Super League

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 2549
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Super League

Beitragvon Shorunmu » 30.09.19 @ 13:47

YB-Sportchef Christoph Spycher fordert mehr Schutz

YB wird derzeit vom Verletzungspech verfolgt. YB-Sportchef Christoph Spycher betont, dass verschiedene Faktoren dazu führen – dabei kritisiert er auch, dass “seine” Spieler zu wenig geschützt würden.

Tatsächlich stiegen die Gegner von YB in dieser Saison mitunter brachial ein gegen die Berner. Möglicherweise härter als in früheren Jahren. Es ist dies wohl auch das Los des aktuellen Platzhirschs im Schweizer Klubfussball. Nach dem 3:2-Sieg gegen Sion moniert Spycher im Interview mit “Blick”, dass die YB-Profis zu wenig geschützt würden. “Der eine oder andere Spieler wird zu wenig geschützt. Wir werden hart angegangen, manchmal über der Limite. Ich erwarte, dass unsere Spieler geschützt werden. Das ist ärgerlich, wenn man Spieler verliert nach Fouls wegen übermässigem Einsteigen”, so Spycher.

Die Schiedsrichter greifen bei Aktionen der Gegner nach Spychers Einschätzung also mitunter zu wenig hart durch. Ob diese Kritik zielführend ist und ankommt, bleibt abzuwarten.


Ja genau... Und Sanogo hast du bereits vergessen?!?!? Oder Assale mit seinen versteckten Tritten und Schwalben. Macht der Spycher doch tatsächlich einen auf Hoeness. Fick dich is Chnü Wuschu!!!
Deco (auf die Frage "Wenn Sie kein Fußballprofi wären - was wären Sie dann?"): Irgendwas mit Fußball. Vielleicht Zuschauer.

Benutzeravatar
riot666
Döner-petzer
Beiträge: 6738
Registriert: 04.07.06 @ 10:12
Wohnort: 4057

Re: Super League

Beitragvon riot666 » 30.09.19 @ 13:50

Und genau darum kann man YB nicht ernst nehmen.
Der amtierende Meister oder auch der Absteiger in die ChL ist halt immer der Gejagte und gegen diesen Gegner ist jedes Team immer ein bisschen motivierter als gegen die anderen.
Das traf uns in den Meisterjahren oder auch in der ChL-Saison genau gleich, wie es Basel schon immer so getroffen hat.
Burt hat geschrieben:Ich bin so schlecht da gibts gar kein stöhnen :)

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 2487
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Super League

Beitragvon Titanium » 30.09.19 @ 13:53

Also für das, dass sie ach so viele Verletzte haben stehen sie ja noch bestens da! Jammern auf sehr hohem Nivo!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

schwizermeischterfcz
Beiträge: 5463
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Super League

Beitragvon schwizermeischterfcz » 03.10.19 @ 0:59

Das ging schnell: Das Ende nach nur drei Monaten: Valon Behrami bestätigt: Vertrag mit Sion ist aufgelöst!

https://www.blick.ch/-id15547259.html?u ... ck_app_iOS
Köbi für immer

Benutzeravatar
Florian
Beiträge: 5008
Registriert: 01.10.02 @ 18:05

Re: Super League

Beitragvon Florian » 04.10.19 @ 23:18

Ich war ja eigentlich zuerst ein Fan vom VAR, habe meine Meinung dazu aber ziemlich geändert, seit es nicht mehr nur Ligen betrifft, wo ich Zuschauer bin, sondern nun auch die Liga, wo ich wirklich Fan bin, denn so sehr der VAR sicher für mehr Fairness sorgt, so geht er einfach gegen jegliche Emotionen, was so weit geht, dass ich schon fast nach einem Tor erst mich richtig zu jubeln getraue, wenn der Anpfiff wieder ausgeführt wird und das kann ja eigentlich nicht sein, dass man den Torjubel gar nicht mehr richtig geniessen kann.

Bei aller Kritik, die ich am VAR habe, muss ich aber sagen, dass ich diese beiden Videos auf der offiziellen SFL-Seite richtig gut finde, wo einzelne VAR-Szenen nochmals analysiert werden und auch erklärt wird, warum wie entschieden wurde einzugreifen oder eben nicht. Definitiv höchst empfehlenswert diese Videos:
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... n-zum-var/
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... r-folge-2/

Bei beiden Videos auch eine Szene von uns dabei. Beim ersten ein nicht geahndetes "Hands" von Nathan und viel spannender beim zweiten die nicht gegebene rote Karte gegen Bua.
Spoiler!
Und die Bua Szene ist auch die einzige, wo sie ganz offen zugeben, dass hier ein Fehler passiert ist, weil der VAR die falschen Kamerapositionen betrachtet hat und dachte, Sohm wäre mit dem "Nachziehbein" von Bua getroffen worden und nicht mit dem gestreckten Bein. Es macht die Entscheidung zwar nicht weniger falsch, aber zumindest kann ich jetzt nachvollziehen, was hier schief gelaufen ist.

sanoizh
Beiträge: 210
Registriert: 04.06.17 @ 16:14

Re: Super League

Beitragvon sanoizh » 05.10.19 @ 20:27

Florian hat geschrieben:Ich war ja eigentlich zuerst ein Fan vom VAR, habe meine Meinung dazu aber ziemlich geändert, seit es nicht mehr nur Ligen betrifft, wo ich Zuschauer bin, sondern nun auch die Liga, wo ich wirklich Fan bin, denn so sehr der VAR sicher für mehr Fairness sorgt, so geht er einfach gegen jegliche Emotionen, was so weit geht, dass ich schon fast nach einem Tor erst mich richtig zu jubeln getraue, wenn der Anpfiff wieder ausgeführt wird und das kann ja eigentlich nicht sein, dass man den Torjubel gar nicht mehr richtig geniessen kann.

Bei aller Kritik, die ich am VAR habe, muss ich aber sagen, dass ich diese beiden Videos auf der offiziellen SFL-Seite richtig gut finde, wo einzelne VAR-Szenen nochmals analysiert werden und auch erklärt wird, warum wie entschieden wurde einzugreifen oder eben nicht. Definitiv höchst empfehlenswert diese Videos:
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... n-zum-var/
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... r-folge-2/

Bei beiden Videos auch eine Szene von uns dabei. Beim ersten ein nicht geahndetes "Hands" von Nathan und viel spannender beim zweiten die nicht gegebene rote Karte gegen Bua.
Spoiler!
Und die Bua Szene ist auch die einzige, wo sie ganz offen zugeben, dass hier ein Fehler passiert ist, weil der VAR die falschen Kamerapositionen betrachtet hat und dachte, Sohm wäre mit dem "Nachziehbein" von Bua getroffen worden und nicht mit dem gestreckten Bein. Es macht die Entscheidung zwar nicht weniger falsch, aber zumindest kann ich jetzt nachvollziehen, was hier schief gelaufen ist.


Spannend. Beim VAR kann mehr Transparenz nie schaden. Leider ertappe ich mich immer wieder, dass ich mich wirklich um ein Vielfaches mehr und länger aufrege, bei Fehlern des VARs. Beim Schiedsrichter fliesst für mich (zumindest ein paar Stunden nach dem Spiel ;) ) die Komponente Mensch ein. "Er hats wohl nicht genau gesehen" oder "Er het eifach öppis gege de FCZ" sind für dann abschliessend. Diese Szene bei Bua aber z.B nervt mich heute noch. Wie kann man denn dieses Foul mit dieser Kameraeinstellung bewerten wollen?! Es war ja nicht so, dass das Spiel weitergelaufen ist und er sich noch hätte konzentrieren müssen. Für mich gibt es hier einfach keinen Grund, wieso mach nicht kurz noch die anderen Kameras checkt. Für das haben die Schiris ja auch einen "Video Operator" der ihnen das in Sekundenschnelle auf den Bildschirm bring. Das Learning" für die Spieler ist wohl, dass die Fouls halt noch theatralischer "eingesteckt" werden müssen...

Benutzeravatar
fcz333
Beiträge: 2208
Registriert: 28.02.06 @ 19:57
Wohnort: Züri

Re: Super League

Beitragvon fcz333 » 05.10.19 @ 23:13

Florian hat geschrieben:Ich war ja eigentlich zuerst ein Fan vom VAR, habe meine Meinung dazu aber ziemlich geändert, seit es nicht mehr nur Ligen betrifft, wo ich Zuschauer bin, sondern nun auch die Liga, wo ich wirklich Fan bin, denn so sehr der VAR sicher für mehr Fairness sorgt, so geht er einfach gegen jegliche Emotionen, was so weit geht, dass ich schon fast nach einem Tor erst mich richtig zu jubeln getraue, wenn der Anpfiff wieder ausgeführt wird und das kann ja eigentlich nicht sein, dass man den Torjubel gar nicht mehr richtig geniessen kann.

Bei aller Kritik, die ich am VAR habe, muss ich aber sagen, dass ich diese beiden Videos auf der offiziellen SFL-Seite richtig gut finde, wo einzelne VAR-Szenen nochmals analysiert werden und auch erklärt wird, warum wie entschieden wurde einzugreifen oder eben nicht. Definitiv höchst empfehlenswert diese Videos:
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... n-zum-var/
https://www.sfl.ch/news/news/artikel/va ... r-folge-2/

Bei beiden Videos auch eine Szene von uns dabei. Beim ersten ein nicht geahndetes "Hands" von Nathan und viel spannender beim zweiten die nicht gegebene rote Karte gegen Bua.
Spoiler!
Und die Bua Szene ist auch die einzige, wo sie ganz offen zugeben, dass hier ein Fehler passiert ist, weil der VAR die falschen Kamerapositionen betrachtet hat und dachte, Sohm wäre mit dem "Nachziehbein" von Bua getroffen worden und nicht mit dem gestreckten Bein. Es macht die Entscheidung zwar nicht weniger falsch, aber zumindest kann ich jetzt nachvollziehen, was hier schief gelaufen ist.

Mit anderen Worten: Wäre Sohm länger und theatralischer liegen geblieben, hätte Bua wohl rot gesehen, weil der VAR dann genauer gecheckt hätte. Eieiei bitterer Fehler...
Das "Gute": Auch in Überzahl hätten wir dieses Spiel nie und nimmer gewonnen.

Benutzeravatar
supporter
Beiträge: 3260
Registriert: 25.04.05 @ 19:40

Re: Super League

Beitragvon supporter » 06.10.19 @ 18:42

Mal wieder eine kleine Übersicht über die Geschehnisse der Liga, da ich dieses Wochenende alle Spiele verfolgt habe:

Thun: Luzern 0:2
Der zweite 0:2 Auswärtssieg der Luzerner diese Saison. (1. Runde in St. Gallen ebenfalls 2:0 gewonnen) Die Umstände und Entstehung exakt wie in St. Gallen.
Thun mit 66% Ballbesitz, 15:7 Torschüsse, 7:2 Eckbällen, und mehrere 100% Grosschancen. Total entgegen dem Spielverlauf und den Spielanteilen.
Thun agiert extrem unglücklich aktuell. So nach dem Motto "wenns nicht läuft, läufts nicht".
Luzern mit glücklichen 3 Punkten, ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass die spielerisch sehr schwach sind.
Thun sehnt sich wohl mehr denn je nach Captain Hediger. Glaube aber, dass die Mannschaft insgesamt einen Tick besser als Xamax ist, und im Umgang mit Krisen sind die Berner Oberländer ja sowieso die besten. Schneider bleibt Trainer, und sie werden noch vor der Winterpause den letzten Platz an Xamax abgeben.

Xamax:Servette 2:2
Packendes Westschweizer Derby, in dem Servette ein 0:2 noch aus der Hand gibt, und Xamax für ihre fast schon verzweifelten, wiederkehrenden Angriffe am Schluss doch noch belohnt wurde. Sehr strittige Penalty Entscheidung zu Gunsten von Xamax. Bei denen war, wie immer, Nuzzolo an jeder Aktion beteiligt. Wieder ein Tor gemacht, eines vorbereitet, und den Elfer selbst rausgeholt. Unglaublich. Wenn der mal verletzt ist, sehe ich aber Rot-Schwarz für Xamax.
Lustiges Detail: Bei Servette sind 5/6 Ersatz Feldspieler aus Frankreich. Die haben insgesamt mehr Franzosen als Schweizer auf dem Matchblatt. Auf der Ersatzbank praktisch nur Franzosen :)
Die Maladiere nebst Lugano übrigens das einzige Stadion mit einem reinen Stehplatz Gästesektor.... Seit wann?

SG: Basel 0:0
Die St. Galler U19-U21 Auswahl mit einem weiteren bärenstarken Auftritt. Totaler Einbahnfussball in der ersten Halbzeit. Extrem aufsässig, agressiv, pressend und agierend in der 1. Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit gingen ihnen dann je länger je mehr etwas die Kräfte aus. Basel kam dann doch noch zu 1,2 sehr guten Chancen. Insgesamt ein verdientes Unentschieden für erneut sehr mutige, riskant spielende St. Galler unter der Leitung von Zeidler. Wahnsinnig risikoreiche Aufstellung (gemessen am Alter) und Spielweise. Auch die Statistik überzeugt: 20:10 Torschüsse, 5:1 Eckbälle und 52% Ballbesitz zu Gunsten der Grün-Weissen. Verdienter 3. Platz.


Sion:Lugano 1:2
In der ersten Halbzeit spielte fast nur Sion. Die waren auf den letzten 20 Metern aber ähnlich wie der FCZ nicht wirklich zwingend.
Nach der Pause Lugano etwas besser im Spiel, und mit der ersten grossen Chance auch prompt in Führung. Sion mit dem postwendenden Ausgleich, setzte dann zur Schlussoffensive an, und wird in der 92ten Minute ausgekontert. Damit verlieren die Walliser zum dritten Mal in Folge. Lugano verschafft sich etwas Luft, und gewinnt um ersten Mal gegen eine andere Mannschaft als den FCZ. (und das war am 1. Spieltag)
Glücklicher Sieg für Celestinis Konterteam, der vielleicht etwas Unruhe im Wallis auslösen könnte.

FCZ:YB
Siehe Matchthread. YB mit 7 verletzten Stammspielern, gewinnt trotzdem 4:0, weil der FCZ auf den letzten 20 Metern sowohl defensiv als auch offensiv zu wenig gut ist.

Sind wohl einige Mannschaften froh über die anstehende Pause, die etwas Zeit zur Erholung und Analyse gibt. Vor allem für Thun, Servette, und Sion (aufgrund der Resultate in den letzten 3 Runden) und YB (Aufgrund der zahlreichen Verletzten) kommt die Pause wohl gerade richtig.
alles wird besser....seit 111 Jahren


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schmiedrich, schwizermeischterfcz, Zigaman und 189 Gäste