Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9242
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Zhyrus » 25.08.19 @ 15:10

MetalZH hat geschrieben:Danke für deine differenzierten und klugen Ausführungen.

Vielen Dank für die Blumen! ;)

1. Ich finde nicht, dass wir komplett von Einzelaktionen abhängig sind, sondern eher von der Anwesenheit bestimmter Spieler. Wenn Mahi, Marchesano und Schönbi gut spielen, gibt es Ballstafetten über mehrere Stationen (im gesamten Team). Das konnte man schon in den ersten Spielen einige Male sehen, obwohl Mahi noch nicht lange hier ist. Das ist eingeübt, nicht zufällig. Und es dürfte mit der Zeit immer besser werden. Ohne Schönbi und Mahi sind wir allerdings gar nix, wie man gestern gemerkt hat.

Es ist ein Armutszeugnis für unseren Kader, wenn wir keinen geraden Pass an den Mann bringen, wenn der Neuling Mahi und Schönbi fehlen. In dem Fall sind wir doch sehr von der individuellen Qualität zweier Spieler abhängig.

Du hast sicher nicht unrecht. Phasenweise haben wir guten bis ordentlichen Fussball gezeigt, dennoch sind wir stark von der Tagesform eines Mahis, Marchesanos und Schönbi abhängig. Wenn die stimmt, dann gibt es durchaus guten Fussball, zumindest gegen St. Gallen, Xamax & Co., wenn nicht gibt es ein Gekicke wie gegen Black Stars, wo die "grossen" Abwesenden, Schönbi und Mahi, ebenfalls schlecht bis inexistent auftraten. Die Automatismen scheinen jedes Mal wie weggewischt, wenn wir halbwegs unter Druck geraten. Das war in allen Partien so, ausser gegen Luzern, wo beide nicht unglücklich über ein 0:0 waren, und genau das wird uns zum Verhängnis, weil Einstudiertes uns Luft zum Atmen geben könnte, wenn man gerade wieder einmal schwimmt. Es ist natürlich nicht förderlich, dass der Spielmacher Popovic zwischen Genie und Wahnsinn schwankt, leider mit der Tendenz zum Letzteren.

Ich habe den Anspruch, dass Magnin auch den anderen ca. 12 Spielern das kleine 1 x 1 des Fussballs mitgeben kann. Gestern habe ich kaum eine Ballstafette gesehen und Domgjonis guter Schuss war das einzige Lebenszeichen.

2. Kramer ist nicht nur gegen die starke YB-Abwehr untergegangen, sondern in jedem einzelnen Spiel inkl. dem gegen die Black Stars. Bei ihm mache ich mir echt keinerlei Hoffnungen. Bei Ceesay glaube ich hingegen, dass es "nur" ein mentales Problem ist, nämlich fehlendes Selbstvertrauen. Seit dem NZZ-Interview mit Bickel frage ich mich allerdings auch, ob er überhaupt die richtige Einstellung mitbringt.
Das sehe ich ja gleich. Gestern kam der Ball ja kaum je zu Kramer, deshalb würde ich das Spiel nur begrenzt auf die Liste der Spiele setzen, in denen mich Kramer (sehr) enttäuscht hat.
Sinkt zu Staube, erzittert in Demut, und suhlt euch in der Aura von Blaz Kramer Fussballgott, form-perfekter Heilsbringer, der über Basel, Thun, Sion, Luzern und Neuenburg thront!

Pyle
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Pyle » 25.08.19 @ 16:40

Wahrscheinlich die banalste, am meisten gefragte, aber nie beantwortete Frage: Wo ist diese Entwicklung, deren Wichtigkeit T. Bickel immer wieder unterstreicht, wenn er zu Ludo befragt wird? Wo?

Der arme Siech weiss doch selbst, dass Magnin der falsche ist. Langsam befürchte ich wirklich, dass wir darauf hoffen müssen, dass Magnin selbst den Hut nimmt. Entlassen wird er kaum. Hyypiä musste sich ja auch selbst entlassen.

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 494
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon roliZ » 25.08.19 @ 17:11

Pyle hat geschrieben:Wahrscheinlich die banalste, am meisten gefragte, aber nie beantwortete Frage: Wo ist diese Entwicklung, deren Wichtigkeit T. Bickel immer wieder unterstreicht, wenn er zu Ludo befragt wird? Wo?

Der arme Siech weiss doch selbst, dass Magnin der falsche ist. Langsam befürchte ich wirklich, dass wir darauf hoffen müssen, dass Magnin selbst den Hut nimmt. Entlassen wird er kaum. Hyypiä musste sich ja auch selbst entlassen.
Alles, nur nöd normal, euse FCZ !!!

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 494
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon roliZ » 25.08.19 @ 17:17

Das ganze können wir Fans aber schon beeinflussen. Friedliche Demo vor Canepas Büro, weniger friedliche Aktionen während den Trainings, oder dem Magnin mal persönlich die Meinung sagen etc.
Alles, nur nöd normal, euse FCZ !!!

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 2933
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Deepblue » 25.08.19 @ 17:30

Nun ja, alle die über unser Kader motzen dürfen doch mal 100'000.- dem FCZ pro Saison Sponsoren (so 30-50 Nasen wären erwünscht).
Mit diesem Zusätzlichen Kapital wäre sicher langfristig etwas möglich... Kurzfristig sieht es schon nach kleineren Bröchten aus.

Ich kann dem Trainer und Team nicht mal so viel vorwerfen, ausser dass sie verdammtnochmal 120% währen 95 min geben sollen!
Das Torverhältnis ist eine Katastrophe - aber zeigt dass man nach vorne spielen will. Und in einem Spiel wo beide Teams nach vorne spielen gewinnt meistens die bessere Mannschaft.
Wir waren es bisher nur 1xmal. Mit glück wären es 3x aber egal.
Ich hoffe der Staff lernt aus all ihren Fehlern - dies war zumindest gegen YB schwierig (wird auch gegen den FCB schwer).
Wir müssen andere Teams schlagen.
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4664
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon yellow » 25.08.19 @ 17:57

roliZ hat geschrieben:Das ganze können wir Fans aber schon beeinflussen. Friedliche Demo vor Canepas Büro, weniger friedliche Aktionen während den Trainings, oder dem Magnin mal persönlich die Meinung sagen etc.


Jetzt müssen wir aber aufpassen, dass das Niveau hier im Forum nicht noch tiefer als auf dem Spielfeld wird.
Ich bin auch total frustriert über die gestrige Leistung, aber zäuseln kann ganz sicher keine Lösung sein.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4119
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 25.08.19 @ 18:07

Deepblue hat geschrieben:Nun ja, alle die über unser Kader motzen dürfen doch mal 100'000.- dem FCZ pro Saison Sponsoren (so 30-50 Nasen wären erwünscht).
Mit diesem Zusätzlichen Kapital wäre sicher langfristig etwas möglich... Kurzfristig sieht es schon nach kleineren Bröchten aus.

Ich kann dem Trainer und Team nicht mal so viel vorwerfen, ausser dass sie verdammtnochmal 120% währen 95 min geben sollen!
Das Torverhältnis ist eine Katastrophe - aber zeigt dass man nach vorne spielen will. Und in einem Spiel wo beide Teams nach vorne spielen gewinnt meistens die bessere Mannschaft.
Wir waren es bisher nur 1xmal. Mit glück wären es 3x aber egal.
Ich hoffe der Staff lernt aus all ihren Fehlern - dies war zumindest gegen YB schwierig (wird auch gegen den FCB schwer).
Wir müssen andere Teams schlagen.


Gemäss den Canepas können wir ja dann im neuen Stadion finanziell endlich mit dem Rest der Liga so richtig mithalten. Mal sehen... (ob wir dann noch in der Liga sind...)

Aber ich meinte Züri Live hat in diesem ausführlichen Artikel über die Finanzen in unserer Liga mal aufgezeigt, dass es bei uns nicht alleine am Stadion liegt, dass wir kleinere Brötchen backen müssen. Die Canepas wollen es aber nicht „sparen“ nennen sondern gemäss Heliane „das Geld am richtigen Ort einsetzen“
Köbi für immer

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9242
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Zhyrus » 25.08.19 @ 18:39

yellow hat geschrieben:
roliZ hat geschrieben:Das ganze können wir Fans aber schon beeinflussen. Friedliche Demo vor Canepas Büro, weniger friedliche Aktionen während den Trainings, oder dem Magnin mal persönlich die Meinung sagen etc.


Jetzt müssen wir aber aufpassen, dass das Niveau hier im Forum nicht noch tiefer als auf dem Spielfeld wird.
Ich bin auch total frustriert über die gestrige Leistung, aber zäuseln kann ganz sicher keine Lösung sein.

+ 1 Sicher keine Kindergartenaktionen (bis auf die Unterhosen ausziehen und so einen Scheiss) oder gar eine Attacke wie bei Sporting Lissabon! Leider haben wir den einen oder anderen Deppen in unseren Reihen, dem ich es zutrauen würde einem Spieler die Faust zu geben, weil dieser schlecht gespielt hat.

Wenn wir uns zu den Gralshütern der Ehre des FCZs erklären, dann müssen wir uns als Fans auch so benehmen! In guten und in schlechten Zeiten!
Sinkt zu Staube, erzittert in Demut, und suhlt euch in der Aura von Blaz Kramer Fussballgott, form-perfekter Heilsbringer, der über Basel, Thun, Sion, Luzern und Neuenburg thront!

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4119
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 25.08.19 @ 20:14

Die nächsten Spiele sind Wil im Cup, dann folgen Thun, Basel, Genf und YB.

Magnin sprach davon, nach der Natipause „einen völlig anderen FCZ zu sehen“.

Gibt folgende Szenarien

a) Wir knorzen uns gegen Wil durch, gegen Thun, das auch alles andere als gut dran ist, gibt es ebenfalls einen Knorz mit einem Remis oder knappem Sieg. Dann folgen die 3 besten Teams der Liga mit Basel, Servette (als Aufsteiger!!) und schon wieder Bern. Dann ist wieder Natipause. In diesen 3 Partien holen wir maximal einen Punkt. Canepa wird nervös, auf die Natipause hin gibts einen neuen Trainer.

b) Magnin hat Recht, wir schicken Wil diskussionslos nach hause, danach gibts im Letzi einen 3-0 Heimsieg, worauf wir in Basel die grosse Überraschung schaffen nach etlichen Jahren ohne Sieg dort. Gegen Servette und YB holen wir 4 weitere Punkte.

c) Wir gewinnen im Cup, gewinnen gegen Thun, verlieren desolat in Basel und in Bern, doch Ludo hält sich mit einem Sieg in Genf im Amt.

d) Wir scheiden aus dem Cup aus, gegen Thun gibts das nächste Debakel und Magnin spricht weiterhin von einer Entwicklung und Heliane von den tollen Trainings.

e) Trotz keinem einzigen Sieg in diesen Meisterschaftsspielen darf Ludo weitermachen aufgrund eines 1-0 Sieges in Wil

Ich glaube leider eher an d) oder e) als an den Rest...
Köbi für immer

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 2933
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Deepblue » 26.08.19 @ 8:23

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Gemäss den Canepas können wir ja dann im neuen Stadion finanziell endlich mit dem Rest der Liga so richtig mithalten. Mal sehen... (ob wir dann noch in der Liga sind...)

Aber ich meinte Züri Live hat in diesem ausführlichen Artikel über die Finanzen in unserer Liga mal aufgezeigt, dass es bei uns nicht alleine am Stadion liegt, dass wir kleinere Brötchen backen müssen. Die Canepas wollen es aber nicht „sparen“ nennen sondern gemäss Heliane „das Geld am richtigen Ort einsetzen“

Naja mit einem neuen Stadion wird der Rückstand etwas kleiner... Wir sind gut 20 Jahre zu spät! Bzw. der neue Letzigrund hat niemandem wirklich geholfen......
"das Geld am richtigen Ort einsetzen" wollen wohl 9 von 10 Super League Clubs, insofern müsste man dann einen Wissensvorsprung haben.

Prinzipiell vertraue ich unserem Staff, auch dass es gut ausgebildete Leute sind und am richtigen Ort. Einzig der Trainer ist bei mir ein Fragezeichen (wobei dies nach einem YB-Match zu diskutieren etwas müssig ist).
Wir werden in den nächsten 4 Spielen (Liga und Cup) ziemlich schnell eine Standortbestimmung haben (ob Mittelmass bis Rang 3 oder Abstiegskandidat).
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fczlol, Gha_Züri, Google Adsense [Bot], schwizermeischterfcz, zeko und 58 Gäste