Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2173
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 16.02.20 @ 21:10

Was für ein typischer Forum-FCZ-Abend. Die einen jaulen beleidigt auf, weil man ihnen auf den Schlips getreten ist, und die anderen argumentieren etwa so, wie wir spielen - völlig wirr und mit einem grossen Durcheinander. Das ist jetzt keine Kritik, sondern zeigt nur, wie verworren die Situation und wie verschieden die Wahrnehmungen sind.

Beispiele:

- Die Mannschaft sei zu jung: Das Team von Leader St. Gallen ist jünger.

- Die Jungen wurden hochgelobt und ständig gefordert, aber jetzt soll man mit ihnen plötzlich nicht mehr gewinnen können.

- Omeragic wird über den Klee gelobt (zu recht), stand aber gegen Servette auch im Schilf.

- Bei Rüegg diskutiert man die Millionen, die er einbringen soll, er liess sich aber vor dem 2:1 für Servette wie ein Anfänger ausspielen.

- Die Clubführung wurde, das Lieblingsthema des Forums und in einzelnen Fällen nicht zu unrecht, gerüffelt, weil man unter anderem Pa Modou keinen neuen Vertrag gegeben hat. Jetzt ist er zurück und spielt so schlecht wie Pedersen. Nur hat er halt einen Bonus.

- Schönbächler wird als die Identifikationsfigur schlechthin in den Himmel gehoben, ist aber weder Captain noch die grosse Führungspersönlichkeit, die uns angeblich fehlt.

- Der Fall Pedersen ist auch ein Fall Bickel. Aber ich stelle mir jetzt einmal vor, dass Augsburg den Verteidiger dem FCZ angeboten hat, dass Bickel vielleicht sogar mit Trainer Martin Schmidt telefoniert und gute Auskünfte bekommen hat. Könnte man ihm dann den Vorwurf machen, dass er diesen Spieler geholt hat?

- Der Fall Kololli: Er wurde, auch in diesem Forum, geradezu herbeigesehnt, Canepa und Bickel mit Lob eingedeckt, und jetzt geht er allen auf den Geist (mir auch). Unter dem Motto: Hinterher ist man immer gescheiter.

Mein Fazit, meine Wahrnehmung: Andere Clubs haben nicht bessere Kader, im Gegenteil. Aber sie machen mehr daraus. Was Zeidler in St. Gallen und Celestini in Luzern innert weniger Wochen hingekriegt haben, gelingt beim FCZ seit Monaten nicht. Wobei Celestini bei der Kaderzusammenstellung nicht einmal mitreden konnte, er musste einfach nehmen, was da ist. An was kann das liegen? Ich nenne jetzt mal keinen Namen...

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3119
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 16.02.20 @ 21:22

Also liegt es deiner Meinung ausschliesdlich nur am Trainer!? Aber Ludo hat auch einen Staff, was ist mit denen? Schauen die einfach zu!? Aber auch vor Ludo funktionierte es mit Forte, Sämi, Meier, Gämperle, Rizzo und dann plötzlich auch mit Fischer nicht mehr. Daher sehe ich die Gründe halt tiefgründiger als nur beim Trainer...
Im übrigen stand Zeidler noch letzte Saison bzw. noch Anfang dieser Saison teilweise massiv in der Kritik. Celestini bekam diese Saison in Lugano nichts mehr auf die Reihe und einem ähnlichen nervösen Umfeld wie in Luzern funktioniert er jetzt plötzlich...aber mehr als 4 Spiele waren das noch nicht....Daher ist mir dein Denken zu einfach gestrickt...
Zuletzt geändert von Yekini_RIP am 16.02.20 @ 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 428
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

Quo Vadis FCZ

Beitragvon Mushu » 16.02.20 @ 21:30

spitzkicker hat geschrieben:Mein Fazit, meine Wahrnehmung: Andere Clubs haben nicht bessere Kader, im Gegenteil. Aber sie machen mehr daraus. Was Zeidler in St. Gallen und Celestini in Luzern innert weniger Wochen hingekriegt haben, gelingt beim FCZ seit Monaten nicht. Wobei Celestini bei der Kaderzusammenstellung nicht einmal mitreden konnte, er musste einfach nehmen, was da ist. An was kann das liegen? Ich nenne jetzt mal keinen Namen...


+ 1

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4296
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Kiyomasu » 16.02.20 @ 21:32

Mushu hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:Mein Fazit, meine Wahrnehmung: Andere Clubs haben nicht bessere Kader, im Gegenteil. Aber sie machen mehr daraus. Was Zeidler in St. Gallen und Celestini in Luzern innert weniger Wochen hingekriegt haben, gelingt beim FCZ seit Monaten nicht. Wobei Celestini bei der Kaderzusammenstellung nicht einmal mitreden konnte, er musste einfach nehmen, was da ist. An was kann das liegen? Ich nenne jetzt mal keinen Namen...


+ 1


Chillt mal mit Celestini, das ist der Trainereffekt. Ich geb dem noch drei, vier Spiele, dann ist das ganze verpufft und die werden in der Innerschweiz wieder das gleiche Problem haben.
Wer im Glashaus sitzt, scheisst im Keller.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3119
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 16.02.20 @ 21:38

Mushu hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:Mein Fazit, meine Wahrnehmung: Andere Clubs haben nicht bessere Kader, im Gegenteil. Aber sie machen mehr daraus. Was Zeidler in St. Gallen und Celestini in Luzern innert weniger Wochen hingekriegt haben, gelingt beim FCZ seit Monaten nicht. Wobei Celestini bei der Kaderzusammenstellung nicht einmal mitreden konnte, er musste einfach nehmen, was da ist. An was kann das liegen? Ich nenne jetzt mal keinen Namen...


+ 1

Im übrigen wenn du ihr so argumentiert, dann spricht doch das dafür, dass mehr Kompetenz in die Führung des Clubs muss, damit die fähigen Leute auch gefunden und angestellt werden..
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2173
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 16.02.20 @ 21:38

Yekini_RIP hat geschrieben:Also liegt es deiner Meinung ausschliesdlich nur am Trainer!? Aber Ludo hat auch einen Staff, was ist mit denen? Schauen die einfach zu!? Aber auch vor Ludo funktionierte es mit Forte, Sämi, Meier, Gämperle, Rizzo und dann plötzlich auch mit Fischer nicht mehr. Daher sehe ich die Gründe halt tiefgründiger als nur beim Trainer...


Aus diesem Kader kann ein guter Trainer viel mehr herausholen. Ein Trainer, der sich selbst nicht überschätzt und sich nicht als Lehrling bezeichnet. Am Anfang der Fehlerkette stehen Canepa und Bickel, die Lehrling Magnin installiert und seinen Vertrag ohne Not verlängert haben, anstatt das Lehrlingsprogramm abzubrechen und auf Erfahrung und Kompetenz zu setzen.

Benutzeravatar
Romi
Beiträge: 698
Registriert: 10.04.03 @ 16:43
Wohnort: Baden

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Romi » 16.02.20 @ 21:51

Fakt ist dass Zeidler mit St Gallen, Celestini mit Luzern, Geiger mit Servette aktuell viel mehr aus ihrem Kader herausholen, als Magnin. Die FCZ Truppe ist in der Defensive ein Desaster und harmoniert als Team nicht. Es ist erst Runde 4 in der Rückrunde. Magnin muss in den nächsten 3 Spielen liefern, ansonst verliere ich und wohl auch Canepa die Geduld und den Glauben. Da ist viel mehr Potential in dieser Mannschaft, also deckt endlich die gegnerischen Stürmer und gebt Gas!
„ohne Knippser wird das wieder eine verkokste Saison“ (Juli 2019)

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3119
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 16.02.20 @ 22:02

spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Also liegt es deiner Meinung ausschliesdlich nur am Trainer!? Aber Ludo hat auch einen Staff, was ist mit denen? Schauen die einfach zu!? Aber auch vor Ludo funktionierte es mit Forte, Sämi, Meier, Gämperle, Rizzo und dann plötzlich auch mit Fischer nicht mehr. Daher sehe ich die Gründe halt tiefgründiger als nur beim Trainer...


Aus diesem Kader kann ein guter Trainer viel mehr herausholen. Ein Trainer, der sich selbst nicht überschätzt und sich nicht als Lehrling bezeichnet. Am Anfang der Fehlerkette stehen Canepa und Bickel, die Lehrling Magnin installiert und seinen Vertrag ohne Not verlängert haben, anstatt das Lehrlingsprogramm abzubrechen und auf Erfahrung und Kompetenz zu setzen.

Ist wirklich soviel mehr Potenzial in diesem Kader!? Wer hat denn ausser dem erst 18jährigen Omeragic das ganz grosse Potenzial. Das frage ich mich langsam. Spitzkicker du spricht in einem vorherigen Post selber diversen Spieler das grosse Potenzial ab...
Zum Potenzial zähle ich im übrigen auch die Mentalität, da haperts schon ganz gewaltig..
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1254
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon zuerchergoalie » 16.02.20 @ 22:13

Yekini_RIP hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Also liegt es deiner Meinung ausschliesdlich nur am Trainer!? Aber Ludo hat auch einen Staff, was ist mit denen? Schauen die einfach zu!? Aber auch vor Ludo funktionierte es mit Forte, Sämi, Meier, Gämperle, Rizzo und dann plötzlich auch mit Fischer nicht mehr. Daher sehe ich die Gründe halt tiefgründiger als nur beim Trainer...


Aus diesem Kader kann ein guter Trainer viel mehr herausholen. Ein Trainer, der sich selbst nicht überschätzt und sich nicht als Lehrling bezeichnet. Am Anfang der Fehlerkette stehen Canepa und Bickel, die Lehrling Magnin installiert und seinen Vertrag ohne Not verlängert haben, anstatt das Lehrlingsprogramm abzubrechen und auf Erfahrung und Kompetenz zu setzen.

Ist wirklich soviel mehr Potenzial in diesem Kader!? Wer hat denn ausser dem erst 18jährigen Omeragic das ganz grosse Potenzial. Das Frage ich mich langsam. Spitzkicker du spricht in einem vorherigen Post selber diversen Spieler das grosse Potenzial ab...
Zum Potenzial zähle ich im übrigen auch die Mentalität, da haperts schon ganz gewaltig..


Für mich haben folgende Spieler ganz klar Potenzial, das unter Magnin noch nicht zu 100% ausgeschöpft wurde:

Omeragic, Nathan, Rüegg, Kharabadze, Sohm, Domgjoni, Janjicic, Mahi, Tosin

Fairerweise muss man sagen, dass Magnin bei einigen dieser Spieler das Potenzial erst erkennbar gemacht hat. Aber mit diesen Spielern müsste meiner Meinung nach einfach viel mehr drin liegen. Dazu kommen noch Leistungsträger, wie z.B. Schönbi, Brecher & Marchesano.

Einzig Magnins Schuld ist es aber auch nicht, wenn man die Vakanz auf der ST und LV Position mal betrachtet. Hier stehen auch Cillo und Bickel in der Verantwortung.
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2173
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 16.02.20 @ 23:05

Yekini_RIP hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Also liegt es deiner Meinung ausschliesdlich nur am Trainer!? Aber Ludo hat auch einen Staff, was ist mit denen? Schauen die einfach zu!? Aber auch vor Ludo funktionierte es mit Forte, Sämi, Meier, Gämperle, Rizzo und dann plötzlich auch mit Fischer nicht mehr. Daher sehe ich die Gründe halt tiefgründiger als nur beim Trainer...


Aus diesem Kader kann ein guter Trainer viel mehr herausholen. Ein Trainer, der sich selbst nicht überschätzt und sich nicht als Lehrling bezeichnet. Am Anfang der Fehlerkette stehen Canepa und Bickel, die Lehrling Magnin installiert und seinen Vertrag ohne Not verlängert haben, anstatt das Lehrlingsprogramm abzubrechen und auf Erfahrung und Kompetenz zu setzen.

Spitzkicker du spricht in einem vorherigen Post selber diversen Spieler das grosse Potenzial ab...


Ich habe nur aufgezählt, wer alles Fehler gemacht hat. Das hat meiner Meinung nach mit einer riesigen Verunsicherung zu tun und nicht grundsätzlich mit fehlendem Potenzial. Deshalb glaube ich ja auch, dass ein erfahrener Trainer viel mehr rausholen könnte. Junge Spieler wie Rüegg, Omeragic, Tosin, Sohm oder Nathan haben meiner Meinung nach sehr wohl Potenzial. Auf jeden Fall nicht weniger als die Jungen bei St. Gallen oder Luzern, um nur diese beiden Beispiele zu nennen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1896_, Charlie Brown, Funkateer, Google Adsense [Bot], johnny, Josi, Schwizermaischter FCZ, Z, Zhyrus und 374 Gäste