FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
supporter
Beiträge: 3250
Registriert: 25.04.05 @ 19:40

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon supporter » 22.02.20 @ 23:49

Ich halte mich eigentlich immer zurück mit Kritik. Besonders weil es auch einfach ein paar "unglückliche" Spiele gab in letzter Zeit, die man nicht überbewerten soll.
Das letzte Heimspiel gegen Xamax zum Beispiel.
Heute habe ich aber mit Erschrecken festgestellt, dass wir im Vergleich zum damaligen Unentschieden spielerisch einen Schritt rückwärts gemacht haben. Heute brauchte Xamax kein Glück. Heute brauchte Xamax keine Fehler im Abschluss von unseren Stürmern. Xamax brauchte praktisch nichts zu tun um einen sicheren Punkt mitzunehmen.

Es gab schlicht keinen Druck von uns auf die Neuenburger. Wir haben uns keine Torchancen herausgespielt. Null Gefahr.

Das war wirklich ein grauenhaftes, langweiliges 0:0 ohne jegliche Aufreger. Das macht Angst.
alles wird besser....seit 111 Jahren

Danilo
Beiträge: 642
Registriert: 23.12.05 @ 11:42

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Danilo » 22.02.20 @ 23:53

Warum ist Canepa zur Trainerbank gegangen? Reichts ihm jetzt etwa doch und er zieht die Handbremse, bevor es zu spät ist?

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4527
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon schwizermeischterfcz » 23.02.20 @ 0:29

Danilo hat geschrieben:Warum ist Canepa zur Trainerbank gegangen? Reichts ihm jetzt etwa doch und er zieht die Handbremse, bevor es zu spät ist?


Nach dem Abpfiff ist er ohne irgendeinen Handshake sofort in den Bauch des Letzigrunds abgetaucht.
Köbi für immer

Benutzeravatar
neinei
Beiträge: 666
Registriert: 31.01.06 @ 17:46
Wohnort: Züri 8

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon neinei » 23.02.20 @ 1:43

Naja, hätten Pa Modou oder Sohm mit ihren Chancen getopft, wäre es dieser Kampfsieg geworden, den viele forderten.

Über etwa 55-60 Minuten verteilt, funktionierze das Pressing ja einigermassen, um dann wieder innert Augenblicken in einen Hühnerhaufen verwandelt zu werden. Tendenz Hühnerhaufen aufsteigend, ab Einwechslung Mahi und Kololli.

Marche kam heute wirklich nicht in Form und Mahi als sein Ersatz hat es dauernd auf die Seite gezogen, was kein geregeltes Offensivspiel mehr zuliess. Unsere verhasste «letzte dreissig Meter»-Krankheit und das Evergreenthema der unausgewogenen Kaderplanung kommen mir hierzu in den Sinn. Leider echte, tiefgreifende Probleme.
Officer Jon Baker: I'd like to nominate my partner, Frank Poncherello.

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 2919
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon komalino » 23.02.20 @ 9:05

Kann mir jemand erklären welcher Sportart man gestern Abend beigewohnt hat? Mit Fussball hatte das Ganze schon sehr wenig zu tun.Schlimmer gehts nimmer,finde ich.Was war mit Marco los,was war mit Antonio los,nicht nur,aber vor allem diese beide glänzten durch gelebtes Desinteresse am ganzen, kein Engagement,kein Kampfwille ,kein garnichts! Meine Hoffnung auf Besserung ist definitiv am schwinden.
Niveau ist keine Hautcreme !

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4751
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon yellow » 23.02.20 @ 12:10

komalino hat geschrieben:Kann mir jemand erklären welcher Sportart man gestern Abend beigewohnt hat? Mit Fussball hatte das Ganze schon sehr wenig zu tun.Schlimmer gehts nimmer,finde ich.Was war mit Marco los,was war mit Antonio los,nicht nur,aber vor allem diese beide glänzten durch gelebtes Desinteresse am ganzen, kein Engagement,kein Kampfwille ,kein garnichts! Meine Hoffnung auf Besserung ist definitiv am schwinden.


Kann ich fast zu 100% unterschreiben. Auch ich hatte das Gefühl, dass die beiden Magnin-Mannschaften eine neue, leider sehr unansehnliche, Sportart am Entwickeln waren. Mit Fussball hatte das nur ganz selten zu tun.
Bei Marco und Antonio bin ich auch bei dir. Aber ich hatte nicht den Eindruck von gelebtem Desinteresse. Vielmehr hatte ich das Gefühl, dass sie irgendeinmal resignierten. Was immer sie taten, am Schluss hatte der Gegner den Ball. Das kann auf die Dauer schon sehr deprimierend sein. Da wäre wohl der schon seit zwei Jahren geforderte Leitwolf von grossem Wert gewesen. Der hätte die beiden
hoffentlich aus ihrer Depression gerissen und weiter angetrieben.
Da Tosin auch kaum ein Bein vors andere brachte, war bei uns nach vorne fast totale Fehlanzeige. Kramer konnte einem schon leid tun.

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2112
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon spitzkicker » 23.02.20 @ 12:55

yellow hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:Kann mir jemand erklären welcher Sportart man gestern Abend beigewohnt hat? Mit Fussball hatte das Ganze schon sehr wenig zu tun.Schlimmer gehts nimmer,finde ich.Was war mit Marco los,was war mit Antonio los,nicht nur,aber vor allem diese beide glänzten durch gelebtes Desinteresse am ganzen, kein Engagement,kein Kampfwille ,kein garnichts! Meine Hoffnung auf Besserung ist definitiv am schwinden.


Kann ich fast zu 100% unterschreiben. Auch ich hatte das Gefühl, dass die beiden Magnin-Mannschaften eine neue, leider sehr unansehnliche, Sportart am Entwickeln waren. Mit Fussball hatte das nur ganz selten zu tun.
Bei Marco und Antonio bin ich auch bei dir. Aber ich hatte nicht den Eindruck von gelebtem Desinteresse. Vielmehr hatte ich das Gefühl, dass sie irgendeinmal resignierten. Was immer sie taten, am Schluss hatte der Gegner den Ball. Das kann auf die Dauer schon sehr deprimierend sein. Da wäre wohl der schon seit zwei Jahren geforderte Leitwolf von grossem Wert gewesen. Der hätte die beiden
hoffentlich aus ihrer Depression gerissen und weiter angetrieben.
Da Tosin auch kaum ein Bein vors andere brachte, war bei uns nach vorne fast totale Fehlanzeige. Kramer konnte einem schon leid tun.


Wenn praktisch eine ganze Mannschaft (mit zwei, drei Ausnahmen) kein Bein mehr vors andere bringt, dann ist eine ziemliche Verunsicherung eingekehrt. Das ist bei den vergangenen Resultaten auch nicht verwunderlich, aber was soll denn Hoffnung auf Besserung bringen? Der immer gleiche Trainer mit den immer gleichen Sprüchen und der gelebten Sturheit, oder Einbildung, je nach Sichtweise? Irgendwann hat sich das Prozedere abgelutscht. Das ist schon oft, sehr oft bei allen Mannschaften passiert und hat nichts mit Fussball spezifisch, sondern mit dem Sport ganz allgmein zu tun. Habe das schon in verschiedensten Sportarten erlebt.

Benutzeravatar
Sandman
Beiträge: 4679
Registriert: 06.10.02 @ 21:38
Wohnort: Heute hier morgen dort

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Sandman » 23.02.20 @ 13:03

Braucht es nochmals einen Abstieg um zu verstehen, dass es so beim FCZ nicht weitergehen kann? Zum Glück musste ich mir das Spiel nicht anschauen, stattdessen lauschte ich den Klängen von Dark Side of the Moon.....
"Das grösste Geheimnis der Engländer ist, warum sie nicht auswandern." (E. Kishon)

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4527
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon schwizermeischterfcz » 23.02.20 @ 17:15

Unglaublich eigentlich. Luzern lässt Punkte liegen, Servette verliert wohl in Basel, alles läuft für uns. Doch wir kommen zuhause gegen Xamax gerade mal zu einem Punkt. Fahrlässig sowas
Köbi für immer

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4751
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FCZ - Neuchâtel Xamax, Samstag 22.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon yellow » 23.02.20 @ 17:22

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Unglaublich eigentlich. Luzern lässt Punkte liegen, Servette verliert wohl in Basel, alles läuft für uns. Doch wir kommen zuhause gegen Xamax gerade mal zu einem Punkt. Fahrlässig sowas


Mit diesem Post kannst du dich beim FCZ-Staff bewerben. Auch da träumt man immer noch von einer EL-Teilnahme.
Ich persönlich richte mein Augenmerk seit gestern mehr nach unten als nach oben. Deshalb bin ich froh, dass wir immer noch die 13 Punkte Reserve gegenüber Thun und Xamax haben.
(Selbstverständlich lasse ich mich gerne vom Gegenteil überraschen. Ich hätte nichts gegen eine Serie wie letzten Spätherbst. )


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hubi.muench und 73 Gäste