WM 2022 Katar

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
laberspace
Beiträge: 393
Registriert: 28.10.17 @ 21:51

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon laberspace » 05.12.22 @ 22:36

Pyle hat geschrieben:Mir gehen sowohl Serben als auch Albaner langsam auf den Zeiger mit ihrem unendlichen Post-Balkankrieg.


Ich werde mal in der Community nachhaken, wann sie endlich aufhören wollen, der Toten und Vermissten gedenken zu wollen und dem Agressor übelzunehmen, dass er sie und ein paar Hunderttausende vertrieben, enteignet, vergewaltigt, getötet hat. Kann jetzt aber nicht grad garantieren, wann ich mit einer genehmen Antwort wieder auftauche.

Es tut mir aufrichtig leid, dass dich diese Vergangenheit, die Zehn-, ja Hunderttausende durchleben von deinem täglichen Wellbeeing abhält. Dafür möchte ich mich als Kroate aufrichtig entschuldigen. Es sind diese Momente, in denen ich mich als in der Schweiz aufgewachsener, eingebürgerter Kroate so richtig schäme. Aber nicht für meine Landsleute. Meine Familie ist geflohen, gestorben, zurückgekehrt. Es tut mir leid, wenn dich die Auseinandersetzung damit irritiert.

Nun irgendwem sagen zu wollen, das sei nicht Teil des Deals, ist verständlich, es ist jedoch Teil des Deals.

Mein Vater hat deine VBZ-Haltestellen geschweisst, meine Mutter dein Grosi im Triemli beatmet. Oder ihr den Arsch geputzt. Und nun sollen wir die Fresse halten, nur, weils dir auf den Zeiger geht, was du nicht ganz verstehst?

Wenig erstaunlich sind es auf dem Balkan wie auch hierzulande immer dieselben, die sich als Opfer präsentieren. Und nein, es sind nicht die Albaner, nicht die Kosovaren, nicht die Kroaten, nicht die Slovenen.
Zuletzt geändert von laberspace am 05.12.22 @ 23:00, insgesamt 4-mal geändert.
Uufpasse jetzt!


laberspace
Beiträge: 393
Registriert: 28.10.17 @ 21:51

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon laberspace » 05.12.22 @ 22:40

doppelt gemoppelt, sorry.
Uufpasse jetzt!

Walter White
Beiträge: 157
Registriert: 09.11.20 @ 20:27

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Walter White » 06.12.22 @ 1:02

laberspace hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Mir gehen sowohl Serben als auch Albaner langsam auf den Zeiger mit ihrem unendlichen Post-Balkankrieg.


Ich werde mal in der Community nachhaken, wann sie endlich aufhören wollen, der Toten und Vermissten gedenken zu wollen und dem Agressor übelzunehmen, dass er sie und ein paar Hunderttausende vertrieben, enteignet, vergewaltigt, getötet hat. Kann jetzt aber nicht grad garantieren, wann ich mit einer genehmen Antwort wieder auftauche.

Es tut mir aufrichtig leid, dass dich diese Vergangenheit, die Zehn-, ja Hunderttausende durchleben von deinem täglichen Wellbeeing abhält. Dafür möchte ich mich als Kroate aufrichtig entschuldigen. Es sind diese Momente, in denen ich mich als in der Schweiz aufgewachsener, eingebürgerter Kroate so richtig schäme. Aber nicht für meine Landsleute. Meine Familie ist geflohen, gestorben, zurückgekehrt. Es tut mir leid, wenn dich die Auseinandersetzung damit irritiert.

Nun irgendwem sagen zu wollen, das sei nicht Teil des Deals, ist verständlich, es ist jedoch Teil des Deals.

Mein Vater hat deine VBZ-Haltestellen geschweisst, meine Mutter dein Grosi im Triemli beatmet. Oder ihr den Arsch geputzt. Und nun sollen wir die Fresse halten, nur, weils dir auf den Zeiger geht, was du nicht ganz verstehst?

Wenig erstaunlich sind es auf dem Balkan wie auch hierzulande immer dieselben, die sich als Opfer präsentieren. Und nein, es sind nicht die Albaner, nicht die Kosovaren, nicht die Kroaten, nicht die Slovenen.


Danke für deinen Post und grosses Mitgefühl für all diejenigen, welche ihre Liebsten in diesem schrecklichen Krieg verloren haben.

Was Pyle vermutlich auf den Zeiger geht ist weniger der Fakt, dass dieser Krieg noch präsent ist, sondern dass dies immer wieder im Fussball in Erscheinung tritt. Ich kann auch hier verstehen, dass bei Fussballern, welche ja letztendlich auch nur Menschen sind, Emotionen hochkommen können und es dann so endet.

Was ich mir allerdings wünschen würde ist, dass sich ein Xhaka, nottabene als Captain, sich soweit im Griff haben könnte, eben nicht auf zusätzliche Provokationen einzugehen. Auch wenn ich vollstes Verständnis habe, dass ihm die Provokation nahe geht. In dieser Situation schwächt er damit halt das Team und da wäre es gut einen Captain zu haben, welcher Ruhe reinbringt. Emotionen? Gerne! Ecken und Kanten? Natürlich auch gerne! Nationalistische Gesten und Provokationen aufgrund politischer Spannungen? Wäre schön wenns ohne geht und das meine ich natürlich für beide Seiten.
Ich kann die Schweizer Nati Brille, welche hier oder in den hiesigen Medien teils aufgesetzt wird nicht ganz nachvollziehen. Ja, Xhaka bringt Emotionen wenns gegen Serbien geht und das ist gut. Aber ich erwarte von einem Captain eigentlich deutlich mehr.

In diesem Moment habe ich wieder an unseren FCZ Captain gedacht und wie froh ich bin, ihn als Captain zu haben. Bringt Emotionen, kann laut werden wenns sein, kann beruhigen wenns sein muss und bringt gleichzeitig noch gute Leistungen. Sorry für OT. ;-)
FCZ! Hasta la muerte

Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pyle » 06.12.22 @ 10:41

@laberspace

Du hast mich oder wolltest mich wohl absichtlich falsch verstehen. Ich habe den Balkan zigmal bereist und überall wunderbare Menschen getroffen, in Kroatien, Serbien, im Kosovo und in Albanien. Ich habe vollstes Verständnis und Empathie für jede Seite, die mit Krieg, Elend, Tod und Mord konfrontiert war (auch wenn sie der klare Aggressor waren, auch Serben sind davon betroffen). Das alles ändert aber nichts daran, dass es sinnlos ist, diesen Krieg auf dem Fussballfeld weiterzuführen und diese provokativen Kindereien endlos weiterzutreiben.

Die serbischen oder albanischen Spieler, die gegeneinander spielten, sind weder selbst in Krieg gestanden, noch haben ihre Gegenüber irgendwelche Schuld an den Verbrechen, die ihren Eltern und Grosseltern angetan wurden. Vergessen sollte man nie, aber das Leben geht nunmal weiter …

Dein Hinweis auf deine Landsleute, welche das Tram geschweisst haben, ist völlig sinnlos und sachfremd. Der grosse Anteil, den Menschen mit Wurzeln im Balkan am Aufbau dieses Landes haben, habe ich mit keiner Silbe bestritten. Habe ja selbst Wurzeln in verschiedenen Ländern.

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4971
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon bluesoul » 06.12.22 @ 14:38

Pyle hat geschrieben:@laberspace

Du hast mich oder wolltest mich wohl absichtlich falsch verstehen. Ich habe den Balkan zigmal bereist und überall wunderbare Menschen getroffen, in Kroatien, Serbien, im Kosovo und in Albanien. Ich habe vollstes Verständnis und Empathie für jede Seite, die mit Krieg, Elend, Tod und Mord konfrontiert war (auch wenn sie der klare Aggressor waren, auch Serben sind davon betroffen). Das alles ändert aber nichts daran, dass es sinnlos ist, diesen Krieg auf dem Fussballfeld weiterzuführen und diese provokativen Kindereien endlos weiterzutreiben.

Die serbischen oder albanischen Spieler, die gegeneinander spielten, sind weder selbst in Krieg gestanden, noch haben ihre Gegenüber irgendwelche Schuld an den Verbrechen, die ihren Eltern und Grosseltern angetan wurden. Vergessen sollte man nie, aber das Leben geht nunmal weiter …

Dein Hinweis auf deine Landsleute, welche das Tram geschweisst haben, ist völlig sinnlos und sachfremd. Der grosse Anteil, den Menschen mit Wurzeln im Balkan am Aufbau dieses Landes haben, habe ich mit keiner Silbe bestritten. Habe ja selbst Wurzeln in verschiedenen Ländern.



Bei Xhaka und Shaqiri geht es ja nicht darum, dass sie die Geschichte nicht ruhen lassen wollten und von sich auch provozierten. Es waren vor allem serbische "Fans", die die beiden mit ihrem Hass übersäten. Monate vor dem Spiel und im Stadion. Und auch die serbischen Spieler, die Xhaka übermässig auf die Füsse traten, verbaler Trashtalk über dem normalen, würde ich mal vermuten, sogar vom serbischen Trainer...

Die Frage ist immer, wie viel Beleidigungen mit aggressiven sexuellem Inhalt gegenüber euren Müttern, Frauen, Schwestern und Kindern würdet ihr mit einem Wimpernzucken ertragen? Dazu noch, wenn man weiss, wie viele Vergewaltigungen es in dem schmutzigen Krieg in den 90ern gegeben hat.

Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pyle » 06.12.22 @ 19:41

Auch für dich nochmals: Ich habe für die erste Geste Verständnis geäussert. Im Affekt hältst du die ständigen Provokationen nicht ohne Gegenwehr aus. Meine Kritik galt der Jashari-Geste, eine absolut dumme und unnötige Provokation.

Aber tempi passati. Weiter geht‘s mit einem hoffentlich spritzigen und motivierten Granit, der das Team hoffentlich zum Sieg führt.

Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 6731
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Dave » 07.12.22 @ 7:22

chuk hat geschrieben:Hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich mich mal im FCZ-Forum für einen Xhaka einsezte, aber ich seh's wie die Mehrheit. Sich für eine Zehntelsekunde in den Schritt fassen - meeega schlimm!

Einige wünschen sich wohl wieder die biedere Milchgesichter-Schweiz zurück, die sich von einem Team wie Serbien herumschubsen lässt und ehrenvolle Niederlagen kassiert. Nein danke, gerne zurückdreckeln, wenns einigermassen im Rahmen bleibt.

Müssig zu erwähnen, dass die Serben einmal mehr völlig überemotionalisiert waren ab der 1. Minute. Die müssen echt aufhören diese Länderspiele dermassen zu überladen, um ihre Stellvertreterkriege auf dem Platz auszutragen.


Dein Post hat schlecht gealtert. :-)
Hat Xhaka überhaupt gespielt? Ok, die ganze Mannschaft war heillos überfordert.
"Wenn jemand sagt, der FCZ sei kein Spitzenclub, habe ich Mühe, weiter zu diskutieren."
Ancillo Canepa


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 360 Gäste