FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 7668
Registriert: 03.10.02 @ 3:51

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Dieter » 13.07.20 @ 13:43

eifachöppis hat geschrieben:
C.D.M. hat geschrieben:Schade..jetzt werden wir zum Punktelieferanten für die Bisler und Ebay...


Sind wir ja so oder so (fast) immer.

Ist eine logische Entscheidung.
Man hat sich dafür entschieden, irgendwie zu versuchen die Meisterschaft fertig zu spielen...
Gut möglich, dass in den nächsten Tagen bei Xamax oder Servette auch noch Coronafälle festgestellt werden... dann kommt es eh zum Saisonabbruch.
Aber Stand heute ist es anhand der Alternativen der richtige Entscheid, mit der (evtl. verstärkten?) U21 in Basel anzutreten.

Und wie bereits heute geschrieben... wann konnten wir das letzte Mal in Basel punkten?
Soooo schlimm finde ich es nicht, dass gegen Basel halt unsere U21 antreten muss.
Basel hat eigentlich genug Punkte Rückstand auf St. Gallen/YB, sprich die beiden Teams haben es in den eigenen Füssen, Basel nicht mehr herankommen zu lassen.

Krasse Wettbewerbsverzerrung wäre meiner Meinung nach gewesen, wenn wir einem möglichen Absteiger (z.B. Sion) einen Sieg auf dem Silbertablett serviert hätten.


Gegen YB treten wir aber auch noch an - zwar wieder mit der ersten Mannschaft, die jedoch ohne Training. Das wird als sehr wohl Wettbewerbsverzerrung sein... auch weil wir selber ja auch um die EL mitspielen (bzw. mitspielten)
Sorry, aber dieser Entscheid ist nicht richtig, sondern der wohl grösste Skandal im Schweizer Fussball seit der Wettbetrug-Affäre.

Man hätte zwingend alle Spieler aller Clubs testen lassen müssen - so werden nur diejenigen bestraft, welche sich an die Regeln halten. Wird ja wohl niemand mehr testen nun. Dann hätte dieses Szenario zwingend in die Planung mit einfliessen müssen. Sprich früher beginnen, Ersatzdaten fixieren.
In der jetzigen Situation wäre nur ein Abbruch der Saison korrekt gewesen

Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 11852
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Charlie Brown » 13.07.20 @ 13:44

Ancillo, der Winkelried der Fussballschweiz.
Sektion: gestrählt & gebügelt
Pro mehr Purzelbäume

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 1950
Registriert: 19.03.04 @ 16:06
Wohnort: im alte Letzi

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Julian » 13.07.20 @ 13:46

dennisov hat geschrieben:
1896_ hat geschrieben:
crosshair hat geschrieben:Was ist das für eine Scheisse? Was soll das?


Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, dass der Entscheid des FCZ auf Druck der SFL entstanden ist. Sehe sonst keinen Grund für unseren Verein, sich dem zu fügen bzw. "von sich aus" einen solchen Entscheid zu treffen.

Immerhin können wir nun morgen mit rein gar keinen Erwartungen in dieses Spiel gehen. Das ist das - wohl einzig - Positive.


Nein, positiv waren nur unsere Corona Tests. Sorry für den bad Joke..

Man sollte um Druck auf die Liga auszuüben besser "Streiken" und die Forfait-Niederlage in Kauf nehmen für's Torverhältnis wär's wohl auch besser. Scheiss SFL!


Wenigstens spricht das Torverhältnis schon seit anfangs Saison nicht mehr für uns... Von dem her ist es ja egal ob es ein 3-0 oder 7-0 wird.

Finde das ganze extrem Wettbewerbsverzerrend, nicht dass ich uns in diesen beiden Spielen sechs Punkte einkalkuliert hätte, aber im Kampf um Platz 4 wirft uns das entscheidend zurück. Ich hoffe dass unsere Jungen morgen extrem motiviert an die Sache heran gehen und die Gelegenheit sich auf dieser Ebene zu beweisen. Mehr kann ich dazu echt nicht mehr sagen. Freue mich wenn es dann nächste Saison auch bei anderen Teams Corona-Fälle gibt, ah nein die gibts ja nicht weil ja nicht getestet wird und sonst findet sich bestimmt ein Termin für ein Nachholspiel.
königsblau hat geschrieben:Obacht: Der "direkte Wiederaufstieg" ist das neue "wir werden nicht absteigen"!

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17321
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon devante » 13.07.20 @ 13:46

vergesst nicht, mit Sangoné Sarr verlieren wir praktisch nie? :)

Ironie off: Bin ja sowas von gespannt auf das Spiel. Für unsere Jungs gibts praktisch nix zu verlieren.
Ich hoffe, Matthias Hüppi macht denen vom Verband ein wenig dampf unterm hintern....das ist wettbewerbsverzerrung pur
BORGHETTI

Benutzeravatar
piiiZH
Beiträge: 1086
Registriert: 09.04.08 @ 12:33

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon piiiZH » 13.07.20 @ 13:46

Charlie Brown hat geschrieben:Jurendic: "hey Spieler X, morn Treffpunkt am 12.00 im Heereschürli"
Spieler X: "was Trainer, mir händ gar kei Training morn und sowieso um diä zyt bin ich am schaffe"
Jurendic: "nei, du spielsch morn, gäg Basel!"
Spieler X: "was sicher nöd? scheiss testspiel, kei Luscht"
Jurendic: "mann, lies mal dä Blick, du spielsch im St. Jakobspark gäg diä erschti Mannschaft vom FCB! Chan der jetzt scho säge du nimmsch dä Frei in Manndeckig"
Spieler X: "ah scheisse, wenni das gwüsst het weri geschter nöd is Jade, bin immer no total uf dä schnurre"


Bleibt zu hoffen, dass Spieler X noch genug Ferientage hat und nicht direkt von der Arbeit ins Joggeli fahren muss.
gelbeseite hat geschrieben:Mini Farb und dini, das git zäme zwei, werdeds drü, vier, foif, sächs, siebe, wo gärn möchted zäme bliebe gits en Rääääägeboogä-- lalala

Benutzeravatar
Goose
Beiträge: 1805
Registriert: 03.10.02 @ 11:28
Wohnort: Kanton ZH

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Goose » 13.07.20 @ 13:46

Dieter hat geschrieben:
eifachöppis hat geschrieben:
C.D.M. hat geschrieben:Schade..jetzt werden wir zum Punktelieferanten für die Bisler und Ebay...


Sind wir ja so oder so (fast) immer.

Ist eine logische Entscheidung.
Man hat sich dafür entschieden, irgendwie zu versuchen die Meisterschaft fertig zu spielen...
Gut möglich, dass in den nächsten Tagen bei Xamax oder Servette auch noch Coronafälle festgestellt werden... dann kommt es eh zum Saisonabbruch.
Aber Stand heute ist es anhand der Alternativen der richtige Entscheid, mit der (evtl. verstärkten?) U21 in Basel anzutreten.

Und wie bereits heute geschrieben... wann konnten wir das letzte Mal in Basel punkten?
Soooo schlimm finde ich es nicht, dass gegen Basel halt unsere U21 antreten muss.
Basel hat eigentlich genug Punkte Rückstand auf St. Gallen/YB, sprich die beiden Teams haben es in den eigenen Füssen, Basel nicht mehr herankommen zu lassen.

Krasse Wettbewerbsverzerrung wäre meiner Meinung nach gewesen, wenn wir einem möglichen Absteiger (z.B. Sion) einen Sieg auf dem Silbertablett serviert hätten.


Gegen YB treten wir aber auch noch an - zwar wieder mit der ersten Mannschaft, die jedoch ohne Training. Das wird als sehr wohl Wettbewerbsverzerrung sein... auch weil wir selber ja auch um die EL mitspielen (bzw. mitspielten)
Sorry, aber dieser Entscheid ist nicht richtig, sondern der wohl grösste Skandal im Schweizer Fussball seit der Wettbetrug-Affäre.

Man hätte zwingend alle Spieler aller Clubs testen lassen müssen - so werden nur diejenigen bestraft, welche sich an die Regeln halten. Wird ja wohl niemand mehr testen nun. Dann hätte dieses Szenario zwingend in die Planung mit einfliessen müssen. Sprich früher beginnen, Ersatzdaten fixieren.
In der jetzigen Situation wäre nur ein Abbruch der Saison korrekt gewesen


Bin absolut einverstanden.. ne riesen Sauerei.. ABER! Sollten unseren Jungs die Beppis morgen schlagen.. ohh wie geil wär das denn?
"Ich wechsle erst aus, wenn sich einer das Bein bricht." - Werner Lorant

FrauHolle
Beiträge: 23
Registriert: 19.12.17 @ 10:58

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon FrauHolle » 13.07.20 @ 13:47

eifachöppis hat geschrieben:
C.D.M. hat geschrieben:Schade..jetzt werden wir zum Punktelieferanten für die Bisler und Ebay...


Sind wir ja so oder so (fast) immer.

Ist eine logische Entscheidung.
Man hat sich dafür entschieden, irgendwie zu versuchen die Meisterschaft fertig zu spielen...
Gut möglich, dass in den nächsten Tagen bei Xamax oder Servette auch noch Coronafälle festgestellt werden... dann kommt es eh zum Saisonabbruch.
Aber Stand heute ist es anhand der Alternativen der richtige Entscheid, mit der (evtl. verstärkten?) U21 in Basel anzutreten.

Und wie bereits heute geschrieben... wann konnten wir das letzte Mal in Basel punkten?
Soooo schlimm finde ich es nicht, dass gegen Basel halt unsere U21 antreten muss.
Basel hat eigentlich genug Punkte Rückstand auf St. Gallen/YB, sprich die beiden Teams haben es in den eigenen Füssen, Basel nicht mehr herankommen zu lassen.

Krasse Wettbewerbsverzerrung wäre meiner Meinung nach gewesen, wenn wir einem möglichen Absteiger (z.B. Sion) einen Sieg auf dem Silbertablett serviert hätten.

Wie man hier keine Wettbewerbsverzerrung sehen kann ist doch sehr fraglich. Die Liga wird aufgrund von einem TV-Vertrag weitergespielt und verkommt nun zur absoluten Farce. Ein Team im Kampf um das internationale Geschäft wird sozusagen genötigt, mit einer Mannschaft anzutreten, welche aus Junioren und/oder Halbprofis besteht, um dabei gegen Teams im Meisterrennen anzutreten. Dies wohl auch nur, weil die Herren der SFL so unprofessionel sind und kein Notfallplan ausarbeiten konnten. Das ganze ist ein schlechter Witz für alle Beteiligten.

Benutzeravatar
Schwizermaischter FCZ
Beiträge: 4110
Registriert: 06.01.07 @ 13:07
Wohnort: Südkurve, da laufts!

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Schwizermaischter FCZ » 13.07.20 @ 13:49

Der FCZ wird am Nasenring durch die Manege SFL gezogen und für die Einhaltung der Quarantäne-Richtlinien noch bestraft. Ich würde nur unter Protest spielen, aber sehr wahrscheinlich wurde da von oben massivst Druck auf den FCZ ausgeübt. Jetzt kommen U21 Spieler zum Zug, für die vielleicht noch eine einmalige Chance, aber wer hat die auf Corona getestet? Was passiert wenn sich Spieler/Offizielle des FCB anstecken?
Absolute Farce, der FCB und vielleicht YB werden ihr Torverhältnis schön aufpolieren.
Spieler-Rate-König Juni 2020

Ludo raus

Benutzeravatar
Sandman
Beiträge: 4765
Registriert: 06.10.02 @ 21:38
Wohnort: Heute hier morgen dort

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon Sandman » 13.07.20 @ 13:49

Ich finde den Entscheid des FCZ in Ordnung und nachvollziehbar. Man ist nunmal nicht in einer Situation, wo man noch 100 Varianten abwägen kann. Entweder man gibt Forfait oder man lässt die U21 ran oder man überlässt das Problem komplett dem SFV, welcher jedoch aufgrund der Terminengpässe auch nichts mehr machen kann. Von dem her "Chapeau" FCZ, transparent in der Causa "Corona" und eine Lösung im Sinne des CH-Fussballs. Man opfert sich, damit die Meisterschaft eine Chance hat fertig gespielt zu werden. Das Resultat wird völlig nebensächlich sein, die Jungs werden aber kämpfen wie in einem Cup-Spiel. Am Samstag gegen YB wiederholt sich dann die Geschichte noch einmal. Wenigstens haben wir so Ende Saison eine Ausrede, wenn die EL-Plätze verpasst werden :-)
"Das grösste Geheimnis der Engländer ist, warum sie nicht auswandern." (E. Kishon)

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 2304
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: FC Basel - FCZ, Dienstag 14. Juli 2020, 20.30 Uhr

Beitragvon eifachöppis » 13.07.20 @ 13:58

Sandman hat geschrieben:Ich finde den Entscheid des FCZ in Ordnung und nachvollziehbar. Man ist nunmal nicht in einer Situation, wo man noch 100 Varianten abwägen kann. Entweder man gibt Forfait oder man lässt die U21 ran oder man überlässt das Problem komplett dem SFV, welcher jedoch aufgrund der Terminengpässe auch nichts mehr machen kann. Von dem her "Chapeau" FCZ, transparent in der Causa "Corona" und eine Lösung im Sinne des CH-Fussballs. Das Resultat wird völlig nebensächlich sein, die Jungs werden kämpfen wie in einem Cup-Spiel. Am Samstag gegen YB wiederholt sich dann die Geschichte noch einmal.


So ist es... die letzten 11 Spiele in Basel.... 10 Niederlagen, 1 Unentschieden, im Schnitt über 3 Gegentore.

Wie bereits geschrieben, wenn man sich dafür entscheidet, die Meisterschaft fertig zu spielen, dann ist dies wohl die einzige Möglichkeit.
Anhand der oben geschriebenen Resultate halte ich es durchaus für möglich, dass sich unsere (verstärkte?) U21 besser schlagen wird, als sich die erste Mannschaft in den letzten Jahren in Basel geschlagen hat.

Die Spieler der 1. Mannschaft, welche in Quarantäne sind, können sich auch zu Hause fit halten.
Viel Zeit für Training bleibt bei diesem engen Spielplan sowieso nicht.
Dem einen oder anderen wird es möglicherweise sogar richtig gut tun, ein paar Tage zu pausieren.

Ändern kann man es nicht mehr, also machen wir das beste daraus.

Und wie peinlich wäre es, wenn Basel nicht die volle Punktzahl holen würde?
Wie geil ist es für unsere Jungs, im St. Jakobpark gegen Basel in einen Pflichtspiel antreten zu dürfen?


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don Ursulo, Jure Jerković, rsab, Ruud Gullit, yellow, Zhyrus und 354 Gäste