Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Sportchef
Beiträge: 525
Registriert: 05.06.07 @ 15:18
Wohnort: Zürich

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Sportchef » 17.08.15 @ 18:04

ich kann mir gut vorstellen,das es kein Deutscher Trainer sein wird.Ich habe gehört das keiner der Deutschen Trainer
auf die Vorschläge Canepas eingehen will und mikt Rizzo zusammenzuarbeiten.Jeder dieser Trainer hat seinen
eigenen Staff die schon seit Jahren zusammen sind.Und ein deutscher Trainer ist sicher nicht bereit,sich von Canepa
diktieren zu lassen.Die möchte nja auch in Tansferangelegenheiten mitreden,was bei Canepa nicht der Fall ist.
Siehe den Transfer des Brasiianers von Lazio Rom.Und hörige Trainer wie zb Meier gibts nur in der Schweiz.

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17491
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon devante » 17.08.15 @ 18:43

Sportchef hat geschrieben:ich kann mir gut vorstellen,das es kein Deutscher Trainer sein wird.Ich habe gehört das keiner der Deutschen Trainer
auf die Vorschläge Canepas eingehen will und mikt Rizzo zusammenzuarbeiten.Jeder dieser Trainer hat seinen
eigenen Staff die schon seit Jahren zusammen sind.Und ein deutscher Trainer ist sicher nicht bereit,sich von Canepa
diktieren zu lassen.Die möchte nja auch in Tansferangelegenheiten mitreden,was bei Canepa nicht der Fall ist.
Siehe den Transfer des Brasiianers von Lazio Rom.Und hörige Trainer wie zb Meier gibts nur in der Schweiz.

bitte quelle angeben...ansonsten werden wie bereits von einem admin-kollegen erklärt solche erfundene anschuldigungen gelöscht. danke
BORGHETTI

Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 11995
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Charlie Brown » 17.08.15 @ 18:51

ich bin für prosinecki!
edit: gleich nach ponte, egli & gress (in dieser reihenfolge).
Sektion: gestrählt & gebügelt
Pro mehr Purzelbäume

Benutzeravatar
din Vater
Beiträge: 5353
Registriert: 06.03.08 @ 11:31
Wohnort: Kreis 9

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon din Vater » 17.08.15 @ 19:09

Guter Artikel zu Yakin, YB und FCZ: http://www.nzz.ch/sport/fussball/die-yakin-frage-1.18596264

Bester Abschnitt:

    »Denn der FCZ, YB und Yakin ähneln sich. Überall gibt's eine Clan-Bildung, und vermutlich weiss jeder Clan nicht so recht, wie sehr er sich auf den anderen einlassen sollte, ob er ihm vertrauen dürfte. Im FCZ ist's der Canepa-Clan, Ancillo und seine Frau Heliane, die den Klub führen und prägen, was familiär wirkt, aber nicht stets für alle gemütlich ist. Bei YB ist's der Bickel-Clan, die grosse Entourage des Sportchefs Fredy Bickel. Von der Klubspitze über die Mannschaft bis zu Trainern und Nachwuchstrainern sind Weggefährten Bickels angestellt. Diese Ballung muss nicht schlecht sein – aber sie macht Bickel angreifbar, wenn Turbulenzen herrschen. Auch Yakin hat gern Vertraute um sich, Familienmitglieder, Berater, Trainer. Darin liegt ebenfalls nichts Verwerfliches – solange der Einfluss auf Yakins Arbeitgeber nicht zu gross wird. Bekannt ist etwa Yakins Verbundenheit zum Trainer Walter Grüter. Als der FCB 2012 Yakin engagierte, gaben ihm die Chefs den Stab vor. Plötzlich aber tauchte Grüter doch auf, zur Irritation anderer Staff-Mitglieder. Die Basler sind sich bis heute nicht sicher, ob es klug war, Yakin beim Amtsantritt keinen eigenen Assistenten zu bewilligen. Yakins Nachfolger Paulo Sousa jedenfalls brachte gleich ein Grüppchen eigener Mitarbeiter mit, der Nach-Nachfolger Urs Fischer war bei der Auswahl seiner Helfer beteiligt.«
ZüriKrönu hat geschrieben:
"Intelligent, weise, autoritär: Din Vater"

Benutzeravatar
Jure Jerkovic
Beiträge: 1901
Registriert: 04.05.07 @ 16:38

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Jure Jerkovic » 17.08.15 @ 20:04

m.u.r.i. hat geschrieben:Wäre nicht Volker Finke noch frei? Gehört etwa in die gleiche Schublade wie der Löwen-Winnie...

Ludachris hat geschrieben:Winnie Schäfer wurde mir geflüstert :-)

winnie der löwe ist trainer von jamaika, volker der finke von den löwen kameruns. beide erfolgreich. wie wärs mit realistischeren spekulationen?

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1929
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon tehmoc » 17.08.15 @ 20:27

din Vater hat geschrieben:Guter Artikel zu Yakin, YB und FCZ: http://www.nzz.ch/sport/fussball/die-yakin-frage-1.18596264

Bester Abschnitt:

    »Denn der FCZ, YB und Yakin ähneln sich. Überall gibt's eine Clan-Bildung, und vermutlich weiss jeder Clan nicht so recht, wie sehr er sich auf den anderen einlassen sollte, ob er ihm vertrauen dürfte. Im FCZ ist's der Canepa-Clan, Ancillo und seine Frau Heliane, die den Klub führen und prägen, was familiär wirkt, aber nicht stets für alle gemütlich ist. Bei YB ist's der Bickel-Clan, die grosse Entourage des Sportchefs Fredy Bickel. Von der Klubspitze über die Mannschaft bis zu Trainern und Nachwuchstrainern sind Weggefährten Bickels angestellt. Diese Ballung muss nicht schlecht sein – aber sie macht Bickel angreifbar, wenn Turbulenzen herrschen. Auch Yakin hat gern Vertraute um sich, Familienmitglieder, Berater, Trainer. Darin liegt ebenfalls nichts Verwerfliches – solange der Einfluss auf Yakins Arbeitgeber nicht zu gross wird. Bekannt ist etwa Yakins Verbundenheit zum Trainer Walter Grüter. Als der FCB 2012 Yakin engagierte, gaben ihm die Chefs den Stab vor. Plötzlich aber tauchte Grüter doch auf, zur Irritation anderer Staff-Mitglieder. Die Basler sind sich bis heute nicht sicher, ob es klug war, Yakin beim Amtsantritt keinen eigenen Assistenten zu bewilligen. Yakins Nachfolger Paulo Sousa jedenfalls brachte gleich ein Grüppchen eigener Mitarbeiter mit, der Nach-Nachfolger Urs Fischer war bei der Auswahl seiner Helfer beteiligt.«


Finde ich jetzt nicht so treffend. Yakin fiel wie Sousa in Ungnade, Fischers Erfolg steht noch längst nicht fest. Was der Autor aus diesem Vergleich ableiten will, ist mir nicht klar.

Benutzeravatar
Liquid
Beiträge: 4996
Registriert: 13.10.04 @ 9:48

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Liquid » 17.08.15 @ 20:32

Adidas oder Nike, whatever, mit dem momentanen Kader reissen wir sowieso keine Bäume aus.

Daum könnte ich mir gut vorstellen an der Seitenlinie...
Noch einmal ein Einwurf für Zürich!

ähn wenn du dich versteckst kann ich dir keine PN schicken.

Benutzeravatar
din Vater
Beiträge: 5353
Registriert: 06.03.08 @ 11:31
Wohnort: Kreis 9

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon din Vater » 17.08.15 @ 21:24

tehmoc hat geschrieben:
din Vater hat geschrieben:Guter Artikel zu Yakin, YB und FCZ: http://www.nzz.ch/sport/fussball/die-yakin-frage-1.18596264

Bester Abschnitt:

    »Denn der FCZ, YB und Yakin ähneln sich. Überall gibt's eine Clan-Bildung, und vermutlich weiss jeder Clan nicht so recht, wie sehr er sich auf den anderen einlassen sollte, ob er ihm vertrauen dürfte. Im FCZ ist's der Canepa-Clan, Ancillo und seine Frau Heliane, die den Klub führen und prägen, was familiär wirkt, aber nicht stets für alle gemütlich ist. Bei YB ist's der Bickel-Clan, die grosse Entourage des Sportchefs Fredy Bickel. Von der Klubspitze über die Mannschaft bis zu Trainern und Nachwuchstrainern sind Weggefährten Bickels angestellt. Diese Ballung muss nicht schlecht sein – aber sie macht Bickel angreifbar, wenn Turbulenzen herrschen. Auch Yakin hat gern Vertraute um sich, Familienmitglieder, Berater, Trainer. Darin liegt ebenfalls nichts Verwerfliches – solange der Einfluss auf Yakins Arbeitgeber nicht zu gross wird. Bekannt ist etwa Yakins Verbundenheit zum Trainer Walter Grüter. Als der FCB 2012 Yakin engagierte, gaben ihm die Chefs den Stab vor. Plötzlich aber tauchte Grüter doch auf, zur Irritation anderer Staff-Mitglieder. Die Basler sind sich bis heute nicht sicher, ob es klug war, Yakin beim Amtsantritt keinen eigenen Assistenten zu bewilligen. Yakins Nachfolger Paulo Sousa jedenfalls brachte gleich ein Grüppchen eigener Mitarbeiter mit, der Nach-Nachfolger Urs Fischer war bei der Auswahl seiner Helfer beteiligt.«


Finde ich jetzt nicht so treffend. Yakin fiel wie Sousa in Ungnade, Fischers Erfolg steht noch längst nicht fest. Was der Autor aus diesem Vergleich ableiten will, ist mir nicht klar.


Lies doch den ganzen Artikel. Es geht eigentlich nicht um die Rolle der Assistenten (der Autor bringt das nur, um zu zeigen, dass Yakin und der FCZ wohl nicht zusammen passen). Ich hab das nur hervorgehoben, weil hier drin, ja von vielen kritisiert wird, dass der neue Trainer seine Assis nicht aussuchen kann. Es soll einfach zeigen, dass z.B. Basel von dieser Strategie nicht vollends überzeugt ist. Im nächsten Abschnitt zeigt sich dann auch wie YB die Situation handhabt:

    »In Bern sagte der Sportchef Bickel am Tag von Uli Fortes Entlassung, der Klub bestimme den Stab von Assistenten, was dafür sprach, dass weiterhin Personen dem YB-Trainer zuarbeiten, die primär dem Sportchef nahestehen. Erst eine Woche später liess Bickel Kompromissbereitschaft erkennen. Auf die Frage, ob der neue Coach eigene Leute mitbringen dürfte, sagte er am Freitag in der «Berner Zeitung»: «Grundsätzlich sind wir offen für vieles.» Die neue mögliche Offenheit zeigt, dass er selber nicht so recht weiss, was er will und soll.«
ZüriKrönu hat geschrieben:
"Intelligent, weise, autoritär: Din Vater"


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bannon, Google Adsense [Bot], spitzkicker und 475 Gäste