FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
TGKFKAM
Beiträge: 305
Registriert: 05.08.09 @ 13:38
Wohnort: Züri

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon TGKFKAM » 11.12.18 @ 7:48

Libero hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:Immerhin verurteilt der FCZ auf seiner Homepage den Bananenwurf auf schärfste! Welch armselige und geistig zurückgebliebene Kreatur der Werfer sein muss.

Unterste! Der Armleuchter soll sich aus dem Umfeld des FCZs verpissen! Wir sind Odey, Bangura, Pa Modou, Kasai, Ceesay und sicher keine Faschos, die gegen dunkelhäutige Gegner hetzen!


So was von 100% einverstanden!


Total gleicher Meinung! Macht mich extrem hässig!


+1
"Alternative Fakten"

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2031
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon Sektor D » 11.12.18 @ 7:56

yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:Immerhin verurteilt der FCZ auf seiner Homepage den Bananenwurf auf schärfste! Welch armselige und geistig zurückgebliebene Kreatur der Werfer sein muss.

Unterste! Der Armleuchter soll sich aus dem Umfeld des FCZs verpissen! Wir sind Odey, Bangura, Pa Modou, Kasai, Ceesay und sicher keine Faschos, die gegen dunkelhäutige Gegner hetzen!


So was von 100% einverstanden!


Unterschreibe ich genau so! Beschämende Aktion...
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Hier stand einmal ein Zhyrus-Zitat vom 15.09.2014

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 4721
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon fczlol » 11.12.18 @ 8:52

Sektor D hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:Immerhin verurteilt der FCZ auf seiner Homepage den Bananenwurf auf schärfste! Welch armselige und geistig zurückgebliebene Kreatur der Werfer sein muss.

Unterste! Der Armleuchter soll sich aus dem Umfeld des FCZs verpissen! Wir sind Odey, Bangura, Pa Modou, Kasai, Ceesay und sicher keine Faschos, die gegen dunkelhäutige Gegner hetzen!


So was von 100% einverstanden!


Unterschreibe ich genau so! Beschämende Aktion...


Ich war dieses Mal nicht live in Basel dabei. Gehe aber davon aus, dass man dies mit dem Werfer bereits vor Ort geklärt hat. Aber wir sollten dieses Thema nun definitiv abhacken. Wir alle wissen, dass die Südkurve politisch neutral ist und dies die "Tat" eines Vollidioten war!!
FCZ

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 1715
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon eifachöppis » 11.12.18 @ 9:49

Zum Thema Bananenwurf

Sollte der Werfer aus rassistischen Motiven eine Banane geworfen haben, ist dies massiv zu verurteilen.
Sowas geht gar nicht!!!

Was ist, wenn sich hinter dem Werfer einer dieser unzähligen 14 Jährigen "Schnudergoofen" befindet, welche den FCZ regelmässig auswärts begleiten? Was ist, denn sich der Werfer über die Tragweite des Bananenwurfes zum Zeitpunkt des Wurfes überhaupt nicht bewusst war? Denn geworfen wurde alles, ob Feuerzeug, Jägermeisterfläschli und eben, die besagte Banane. Wenn mich nicht alles täuscht, wurde die Banane beim ersten Eckball vor der Kurve geworfen.
Normalerweise, sofern ich mich nicht täusche, werden Eckbälle bei Basel eher durch Spieler wie Xhaka, Zuffi oder Stocker getreten. Kululu, bei welchem der Bananenwurf wegen seiner Hautfarbe sofort als rassistischen Akt ausgelegt wird, wurde diese Saison eher selten eingesetzt, und praktisch nie von Anfang an.
Kann es nicht einfach sein, dass es schlichtweg Zufall und vor allem, überhaupt nicht vorhersehbar war, weil normalerweise ein Zuffi, Xhaka oder Stocker dort stehen sollte, dass der erste Eckball ausgerechnet vom pigmentierten Kululu, welcher normalerweise überhaupt nicht in der Start-11 steht, getreten wird?

Ich verurteile Rassismus!
Sollte der Werfer aus rassistischem Motiv gehandelt haben, verdient er einen massiven Penalty!
Aber ich kann mir genau so gut vorstellen, dass dies einfach eine unüberlegte, saudämliche Aktion eines Teenies war, welcher sich im Moment des Werfens gar nicht bewusst war, dass diese Aktion bei der Aufarbeitung der Geschehnisse als rassistische Aktion eingestuft wird.

Nochmals, damit es auch allen klar ist, welche diesen Post lesen!
Rassismus gilt es zu verurteilen. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Aktion zum Zeitpunkt der Ausführung kein rassistisches Motiv hatte.

Benutzeravatar
Ussersihl
Beiträge: 1842
Registriert: 22.05.07 @ 22:07
Wohnort: Exil Berlin

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon Ussersihl » 11.12.18 @ 10:59

eifachöppis hat geschrieben:Zum Thema Bananenwurf

Sollte der Werfer aus rassistischen Motiven eine Banane geworfen haben, ist dies massiv zu verurteilen.
Sowas geht gar nicht!!!

Was ist, wenn sich hinter dem Werfer einer dieser unzähligen 14 Jährigen "Schnudergoofen" befindet, welche den FCZ regelmässig auswärts begleiten? Was ist, denn sich der Werfer über die Tragweite des Bananenwurfes zum Zeitpunkt des Wurfes überhaupt nicht bewusst war? Denn geworfen wurde alles, ob Feuerzeug, Jägermeisterfläschli und eben, die besagte Banane. Wenn mich nicht alles täuscht, wurde die Banane beim ersten Eckball vor der Kurve geworfen.
Normalerweise, sofern ich mich nicht täusche, werden Eckbälle bei Basel eher durch Spieler wie Xhaka, Zuffi oder Stocker getreten. Kululu, bei welchem der Bananenwurf wegen seiner Hautfarbe sofort als rassistischen Akt ausgelegt wird, wurde diese Saison eher selten eingesetzt, und praktisch nie von Anfang an.
Kann es nicht einfach sein, dass es schlichtweg Zufall und vor allem, überhaupt nicht vorhersehbar war, weil normalerweise ein Zuffi, Xhaka oder Stocker dort stehen sollte, dass der erste Eckball ausgerechnet vom pigmentierten Kululu, welcher normalerweise überhaupt nicht in der Start-11 steht, getreten wird?

Ich verurteile Rassismus!
Sollte der Werfer aus rassistischem Motiv gehandelt haben, verdient er einen massiven Penalty!
Aber ich kann mir genau so gut vorstellen, dass dies einfach eine unüberlegte, saudämliche Aktion eines Teenies war, welcher sich im Moment des Werfens gar nicht bewusst war, dass diese Aktion bei der Aufarbeitung der Geschehnisse als rassistische Aktion eingestuft wird.

Nochmals, damit es auch allen klar ist, welche diesen Post lesen!
Rassismus gilt es zu verurteilen. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Aktion zum Zeitpunkt der Ausführung kein rassistisches Motiv hatte.

Also erst mal gilt zu sagen, dass ich das Werfen von Feuerzeugen und (erst recht) von Fläschchen ähnlich deppert finde wie irgendwelche andere Wurfgeschosse auf Spieler. Beleidigungen und Schmähgesänge sind ok. Wenns aber darum geht, Spieler physisch zu verletzen, hört der Spass für mich auf. Auch bei Leuten wie Stocker oder Chli-meh-Reschpäkt-Ricci.

Punkt 2: ich kann natürlich nicht beweisen, ob das, was du beschreibst nicht stimmt. Aber: wie viele von diesen nicht-politisch-motivierten Schnudergofen gehen im Dezember nach Basel zum Spiel und haben zufälligerweise eine Banane dabei? Und schmuggeln diese dann auch noch in die Kurve? Das Ding wäre ihnen am Eingang ja wohl abgenommen worden. Ich nehme an, die Zahl dürfte da ziemlich klein sein.

Punkt 3: Selbst wenn es eine Tat war einer Person war, die sich der Tragweite nicht bewusst war, gehört sie doch genau so scharf verurteilt. Wenn sich irgendein Teenie ein T-Shirt mit einer 88 kauft, die von einem Lorbeerkranz eingerahmt ist, und damit rumläuft, dann gehört dem Typen gesagt, dass er ein Depp ist. Auch wenn er sich der Aussage vielleicht nicht vollends bewusst ist (was ich ebenfalls für wenig wahrscheinlich halte).

Punkt 4: die Kurve ist prinzipiell unpolitisch. Tendenziell eher links. Ich kann mich an die Nazis-raus-Aktion Ende der 90er (oder Anfang 2000er?) erinnern. Allerdings gibt es durchaus Gruppierungen, die eher einer faschistoiden Gedankenwelt nahestehen. Auch das ist nichts neues.

Summa summarum: wer auch immer die Banane aus welchem Grund auch immer geschmissen hat, ist ein riesen-Honk und gehört mindestens ordentlich gemassregelt.
Im Fußball gibt es keine Gesetze, ausser natürlich im Cup, der hat seine eigenen.

Benutzeravatar
WeeklyPics
Choreo - Berichterstatter
Beiträge: 293
Registriert: 02.11.08 @ 21:58

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon WeeklyPics » 11.12.18 @ 12:17

Ussersihl hat geschrieben:Punkt 2: ich kann natürlich nicht beweisen, ob das, was du beschreibst nicht stimmt. Aber: wie viele von diesen nicht-politisch-motivierten Schnudergofen gehen im Dezember nach Basel zum Spiel und haben zufälligerweise eine Banane dabei? Und schmuggeln diese dann auch noch in die Kurve? Das Ding wäre ihnen am Eingang ja wohl abgenommen worden. Ich nehme an, die Zahl dürfte da ziemlich klein sein.


ohne auf den vorfall gross eingehen zu wollen: im letzi liegen doch teilweise abenteuerliche gegenstände vorne auf der rennbahn als eine banane. da denke ich mir manchmal auch: "wieviele leute gehen sonntags an ein fuessballspiel und nehmen so etwas mit?"
zudem hatte ich persönlich schon oft eine frucht (banane, apfel, clementine usw.) in der jacketasche dabei und habe diese dann im stadion gegessen. im gegensatz zu glasflaschen, bierdosen oder pyrotechnik wird einem dies am eingang oftmals eben nicht abgenommen und im gegensatz zu oben genannten, verbotenen gegenständen muss man diese ergo eben nicht ins stadion schmuggeln.

die motivation des werfers in basel wird sich wohl nicht aufklären können, ich hoffe persönlich natürlich, dass sich einfach jemand der tragweite und der symbolik dieser aktion nicht bewusst war und das motiv daher harmloser ist als es auf den ersten blick scheint. natürlich ist aber auch eine politische motivation einer einzelperson möglich.

ps: dass es in der südkurve gruppierungen gibt, in denen ein kollektiver faschistoider grundkonsens herrscht, halte ich für eine ziemlich gewagte und ein wenig haltlose behauptung.

gruss
«2004 gelang mir in einem Training ein sensationelles Dribbling.»
Hannu Tihinen

Benutzeravatar
starman
Der Mann, der vom Himmel fiel.
Beiträge: 2443
Registriert: 13.11.02 @ 20:12
Wohnort: 5 Stock

Re: FC Basel - FC Zürich, Sonntag, 09. Dezember 2018, 16:00

Beitragvon starman » 11.12.18 @ 13:33

Für alle traurigen FCZ Fans wo sich diese schwache Leistung nochmals reinziehen wollen..

Lausanne-Trainer Laurent Roussey: «In Basel werden von den Schiedsrichtern gewisse Entscheidungen schon vor Spielanpfiff getroffen.»
Quelle Blick 29.7.2013


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blerim_Dzemaili, Google Adsense [Bot], K8, nixon11, rsab, spitzkicker, Sportchef, Vapor, Züri Live und 61 Gäste