Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2320
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 05.07.18 @ 21:23

Franky_H hat geschrieben:Wusste gerade nicht wohin mit der Frage, aber weiss jemand wie es mit der Anzahl verkaufter Saisonkarten aussieht? YB scheint die 15'000 noch zu knacken. Wie viel hatten wir letztes Jahr? Gegen die 12'000?


Bei den Zuschauerzahlen, die jeweils bei jedem Match angegeben werden, sie allo Saisonabos auch inbegriffen, egal ob der Karteninhaber am Match war oder nicht. Im Schnitt kam der FCZ in der letzten Saison auf 10'726 Fans pro Spiel und lag damit an vierter Stelle. Grob geschätzt sind so zwischen 6000 und 7000 Saisonkarten abgesetzt worden.

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 2554
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Shorunmu » 06.07.18 @ 7:56

Franky_H hat geschrieben:Wusste gerade nicht wohin mit der Frage, aber weiss jemand wie es mit der Anzahl verkaufter Saisonkarten aussieht? YB scheint die 15'000 noch zu knacken. Wie viel hatten wir letztes Jahr? Gegen die 12'000?


es waren 5500 - 6000. Quelle Mitarbeiter Fanshop
Deco (auf die Frage "Wenn Sie kein Fußballprofi wären - was wären Sie dann?"): Irgendwas mit Fußball. Vielleicht Zuschauer.

Benutzeravatar
Ensis
Beiträge: 728
Registriert: 15.07.03 @ 8:04

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Ensis » 06.07.18 @ 8:30

In Sachen Saisonkarten könnte der FCZ m.E. durchaus noch etwas mehr pushen. Finde es richtig schade, dass die Treueaktion von letzter Saison nicht wiederholt wurde. War in marketingtechnischer Hinsicht die perfekte Strategie (Wertschätzung für Stammzuschauer, bisherige Kunden buchen Saisonkarte wieder, um den "Bonus" nicht zu verlieren).
Die hohen Zuschauerzahlen in Basel und Bern kommen fast ausschliesslich durch die hohe Anzahl verkaufter Saisonkarten zu Stande (gilt auch für Sion und wohl abgesehen von GC für alle anderen). Die Saisonkarten werden in Basel und Bern im Übrigen gemäss meiner Einschätzung zu deutlich attraktiveren Konditionen verkauft, wie die unsrigen.

Selbstredend wirken sich hohe Zuschauerzahlen auch positiv auf den Sponsoring-Markt aus. Bin gespannt, ob wir jetzt endlich wieder einen Hauptsponsor haben, zumal wir jetzt ja mit Ringier Infront zusammen arbeiten.

Franky_H
Beiträge: 330
Registriert: 20.10.15 @ 13:57

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Franky_H » 06.07.18 @ 10:19

Shorunmu hat geschrieben:
Franky_H hat geschrieben:Wusste gerade nicht wohin mit der Frage, aber weiss jemand wie es mit der Anzahl verkaufter Saisonkarten aussieht? YB scheint die 15'000 noch zu knacken. Wie viel hatten wir letztes Jahr? Gegen die 12'000?


es waren 5500 - 6000. Quelle Mitarbeiter Fanshop


Irgendwie schon etwas schwach, oder? Finde auch dass da mehr drin liegen würde. Die 10'000 wären richtig geil!
JUBEL!!!

Benutzeravatar
LuisCypher
Beiträge: 1779
Registriert: 12.02.07 @ 12:47
Wohnort: In Teufels Küche

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon LuisCypher » 06.07.18 @ 11:23

Franky_H hat geschrieben:
Shorunmu hat geschrieben:
Franky_H hat geschrieben:Wusste gerade nicht wohin mit der Frage, aber weiss jemand wie es mit der Anzahl verkaufter Saisonkarten aussieht? YB scheint die 15'000 noch zu knacken. Wie viel hatten wir letztes Jahr? Gegen die 12'000?


es waren 5500 - 6000. Quelle Mitarbeiter Fanshop


Irgendwie schon etwas schwach, oder? Finde auch dass da mehr drin liegen würde. Die 10'000 wären richtig geil!

Solang die Stadt Zürich nicht den Fussball unterstützt und das offen kommuniziert, also quasi ein Wechsel im "Mindsetting", ist das eher unwahrscheinlich.
Das wäre der Startschuss, anschliessend kehrt sich ein Stück die unglaublich negative Berichterstattung in den Medien wo aus jedem "Muckefurz" eine Kriegsberichtserstattung bastelt und die Vereine offen basht. Das ist in den Städten Basel, Bern, St.Gallen und unter Umständen Luzern ein Stück weit anders, da bekennt man sich offener zum Fussball.
Erst danach kann man nochmals eine Diskussion über ein neues Stadion führen und damit auch über steigende "Absatzzahlen" in Form von Abos und Zuschauerschnitt, vorher macht das wenig Sinn.
Denke, da müssen alle über die Bücher. Diese zum Teil "Sportfeindliche" Atmosphäre am Standort hat inzwischen auch Volero Zürich und mein geliebtes Damenvolleyball vertrieben.
Die dicksten Eier hat der nicht darauf herumreitet

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4320
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Demokrit » 06.07.18 @ 11:47

Solang die Stadt Zürich nicht den Fussball unterstützt und das offen kommuniziert, also quasi ein Wechsel im "Mindsetting", ist das eher unwahrscheinlich.
Das wäre der Startschuss, anschliessend kehrt sich ein Stück die unglaublich negative Berichterstattung in den Medien wo aus jedem "Muckefurz" eine Kriegsberichtserstattung bastelt und die Vereine offen basht. Das ist in den Städten Basel, Bern, St.Gallen und unter Umständen Luzern ein Stück weit anders, da bekennt man sich offener zum Fussball.


Meine Worte in der Softversion!
Es wird leider keine neues Stadion geben.
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Franky_H
Beiträge: 330
Registriert: 20.10.15 @ 13:57

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Franky_H » 06.07.18 @ 11:58

Demokrit hat geschrieben:
Solang die Stadt Zürich nicht den Fussball unterstützt und das offen kommuniziert, also quasi ein Wechsel im "Mindsetting", ist das eher unwahrscheinlich.
Das wäre der Startschuss, anschliessend kehrt sich ein Stück die unglaublich negative Berichterstattung in den Medien wo aus jedem "Muckefurz" eine Kriegsberichtserstattung bastelt und die Vereine offen basht. Das ist in den Städten Basel, Bern, St.Gallen und unter Umständen Luzern ein Stück weit anders, da bekennt man sich offener zum Fussball.


Meine Worte in der Softversion!
Es wird leider keine neues Stadion geben.


Macht Sinn, einerseits ist die Berichterstattung über den Fussball und seine Anhänger in Zürich wirklich lächerlich überzeichnet und dramatisiert. Andererseits ist die Stadionfrage ja auch unter uns Fans nicht klar geregelt. Viele wollen gar kein neues Stadion aus Nostalgie etc., dem stehe ich offener gegenüber. Wenn ich die Schar an Menschen sehe die nach Basel oder Bern zu den Cupspielen pilgern, dann wünsche ich mir einfach dass sich viele davon für eine Saisonkarte entscheiden. Ich bin ja selbst erst seit ein paar Saisons dabei aber würde nie mehr zurück an den Ticketschalter wollen. Züri verdients!
JUBEL!!!

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2320
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 06.07.18 @ 12:46

LuisCypher hat geschrieben:
Franky_H hat geschrieben:
Shorunmu hat geschrieben:
Franky_H hat geschrieben:Wusste gerade nicht wohin mit der Frage, aber weiss jemand wie es mit der Anzahl verkaufter Saisonkarten aussieht? YB scheint die 15'000 noch zu knacken. Wie viel hatten wir letztes Jahr? Gegen die 12'000?


es waren 5500 - 6000. Quelle Mitarbeiter Fanshop


Irgendwie schon etwas schwach, oder? Finde auch dass da mehr drin liegen würde. Die 10'000 wären richtig geil!

Solang die Stadt Zürich nicht den Fussball unterstützt...


Das ist natürlich falsch. Die Stadt Zürich unterstützt den Fussball sehr wohl mit vielen hunderttausend Franken. Denk nur mal an all die städtischen Fussballplätze, Geld für Nachwuchsförderung usw. Ob zum Beispiel die Stadionmiete ein Markt- oder Dumpingpreis ist, weiss ich nicht, aber dass man den Zürcher Clubs immer wieder entgegen gekommen ist, dürfte bekannt sein. Die Frage wäre: Auf welcher Grundlage könnte die Stadt den FCZ und GC unterstützen, ohne Präzedenzfälle zu schaffen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sportchef, Vapor und 264 Gäste