Die Goalie-Frage

Diskussionen zum FCZ
FritzRosa
Beiträge: 559
Registriert: 03.01.06 @ 15:56

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon FritzRosa » 21.02.11 @ 23:58

Flatterball hat geschrieben:
Libanese Blonde hat geschrieben:
din Vater hat geschrieben:Bleiben wir doch mal sachlich in dieser elenden Goaliefrage und bemühen mal die Fakten:

- Die ersten vier Teams in der Tabelle haben alle 28-30 Gegentore erhalten d.h. auch die absoluten Spitzenklassegoalies achtung Ironie Costanzo, Wölfi und Zibung habe schon so viel Tore erhalten wie unser Goalie.
- Guatelli hat uns erst in einem Spiel wirklich Punkte gekostet (YB Spiel).
- Guatelli hat uns auch schon Punkte gerettet (erstes Derby und letztes Luzern Auswärtsspiel).
- Wer behauptet das St.Galler Tor müsse man halten, der ist noch nie in einem Tor gestanden.
- Wer gestern ein bisschen Zusammenfassungen der Top-Ligen schaute, der musste feststellen, dass es auch dort zu hauf Torwartfehler gab. Wenn unser Guatelli die gleichen Fehler wie z.B. der weltklasse Torhüter Neuer begangen hätte, dann wäre hier drin der Teufel los, in Schalke kann man ein schlechtes Spiel auch mal Verzeihen.

Fazit: Der Goalie war bis jetzt nicht Matchentscheidend und wird auch am Ende der Saison nicht Meisterschaftentscheidend sein.

ob nun der eine oder der andere den einen oder den anderen gehalten hätte oder nicht lasse ich mal offen. fakt ist, dass guatelli's unsicherheit bis ins d28 spürbar ist.
er ist der verfiggte rückhalt der mannschaft. die verteidiger müssen sich auf ihn verlassen können, was definitv nicht der fall ist.

und fakt ist auch, dass falls man wieder johny ins tor stellen würde, dies einem fehlerbekenntnis der fcz-verwantwortlichen gleichkäme. scheinbar haben diese aber nicht die nötigen eier diesen schritt zu vollziehen.


...aber fast hätte sich das Problem am Samstag von alleine gelöst

http://blog.tagesanzeiger.ch/steilpass/ ... -beim-fcz/ "... Schon nach 30 Sekunden grätschte der italienische Schlussmann den St. Galler Lavric im Strafraum um. Wäre Schiedsrichter Carrel gedanklich nicht noch in der Garderobe gewesen, hätte es nur einen Entscheid gegeben: Penalty, rote Karte gegen Guatelli..."


Nein. Ich habe das hier im Forum schon einmal geschrieben: Wäre Schiedsrichter Carrel gedanklich nicht noch in der Garderobe gewesen, hätte es nur einen Entscheid gegeben: Fouleinwurf von Goncalves. Denn aus dieser Aktion ist die viel diskutierte Szene erst entstanden. Aber SFDRS zeigt den Einwurf nicht. Dieter Eilts hat einmal gesagt: "Hätte meine Oma vier Räder, wäre sie ein Bus." Also, entweder aufhören mit solchen Spekulationen oder dann ALLES GENAU betrachten, ohne Strohhalmoptik.

bluediver
Canepa-Basher
Beiträge: 728
Registriert: 19.12.07 @ 23:46

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon bluediver » 22.02.11 @ 0:34

Der FCZ Kult-Torhüter heisst ganz klar , KARL GROB !

alpöii
Beiträge: 94
Registriert: 09.08.10 @ 13:13

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon alpöii » 22.02.11 @ 4:33

http://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/darf-er-deshalb-spielen-167165
einfach nur lächerlich, dachte winterpause sei vorbei...

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4163
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Demokrit » 22.02.11 @ 7:22

Der FCZ Kult-Torhüter heisst ganz klar , KARL GROB !

Wir nannten ihn aber Karli.
Das hättest Du aber wirklich erwähnen müssen.


Hört doch auf mit dieser beschissenen Goalifrage. Guatelli soll seine Saison zu Ende spielen und dann sehen wir weiter.
Chindsgi, aber voll.
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
Brave New World
Beiträge: 3347
Registriert: 12.12.03 @ 15:26

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Brave New World » 22.02.11 @ 7:50

sub hat geschrieben:Ike war kein Torhüter, Ike war Gott!


Als er den Hopper Kubi ausdribbelte und in die Südkurve winkte war der Hammer.

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 9970
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Krönu » 22.02.11 @ 7:54

Brave New World hat geschrieben:
sub hat geschrieben:Ike war kein Torhüter, Ike war Gott!


Als er den Hopper Kubi ausdribbelte und in die Südkurve winkte war der Hammer.

Und der Mann hat Bälle mit einer Hand gefangen...
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.

Benutzeravatar
blanco
Beiträge: 1977
Registriert: 30.11.08 @ 12:18
Wohnort: ZH

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon blanco » 22.02.11 @ 9:04

Spielt FCZ-Stammkeeper weil er Canepa gehört?

ZÜRICH - Andrea Guatelli ist trotz Flops unbestritten. Weil der Transfer über Canepas Firma lief?

FCZ-Trainer Urs Fischer sagt nach dem dritten Guatelli-Flop in zwei Partien in die Kameras: «Beim FCZ gab es nie eine Diskussion um den Goalieposten!»

Der Guatelli-Deal

Warum nur? Fragen sich alle, welche die Szene sehen. Steht der Italiener zwischen den Pfosten, weil er Ancillo Canepa gehört? Denn Guatelli kam im September 2006 zum FC Zürich. Kurz zuvor wurde die «AC Sports» gegründet. Eine Aktiengesellschaft, deren Inhaber FCZ-Präsident Ancillo Canepa und seine Frau Heliane sind. Zweck der AG: Vermittlung und Finanzierung von Spielertransfers.

Der Guatelli-Deal mit dessen Ex-Verein Portsmouth lief über Canepas AG. Der FCZ-Präsident zu BLICK: «Das stimmt so nicht, lediglich meine anteilige Beteiligung am Deal lief über die AC Sports. Alle Transfers werden über den FC Zürich abgewickelt, auch der von Guatelli. Seit ich beim FCZ bin, habe ich dem Klub der Not gehorchend geholfen, indem ich Transfers mitfinanziert habe. Zusammen mit René Strittmatter und den Gönnervereinigungen. Das habe ich schon mehrfach kommuniziert. Erst letztes Jahr konnte der FCZ einige Transfers teilweise selbst finanzieren.»

Canepas AG an möglichem Transfergewinn beteiligt?

Canepas «AC Sports» hat im Sommer 2007 auch den Chikhaoui-Transfer (rund 3 Millionen Franken) mitfinanziert. Ziel des Engagements nebst dem sportlichen Gewinn: Der Weiterverkauf des Tunesiers hätte dem FCZ gegen 15 Mil­lionen Franken in die Kasse spülen sollen.

Wäre Canepas AG an einem möglichen Transfergewinn beteiligt? Canepa: «Mein Ziel ist es, dem FCZ zu helfen. Mit ­einem Weiterverkauf sollten aber zumindest die Investitionen zurückbezahlt werden können. Das hat bis jetzt aber bei weitem noch nicht geklappt.»

Canepa-Aktie verliert an Wert

Damit Spieler verkauft werden können, müssen sie spielen. Chikhaoui ist seit Jahren fast ständig verletzt – Guatelli sitzt die ersten vier Jahre nur auf der Bank. Seit dieser Saison steht der 26-jährige Italiener, dessen Vertrag im Sommer 2012 ausläuft, zwischen den Pfosten.

Haben Sie Druck gemacht, Herr Canepa? «Diese Frage ist völlig absurd. Ich mische mich doch nicht in die Mannschaftsaufstellung ein. Das ist allein Sache der Trainer. Ausserdem finde ich, dass Guatelli eine gute Vorrunde gespielt hat. Jetzt hat er tatsächlich ein, zwei unglückliche Szenen gehabt. Das sollte jetzt aber nicht derart dramatisiert werden.»

Klar ist: Andrea Guatelli spielt. Aber so schlecht, dass die Canepa-Aktie weiter an Wert verliert.
fat hat geschrieben:Es wird noch 2,3 Stunden dauern, da die Mannschaft in einer weiteren basisdemokratischen Abstimmung selbst ihren neuen Coach wählt. Das läuft jetzt so beim Fcz. Danach wird noch abgestimmt ob man bei diesem Sauwetter überhaupt draussen trainieren soll.

Benutzeravatar
wettskandal
Beiträge: 1263
Registriert: 17.12.07 @ 10:43
Wohnort: züri

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon wettskandal » 22.02.11 @ 9:06

Fanatixx hat geschrieben:Spielt FCZ-Stammkeeper weil er Canepa gehört?

ZÜRICH - Andrea Guatelli ist trotz Flops unbestritten. Weil der Transfer über Canepas Firma lief?

FCZ-Trainer Urs Fischer sagt nach dem dritten Guatelli-Flop in zwei Partien in die Kameras: «Beim FCZ gab es nie eine Diskussion um den Goalieposten!»

Der Guatelli-Deal

Warum nur? Fragen sich alle, welche die Szene sehen. Steht der Italiener zwischen den Pfosten, weil er Ancillo Canepa gehört? Denn Guatelli kam im September 2006 zum FC Zürich. Kurz zuvor wurde die «AC Sports» gegründet. Eine Aktiengesellschaft, deren Inhaber FCZ-Präsident Ancillo Canepa und seine Frau Heliane sind. Zweck der AG: Vermittlung und Finanzierung von Spielertransfers.

Der Guatelli-Deal mit dessen Ex-Verein Portsmouth lief über Canepas AG. Der FCZ-Präsident zu BLICK: «Das stimmt so nicht, lediglich meine anteilige Beteiligung am Deal lief über die AC Sports. Alle Transfers werden über den FC Zürich abgewickelt, auch der von Guatelli. Seit ich beim FCZ bin, habe ich dem Klub der Not gehorchend geholfen, indem ich Transfers mitfinanziert habe. Zusammen mit René Strittmatter und den Gönnervereinigungen. Das habe ich schon mehrfach kommuniziert. Erst letztes Jahr konnte der FCZ einige Transfers teilweise selbst finanzieren.»

Canepas AG an möglichem Transfergewinn beteiligt?

Canepas «AC Sports» hat im Sommer 2007 auch den Chikhaoui-Transfer (rund 3 Millionen Franken) mitfinanziert. Ziel des Engagements nebst dem sportlichen Gewinn: Der Weiterverkauf des Tunesiers hätte dem FCZ gegen 15 Mil­lionen Franken in die Kasse spülen sollen.

Wäre Canepas AG an einem möglichen Transfergewinn beteiligt? Canepa: «Mein Ziel ist es, dem FCZ zu helfen. Mit ­einem Weiterverkauf sollten aber zumindest die Investitionen zurückbezahlt werden können. Das hat bis jetzt aber bei weitem noch nicht geklappt.»

Canepa-Aktie verliert an Wert

Damit Spieler verkauft werden können, müssen sie spielen. Chikhaoui ist seit Jahren fast ständig verletzt – Guatelli sitzt die ersten vier Jahre nur auf der Bank. Seit dieser Saison steht der 26-jährige Italiener, dessen Vertrag im Sommer 2012 ausläuft, zwischen den Pfosten.

Haben Sie Druck gemacht, Herr Canepa? «Diese Frage ist völlig absurd. Ich mische mich doch nicht in die Mannschaftsaufstellung ein. Das ist allein Sache der Trainer. Ausserdem finde ich, dass Guatelli eine gute Vorrunde gespielt hat. Jetzt hat er tatsächlich ein, zwei unglückliche Szenen gehabt. Das sollte jetzt aber nicht derart dramatisiert werden.»

Klar ist: Andrea Guatelli spielt. Aber so schlecht, dass die Canepa-Aktie weiter an Wert verliert.


Seite 18 ;-)
Und ausserdem ist das völliger Quatsch. Canepa hat zig Transfers mitfinanziert und wird sich lediglich die Investition wieder rausnehmen aus dem Erlös, das hat er schon 10 oder 20 mal kommuniziert, scheiss artikel!

Benutzeravatar
King
Belieberbasher
Beiträge: 11349
Registriert: 09.04.03 @ 20:54
Wohnort: Wo es gutes Essen gibt
Kontaktdaten:

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon King » 22.02.11 @ 9:06

din Vater hat geschrieben:Bleiben wir doch mal sachlich in dieser elenden Goaliefrage und bemühen mal die Fakten:

- Die ersten vier Teams in der Tabelle haben alle 28-30 Gegentore erhalten d.h. auch die absoluten Spitzenklassegoalies achtung Ironie Costanzo, Wölfi und Zibung habe schon so viel Tore erhalten wie unser Goalie.
- Guatelli hat uns erst in einem Spiel wirklich Punkte gekostet (YB Spiel).
- Guatelli hat uns auch schon Punkte gerettet (erstes Derby und letztes Luzern Auswärtsspiel).
- Wer behauptet das St.Galler Tor müsse man halten, der ist noch nie in einem Tor gestanden.
- Wer gestern ein bisschen Zusammenfassungen der Top-Ligen schaute, der musste feststellen, dass es auch dort zu hauf Torwartfehler gab. Wenn unser Guatelli die gleichen Fehler wie z.B. der weltklasse Torhüter Neuer begangen hätte, dann wäre hier drin der Teufel los, in Schalke kann man ein schlechtes Spiel auch mal Verzeihen.

Fazit: Der Goalie war bis jetzt nicht Matchentscheidend und wird auch am Ende der Saison nicht Meisterschaftentscheidend sein.


Ich könnte jetzt sagen in der Meistersaison 08/09 mit Leoni hatten wir nach 36 Spielen nur 36 Tore erhalten bzw. 20 bis zum 21. Spieltag etc. so ganz nach dem Motto traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hat.
Fakt ist jedoch, das der FCZ 30 GT kassiert hat und Basel, YB und Luzern nicht Sion sogar nur 20....
Viele sind besessen - doch glücklich ist, wer einen sitzen hat.

Benutzeravatar
Goose
Beiträge: 1805
Registriert: 03.10.02 @ 11:28
Wohnort: Kanton ZH

Re: Die Goalie-Frage

Beitragvon Goose » 22.02.11 @ 11:19

King hat geschrieben:
din Vater hat geschrieben:Bleiben wir doch mal sachlich in dieser elenden Goaliefrage und bemühen mal die Fakten:

- Die ersten vier Teams in der Tabelle haben alle 28-30 Gegentore erhalten d.h. auch die absoluten Spitzenklassegoalies achtung Ironie Costanzo, Wölfi und Zibung habe schon so viel Tore erhalten wie unser Goalie.
- Guatelli hat uns erst in einem Spiel wirklich Punkte gekostet (YB Spiel).
- Guatelli hat uns auch schon Punkte gerettet (erstes Derby und letztes Luzern Auswärtsspiel).
- Wer behauptet das St.Galler Tor müsse man halten, der ist noch nie in einem Tor gestanden.
- Wer gestern ein bisschen Zusammenfassungen der Top-Ligen schaute, der musste feststellen, dass es auch dort zu hauf Torwartfehler gab. Wenn unser Guatelli die gleichen Fehler wie z.B. der weltklasse Torhüter Neuer begangen hätte, dann wäre hier drin der Teufel los, in Schalke kann man ein schlechtes Spiel auch mal Verzeihen.

Fazit: Der Goalie war bis jetzt nicht Matchentscheidend und wird auch am Ende der Saison nicht Meisterschaftentscheidend sein.


Ich könnte jetzt sagen in der Meistersaison 08/09 mit Leoni hatten wir nach 36 Spielen nur 36 Tore erhalten bzw. 20 bis zum 21. Spieltag etc. so ganz nach dem Motto traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hat.
Fakt ist jedoch, das der FCZ 30 GT kassiert hat und Basel, YB und Luzern nicht Sion sogar nur 20....


Ausgenommen Sion haben die Süddeutschen ganze 2 Tore, Luzern und YB 1 ganzes Törchen weniger erhalten.. Das ist auch Fakt..
"Ich wechsle erst aus, wenn sich einer das Bein bricht." - Werner Lorant


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1896_, Dave, Fczbabo, schwizermeischterfcz, SpeckieZH, spitzkicker, tehmoc, yellow, Zhyrus und 174 Gäste