Die Goalie-Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
1896_
Beiträge: 5880
Registriert: 14.09.08 @ 15:33

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon 1896_ » 06.03.11 @ 19:41

Schwizermaischter FCZ hat geschrieben:[Nein, ich hätte ihn nicht gehabt, bin auch kein profi-torwart. Aber den muss er haben, da gibts gar nichts zu diskutieren. Er muss ihn ja auch nicht fangen, aber wegfausten oder mit dem fuss wegkicken, das würde genügen.

Es ist einfach mehr als enttäuschend, wenn man ein spiel verliert, bei dem man chancen für 5 tore hat und sich einfach (wieder einmal) zu viele aussetzer erlaubt. Und wenn der goalie einen hat dann gibt es halt ein tor.


Eigentlich wollte ich mich aus dieser Diskussion raus halten, aber ich schaff's einfach nicht.

1) Wegfausten: Wie kann man einen Ball wegfausten, wenn man bereits am Boden liegt, ohne dass es zu einem gefährlichen Abpraller führen könnte?
2) Wegkicken: Ach stimmt, er hatte ja alle Zeit der Welt, um gemütlich der Torlinie entlang zu spazieren, unterwegs noch Freunde zu grüssen und dann in aller Ruh den Ball wegkicken - genau! Nein, bitte mein Lieber: Die einzige Möglichkeit zum Ball zu greifen, war jene, welche Andrea gewählt hatte. Dass er dann mit dem Ball ins Tor rollte, war einfach nur Pech und vielleicht ein bisschen Unvermögen. Aber das ganze Tor Guatelli anzukreiden, finde ich unterste Schublade. Wenn du nur Guatelli die Schuld gibst, erklär mir dann mal, warum Aegerter soweit vom Mann (Zoua) weggestanden war? Hmm...?!
3) 3:1: Nun ja, in dieser Situation ist es schwierig, jemandem einen Vorwurf zu machen. Die Idee von Guatelli war gar nicht schlecht, den Ball von hinten hinaus zu spielen. Nur, war die Ausführung nicht gleich die Idee. Nun geben alle wieder Tex die Schuld, wenn er ihn einfach ohne Wille ins Seitenaus gelassen hätte, wären auch wieder Diskussionen aufgekommen. Er hat es versucht, den Ball zu retten. Einfach blöd gelaufen, diese Situation.

Aber ansonsten geb ich dir mehrheitlich recht. Die Basler-Effizienz, welche man im 1. Abschnitt noch nicht gesehen hatte, war in Halbzeit zwei plötzlich wieder vorhanden. Es ist echt immer wieder dasselbe. Wir haben das letzte Quäntchen Glück nie, immer liegt es bei den Baslern. Ich weiss, Glück muss man halt erzwingen, die Basler können es auch. Trotzdem kann ich mir die Niederlage nicht erklären. Basel kommt in der 2. Halbzeit gefühlte 5x vor unser Tor und treffen 3x, wir kommen ebenfalls 5x vor's gegnerische Gehäuse aber bringen keinen Treffer zu Stande. Es ist ja nicht etwa so, dass wir die schlechteren Chancen gehabt hätten, nein, wir hatten noch die grösseren Möglichkeiten. Aber eben, ein Wort beschreibt ein weiteres FCB-FCZ Duell: Déjà-Vu ! Immer derselbe scheiss. Zusätzlich hatten wir auch noch Pech, mit gerade (!) drei verletzungsbedingten Wechseln. Und eben dem bereits genannten Lattenschuss. Wir müssen einfach effizienter werden vor dem gegnerischen Gehäuse, sonst wir das nie was.
Libanese Blonde hat geschrieben:min coiffeur isch übrigens dä einzig typ uf däm planet woni s'oke gib wänners mir am schluss no schnäll vo hine zeigt.


Benutzeravatar
50centindahouse
Beiträge: 576
Registriert: 28.09.08 @ 16:50

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon 50centindahouse » 06.03.11 @ 19:52

1896_ hat geschrieben:2) Wegkicken: Ach stimmt, er hatte ja alle Zeit der Welt, um gemütlich der Torlinie entlang zu spazieren, unterwegs noch Freunde zu grüssen und dann in aller Ruh den Ball wegkicken - genau! Nein, bitte mein Lieber: Die einzige Möglichkeit zum Ball zu greifen, war jene, welche Andrea gewählt hatte. Dass er dann mit dem Ball ins Tor rollte, war einfach nur Pech und vielleicht ein bisschen Unvermögen. Aber das ganze Tor Guatelli anzukreiden, finde ich unterste Schublade. Wenn du nur Guatelli die Schuld gibst, erklär mir dann mal, warum Aegerter soweit vom Mann (Zoua) weggestanden war? Hmm...?!


klar, ein tor ist sowieso nicht nur die schuld des torwarts, genauso wenig wie eine niederlage. stehen schliesslich 22 männer auf dem feld.

aber ja verdammt, frustierend ist diese scheisse (das ganze spiel). und wenn dann der torhüter dazu noch ein wenig blöd aussieht...
Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.

ompfel
Beiträge: 205
Registriert: 06.10.02 @ 10:35

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon ompfel » 06.03.11 @ 20:02

Einige Anmerkungen; man kann Meister werden mit Andrea und Leoni, aber man wird nicht wegen ihnen Meister. Wenn wir uns auf der Goalieposition wirklich verbessern wollen dann muss man zwingend Frqnco Costanzo verpflichten.
Und noch was, Unseren Goalies wird jede klitzekleine Unsicherheit angekreidet, aber ich habe Heute keinen Ton der Kritik wegen den verpassten Torchancen gehört.
Und noch was, Andrea hat das Spiel Heute nicht verloren.

Benutzeravatar
WeeklyPics
Choreo - Berichterstatter
Beiträge: 293
Registriert: 02.11.08 @ 21:58

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon WeeklyPics » 06.03.11 @ 20:05

ompfel hat geschrieben:Einige Anmerkungen; man kann Meister werden mit Andrea und Leoni, aber man wird nicht wegen ihnen Meister. Wenn wir uns auf der Goalieposition wirklich verbessern wollen dann muss man zwingend Frqnco Costanzo verpflichten.
Und noch was, Unseren Goalies wird jede klitzekleine Unsicherheit angekreidet, aber ich habe Heute keinen Ton der Kritik wegen den verpassten Torchancen gehört.
Und noch was, Andrea hat das Spiel Heute nicht verloren.


Da muss ich Dir Recht geben! Costanzo ist der einzige gute Torwart auf diesem Planeten. Wenn wir einen guten Goali wollen, müssen wir unbedingt Franco Costanzo verpflichten. Alternativen gibt es keine.
«2004 gelang mir in einem Training ein sensationelles Dribbling.»
Hannu Tihinen

CT
Beiträge: 696
Registriert: 25.05.03 @ 12:48

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon CT » 06.03.11 @ 20:14

ich hab zwar noch keine fernsehbilder gesehen, finde aber die heutige aufregung um guatelli überflüssig.
heute hatte er genau 1 bock, als er einen eckball fangen wollte und stattdessen fallen liess. nur mit glück gab es keinen gegentreffer. ansonsten hat er gehalten, was er halten musste. bei den toren kann ich ihm kaum einen vorwurf machen, ausser beim ungenauen zuspiel auf tex. aber da war das spiel schon fast gelaufen, der dritte gegentreffer nur noch der letzte sargnagel.

da gab es heute einen spieler - ich sage es auch nicht gern - der hatte einige böcke mehr. nur seine allgemeine beliebtheit und seine "ausstrahlung" verschonen ihn vor härterer kritik ("wen ich heute doch eher enttäuschend fand...").

Benutzeravatar
Züri 9
Beiträge: 4065
Registriert: 26.08.05 @ 14:12
Wohnort: Züri 9
Kontaktdaten:

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Züri 9 » 06.03.11 @ 20:15

ompfel hat geschrieben:Einige Anmerkungen; man kann Meister werden mit Andrea und Leoni, aber man wird nicht wegen ihnen Meister. Wenn wir uns auf der Goalieposition wirklich verbessern wollen dann muss man zwingend Frqnco Costanzo verpflichten.
Und noch was, Unseren Goalies wird jede klitzekleine Unsicherheit angekreidet, aber ich habe Heute keinen Ton der Kritik wegen den verpassten Torchancen gehört.
Und noch was, Andrea hat das Spiel Heute nicht verloren.

perfekter hätt ichs nicht ausdrücken können, danke!
"Und der Haifisch der hat Tränen, und die laufen vom Gesicht. Doch der Haifisch lebt im Wasser, so die Tränen sieht man nicht."

Roger Kundert
Beiträge: 2063
Registriert: 14.09.07 @ 21:54

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Roger Kundert » 06.03.11 @ 20:23

ompfel hat geschrieben:Einige Anmerkungen; man kann Meister werden mit Andrea und Leoni, aber man wird nicht wegen ihnen Meister. Wenn wir uns auf der Goalieposition wirklich verbessern wollen dann muss man zwingend Frqnco Costanzo verpflichten.
Und noch was, Unseren Goalies wird jede klitzekleine Unsicherheit angekreidet, aber ich habe Heute keinen Ton der Kritik wegen den verpassten Torchancen gehört.
Und noch was, Andrea hat das Spiel Heute nicht verloren.


Nein, ompfel, keinen Ton der Kritik der verpassten Chancen... Für mich hat Phönsi heute den möglichen Sieg vergeigt und Guatelli hat nichts dazubeigetragen, dass ein möglicher Sieg hätte zustandekommen können. Mit dieser unterdurchschnittlichen Leistung leider sicher nicht. Diese Kombination hat den Sieg der Basler wirklich leicht gemacht. Ich habe jedes Mal das beschissene Gefühl, dass man so ein Spiel eigentlich gar nicht verlieren kann und trotzdem ist es jedesmal wieder so. Bin immer noch ziemlich angepisst. 7 Punkte. Unglaublich.

Benutzeravatar
Züri 9
Beiträge: 4065
Registriert: 26.08.05 @ 14:12
Wohnort: Züri 9
Kontaktdaten:

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Züri 9 » 06.03.11 @ 20:32

Roger Kundert hat geschrieben:
ompfel hat geschrieben:Einige Anmerkungen; man kann Meister werden mit Andrea und Leoni, aber man wird nicht wegen ihnen Meister. Wenn wir uns auf der Goalieposition wirklich verbessern wollen dann muss man zwingend Frqnco Costanzo verpflichten.
Und noch was, Unseren Goalies wird jede klitzekleine Unsicherheit angekreidet, aber ich habe Heute keinen Ton der Kritik wegen den verpassten Torchancen gehört.
Und noch was, Andrea hat das Spiel Heute nicht verloren.


Nein, ompfel, keinen Ton der Kritik der verpassten Chancen... Für mich hat Phönsi heute den möglichen Sieg vergeigt und Guatelli hat nichts dazubeigetragen, dass ein möglicher Sieg hätte zustandekommen können. Mit dieser unterdurchschnittlichen Leistung leider sicher nicht. Diese Kombination hat den Sieg der Basler wirklich leicht gemacht. Ich habe jedes Mal das beschissene Gefühl, dass man so ein Spiel eigentlich gar nicht verlieren kann und trotzdem ist es jedesmal wieder so. Bin immer noch ziemlich angepisst. 7 Punkte. Unglaublich.

ich frage dich nochmals, was beim 1:1 und 1:2 hätte denn guatelli besser machen können?
klar, vielleicht hätte konztanto den einen oder beide gehalten, aber fakt ist das wir 2 goalies haben die leider nicht auf seinem level spielen,
und ich sehe, du hast dich in diesem post etwas diplomatischer ausgedrückt... ;)
"Und der Haifisch der hat Tränen, und die laufen vom Gesicht. Doch der Haifisch lebt im Wasser, so die Tränen sieht man nicht."


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: komalino, Mr Mike, Qwertasda, spitzkicker, Thommy, Zhyrus, zuerchergoalie, Züri Live und 500 Gäste