FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4418
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Beitragvon bluesoul » 29.06.20 @ 11:47

Jemand wegen etwas beleidigen für das er jetzt wirklich gar nichts kann (Hautfarbe, Sommersprossen, Schwul/Lesbisch oder nicht, Augen- oder Haarfarbe, ic im Namen etc.) ist einfach unter aller Sau.

Wenn sich aber jemand wie ein Arschloch benimmt, darf man ihn aber meiner Meinung auch als Arschloch oder ähnliches Bezeichnen. Aber halt eben ohne Wörter wie "Schwuchtel", "Jude", "Mohrenkopf" oder mit Affengeräuschen oder fliegenden Bananen.

Wer denken kann, kann auch differenzieren.

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 2012
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Beitragvon Schweri » 29.06.20 @ 11:49

Krönu hat geschrieben:
Inishmore hat geschrieben:Ich will sagen, dass Beleidigungen dazu da sind andere zu verletzen. Den Knopf, den man drücken muss um jemanden am meisten aus der Haut fahren zu lassen, ist der, der meistens gedrückt wird. Daneben gibt es Rassissten, Sexisten und einfach ganz, ganz dummi Siechi. Lustigerweise ist die Schnittmenge dieser drei Gruppen recht gross, aber eben nicht vollständig deckungsgleich. Alles was ich sage, man soll Debaten über Beleidigung getrennt von Debatten über Rassismus führen.

Das ist doch nicht richtig. Bezeichnet man jemanden als Wichser oder als Arschloch, wird genau diese Person beleidigt. Beschimpft man jemanden als "N***r" oder als "Mohrenkopf", beleidigt man zudem eine ganze Bevölkerungsgruppe aufgrund ihrer Hautfarbe und ist somit rassistisch.

Ist doch ein klarer Unterschied?


Hat aber beides nichts im Stadion verloren.

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 2012
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Beitragvon Schweri » 29.06.20 @ 11:52

bluesoul hat geschrieben:Jemand wegen etwas beleidigen für das er jetzt wirklich gar nichts kann (Hautfarbe, Sommersprossen, Schwul/Lesbisch oder nicht, Augen- oder Haarfarbe, ic im Namen etc.) ist einfach unter aller Sau.

Wenn sich aber jemand wie ein Arschloch benimmt, darf man ihn aber meiner Meinung auch als Arschloch oder ähnliches Bezeichnen. Aber halt eben ohne Wörter wie "Schwuchtel", "Jude", "Mohrenkopf" oder mit Affengeräuschen oder fliegenden Bananen.

Wer denken kann, kann auch differenzieren.


Und wenn er ein Arschloch ist und schwul ist?
Dann darf man schwules Arschloch sagen?

Ich finde es generell verwerflich Spieler zu beleidigen. Vor allem wenn es einfach nur darum geht dass sie beim Hassgegner spielen.

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 3099
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Beitragvon Sektor D » 29.06.20 @ 11:54

Schweri hat geschrieben:
bluesoul hat geschrieben:Jemand wegen etwas beleidigen für das er jetzt wirklich gar nichts kann (Hautfarbe, Sommersprossen, Schwul/Lesbisch oder nicht, Augen- oder Haarfarbe, ic im Namen etc.) ist einfach unter aller Sau.

Wenn sich aber jemand wie ein Arschloch benimmt, darf man ihn aber meiner Meinung auch als Arschloch oder ähnliches Bezeichnen. Aber halt eben ohne Wörter wie "Schwuchtel", "Jude", "Mohrenkopf" oder mit Affengeräuschen oder fliegenden Bananen.

Wer denken kann, kann auch differenzieren.


Und wenn er ein Arschloch ist und schwul ist?
Dann darf man schwules Arschloch sagen?

Ich finde es generell verwerflich Spieler zu beleidigen. Vor allem wenn es einfach nur darum geht dass Sie beim Hassgegner spielen.


Finde ich nicht nein, denn "schwul" ist in diesem Fall nicht einfach ein Adjektiv, sondern fliesst (ab)wertend in die Beleidigung als solches mit ein.
Er wäre in diesem Falle m.E. einfach nur ein Arschloch :)
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

«Nein. Diese Frage langweilt mich!» by A.C. /14.09.2020

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 10036
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: FC St. Gallen - FCZ, Donnerstag 25. Juni 20:30

Beitragvon Krönu » 29.06.20 @ 12:41

Schweri hat geschrieben:
Hat aber beides nichts im Stadion verloren.


Kann man so sagen.

Tut aber nichts zur Sache. Mich beschleicht nur das dumpfe Gefühl, dass man versucht, die klar rassistische Beleidigungen mit den "normalen" Beleidigungen gleich zu setzen. Das finde ich zum kotzen und zeigt auf, dass wir auch in der Schweiz ein Problem mit Rassisten haben.
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: K8, Kollegah, schwizermeischterfcz, Shorunmu, Stogerman., yellow und 367 Gäste