FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Diskussionen zum FCZ
camelos
Beiträge: 768
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon camelos » 06.10.19 @ 19:19

Ostler hat geschrieben:
camelos hat geschrieben:
Ostler hat geschrieben:
camelos hat geschrieben:
supporter hat geschrieben:
Ostler hat geschrieben:Es gab nach dem Spiel genau einen einzigen Spieler mit YB Shirt in der Hand. Wer das wohl war?

Tipp 1: Er war als erster bei der Kurve und hat sich applaudiert

Tipp 2: Er hat nur wenige Minuten gespielt und war ohne Einfluss



Instagram-Benjamin?


Gottseidank haben wir unseren Sündenbock Nummer 1...


Ach komm, vom "Sündenbock" für die Misere dürfte Kololli doch wegen Verletzungsabsenz eh befreit sein. Das war sicher nicht meine Message. Aber im Ernst: Es gab in den letzten 10 Jahren kaum ein Spieler der mir derart unsympathisch einfuhr wie unser Insta-Benji. Der Typ steht für alles, was ich im modernen Fussball nicht mag. Sorry Kololli, aber wenn du wo anders glücklich werden würdest, wärs für mich auch ok. Wünsche dir nichts schlechtes, aber mein FCZ ist nicht dein Platz.


Warum ist dir den Kolloli bei einer 0:4 (!!!!) Niederlage überhaupt eine Erwähnung wert?

Akzeptiere und ja, ich verstehe das er kein Sympathiebolzen ist, aber nimm einfach zur Kenntnis,das er mindestens bis zur Winterpause zu unserem Kader gehört..
Alles andere ist verschwendete Energie.

PS: Sadiku? ;-)


Naja, eigentlich ist ja jeder Post von allen hier verschwendete Energie :). Auch wenn der Mehrwert meines Posts gegen Null geht, Kololli hat mich heute am meisten aufgeregt. Das ist ja eigentlich auch auch eine Aussage.. Denn allgemein gesehen, hatte ich heute einen guten Fussballnachmittag und ich fand unsere Jungs eigentlich ziemlich gut, alles in allem. Der Lattenknaller von Schönbi und der Kopfball von Marchesano drin, und alles sieht anders aus. Ausserdem hat der Kampf für heute gestimmt und ich sah Spielzüge die ihren Namen verdienen. Ich bin ja mit wenig zufrieden, aber mir hats gepasst. 1:0 oder 4:0, drauf geschissen.

Ich trink heute mein Sonntagabendbier mit einem Lächeln, und das ist nach einem FCZ-Spiel schon seit langem nicht mehr passiert.

Einen guten Abend allen, lasst den Kopf nicht hängen. Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.


Genau das liebe ich im FCZ Forum!

Leben und Leben lassen ;-)

PS: Darf ich deinen letzten Satz als Signatur brauchen?
Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.
Zitat Ostler

Benutzeravatar
1896_
Beiträge: 5192
Registriert: 14.09.08 @ 15:33

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon 1896_ » 06.10.19 @ 19:21

Gibs hat geschrieben:Keine Ahnung was ihr habt, bin auch eher negativ eingestellt, aber ich habe trotz 0:4 das beste Spiel vom FCZ in dieser Saison gesehen. Einsatz war gut und Spiel unserseits war sehenswert.

Einziger Unterschied: Chancenauswertung, da sieht man wer ein Spitzenteam (mit vielen Verletzten) ist und wer nicht, obwohl der Präsi ohne Geldeinsatz immer noch denkt, wir seien Eines.

Ist so wie es ist, mit der heutigen Führung werden wir nie mehr Spitzenfussball sehen, ausser es wird wieder einmal Geld investiert und die Transfererlöse reinvestiert!


Meine Worte. Wollte zuerst ein eigenes Feedback schreiben - aber Du hast mir diese Arbeit erspart. Danke.
Libanese Blonde hat geschrieben:min coiffeur isch übrigens dä einzig typ uf däm planet woni s'oke gib wänners mir am schluss no schnäll vo hine zeigt.

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9136
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 06.10.19 @ 19:24

Ostler hat geschrieben:Naja, eigentlich ist ja jeder Post von allen hier verschwendete Energie :). Auch wenn der Mehrwert meines Posts gegen Null geht, Kololli hat mich heute am meisten aufgeregt. Das ist ja eigentlich auch auch eine Aussage.. Denn allgemein gesehen, hatte ich heute einen guten Fussballnachmittag und ich fand unsere Jungs eigentlich ziemlich gut, alles in allem. Der Lattenknaller von Schönbi und der Kopfball von Marchesano drin, und alles sieht anders aus. Ausserdem hat der Kampf für heute gestimmt und ich sah Spielzüge die ihren Namen verdienen. Ich bin ja mit wenig zufrieden, aber mir hats gepasst. 1:0 oder 4:0, drauf geschissen.

Ich trink heute mein Sonntagabendbier mit einem Lächeln, und das ist nach einem FCZ-Spiel schon seit langem nicht mehr passiert.

Einen guten Abend allen, lasst den Kopf nicht hängen. Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.

+1
Fand den FCZ auch ziemlich gut. Leider haben wir die Chancen in der ersten Hälfte nicht gemacht.

YB ist nicht unsere Kragenweite. Hab's mir deutlich schlimmer ausgemalt vor dem Spiel!
Sinkt zu Staube, erzittert in Demut, und suhlt euch in der Aura von Blaz Kramer Fussballgott, himmlischer Baseltöter und Thunbezwinger!

Benutzeravatar
Ostler
Beiträge: 1007
Registriert: 07.11.11 @ 11:18
Wohnort: Die schönschti Stadt am Meer

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon Ostler » 06.10.19 @ 19:27

camelos hat geschrieben:PS: Darf ich deinen letzten Satz als Signatur brauchen?


Es ist mir eine Ehre :)
Krönu hat geschrieben:Bei uns ist das Niveau im Forum deshalb so hoch, weil sich die FCZ-Fans, grob gesagt, in 2 Gruppen aufteilen:
- Akademiker/Studenten
- Solche, die eh kein Compi bedienen können

Glarona
ADMIN
Beiträge: 11935
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon Glarona » 06.10.19 @ 19:40

Gegen ein biederes YB Zuhause verloren aber Logo war natürlich eine glanzleistung unseres FCZ.
Sorry echt jetzt?
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2010
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon spitzkicker » 06.10.19 @ 19:48

Kurzes Fazit nach einem erneuten 0:4:

- Gutes Spiel über weite Strecken und ebenbürtig mit dem ersatzgeschwächten YB.

- Schönbi bringt es fertig, aus zehn Metern nicht ins Tor, sondern an die Latte zu schiessen und aus sieben Metern den Ball mit dem Kopf nicht ins Tor zu bringen. Im Forum stört das niemanden, andere Spieler würde man prügeln.

- Wer hat diese "Offenes Scheunetor" Taktik verschrieben? Magnin? Dann ist er unfähig. Sie Spieler selbst? Dann hören sie nicht mehr auf den Trainer. Natürlich, die Jungen werden ständig gefordert und mit Lob eingedeckt. Aber Sohm stand zweimal im Schilf, Rüegg auch bei einem Tor neben den Schuhen, und im ganzen Match haben Rüegg und Pa Modou viel mehr Freude an der Offensive als der Defensive gezeigt. Da können die IV schon einmal alt aussehen.

Fazit: Ein Ausrutscher was das ja nicht, nach alle den 0:4, die wir schon eingefangen haben. Wenn ich andere Teams anschaue, haben die wohl kaum die besseren Verteidiger als wir. Aber seit einem Jahr lauern wir dauernd in Konter. Vielleicht liegt es ja doch am Trainer. Dieser war ein Weltklasseverteidiger. Hinten links. Und nur hinten links. Sonst war er nirgends zu gebrauchen, auch damals in unserer bescheidenen Liga hat er es nicht in die IV geschafft, wo man ihn hätte brauchen können, sondern wurde als LV von RiRo aus dem Team gespielt. Ein Spieler, der nur hinten links, und sonst nirgends, spielen kann, der mogelt sich durch und macht auf seiner Position einen guten Job. Aber als Trainer sollte der Horizont der Fähigkeiten halt schon breiter sein als nur hinten links.

Es kann sich mal jemand die Mühe nehmen, und all unsere Gegentor seit einem Jahr analysieren. Der Nenner wird immer der gleich sein. Egal ob da Thelander, ein Maxö oder ein Bangura in der Verteidigung stand.

Das ist meine Ansicht, vielleicht sieht das jemand anders. Dann bin ich gespannt.

Benutzeravatar
ouagi
Beiträge: 11907
Registriert: 25.06.04 @ 12:57

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon ouagi » 06.10.19 @ 19:55

Glarona hat geschrieben:Gegen ein biederes YB Zuhause verloren aber Logo war natürlich eine glanzleistung unseres FCZ.
Sorry echt jetzt?


Niemand spricht von einer Glanzleistung, aber heute war neben dem obligaten Unvermögen auch eine ganze Menge Pech dabei. Hätte Schönbi den Ball nicht an sondern unter die Lattte gehämmert... Wer weiss, wie das Spiel danach ausgegangen wäre. Aber im Gegensatz zur Schlappe in Basel habe ich insbesondere in Sachen Passkombinationen und Zweikampfverhalten einen phasenweise guten FCZ gesehen. Das 0:4 ist ein brutales Resultat weil viel zu hoch in Bezug auf die Ausgeglichenheit des Spiels. Klassisches Hast-Du-Scheisse-Am-Fuss-Spiel halt.
Zuletzt geändert von ouagi am 06.10.19 @ 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
supporter
Beiträge: 3241
Registriert: 25.04.05 @ 19:40

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon supporter » 06.10.19 @ 20:17

0:4 In Basel
0:4 in Bern
0:4 zu Hause vs YB

Das mit den großen Spielen zeigt eine klare Sprache.

10 Spiele, 4x 4:0 verloren.
alles wird besser....seit 111 Jahren

camelos
Beiträge: 768
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon camelos » 06.10.19 @ 20:25

spitzkicker hat geschrieben:Kurzes Fazit nach einem erneuten 0:4:

- Gutes Spiel über weite Strecken und ebenbürtig mit dem ersatzgeschwächten YB.

- Schönbi bringt es fertig, aus zehn Metern nicht ins Tor, sondern an die Latte zu schiessen und aus sieben Metern den Ball mit dem Kopf nicht ins Tor zu bringen. Im Forum stört das niemanden, andere Spieler würde man prügeln.

- Wer hat diese "Offenes Scheunetor" Taktik verschrieben? Magnin? Dann ist er unfähig. Sie Spieler selbst? Dann hören sie nicht mehr auf den Trainer. Natürlich, die Jungen werden ständig gefordert und mit Lob eingedeckt. Aber Sohm stand zweimal im Schilf, Rüegg auch bei einem Tor neben den Schuhen, und im ganzen Match haben Rüegg und Pa Modou viel mehr Freude an der Offensive als der Defensive gezeigt. Da können die IV schon einmal alt aussehen.

Fazit: Ein Ausrutscher was das ja nicht, nach alle den 0:4, die wir schon eingefangen haben. Wenn ich andere Teams anschaue, haben die wohl kaum die besseren Verteidiger als wir. Aber seit einem Jahr lauern wir dauernd in Konter. Vielleicht liegt es ja doch am Trainer. Dieser war ein Weltklasseverteidiger. Hinten links. Und nur hinten links. Sonst war er nirgends zu gebrauchen, auch damals in unserer bescheidenen Liga hat er es nicht in die IV geschafft, wo man ihn hätte brauchen können, sondern wurde als LV von RiRo aus dem Team gespielt. Ein Spieler, der nur hinten links, und sonst nirgends, spielen kann, der mogelt sich durch und macht auf seiner Position einen guten Job. Aber als Trainer sollte der Horizont der Fähigkeiten halt schon breiter sein als nur hinten links.

Es kann sich mal jemand die Mühe nehmen, und all unsere Gegentor seit einem Jahr analysieren. Der Nenner wird immer der gleich sein. Egal ob da Thelander, ein Maxö oder ein Bangura in der Verteidigung stand.

Das ist meine Ansicht, vielleicht sieht das jemand anders. Dann bin ich gespannt.


Wow!
Da hat sich jemand Mühe gegeben! Du hast mir sehr viel Arbeit abgenommen und ich hätte es definitiv nicht so gut präsentieren können!
Danke.
Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.
Zitat Ostler

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 1965
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: FC Zürich - BSC YB, So 06.10.19, 16:00

Beitragvon eifachöppis » 06.10.19 @ 20:35

Jure Jerković hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:8:22 ist eine absolute Blamage.

Dass der Einsatz in Hälfte 1 ansprechend war, interessiert niemand.


8:22 nach 10 Spielen, das sind Absteigerwerte. Hinten wird es leider nicht besser werden. Bangura und Kryeziu extrem fehleranfällig, Nathan nur Durchschnitt, und Omeragic noch zu jung. Da kann man Magnin nicht mal gross was anlasten, da sind wir einfach zu schwach besetzt.


Schau mal die Güller Abwehr an... zu Jung gibt es nicht.
Ab sofort Omeragic und von mir aus auch Sauter in die Start-11, denn von den 3 routinierteren kommt nichts.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Funkateer, Google Adsense [Bot], Los Tioz, spitzkicker, Thommy und 54 Gäste