Kader 2017/2018

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
sürmel
FWZ (Forumswochenzusammenfasser)
Beiträge: 3286
Registriert: 23.02.12 @ 22:41

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon sürmel » 10.08.17 @ 13:26

swissgaucho hat geschrieben:Sorry, für diesen Betrag muss man verkaufen! Mal eine Frage, wann haben wir unter den Canepas einen richtig guten Transfererlös erzielt?


Spontan z.B. Rodriguez und Elvedi, gibt aber sicher noch mehr.
Was, du bisch de Sürmel? Verdammt, jetz häsch mir grad e Illusion zerstört, bin mir sicher gsi du bisch so 50gi, grauhäärig und häsch e riese Wampe.


Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17563
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon devante » 10.08.17 @ 13:30

sürmel hat geschrieben:
swissgaucho hat geschrieben:Sorry, für diesen Betrag muss man verkaufen! Mal eine Frage, wann haben wir unter den Canepas einen richtig guten Transfererlös erzielt?


Spontan z.B. Rodriguez und Elvedi, gibt aber sicher noch mehr.

Mehmedi 4.5mio EUR, Grgic, Drmic, etc
BORGHETTI

Benutzeravatar
Gibs
Beiträge: 455
Registriert: 26.11.06 @ 23:23

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon Gibs » 10.08.17 @ 13:30

swissgaucho hat geschrieben:Sorry, für diesen Betrag muss man verkaufen! Mal eine Frage, wann haben wir unter den Canepas einen richtig guten Transfererlös erzielt?


Soweit ich informiert bin muss man auch sehen, dass der gesamte Transfererlös nicht direkt dem FCZ zugute kommen würde. Der grösste Teil würde an die "Investoren" gehen...Klar im Hintergrund sind die "Investoren" immer Leute, welcher der FCZ im Herz haben bzw. auch Canepa mit seiner Beteiligungsgesellschaft (habe die Beteiligungsgesellschaft irgendwo einmal gehört). Aber die Frage ist dann, werden Sie den erhaltenen Transferlös wieder investieren oder einen Teil des Gewinnes selber behalten.

Hier noch die letzten veröffentlichten Geschäftsberichte (ab 2012 wird nicht mehr im Internet veröffentlicht, daher 2010 sowie 2011) mit Backgroundinfos (siehe unten)

http://www.fcz.ch.fcz.colo.iway.ch/uplo ... t_2010.pdf
http://www.fcz.ch.fcz.colo.iway.ch/uplo ... t_2011.pdf

Transfererlös:
Auf den Nettoeinnahmen aus den Transfers von Spielern erhält die FCZ AG vorweg eine vertraglich vereinbarte Vorweggewinnbeteiligung (Präzipium). Der Restbetrag wird anteilmässig, d.h. im
Verhältnis der ursprünglichen Investition in den jeweiligen Spieler, auf die Investoren (inkl. FCZ AG) aufgeteilt.

Spielerwerte:
Die Mittel zur Finanzierung von Spielertransfers werden entweder durch Dritte oder durch die FCZ AG zur Verfügung gestellt. Der Anteil an den Spielern, der durch die FCZ AG finanziert wird, wird auf der Basis des Kaufpreises (Anschaffungskosten) aktiviert und über die Laufzeit des Vertrages mit dem Spieler, jedoch maximal über 3 Jahre, abgeschrieben. Liegt der wie vorstehend ermittelte Restbuchwert jedes einzelnen Spielers über dem effektiven Wert des Spielers, so wird eine zusätzliche Abschreibung vorgenommen (Impairment of Assets). Zu den Anschaffungskosten gehören neben den Kosten, die dem veräussernden Klub entrichtet werden, auch Kommissionen, Management Fees und Signing Fees.

Benutzeravatar
chirüz
Beiträge: 395
Registriert: 16.07.06 @ 16:17
Wohnort: Schweiz

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon chirüz » 10.08.17 @ 13:49

Ich würde heute jeden Ball an Dwamena passen, damit er einen Hattrick schiesst.
Dann für 20 Mio "vertschuttä"!! :)

Aber ich finde schon bei 10 Mio würde ich einen Verkauf gut überdenken.

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 5157
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon Kiyomasu » 10.08.17 @ 13:50

Bei Thelander fehlt anscheinend noch ein einzelnes Dokument. Sobald dies eingetroffen ist, ist der Transfer beschlossene Sache.
Just because you're trash doesn't mean you can't do great things. It's called garbage can, not garbage cannot.

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 2512
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon eifachöppis » 10.08.17 @ 13:52

Gibs hat geschrieben:
swissgaucho hat geschrieben:Sorry, für diesen Betrag muss man verkaufen! Mal eine Frage, wann haben wir unter den Canepas einen richtig guten Transfererlös erzielt?


Soweit ich informiert bin muss man auch sehen, dass der gesamte Transfererlös nicht direkt dem FCZ zugute kommen würde. Der grösste Teil würde an die "Investoren" gehen...Klar im Hintergrund sind die "Investoren" immer Leute, welcher der FCZ im Herz haben bzw. auch Canepa mit seiner Beteiligungsgesellschaft (habe die Beteiligungsgesellschaft irgendwo einmal gehört). Aber die Frage ist dann, werden Sie den erhaltenen Transferlös wieder investieren oder einen Teil des Gewinnes selber behalten.

Hier noch die letzten veröffentlichten Geschäftsberichte (ab 2012 wird nicht mehr im Internet veröffentlicht, daher 2010 sowie 2011) mit Backgroundinfos (siehe unten)

http://www.fcz.ch.fcz.colo.iway.ch/uplo ... t_2010.pdf
http://www.fcz.ch.fcz.colo.iway.ch/uplo ... t_2011.pdf

Transfererlös:
Auf den Nettoeinnahmen aus den Transfers von Spielern erhält die FCZ AG vorweg eine vertraglich vereinbarte Vorweggewinnbeteiligung (Präzipium). Der Restbetrag wird anteilmässig, d.h. im
Verhältnis der ursprünglichen Investition in den jeweiligen Spieler, auf die Investoren (inkl. FCZ AG) aufgeteilt.

Spielerwerte:
Die Mittel zur Finanzierung von Spielertransfers werden entweder durch Dritte oder durch die FCZ AG zur Verfügung gestellt. Der Anteil an den Spielern, der durch die FCZ AG finanziert wird, wird auf der Basis des Kaufpreises (Anschaffungskosten) aktiviert und über die Laufzeit des Vertrages mit dem Spieler, jedoch maximal über 3 Jahre, abgeschrieben. Liegt der wie vorstehend ermittelte Restbuchwert jedes einzelnen Spielers über dem effektiven Wert des Spielers, so wird eine zusätzliche Abschreibung vorgenommen (Impairment of Assets). Zu den Anschaffungskosten gehören neben den Kosten, die dem veräussernden Klub entrichtet werden, auch Kommissionen, Management Fees und Signing Fees.


Ist noch immer so.
Mittlerweile werden Transfers vorfinanziert, um eine ausgeglichene Jahresrechnung zu gestalten.
Sprich Spieler, welche noch beim FCZ spielen, werden (an Canepa) vorverkauft.
Wie dieser Wert bestimmt wird, wurde leider im Anhang der Jahresrechnung nicht detailliert erklärt.
Wohl auch ein Grund, warum man von einer renommierten Revisionsgesellschaft zu einer Milchbüechli-Revisionsstelle gewechselt ist.

Bevor Fragen auftauchen:
Habe den Revisionsbericht 2015 in der vollen Fassung gelesen und habe gute Kenntnisse in dieser Materie.

Und wie ich schon seit Jahren erwähne:
Es ist schädlich für einen Verein, wenn die Transferrechte der Kaderspieler nicht dem Verein (bzw. der FCZ Betriebs-AG) gehören.

swissgaucho
Beiträge: 418
Registriert: 12.10.07 @ 20:29
Wohnort: zürich

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon swissgaucho » 10.08.17 @ 13:55

Besten Dank für Eure Antworten! Mir geht es darum, dass wir unter Cillo den "gefühlt" richtigen Zeitpunkt für Transfers meist verpasst haben (Abdi, Chikhaoui, Margarine, Inler) und 10m wäre wohl unser Vereinsrekord! Aber richtig mit Admir und Ricardo haben wir gute Erlöse erzielt, bei Elvedi kann man sich streiten...

Benutzeravatar
Ensis
Beiträge: 730
Registriert: 15.07.03 @ 8:04

Re: Kader 2017/2018

Beitragvon Ensis » 10.08.17 @ 14:06

Wer sagt denn, dass es wirklich 10 Millionen sind, die die Seagulls angeblich für Dwamena bieten sollen? Meines Wissens wurde die Zahl von Canepa nicht bestätigt. Und auch wenn es 10 Millionen sein sollten, so müssen es nicht zwangsläufig 10 Millionen für uns sein. Denn wenn die Austria Lustenau etwas Verhandlungsgeschick besessen hat, haben sie eine Weiterverkaufsklausel eingebaut. Angenommen, der FCZ müsste Lustenau 50 % vom Weiterverkaufspreis abgeben, dann wäre für mich die Reaktion von Canepa auf das Angebot absolut nachvollziehbar.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Los Tioz und 363 Gäste