Serie A

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2921
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: Serie A

Beitragvon Los Tioz » 10.08.20 @ 14:15

Shorunmu hat geschrieben:Bei einem Abnehmer für Higuain hätten sie sogar noch Platz für einen jungen Stürmer. Jedoch wird Higuains Lohn so exorbitant hoch sein, dass dies nicht eintreffen wird.


Los Cillo, schlachte dein Sparschwein und hol uns den Gonzalo ,)
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Goose
Beiträge: 1813
Registriert: 03.10.02 @ 11:28
Wohnort: Kanton ZH

Re: Serie A

Beitragvon Goose » 10.08.20 @ 16:10

Die NZZ schreibt heute, dass die Transferausgaben für die U23-Mannschaft von Juve sage und schreibe 39 (!) Mio. Euro betragen hat letztes Jahr.. die anderen 19 Vereine kommen zusammen auf 175'000.- Euro..

Hier noch der Text:

Mit der Installierung von Andrea Pirlo als neuem Cheftrainer wagt der Juventus-Präsident Andrea Agnelli allerdings ein noch riskanteres Manöver. Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass er Andrea Pirlo als Chef der U 23 holte. «Das Ziel ist, ihn in Zukunft in der 1. Mannschaft zu haben. Aber wir machen einen Schritt nach dem anderen», verkündete Agnelli bei dieser Gelegenheit. Das klang vernünftig. Pirlo, der vor zwei Jahren erst sein Trainerpatent erwarb, hätte bei dieser allerersten Station auch genug zu tun gehabt. Die U 23 ist gegenwärtig eine Art Geldvernichtungsmaschine. Vielversprechende oder auch nur von ihren jeweiligen Agenten hochgelobte junge Männer werden für Millionensummen verpflichtet. Als Team wachsen sie aber nicht zusammen. In der Saison 2019/20 beliefen sich die Transferausgaben der U 23 auf 39 Millionen Euro. Die anderen 19 Vereine in der Staffel gaben zusammen 175 000 Euro aus, wie der Branchendienst calciomercato.com bilanzierte. Nach Punkten sprang nur ein 10. Platz heraus.
"Ich wechsle erst aus, wenn sich einer das Bein bricht." - Werner Lorant

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 2551
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Serie A

Beitragvon Shorunmu » 10.08.20 @ 16:25

Goose hat geschrieben:Die NZZ schreibt heute, dass die Transferausgaben für die U23-Mannschaft von Juve sage und schreibe 39 (!) Mio. Euro betragen hat letztes Jahr.. die anderen 19 Vereine kommen zusammen auf 175'000.- Euro..

Hier noch der Text:

Mit der Installierung von Andrea Pirlo als neuem Cheftrainer wagt der Juventus-Präsident Andrea Agnelli allerdings ein noch riskanteres Manöver. Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass er Andrea Pirlo als Chef der U 23 holte. «Das Ziel ist, ihn in Zukunft in der 1. Mannschaft zu haben. Aber wir machen einen Schritt nach dem anderen», verkündete Agnelli bei dieser Gelegenheit. Das klang vernünftig. Pirlo, der vor zwei Jahren erst sein Trainerpatent erwarb, hätte bei dieser allerersten Station auch genug zu tun gehabt. Die U 23 ist gegenwärtig eine Art Geldvernichtungsmaschine. Vielversprechende oder auch nur von ihren jeweiligen Agenten hochgelobte junge Männer werden für Millionensummen verpflichtet. Als Team wachsen sie aber nicht zusammen. In der Saison 2019/20 beliefen sich die Transferausgaben der U 23 auf 39 Millionen Euro. Die anderen 19 Vereine in der Staffel gaben zusammen 175 000 Euro aus, wie der Branchendienst calciomercato.com bilanzierte. Nach Punkten sprang nur ein 10. Platz heraus.


Läck du mier. Nöd ganz butzt...

Riecht ein wenig nach Geldwäsche...
Deco (auf die Frage "Wenn Sie kein Fußballprofi wären - was wären Sie dann?"): Irgendwas mit Fußball. Vielleicht Zuschauer.

Benutzeravatar
Sandman
Beiträge: 4841
Registriert: 06.10.02 @ 21:38
Wohnort: Heute hier morgen dort

Re: Serie A

Beitragvon Sandman » 11.08.20 @ 7:48

Goose hat geschrieben:Die NZZ schreibt heute, dass die Transferausgaben für die U23-Mannschaft von Juve sage und schreibe 39 (!) Mio. Euro betragen hat letztes Jahr.. die anderen 19 Vereine kommen zusammen auf 175'000.- Euro..

Hier noch der Text:

Mit der Installierung von Andrea Pirlo als neuem Cheftrainer wagt der Juventus-Präsident Andrea Agnelli allerdings ein noch riskanteres Manöver. Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass er Andrea Pirlo als Chef der U 23 holte. «Das Ziel ist, ihn in Zukunft in der 1. Mannschaft zu haben. Aber wir machen einen Schritt nach dem anderen», verkündete Agnelli bei dieser Gelegenheit. Das klang vernünftig. Pirlo, der vor zwei Jahren erst sein Trainerpatent erwarb, hätte bei dieser allerersten Station auch genug zu tun gehabt. Die U 23 ist gegenwärtig eine Art Geldvernichtungsmaschine. Vielversprechende oder auch nur von ihren jeweiligen Agenten hochgelobte junge Männer werden für Millionensummen verpflichtet. Als Team wachsen sie aber nicht zusammen. In der Saison 2019/20 beliefen sich die Transferausgaben der U 23 auf 39 Millionen Euro. Die anderen 19 Vereine in der Staffel gaben zusammen 175 000 Euro aus, wie der Branchendienst calciomercato.com bilanzierte. Nach Punkten sprang nur ein 10. Platz heraus.


Abartig und vor allem schafft ja kaum mal ein junger Spieler direkt ein Sprung in die 1. Mannschaft. Juve ist eine überalterte Mannschaft, die jungen Spielern viel zu wenig Chancen gibt sich durchzusetzen. Moise Kean wäre einer gewesen, denn man länger ans Team hätte binden müssen, allerdings schien sein Verhalten nicht ganz "koscher" zu sein.
"Das grösste Geheimnis der Engländer ist, warum sie nicht auswandern." (E. Kishon)

Benutzeravatar
1896
Beiträge: 1582
Registriert: 18.05.05 @ 14:29
Wohnort: Züri-Chreis 9

Re: Serie A

Beitragvon 1896 » 11.08.20 @ 15:19

Pirlo hat über Jahre auf Top-Niveau gespielt, sodass er sicherlich über die nötigen Taktikkenntnisse verfügt. Das grosse Fragezeichen ist, ob er als Trainer die Mannschaft führen kann. Das sind definitiv andere Qualitäten gefragt. Es ist ein gewagtes Spiel, welches gut, aber auch voll in die Hosen gehen kann. Ja, man munkelt, dass Agnelli sich für Pirlo entschieden hat (Billiglösung), da neben Sarri auch Allegri noch auf der Gehaltsliste steht.
Wenn man den Spekulationen glauben schenkt, werden 3 33jährige den Verein verlassen. Es sind dies Higuain, Matuidi und Khedira. Mit dem Arthur-Transfer erhoffen sie sich nach dem Abgang von Pjanic einen neuen Spielmacher geholt zu haben. Hier würde ich eher sagen, dass Juve den besseren Deal gemacht hat. Pjanic zeigte die ganze Saison nur durchschnittliche Leistungen und ist bei CL-Spielen auch in den letzten Jahren nur selten eine tragende Figur gewesen.
Sonst haben sie im MF diverse gute Spieler. Was sie vor allem brauchen, ist ein weiterer Stürmer. Wenn Higuain tatsächlich gehen sollte, sogar zwei.

Benutzeravatar
laissa
Beiträge: 632
Registriert: 16.05.06 @ 12:47
Wohnort: uetliberg

Re: Serie A

Beitragvon laissa » 02.10.20 @ 23:21

Ist irgendwie an mir vorbei. Die Clubs der Serie A scheinen in den USA begehrt zu sein.
Parma wurde vor einigen Tagen von der Familie Krause übernommen, sowie schon Roma und Fiorentina ihre Eigner in den Staaten haben.
https://www.nytimes.com/2020/09/18/spor ... group.html

Benutzeravatar
FCZ1896 mis Läbe
Beiträge: 885
Registriert: 16.05.13 @ 19:22

Re: Serie A

Beitragvon FCZ1896 mis Läbe » 17.10.20 @ 13:37

Derby della Madonnina

FORZA MILAN !!!
I never predict anything, and I never will.
Paul Gascoigne

Benutzeravatar
headhunters
Beiträge: 1878
Registriert: 25.02.04 @ 15:18
Wohnort: K4

Re: Serie A

Beitragvon headhunters » 17.10.20 @ 17:13

FORZA MILAN


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: din Vater, Funkateer und 356 Gäste