FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2298
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Los Tioz » 26.09.19 @ 10:34

Kanga82 hat geschrieben:Art. 19: «(1) Jedermann hat das Recht auf unbehinderte Meinungsfreiheit.
(2) Jedermann hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht schliesst die Freiheit ein, ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen Informationen und Gedankengut jeder Art in Wort, Schrift oder Druck, durch Kunstwerke oder andere Mittel eigener Wahl sich zu beschaffen, zu empfangen und weiterzugeben.


Einer, der nicht mal "elend" richtig schreiben kann, kommt mir mit Gesetzestexten? Verreis.
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2484
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Sektor D » 26.09.19 @ 10:34

Kanga82 hat geschrieben:
Los Tioz hat geschrieben:
Kanga82 hat geschrieben:Und jeder von den nervösen Forum-Usern, die von der schlimmsten Zeit als
FCZ-Fan berichten sind nichts anderes als ehlende Modefans. Wir hatten schon
viel schlimmere Zeiten als heute - viel schlimmere Zeiten!


Sorry, selten so einen arroganten Bullshit gelesen (und nicht mal elend richtig schreiben können...). Normalerweise würde ich nicht auf so etwas eingehen, aber momentan bin ich so angepisst, dass es mir um so mehr auf den Sack geht. Ich bin zum FCZ gekommen, als wir regelmässig Auf-/Abstiegsrunde gegen Baden etc gespielt (und zu Hause 0-3 verloren!) haben, und viele hier drin sind noch viel länger mit dabei, und du wirfst hier mit Modefan um dich? Sorry, aber das gestern war schlicht eine Katastrophe und eine (Nicht-)Leistung, wie ich sie schon lange nicht gesehen habe - und das war nicht nur ein einmaliger Ausrutscher, das war die logische Schlussfolgerung der Entwicklungen der letzten 9-12 Monate. Wenn du anderer Meinung bist, ok, aber allen so an den Karren zu fahren ist einfach traurig.


Art. 19: «(1) Jedermann hat das Recht auf unbehinderte Meinungsfreiheit.
(2) Jedermann hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht schliesst die Freiheit ein, ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen Informationen und Gedankengut jeder Art in Wort, Schrift oder Druck, durch Kunstwerke oder andere Mittel eigener Wahl sich zu beschaffen, zu empfangen und weiterzugeben.


Gerne mache ich davon Gebrauch: Ich finde, dein Post gehört zum Überflüssigsten und Überheblichsten, was ich in diesem Forum jemals lesen musste.
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

FREE SMALLTALK-FRED

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 2928
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Deepblue » 26.09.19 @ 10:34

Mushu hat geschrieben:Hauptsächlich der Trainer (äh "das Projekt") ist talentlos! Den Stock über das Team breche ich erst, wenn einmal ein "echter Trainer" mit diesem gearbeitet hat.

Dem Stimme ich zu.
Die Frage ist wie lange wird es dauern bis wir einen anderen Trainer haben?
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.

Benutzeravatar
Mr Mike
ADMIN
Beiträge: 3244
Registriert: 23.03.05 @ 21:18
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Mr Mike » 26.09.19 @ 11:23

Kanga82 hat geschrieben:
Los Tioz hat geschrieben:
Kanga82 hat geschrieben:Und jeder von den nervösen Forum-Usern, die von der schlimmsten Zeit als
FCZ-Fan berichten sind nichts anderes als ehlende Modefans. Wir hatten schon
viel schlimmere Zeiten als heute - viel schlimmere Zeiten!


Sorry, selten so einen arroganten Bullshit gelesen (und nicht mal elend richtig schreiben können...). Normalerweise würde ich nicht auf so etwas eingehen, aber momentan bin ich so angepisst, dass es mir um so mehr auf den Sack geht. Ich bin zum FCZ gekommen, als wir regelmässig Auf-/Abstiegsrunde gegen Baden etc gespielt (und zu Hause 0-3 verloren!) haben, und viele hier drin sind noch viel länger mit dabei, und du wirfst hier mit Modefan um dich? Sorry, aber das gestern war schlicht eine Katastrophe und eine (Nicht-)Leistung, wie ich sie schon lange nicht gesehen habe - und das war nicht nur ein einmaliger Ausrutscher, das war die logische Schlussfolgerung der Entwicklungen der letzten 9-12 Monate. Wenn du anderer Meinung bist, ok, aber allen so an den Karren zu fahren ist einfach traurig.


Art. 19: «(1) Jedermann hat das Recht auf unbehinderte Meinungsfreiheit.
(2) Jedermann hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht schliesst die Freiheit ein, ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen Informationen und Gedankengut jeder Art in Wort, Schrift oder Druck, durch Kunstwerke oder andere Mittel eigener Wahl sich zu beschaffen, zu empfangen und weiterzugeben.


Hör mal auf hier rumzutrollen, du ach so weiser alter Mann...
«In Basel finde ich den Bahnhof sehr schön», sagt Hannu Tihinen bei der Begrüssung trocken. Der Journalist ist etwas verwirrt und der Finne grinst schelmisch: «…weil es dort einen direkten Zug nach Zürich gibt.»

Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2298
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Los Tioz » 26.09.19 @ 11:40

Eine kleine "Presseschau" zum Spiel von gestern:

https://www.watson.ch/sport/fussball/66 ... ssestimmen
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2484
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Sektor D » 26.09.19 @ 11:42

Los Tioz hat geschrieben:Eine kleine "Presseschau" zum Spiel von gestern:

https://www.watson.ch/sport/fussball/66 ... ssestimmen


Bitter, aber jedes Wort stimmt...
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

FREE SMALLTALK-FRED

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4044
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon schwizermeischterfcz » 26.09.19 @ 12:19

Los Tioz hat geschrieben:Eine kleine "Presseschau" zum Spiel von gestern:

https://www.watson.ch/sport/fussball/66 ... ssestimmen


Ja hat der Tagi-Hopper geschrieben aber leider ist es so

«Er ist der glück- und ratlose Trainer einer Mannschaft, die kein Gesicht hat, keinen Plan, keine Leidenschaft, keine Wucht und vor allem auch keine Führung. Sie hat nicht eine einzige Torchance. Sie hat gar nichts. Sie ist einfach nur schlecht. Und irgendwann fällt sie noch komplett auseinander. Das Spiel wird zum Debakel.»
Babu65 hat geschrieben:
NZZaS vom 21.7. hat geschrieben:

Eine Mannschaft spielt immer so, wie der Verein organisiert ist. Thun: einfach, bodenständig. So spielen sie.


FCZ: Amateurhaft, Chaotisch. So spielen sie.

Benutzeravatar
gelbeseite
ADMIN
Beiträge: 4936
Registriert: 15.06.06 @ 10:17

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon gelbeseite » 26.09.19 @ 12:29

https://dbfcz.ch/spiel.php?spiel_id=3377

So, 13.5.2018 FCZ-FCB 4:1

-------------Brecher-----------------

Thelander Brunner Kryeziu---------

-----------Palsson---------------------

Rüegg Aliu Domgjoni PaModou-----

--------Dwamena Frey---------------


Mi, 25.9.2019 FCB-FCZ 4:0

---------------Vanins-------------------

Rüegg Bangura Kryeziu Kharabadze

----------------Sohm------------------

Schönbächler Janicic Popovic Mahi

---------------Kramer-----------------


Ich dachte damals wirklich, dass der Rekordsieg gegen Basel die Wende einleiten würde. Zurück auf die Erfolgsstrasse. Was ist in den 16 Monaten passiert?

- Brecher krank
- Thelander aussortiert, nicht ersetzt (Maxsö war nie besser, Nathan nicht mal mehr in der Startformation)
- Brunner die kalte Schulter gezeigt und ziehen lassen, sooo dringend wollte der nicht weg.
- Kryeziu wie Tag und Nacht in den beiden Spielen. War gestern auf sich alleine gelassen, keiner der ihm hilft oder die Abwehr leitet
- Palsson aussortiert, ein Kämpfer den wir auch gestern gebraucht hätten, obwohl ich ihn nie so richtig mochte.
- Rüegg ein Schatten seiner selbst, der braucht Zeit (und mental coaching)
- Aliu versauert in der PL, wir sind so labil, dass wir ihn momentan sowieso verheizen würden.
- Domgjoni muss einem Popovic weichen, der die Ausstrahlung einer angegrauten Salami besitzt. Sportlich wirds nicht besser. Wo ist der Biss?
- Pa Modou durch unnötige Spielchen zurückgeworfen. Hätte er den Sommer mitgemacht, könnte er eine Stütze sein
- Dwamena nie ausreichend ersetzt
- Frei nie ausreichend ersetzt


- Vanins hat die besten Tage hinter sich
- Kharabadze defensiv katastrophal
- Sohm braucht Zeit
- Schönbachler ein Schatten seiner selbst
- Janicic noch nicht wieder angekommen
- Popovic ohne Worte
- Mahi alleine auf verlorenem Posten
- Kramer nicht auf dem Niveau

Wir können ewig so weiterwursteln. Wir konnten an einem weiteren historischen 13. Mai Basel dominieren und zerlegen, von der Mannschaft ist heute allerdings kaum mehr etwas übrig. Wie oben stichwortartig aufgeführt, hat man die Mannschaft auf praktisch jeder Position geschwächt oder die Spieler falsch eingesetzt, verheizt, nicht richtig betreut. Was unsere sportliche Leitung in diesen knapp 1.5 Jahren alles verbockt hat, kannst du keinem erzählen. Will man sich verbessern, braucht es eines von 2 Dingen: Entweder verstärkt man sich mit einzelnen gestandenen Legionären mit Transfersumme mind. 2 Millionen Euro, Gehalt wohl 600k+ pro Spieler. Oder man verkauft in den nächsten 5-6 Jahren kein einziges Talent mehr und hält diese mit Perspektive und angemessenem Lohn bei der Stange, damit eine wirkliche Mannschaft mit Identität aufgebaut werden kann.


- Tor: Hadzikic/ Brecher behalten. Dem österreichischen Talent aber mal eine faire Chance geben, der junge war bei der Austria DAS Talent schlechthin und wurde in Österreich auch als kommender Nationaltorhüter gehandelt.
- Verteidigung: Rüegg, Pa Modou und die Jungen (auch Kryeziu) behalten.
- Mittelfeld: Sohm, Domgjoni, Aliu, Janicic, Zumberi behalten, aber mindestens 2 gestandene Leader für das ZM holen.
- Sturm/Offensive: Mahi und Tosin behalten.

Für den Rest sehe ich leider keine Zukunft, wenn man sportlich weiterkommen will. Meine Güte, wie kann man so stumpfsinnig sein und jedes Transferfenster massig schlechte bis durchschnittliche Spieler verpflichten, das Kader aufblähen und dann erstaunt sein, dass man nicht vom Fleck kommt. Seit dem Aufstieg alleine haben wir diese Fumpen geposchtet bzw. verpflichtet:

17/18:
- Maouche
- Pagliuca
- Fillion

18/19:
- Ceesay
- Maxsö
- H. Kryeziu
- Sertic
- Kasai
- Binous
- Guenouche
- Untersee
- Kharabadze

19/20:
- Nathan
- Britto
- Popovic
- Kramer

Das sind aus meiner Sicht 16 Fehlzuzüge (Abgänge, die man hätte halten sollen nicht eingerechnet). Diese Sportliche Leitung gehört durch einen Fachkompetenten Sportchef ersetzt, ohne dass Trainer, Präsident und was auch immer der Hopperbickel sein soll, etwas dazu zu melden hat.
Suedkurvler hat geschrieben:Ich habe gehört, dass FCZ-Hooligans morgen Abend an die Hombrechtiker Chilbi gehen, um dort gegen Rechtsradikale zu "schlegle".
Vielleicht ist es ja auch nur ein Gerücht.
Wer weiss mehr?

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2010
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon spitzkicker » 26.09.19 @ 12:59

gelbeseite hat geschrieben:https://dbfcz.ch/spiel.php?spiel_id=3377

So, 13.5.2018 FCZ-FCB 4:1

-------------Brecher-----------------

Thelander Brunner Kryeziu---------

-----------Palsson---------------------

Rüegg Aliu Domgjoni PaModou-----

--------Dwamena Frey---------------


Mi, 25.9.2019 FCB-FCZ 4:0

---------------Vanins-------------------

Rüegg Bangura Kryeziu Kharabadze

----------------Sohm------------------

Schönbächler Janicic Popovic Mahi

---------------Kramer-----------------


Ich dachte damals wirklich, dass der Rekordsieg gegen Basel die Wende einleiten würde. Zurück auf die Erfolgsstrasse. Was ist in den 16 Monaten passiert?

- Brecher krank
- Thelander aussortiert, nicht ersetzt (Maxsö war nie besser, Nathan nicht mal mehr in der Startformation)
- Brunner die kalte Schulter gezeigt und ziehen lassen, sooo dringend wollte der nicht weg.
- Kryeziu wie Tag und Nacht in den beiden Spielen. War gestern auf sich alleine gelassen, keiner der ihm hilft oder die Abwehr leitet
- Palsson aussortiert, ein Kämpfer den wir auch gestern gebraucht hätten, obwohl ich ihn nie so richtig mochte.
- Rüegg ein Schatten seiner selbst, der braucht Zeit (und mental coaching)
- Aliu versauert in der PL, wir sind so labil, dass wir ihn momentan sowieso verheizen würden.
- Domgjoni muss einem Popovic weichen, der die Ausstrahlung einer angegrauten Salami besitzt. Sportlich wirds nicht besser. Wo ist der Biss?
- Pa Modou durch unnötige Spielchen zurückgeworfen. Hätte er den Sommer mitgemacht, könnte er eine Stütze sein
- Dwamena nie ausreichend ersetzt
- Frei nie ausreichend ersetzt


- Vanins hat die besten Tage hinter sich
- Kharabadze defensiv katastrophal
- Sohm braucht Zeit
- Schönbachler ein Schatten seiner selbst
- Janicic noch nicht wieder angekommen
- Popovic ohne Worte
- Mahi alleine auf verlorenem Posten
- Kramer nicht auf dem Niveau

Wir können ewig so weiterwursteln. Wir konnten an einem weiteren historischen 13. Mai Basel dominieren und zerlegen, von der Mannschaft ist heute allerdings kaum mehr etwas übrig. Wie oben stichwortartig aufgeführt, hat man die Mannschaft auf praktisch jeder Position geschwächt oder die Spieler falsch eingesetzt, verheizt, nicht richtig betreut. Was unsere sportliche Leitung in diesen knapp 1.5 Jahren alles verbockt hat, kannst du keinem erzählen. Will man sich verbessern, braucht es eines von 2 Dingen: Entweder verstärkt man sich mit einzelnen gestandenen Legionären mit Transfersumme mind. 2 Millionen Euro, Gehalt wohl 600k+ pro Spieler. Oder man verkauft in den nächsten 5-6 Jahren kein einziges Talent mehr und hält diese mit Perspektive und angemessenem Lohn bei der Stange, damit eine wirkliche Mannschaft mit Identität aufgebaut werden kann.


- Tor: Hadzikic/ Brecher behalten. Dem österreichischen Talent aber mal eine faire Chance geben, der junge war bei der Austria DAS Talent schlechthin und wurde in Österreich auch als kommender Nationaltorhüter gehandelt.
- Verteidigung: Rüegg, Pa Modou und die Jungen (auch Kryeziu) behalten.
- Mittelfeld: Sohm, Domgjoni, Aliu, Janicic, Zumberi behalten, aber mindestens 2 gestandene Leader für das ZM holen.
- Sturm/Offensive: Mahi und Tosin behalten.

Für den Rest sehe ich leider keine Zukunft, wenn man sportlich weiterkommen will. Meine Güte, wie kann man so stumpfsinnig sein und jedes Transferfenster massig schlechte bis durchschnittliche Spieler verpflichten, das Kader aufblähen und dann erstaunt sein, dass man nicht vom Fleck kommt. Seit dem Aufstieg alleine haben wir diese Fumpen geposchtet bzw. verpflichtet:

17/18:
- Maouche
- Pagliuca
- Fillion

18/19:
- Ceesay
- Maxsö
- H. Kryeziu
- Sertic
- Kasai
- Binous
- Guenouche
- Untersee
- Kharabadze

19/20:
- Nathan
- Britto
- Popovic
- Kramer

Das sind aus meiner Sicht 16 Fehlzuzüge (Abgänge, die man hätte halten sollen nicht eingerechnet). Diese Sportliche Leitung gehört durch einen Fachkompetenten Sportchef ersetzt, ohne dass Trainer, Präsident und was auch immer der Hopperbickel sein soll, etwas dazu zu melden hat.

Beim 4:1 gegen den FCB 2018 kam die Wende mit der Einwechslung von Marchesano in der Halbzeit. Das 1:0 leitete er mit einem genialen Querpass auf PaModou ein, dann der Assist auf Frey und schliesslich sein Hammer ins Lattenkreuz.

Aber Magnin spielt ohne ihn in Basel, womit das letzte kleine Quentchen Qualität und Kreativität auch noch verschwunden ist. Wobei ja auffallend ist, dass Marchesano offensichtlich wie andere unter dem chaotisch coachenden Trainer leidet und noch ein Schatten seiner guten Tage ist.

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9128
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FC Basel - FC Zürich Mi 25.09.19, 20:00

Beitragvon Zhyrus » 26.09.19 @ 13:22

Marchesano war immer schon unkonstant und mit heftigen Problemen gegen physisch agierende Mannschaften. Gegen Thun hat er sich halt auch nicht für das Baselspiel empfohlen, und ich glaube nicht, dass er besser ausgesehen hätte als die Spielenden.

Man wollte wohl das 0:0 über die Zeit bringen, deshalb setzte Magnin auf Schönbi (schon gegen Thun schwach) anstelle der offensiven Variante Tosin (zwar auch miese 1. Halbzeit gegen Thun, aber mit schönem Tor) und auf ein sehr defensiv ausgerichtetes zentrales Mittelfeld (Janjicic, Popovic, Sohm) statt dem echten 10er Marchesano. Offensiv war von Anfang an Nichts geplant ausser ein Lucky Punch (wohl Mahi oder Kramer?), wobei mir ein Rätsel ist, wie man überhaupt zu einem Abschluss kommen wollte, wenn meistens Kramer und Schönbi/Mahi 6 Basler in deren Platzhälfte gegenüber standen. Kramer war sicher unterirdisch, aber wir hatten sowieso keine Präsenz in Basels Hälfte.

Angsthasenfussball eines Abstiegskandidaten halt, und die Spieler präsentierten sich auch genauso ängstlich und verhalten.
Sinkt zu Staube, erzittert in Demut, und suhlt euch in der Aura von Blaz Kramer Fussballgott, himmlischer Baseltöter und Thunbezwinger!


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arafat Abou Chaker, Dusan14, fczlol, Google Adsense [Bot], Joan, spitzkicker, Wilco Hellinga, Zhyrus und 61 Gäste