Die Präsi-Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
ouagi
Beiträge: 12066
Registriert: 25.06.04 @ 12:57

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon ouagi » 04.03.14 @ 7:08

Elsi, every once in a while findet bei Herrn Pepe im Museum ein FCZ-Fantalk mit Beteiligung AC statt. Geh doch dort mal hin - allenfalls würde es etwas helfen, deine in Stein gemeisselte Meinung etwas aufzubröckeln.

(Auch wenn er auch dort immer den Opernhaus-Vergleich bringt, was den Herrn königsblau regelrecht in Rage bringt!)

Benutzeravatar
Herr Elsener
Beiträge: 5812
Registriert: 04.03.04 @ 10:03

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon Herr Elsener » 04.03.14 @ 8:55

hier geht's weiter:

post683114.html#p683114

Benutzeravatar
hubi.muench
Beiträge: 85
Registriert: 12.03.12 @ 22:32
Wohnort: zum tabakfass

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon hubi.muench » 19.05.14 @ 23:35

An der heutigen GV des FCZ unser Präsi offen und authentisch auch bei heiklen Fragen ( Fanhetze, Ticketpreise)!

Im Unterschied zu
Heusler = 1.Geld 2. Kopf 3......Herz
bei
Canepa = 1.Herz 2. Kopf 3. Geld (70% des FCZ gehört Fam. Canepa)

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2512
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon dennisov » 20.05.14 @ 0:05

hubi.muench hat geschrieben:An der heutigen GV des FCZ unser Präsi offen und authentisch auch bei heiklen Fragen ( Fanhetze, Ticketpreise)!

Im Unterschied zu
Heusler = 1.Geld 2. Kopf 3......Herz
bei
Canepa = 1.Herz 2. Kopf 3. Geld (70% des FCZ gehört Fam. Canepa)


Ich war auch an der heutigen GV und sehe das komplett anders

Heusler = 1. Geld 2. Mediengeil 3. Schnuri

Canepa =1. Herz (hat schon über einen 2 Mio. Stellenbetrag in den FCZ geschossen!!) 2. Geld 3. Dafür Verantwortlich, dass der FCZ noch nicht Konkurs gegangen ist

Ich verstehe durchaus deinen Ärger bei der Preispolitik, aber ohne dieses Geld wäre die Aktienkapitalbeschaffung doppelt so hoch, so wie auch das jährliche Defizit. Und warum ist das so? Hörst du den Argumenten von Canepa überhaupt zu? Der FCZ muss im Gegensatz zu deinem Lieblingsvergleich, den Chemieaffen, keine Stadionmiete bezahlen und kriegt auch keine Cateringeinnahmen. Hast du eine Ahnung wie viel Prozent das vom Umsatz ausmacht?

Wenn du auf jemanden wütend bist, dann sollte das der Stadtrat sein, denn die kommen dem FCZ kein Stück entgegen, nicht wie z.B in der Chemiestadt.
Das hat zur folge das Canepa dies zum Teil mit Ticketpreiserhöungen decken muss. Aber dies alleine reicht nicht aus, deshalb schiesst A.&H. Canepa auch knapp eine geschätzte Million aus der eigenen Tasche rein.
!!!LEGALIZE IT NOW!!!

Benutzeravatar
hubi.muench
Beiträge: 85
Registriert: 12.03.12 @ 22:32
Wohnort: zum tabakfass

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon hubi.muench » 20.05.14 @ 0:21

Hallo, da haben wir uns total missverstanden!

Bin durch und durch pro Canepa!
JA, er setzt sich für den FCZ und die Fans ein, ist mit viel Herz dabei und schaut auch, dass es betriebswirtschaftlich stimmt.

Danke Präsi!

(und kein so dummes, intellektuelles Drumrumreden wie heute die Bosse der Basler an einer PK)
http://www.watson.ch/Front/articles/960 ... rainer-ist

Benutzeravatar
Jure Jerkovic
Beiträge: 1901
Registriert: 04.05.07 @ 16:38

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon Jure Jerkovic » 20.05.14 @ 8:46

haha, da kann ich nur lachen. canepa hats sicher schwerer als heusler, was die finanzielle situation angeht. allerdings hat der enormen erfolgsdruck. aber einen verein sollte man in erster linie mit dem kopf und nicht dem herzen führen. heusler beweist mit der freistellung von yakin grossen sachverstand. zum zweiten mal erkennt er die zeichen im club und entlässt einen meistertrainer rechtzeitig. ausserdem hat der mann etwas, was cillo komplett abgeht: stil. nein, den präsi-vergleich machen wir lieber nicht.

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2512
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon dennisov » 20.05.14 @ 9:34

Jure Jerkovic hat geschrieben:haha, da kann ich nur lachen. canepa hats sicher schwerer als heusler, was die finanzielle situation angeht. allerdings hat der enormen erfolgsdruck. aber einen verein sollte man in erster linie mit dem kopf und nicht dem herzen führen. heusler beweist mit der freistellung von yakin grossen sachverstand. zum zweiten mal erkennt er die zeichen im club und entlässt einen meistertrainer rechtzeitig. ausserdem hat der mann etwas, was cillo komplett abgeht: stil. nein, den präsi-vergleich machen wir lieber nicht.


Ich finde das Canepa-bashing nicht berechtigt- obwohl ich auch mal anderer Meinung war, denn ihm vorzuwerfen er führe den Klub nicht mit Kopf blablabla und dann noch den Vergleich mit dem FCB ziehen?! Das nenne ich kopflos. Wenn es in unsere Lage einen Masstab gibt ist es der GCN, denn die spielen unter den Selben grotten Bedingungen in der Stadt ZH- und wie siehts dort aus? Sportlich momentan ein bisschen besser aber dafür herrscht in der Teppichetage pures Chaos! Und das liegt daran, dass sie a) keinen Canepa haben der Millionen in den FCZ pumpt und b) so verschuldet sind, dass sich x-Owners und Gönners und Vögel sich einen Machtkampf auf Kosten der Insektenführung liefern.
!!!LEGALIZE IT NOW!!!

Roberto Di Matteo

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon Roberto Di Matteo » 20.05.14 @ 9:40

dennisov hat geschrieben:
Jure Jerkovic hat geschrieben:haha, da kann ich nur lachen. canepa hats sicher schwerer als heusler, was die finanzielle situation angeht. allerdings hat der enormen erfolgsdruck. aber einen verein sollte man in erster linie mit dem kopf und nicht dem herzen führen. heusler beweist mit der freistellung von yakin grossen sachverstand. zum zweiten mal erkennt er die zeichen im club und entlässt einen meistertrainer rechtzeitig. ausserdem hat der mann etwas, was cillo komplett abgeht: stil. nein, den präsi-vergleich machen wir lieber nicht.


Ich finde das Canepa-bashing nicht berechtigt- obwohl ich auch mal anderer Meinung war, denn ihm vorzuwerfen er führe den Klub nicht mit Kopf blablabla und dann noch den Vergleich mit dem FCB ziehen?! Das nenne ich kopflos. Wenn es in unsere Lage einen Masstab gibt ist es der GCN, denn die spielen unter den Selben grotten Bedingungen in der Stadt ZH- und wie siehts dort aus? Sportlich momentan ein bisschen besser aber dafür herrscht in der Teppichetage pures Chaos! Und das liegt daran, dass sie a) keinen Canepa haben der Millionen in den FCZ pumpt und b) so verschuldet sind, dass sich x-Owners und Gönners und Vögel sich einen Machtkampf auf Kosten der Insektenführung liefern.


die landbuben haben zwar keinen mann an der spitze, der millionen in den verein buttert, dafür über in der hinterhand ein im verhältnis zu uns grosses potential an investoren.
für aufkommende jungmanager ist gc halt immer noch sexy. man kann konnäktschens bilden, etc... traurig, aber gc sitzt finanziell längerfristig am längeren hebel als wir... das ist nun mal fakt.

Benutzeravatar
sürmel
FWZ (Forumswochenzusammenfasser)
Beiträge: 3286
Registriert: 23.02.12 @ 22:41

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon sürmel » 20.05.14 @ 9:44

Roberto Di Matteo hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:
Ich finde das Canepa-bashing nicht berechtigt- obwohl ich auch mal anderer Meinung war, denn ihm vorzuwerfen er führe den Klub nicht mit Kopf blablabla und dann noch den Vergleich mit dem FCB ziehen?! Das nenne ich kopflos. Wenn es in unsere Lage einen Masstab gibt ist es der GCN, denn die spielen unter den Selben grotten Bedingungen in der Stadt ZH- und wie siehts dort aus? Sportlich momentan ein bisschen besser aber dafür herrscht in der Teppichetage pures Chaos! Und das liegt daran, dass sie a) keinen Canepa haben der Millionen in den FCZ pumpt und b) so verschuldet sind, dass sich x-Owners und Gönners und Vögel sich einen Machtkampf auf Kosten der Insektenführung liefern.


die landbuben haben zwar keinen mann an der spitze, der millionen in den verein buttert, dafür über in der hinterhand ein im verhältnis zu uns grosses potential an investoren.
für aufkommende jungmanager ist gc halt immer noch sexy. man kann konnäktschens bilden, etc... traurig, aber gc sitzt finanziell längerfristig am längeren hebel als wir... das ist nun mal fakt.


Das mag durchaus sein, dass sie am längeren Hebel sitzen. Das Problem, welches aber durch die mehreren Investoren entsteht, hat Dennisov m.M.n. schon richtig benamst. Es entstehen dann nämlich Machtkämpfe, weil jeder, welcher zahlt halt auch gerne befiehlt. Nicht umsonst wechseln die von Ännet ihre Präsidenten, Sportchefs usw. fast wie CC seine Trainer. Aber wir kommen vom Thema ab.
Was, du bisch de Sürmel? Verdammt, jetz häsch mir grad e Illusion zerstört, bin mir sicher gsi du bisch so 50gi, grauhäärig und häsch e riese Wampe.

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2176
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Die Präsi-Frage

Beitragvon spitzkicker » 20.05.14 @ 10:37

Jure Jerkovic hat geschrieben:haha, da kann ich nur lachen. canepa hats sicher schwerer als heusler, was die finanzielle situation angeht. allerdings hat der enormen erfolgsdruck. aber einen verein sollte man in erster linie mit dem kopf und nicht dem herzen führen. heusler beweist mit der freistellung von yakin grossen sachverstand. zum zweiten mal erkennt er die zeichen im club und entlässt einen meistertrainer rechtzeitig. ausserdem hat der mann etwas, was cillo komplett abgeht: stil. nein, den präsi-vergleich machen wir lieber nicht.

Selten einen solchen Blödsinn gelesen. Die Entlassung von Yakin am Samstag, die Medienkonferenz am Montag sind etwas vom erbärmlichsten, was der Schweizer Fussball in Sachen Stil, Kommunikation und Führungsschwäche geboten hat. Da ist egozentriker Heusler schwer an seiner Arroganz und seinem Ich-bin-Ich gescheitert. Da ist mir ein Canepa mit Herz viel lieber als ein Präsi mit einem solchen Kopf!


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fczlol, Los Tioz, Mr Mike, nixon11 und 55 Gäste