Kader 2018/2019

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3010
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon MetalZH » 13.02.19 @ 12:32

cuhulain hat geschrieben:das hingegen stimmt auf ganzer linie. die jugendförderung ist mehrheitlich ein reines lippenbekenntnis...


Das finde ich übergaupt nicht! Ich bin da auf der gleichen Linie wie Cheff und sub.

Aliu wird eine ernstzunehmende Alternative im MF sein, sobald er wieder fit ist. Er hat schon eindrücklich bewiesen, was er kann. Domgjoni und Rüegg sind mittlerweile unangefochtene Stammspieler. Einige Junge wurden in die NLB ausgeliehen, wo sie sich beweisen und zu uns zurückkehren können, falls sie der Aufgabe dann gewachsen sind. Zumberi und Sohm (für 1 Minute eingewechselt) sassen diese Saison schon auf der Bank, Krasniqi wurde bereits zweimal in der MS eingesetzt und Dixon zweimal in der MS plus zweimal in der EL.

Man kann nicht einfach junge Spieler einsetzen, nur damit man den eigenen Nachwuchs fördert. Der FCZ hat hohe Ziele und muss einen Spagat machen, um leistungsorientiert zu sein und gleichzeitig den eigenen Nachwuchs sinnvoll einzubinden. Neue Spieler werden m.E. nur verpflichtet, wenn auf dieser Position keine Optionen im Nachwuchs in Sicht sind oder wir sofort Verstärkung benötigen. Zudem sind es neuerdings meist Leihen mit Kaufoption, d.h. unsere eigenen Jungen haben in dieser Zeit die Möglichkeit, sich mit starken Leistungen in der Promotion League oder in der NLB aufzudrängen.

Ich finde, die sportliche Führung macht angesichts der schwierigen Ausgangslage bis jetzt einen sehr guten Job. Wenn sie noch mehr auf Junge setzen würde und wir im Abstiegskampf landen, wäre auch niemandem gedient und hier im Forum würde wieder das grosse Mümümü ausbrechen.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
cuhulain
Beiträge: 837
Registriert: 24.09.02 @ 10:51

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon cuhulain » 13.02.19 @ 12:54

Lustig. Ich hätte jetzt gedacht, dass ich mit den beiden einig gehe. Unsere Klubführung betet die Förderung der eigenen Jugendspieler weit konsequenter, als dass sie sie vorantreibt. Das liegt wie gehabt auch daran, dass man sich ebenso öffentlich ehrgeizige Ziele setzt und immer vorne dabei sein will, was nur bedingt mit dem Nachwuchskonzept aufgeht. Domjoni und Rüegg sind zurecht Stammspieler, wurden aber beide - was ich gar nicht gerne schreibe - schon vor Magnin ins Kader herangeführt. Aliu war dran. Mal sehen, ob er das wieder kann. Dixon war eine Notlösung, welche scheinbar den Anforderungen nicht genügte, so dass Untersee geholt wurde. Die anderen sind noch ziemlich weit weg. Bickel ist scheinbar auch gerne auf dem Markt und macht dabei seine Sache mehrheitlich sehr stark, findet junge Talente mit SL Niveau, welche dann schnell in die erdte Elf eingebaut und weiterverkauft werden können. Wenn man diese Akteure als Teil des Fördermantra sieht, dann hält der FCZ Wort. Ansonsten werden die von dir genannten Beispiele in diesem Kalenderjahr als Gradmesser dienen müssen - bislang hatten sie dazu aber kaum Gelegenheit.
“Real stupidity beats artificial intelligence every time.” ― Terry Pratchett, Hogfather

Benutzeravatar
Mogli
Beiträge: 2502
Registriert: 10.05.06 @ 13:03
Wohnort: Incheon (KOR)

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon Mogli » 13.02.19 @ 13:20

Rosa Martini hat geschrieben:
Mogli hat geschrieben:Sein Vertrag bei Marseille läuft ja nur bis Juni 19. Daher braucht es auch keine Kaufoption.


der Vertrag läuft bis Juni 2020.


tatsächlich... my bad !
veritas / aequitas

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5333
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon fczlol » 13.02.19 @ 13:27

Ein Transfer den wohl keiner geahnt hat. Ich muss zustimmen ich kenne den Spieler auch nicht wirklich und wie es aussiegt war er in den letzten 2 Jahren immer mal wieder Verletzt. Von da her haben wir mit der Leihe kein grosses Risiko. Einen Teil vom Lohn dürfte immer noch OM tragen und wir haben eine erfahrene Option im MF mehr. Sollte er einschlagen kann man immer noch versuchen ihn im Sommer zu verpflichten. Wenn nicht oder nur Teilweise "vielen Dank und eine gute Heimreise".

Grundsätzlich ist mein Vertrauen in Bickel aber immer noch sehr gross und ich glaube auch, dass uns der neue helfen wird. Das ganze von wegen Jugend wird nicht gefördert bzw. nur gepredigt sehe ich weniger radikal als die anderen. Man hat nicht in jedem Jahrgang und auf jeder Position einen jungen eigenen Spieler, welcher sofort in der SL Fussfassen kann. Wenn ich aber sehe, dass z.B. ein Krasniqi mit 17 bereits in der ersten Mannschaft trainiert arbeitet man doch am Jugendkonzept auch wenn er in der Liga noch kein Stammspieler ist. Allgemein braucht eine Jugendphilosophie auch 2-3 Jahre bis sie voll greift! Und auch dann sind erfahrene Spieler nach wie vor gefragt!
FCZ

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5333
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon fczlol » 13.02.19 @ 13:29

FCZ

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2875
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon Sektor D » 13.02.19 @ 13:38

Transfermarkt hat geschrieben: Der wechselwillige Sertic soll derweil zuvor einem Bericht zufolge am letzten Transfertag (31. Januar) dem ambitionierten englischen Zweitligisten Aston Villa eine Absage erteilt haben, weil er auf Optionen in Spanien oder in der MLS gehofft habe.


Tja, das war wohl nichts :)

Halte Transfermarkt nicht für eine so zuverlässige Quelle, aber dieses Statement erinnert mich etwas an Sadiku's "Ich komme nach Lugano, damit ich dann schnell wieder in Spanien spiele kann" (sinngemäss). Vo da her: Alles richtig gemacht mit der Leihe! Bin sehr gespannt, ob uns Sertic die nötige Stabilität im Mittelfeld geben kann. Lasse mich gerne positiv überraschen!
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

FREE SMALLTALK-FRED

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3010
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon MetalZH » 13.02.19 @ 13:55

cuhulain hat geschrieben:Lustig. Ich hätte jetzt gedacht, dass ich mit den beiden einig gehe. Unsere Klubführung betet die Förderung der eigenen Jugendspieler weit konsequenter, als dass sie sie vorantreibt. Das liegt wie gehabt auch daran, dass man sich ebenso öffentlich ehrgeizige Ziele setzt und immer vorne dabei sein will, was nur bedingt mit dem Nachwuchskonzept aufgeht. Domjoni und Rüegg sind zurecht Stammspieler, wurden aber beide - was ich gar nicht gerne schreibe - schon vor Magnin ins Kader herangeführt. Aliu war dran. Mal sehen, ob er das wieder kann. Dixon war eine Notlösung, welche scheinbar den Anforderungen nicht genügte, so dass Untersee geholt wurde. Die anderen sind noch ziemlich weit weg. Bickel ist scheinbar auch gerne auf dem Markt und macht dabei seine Sache mehrheitlich sehr stark, findet junge Talente mit SL Niveau, welche dann schnell in die erdte Elf eingebaut und weiterverkauft werden können. Wenn man diese Akteure als Teil des Fördermantra sieht, dann hält der FCZ Wort. Ansonsten werden die von dir genannten Beispiele in diesem Kalenderjahr als Gradmesser dienen müssen - bislang hatten sie dazu aber kaum Gelegenheit.


Ich verstehe nicht, weshalb es für diese Diskussion relevant sein soll, dass Rüegg und Domgjoni bereits unter Forte ans Team herangeführt wurden. Es geht hier nicht um Forte oder Magnin, sondern um den Club an sich. Ganz abgesehen davon, dass Rüegg in der NLB ins Team kam, wonach er sich in der NLA erst noch beweisen musste. Das Ziel wurde von der sportlichen Führung mehrfach genannt: pro Saison sollen 1-2 Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft eingebaut werden. Von dem her sind wir nach wie vor im Soll, zumal Domgjoni sich in dieser Saison einen Stammplatz erkämpft hat. Abschliessend beurteilen kann man das sowieso erst Ende Saison, aber für mich persönlich muss sich für eine akzeptable Bilanz nicht einmal noch ein weiterer Junger durchsetzen.
Selbstverständlich würde ich mich auch sehr freuen, wenn noch mehr eigene Junge den Durchbruch schaffen. Aber wir wollen zugleich in der MS, dem Cup und sogar in der EL ein Wörtchen mitreden können. Ausserdem kann der Club den Jungen keine Garantie geben, fix in der NLA spielen zu können. Er gibt ihnen die Möglichkeit dazu, indem sie mit den Profis trainieren können und vielleicht mal einen Einsatz erhalten, allenfalls wenn Not am Mann ist. Falls z.B. Dixon den Anforderungen nicht genügte, dann reicht es eben für ihn (noch) nicht. Was sollte man denn deiner Meinung nach tun, ihn einfach weiter einsetzen und so möglicherweise wichtige Punkte verschenken? Soll keine Anpöbelei sein, sondern eine ernst gemeinte Frage.
Was passiert, wenn man (notgedrungen) viele Nachwuchsspieler einsetzt, sieht man ja aktuell gut bei Niederhasli.

Ich bleibe dabei: Unsere Jungen erhalten eine faire Chance in einem ambitionierten Club und einige wenige werden stark genug sein, diese zu nutzen.

Vielleicht wäre bis jetzt mehr möglich gewesen, vielleicht auch nicht. Das können wir vom Schiff aus nicht wirklich beurteilen.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
cuhulain
Beiträge: 837
Registriert: 24.09.02 @ 10:51

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon cuhulain » 13.02.19 @ 14:11

In erster Linie sollte man mit dem andauernden predigen, des Mantras aufhören. Ich finde, die praktisch ausgrübte Klubstrategie gut, denke aber auch, dass sie vom ständig wiederholten Grundsatz der Priorisierung der Förderung der eigenen Nachwuchsspieler letztlich abweicht, weil dieser nicht mit den Ansprüchen des FCZ zu vereinen ist. Angesichts dessen - und dem Umstand, dass mindestens 70% unserer Liga so arbeiten muss - sollte man vor allem nie die vermeintliche Jugend und Unerfahrenheit des eigenen Kaders als öffentliche generalisierende Erklärung oder Ausrede für Fehltritte nutzen - höchstens bei spezifischen Patzern eines Einzelnen mit entsprechend hohem Jahrgang darauf hinweisen. Es geht also wie so oft um die zweifelhafte Kommunikation.
“Real stupidity beats artificial intelligence every time.” ― Terry Pratchett, Hogfather

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4122
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon Kiyomasu » 13.02.19 @ 14:58



Glücklicherweise bin ich der französischen Sprache relativ mächtig, allerdings gefällt mir nicht so was ich hier lese. Vielleicht 5% der Kommentare wünschen ihm viel Glück bei seiner neuen Herausforderung und die restlichen 95% schreiben, dass sie froh sind, diese Flasche losgeworden zu haben...

Bin trotzdem relativ zuversichtlich, dass er seine Qualitäten haben wird, denn sonst wäre er nicht bei Marseille gelandet.
Wer im Glashaus sitzt, scheisst im Keller.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3010
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Kader 2018/2019

Beitragvon MetalZH » 13.02.19 @ 15:29

Kiyomasu hat geschrieben:Glücklicherweise bin ich der französischen Sprache relativ mächtig, allerdings gefällt mir nicht so was ich hier lese. Vielleicht 5% der Kommentare wünschen ihm viel Glück bei seiner neuen Herausforderung und die restlichen 95% schreiben, dass sie froh sind, diese Flasche losgeworden zu haben...

Bin trotzdem relativ zuversichtlich, dass er seine Qualitäten haben wird, denn sonst wäre er nicht bei Marseille gelandet.


Das hat nichts zu bedeuten. Vermutlich würden die meisten oder alle Spieler unseres Kaders von den anspruchsvollen Fans von OM als Flaschen bezeichnet. Das werden sie ja teils bei uns schon! XD

Abgesehen davon haben wir bei einer knapp halbjährigen Leihe eh nichts zu verlieren als ein bisschen Kohle.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Los Tioz und 345 Gäste