einfluss hatte. Aber trotzdem wird mir niemand das Gegenteil beweisen können.
Was Kololli aus dieser harten Auswechslung macht, liegt ganz allein bei ihm. Immerhin hat ihm Magnin nach seinem zweiten Katastrophenfehler innerhalb von fünf Minuten noch rund eine halbe Stunde Zeit gegeben, um sich zu rehabilitieren. Diese liess Kololli leider ungenutzt verstreichen.
Selbstverständlich hoffe ich, dass Kololli selbstkritisch genug ist und seine (Nicht-)Leistung von heute richtig einordnen kann. Wenn er die richtigen Lehren daraus zieht, kann ihn diese Auswechslung sogar in seiner Karriere weiterbringen. Er hat nämlich durchaus seine Fähigkeiten, nur muss er diese voll und ganz in den Dienst der Mannschaft stellen.
Wenn er jetzt aber auf beleidigte Leberwurst macht, dann wars das wohl mit seiner Zeit beim FCZ.

Edit: Hab ein bisschen lange gebraucht für meinen Text. Deshalb gibts gewisse Überschneidungen mit Kiyos Text. Sorry.

Züri Live
Beiträge: 1145
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Züri Live » 10.11.19 @ 23:48

Jure Jerković hat geschrieben:
+1. Magnin hat nachher gesagt, dass er reagieren musste. Dann aber bitte direkt nach dem zweiten Tor, oder dann in der Pause! Kololli hatte aufsteigende Tendenz gezeigt, das wird damit wieder unnötig in Frage gestellt.


Er hat Kololli nach den zwei zu nonchalanten Aktionen, die zu den beiden Gegentoren führten, wachzurütteln versucht und noch eine Chance gegeben. Kololli sah die Schuld aber so wie es aussah nicht bei sich selbst. Als ihm mit dieser Einstellung dann auch noch ein dritter grober Schnitzer unterlief (der glücklicherweise nicht zu noch einem Gegentor führte), hatte Magnin genug gesehen und schickte Pa Modou zum Warmmachen. Das nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. Dann gab es bei Pa Modou Materialprobleme, welche die Einwechslung weiter verzögerten. Nach einem 1:3 hätte der FCZ die Partie ziemlich sicher nicht mehr drehen können. Auch in den Schlussminuten der 1. Halbzeit hätte dieser vierte Schnitzer von Kololli und dieses dritte Gegentor noch kommen können. Da kann man wirklich keine Rücksicht auf Befindlichkeiten nehmen. Zu viel steht auf dem Spiel. Ausserdem tut vielen Spielern ein Schuss vor den Bug ganz gut. Als Schönbi einmal in die U21 verbannt wurde, kam er gleich danach auch viel stärker zurück als zuvor. Gegen Basel hat sich Kololli zum ersten Mal diese Saison richtig zusammengerissen, in Bern und vor allem Thun wars dann aber bereits wieder der alte überhebliche nicht aufs Wesentliche fokussierte Trott. Und gegen Sion gings im gleichen Stil weiter.

Zhyrus
Beiträge: 10266
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 10.11.19 @ 23:51

Die Kritik richtet sich an Magnin, dass er ohne Not ein Fass aufgemacht hat. Kololli kann man - muss man - herausnehmen, nachdem er zweimal seinen Gegenspieler frei zum Flanken kommen liess, aber entweder tut man das direkt nach dem zweiten Patzer in Kürze oder in der Pause.

Ja, Kololli war grottig! Aber, ein Aussenläufer kann einmal überlaufen werden. Im Strafraum stellen wir uns zweimal auch sehr schläfrig an. Beim 1:1 mache ich Kololli bedingt einen Vorwurf. Er setzt seinen Gegner trotz musslungener Grätsche unter Druck. Tosin - war er wirklich dem Torschützen zugeteilt oder pennt Rüegg oder ein Anderer? - lässt seinen Gegner ziehen. Beim 1:2 muss Nathan energisch klären. Dort wiegt Kolollis Schuld schwerer. Er vertändelt nämlich den Ball.

Wie gesagt: Kololli raus? Absolut OK, aber in der 15 min.

Züri Live
Beiträge: 1145
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Züri Live » 11.11.19 @ 0:01

Zhyrus hat geschrieben:Beim 1:2 muss Nathan energisch klären. Dort wiegt Kolollis Schuld schwerer. Er vertändelt nämlich den Ball.


Vor dem 1:1 verliert er den Ball ebenfalls. Mutet sich dabei wie vor dem 1:2 zu viel zu, Deckt den Ball bei der Annahme nicht richtig ab und verliert ihn, stellt sich dann beim Versuch, den Ball zurückzugewinnen so naiv und unvorsichtig an, dass er danach Maceiras hinterherhecheln muss und die Kontrolle über seine Seite verliert. War absolut unnötig.

Nathan kann man beim 1:2 wenig Vorwürfe machen. Wenn der Gegner über die Seite hinter die Abwehr kommt und die Laufwege perfekt sind, ist das sehr schwer zu verteidigen. Lenjani ist in hohem Tempo weil er mit Anlauf herbeisprintet. Der sich bereits dort befindliche Nathan kann unmöglich so schnell beschleunigen, als klar ist, wo die perfekt gespielte Hereingabe hinkommt.

Zhyrus
Beiträge: 10266
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 11.11.19 @ 0:10

Züri Live hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Beim 1:2 muss Nathan energisch klären. Dort wiegt Kolollis Schuld schwerer. Er vertändelt nämlich den Ball.


Vor dem 1:1 verliert er den Ball ebenfalls. Mutet sich dabei wie vor dem 1:2 zu viel zu, Deckt den Ball bei der Annahme nicht richtig ab und verliert ihn, stellt sich dann beim Versuch, den Ball zurückzugewinnen so naiv und unvorsichtig an, dass er danach Maceiras hinterherhecheln muss und die Kontrolle über seine Seite verliert. War absolut unnötig.

Ich sag' nicht, dass er sich da toll anstellt, aber das müssen wir zweimal auch im Zentrum wesentlich besser lösen. Bezüglich Nathan sind wir uns in der Szene offensichtlich überhaupt nicht einig. Die nicht übermässig scharfe Hereingabe kann man meines Erachtens gut klären.

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1987
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Schweri » 11.11.19 @ 8:04

Bin ja einer der grössten Magnin Kritiker. Was die Auswechslung von Kololli anbelangt bin ich aber zu 100% bei ihm.
Wie sich Kololli aufführt geht gar nicht. Ich habe selten so einen egoistischen Spieler gesehen. Schon in einem der letzten Spiele ist mir aufgefallen wie er bei einem Tor nicht mal mitgejubelt hat, nur weil er den Querpass forderte. welcher dann ausblieb und der Spieler (weiss leider nicht mehr welcher) selber das Tor machte.

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17328
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon devante » 11.11.19 @ 8:49

Schweri hat geschrieben:Bin ja einer der grössten Magnin Kritiker. Was die Auswechslung von Kololli anbelangt bin ich aber zu 100% bei ihm.
Wie sich Kololli aufführt geht gar nicht. Ich habe selten so einen egoistischen Spieler gesehen. Schon in einem der letzten Spiele ist mir aufgefallen wie er bei einem Tor nicht mal mitgejubelt hat, nur weil er den Querpass forderte. welcher dann ausblieb und der Spieler (weiss leider nicht mehr welcher) selber das Tor machte.

Erinnert ein wenig an Sadiku.
Ich habe mich im Stadion ebenfalls über den Zeitpunkt der Auswechslung echauffiert. Aber wenn ich da so durchlese (Freistoss-Szene wo er Mitspieler weg-schubst etc.) dann hat wohl alles seine Berechtigung.

Ansonsten: What a game...machte Spass unseren Jungs zuzuschauen. Schönbi MOTM...endlich mal wieder ein Glanzlicht gesetzt. Im Hockey würde man sich langsam darauf vorbereiten, sein Shirt unters Stadiondach zu hängen nach der Karriere :)
BORGHETTI

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4382
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon bluesoul » 11.11.19 @ 9:07

Kololli ist ein prima Fussballer und hinten links kann er sehr stark spielen. Siehe Spiel gegen Basel. Das war grosse Klasse. Leider hat er die Tendenz es zu locker zu nehmen und sich selber zu ernst. Vielleicht hilft ihm die verdiente Klatsche der frühen Auswechslung, um diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Ansonsten war das gestern eine ganz prima Leistung. Ausser... die 20 Minuten zwischen 10. und 30. Minute. Das war gar nichts. Da bin auch ich immer mehr ins Fluchen gekommen. Dann den Schalter wieder umgelegt. Sackstarke 10-15 Minuten vor der Pause mit dem sehr verdienten Ausgleich. Und dann die nicht sehr spektakuläre aber souveräne 2. Hälfte mit den zwei Slapstick-Einlagen von Ceesay zum Schluss. Der Schlusspfiff ging im Osten im allgemeinen Gelächter über Ceesays doppelte (oder dreifache?) Pirouette unter.

Mann des Spiels für mich einmal mehr Marchesano. Und Schönbi kommt wieder richtig gut in Form. Wie ich mich für ihn freue. Sackstark einige der ganz Jungen. Domgjoni, Omeragic, Nathan, Rüegg. Und Pa Modou ist, trotz seinen zwei, drei unnötigen Ballverlusten, einfach eine Wucht! Wenn ich ein Trikot mit Nummer kaufen würde, wärs definitiv die 18. :-)

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2527
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: FCZ - FC Sion, So 10.11.2019, 16:00

Beitragvon Tschik Cajkovski » 11.11.19 @ 9:15

schade für kololli, aber ich bin auch mit der einwechslung kurz vor der pause einverstanden bzw. sehe hier das problem nicht. und wie yellow schon schrieb, wer weiss ob wir das 2:2 kurz vor der pause auch gemacht hätten, wäre er noch im spiel gewesen… wieso er so unkonzentriert spielte, weiss nur er. ich vermute er war mit seinen gedanken schon am nächsten sonntag im spiel der spiele für die kosovaren (vs england). gedanklich in pristina und vor seinen augen eine super leistung mit zwei toren und dank diesen gekrönt mit einer offerte aus der premiere oder championship league für einen wechsel winter! wobei, dies dann auch für den fcz stimmen könnte. zumindest der transfererlös wäre wohl „not bad“.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], headhunters, Los Tioz, nixon11, rsab, spitzkicker, Sportchef, zuerchergoalie und 366 Gäste