WM 2022 Katar

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
Maloney
Beiträge: 6408
Registriert: 22.05.07 @ 12:20

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Maloney » 24.11.22 @ 11:37

din Vater hat geschrieben:
likavi hat geschrieben:
din Vater hat geschrieben:
likavi hat geschrieben:Ihr scheint zu denken, die FIFA-Geschäftsleitung habe entschieden, dass die WM in Katar stattfindet. So ist es nicht.


Es ist aber auch nicht so, wie du das darzustellen versuchst. Der Entscheid für Katar wurde vom FIFA-Exekutivkomitee gefällt. Dieses bestand aus 25 Mitgliedern und war keineswegs demokratisch.


Das FIFA-Exekutivkomitee wurde demokratisch von den Landesverbänden gewählt. Die in Zürich sitzende FIFA hatte keinen Einfluss auf die Wahl dieser Leute.

Und inwiefern war der Entscheid für Katar nicht demokratisch? Es war ein Mehrheitsentscheid. Ich bin ein Fan von Demokratie, aber leider kommen auch demokratische Entscheide nicht immer koscher zustande. Vor allem in einer Repräsentativen Demokratie, wenn nur 25 Leute entscheiden.


Du hast dir die Antwort auf deine Frage schon selbst gegeben: "Es waren bestechliche Einzelpersonen, die ihrem persönlichen Chlotz nachgeiferten oder demjenigen ihres Verbandes."
Bei dir scheint aber auch ein korrupter Entscheid ein demokratischer zu sein.

Die FIFA hätte Katar gar nicht zur Wahl zulassen dürfen, da es schlicht nicht möglich ist, im Sommer bei bis zu 50 Grad Fussball zu spielen. Da muss man nicht mal berechtigte Argumente bezüglich Menschenrechte oder Nachhaltigkeit hinzuziehen, es reicht ein Blick auf das Klimadiagramm.

Die Vergabe der WM an Kater ist von A bis Z eine Farce und die FIFA ist ein schamloser, selbstverliebter und menschenverachtender Clownverein, den ich in Zürich sicherlich nicht vermissen würde.


Benutzeravatar
din Vater
Beiträge: 5838
Registriert: 06.03.08 @ 11:31
Wohnort: Kreis 9

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon din Vater » 24.11.22 @ 11:57

likavi hat geschrieben:
din Vater hat geschrieben:Du hast dir die Antwort auf deine Frage schon selbst gegeben: "Es waren bestechliche Einzelpersonen, die ihrem persönlichen Chlotz nachgeiferten oder demjenigen ihres Verbandes."
Bei dir scheint aber auch ein korrupter Entscheid ein demokratischer zu sein.


Demokratie = Mehrheitsentscheid. Jede Stimme zählt gleich viel. Ich habe das nicht erfunden. Die Motive jedes einzelnen Abstimmenden zu bewerten ist nicht möglich und wäre auch willkürlich.

Dieses einfach gestrickte Denken (Demokratie = gut, Korruption = schlecht -> also kann es in der Demokratie keine Korruption geben) ist schlicht falsch und führt nirgendwo hin.

Wenn man hingegen anerkennt, dass auch Demokratie ihre Schwachstellen hat, dann kann man sich daran machen, diese Schwachstellen zu beheben. In diesem Fall wurde in der FIFA nach "Katar" entschieden, dass nun nicht mehr das FIFA-Exekutivkomitee, sondern die Generalversammlung für die WM-Vergabe zuständig ist. Rund 200 statt nur 25 Leute. Korruption wird so wesentlich erschwert, da man sehr viel mehr Stimmen kaufen müsste. Auf diese Art und Weise wurde dann ja bereits die nächste WM in USA/Kanada/Mexiko vergeben.


Wow, du schreibst Demokratie = Mehrheitsentscheid und wirfst mir dann ein einfach gestricktes Denken vor. Du bist immer wieder lustig.
Ich habe nirgens geschrieben, dass es in einer Demokratie keine Korruption geben kann. Aber es braucht Institutionen und Verfahren (wie z.B. Transparenz) in einer Demokratie, damit Korruption verhindert werden kann. Wie du richtig schreibst, hat das auch die FIFA nach dem skandalösen Entscheid für Katar gemerkt. Die FIFA hat also selber gemerkt, dass der Entscheid für Katar nicht demokratisch war.
ZüriKrönu hat geschrieben:
"Intelligent, weise, autoritär: Din Vater"

Benutzeravatar
m.u.r.i.
Beiträge: 1522
Registriert: 02.05.08 @ 22:03
Wohnort: Hinter den sieben Gleisen

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon m.u.r.i. » 24.11.22 @ 12:53

1. Natispiel gegen Kamerun.

- Keine Stimmung
- Schwaches Gekicke
- ein nettes Tor

Alles gut? Mitnichten, aber immerhin sind die ersten Punkte im Trockenen. Aber bitte deutlich steigern in den nächsten Spielen!
Proud FCZ-Fan since 1982

likavi
Beiträge: 1221
Registriert: 16.08.06 @ 12:30

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon likavi » 24.11.22 @ 15:20

Maloney hat geschrieben:Die FIFA hätte Katar gar nicht zur Wahl zulassen dürfen, da es schlicht nicht möglich ist, im Sommer bei bis zu 50 Grad Fussball zu spielen. Da muss man nicht mal berechtigte Argumente bezüglich Menschenrechte oder Nachhaltigkeit hinzuziehen, es reicht ein Blick auf das Klimadiagramm.
Die Vergabe der WM an Kater ist von A bis Z eine Farce und die FIFA ist ein schamloser, selbstverliebter und menschenverachtender Clownverein, den ich in Zürich sicherlich nicht vermissen würde.


Die Anti-FIFA Propaganda der Amerikaner, Engländer und Deutschen, die immer neidisch darauf waren und es auch heute noch sind, dass die FIFA in Zürich ist, hat ihre Spuren hinterlassen. Schade, dass sich viele Schweizer bei solchen Kampagnen immer so schnell ins Bockshorn jagen lassen. Da sind wir schon etwas naiv veranlagt.

Du würdest also etwa ein Drittel der Länder der Welt aus klimatischen Gründen von vornherein von der Austragung jeglicher internationaler Fussballwettbewerbe ausschliessen? Obwohl dort ja jahrein, jahraus durchaus Fussball gespielt wird? Man kann ja dann auch keine Junioren- und Frauenturniere dort austragen, wenn man es den Männern nicht zumutet. Wäre das nicht extrem diskriminierend und eurozentristisch? WM im Brasilien mit gewissen Austragungsorten in den Tropen wäre dann auch falsch gewesen?

din Vater hat geschrieben:Wow, du schreibst Demokratie = Mehrheitsentscheid und wirfst mir dann ein einfach gestricktes Denken vor. Du bist immer wieder lustig.
Ich habe nirgens geschrieben, dass es in einer Demokratie keine Korruption geben kann. Aber es braucht Institutionen und Verfahren (wie z.B. Transparenz) in einer Demokratie, damit Korruption verhindert werden kann. Wie du richtig schreibst, hat das auch die FIFA nach dem skandalösen Entscheid für Katar gemerkt. Die FIFA hat also selber gemerkt, dass der Entscheid für Katar nicht demokratisch war.


Du widersprichst dir selbst. Erst: "Ich habe nirgends geschrieben, dass es in einer Demokratie keine Korruption geben kann", dann setzt du Korruption nur zwei Sätze später bereits wieder mit fehlender Demokratie gleich: "...nach dem skandalösen Entscheid hat sie also selber gemerkt, dass er nicht demokratisch war".

Bestechungen und bestechungsähnliche Vorgänge kann es in demokratischen Gremien überall geben. Auch im Schweizer oder im Deutschen Parlament. Transparenz? Super Idee. Wer sich bestechen lässt, soll dies bitte in Zukunft transparent machen.... ;-) Komplett ausschliessen lässt es sich nie. Aber je grösser das Entscheidungsgremium, desto geringer die Wahrscheinlichkeit. Also: möglichst viele Volksentscheide.

Benutzeravatar
Maloney
Beiträge: 6408
Registriert: 22.05.07 @ 12:20

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Maloney » 24.11.22 @ 15:53

likavi hat geschrieben:
Maloney hat geschrieben:Die FIFA hätte Katar gar nicht zur Wahl zulassen dürfen, da es schlicht nicht möglich ist, im Sommer bei bis zu 50 Grad Fussball zu spielen. Da muss man nicht mal berechtigte Argumente bezüglich Menschenrechte oder Nachhaltigkeit hinzuziehen, es reicht ein Blick auf das Klimadiagramm.
Die Vergabe der WM an Kater ist von A bis Z eine Farce und die FIFA ist ein schamloser, selbstverliebter und menschenverachtender Clownverein, den ich in Zürich sicherlich nicht vermissen würde.


Die Anti-FIFA Propaganda der Amerikaner, Engländer und Deutschen, die immer neidisch darauf waren und es auch heute noch sind, dass die FIFA in Zürich ist, hat ihre Spuren hinterlassen. Schade, dass sich viele Schweizer bei solchen Kampagnen immer so schnell ins Bockshorn jagen lassen. Da sind wir schon etwas naiv veranlagt.

Du würdest also etwa ein Drittel der Länder der Welt aus klimatischen Gründen von vornherein von der Austragung jeglicher internationaler Fussballwettbewerbe ausschliessen? Obwohl dort ja jahrein, jahraus durchaus Fussball gespielt wird? Man kann ja dann auch keine Junioren- und Frauenturniere dort austragen, wenn man es den Männern nicht zumutet. Wäre das nicht extrem diskriminierend und eurozentristisch? WM im Brasilien mit gewissen Austragungsorten in den Tropen wäre dann auch falsch gewesen?

Anti-FIFA-Propaganda... Ja nee, is klar.

Alles Neider. "Korruption in der FIFA" hat inzwischen einen eigenen Wikipedia-Artikel, aber das ist wahrscheinlich auch eine Inszenierung. Läuft.

Äh, ja? Ich würde Länder ausschliessen in denen man den entsprechenden Sport nicht spielen kann. Warum ist die WM im Winter statt im Sommer, wofür sich auch Katar beworben hat? Spiel doch du mal bei 45 Grad Fussball! Was hat das mit Junioren oder Frauen zu tun? Meinst du etwa die Frauenmannschaft von Katar, die nur zum Schein gegründet wurde? Da können wir alle ganz beruhigt sein, die hat seit 8 Jahren kein Länderspiel mehr ausgetragen.

Als nächstes kommt dann die Winter Olympiade in Saudi-Arabien und dafür bekommt die Lüneburger Heide eine Wüsten-Rally, die man zu diesem Zweck komplett mit Sand aufschüttet. Das Lauberhornrennen wird in die Niederlande verlegt und die Beachvolleyball-WM findet in der Antarktis statt. Alles andere wäre diskriminierend.

Dein Diskriminierungsargument ist dermassen absurd, dass du aufpassen musst, dass Gianni "I feel like everything" Infantino dir nicht bald einen Job anbietet.
Zuletzt geändert von Maloney am 24.11.22 @ 16:05, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
din Vater
Beiträge: 5838
Registriert: 06.03.08 @ 11:31
Wohnort: Kreis 9

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon din Vater » 24.11.22 @ 15:57

likavi hat geschrieben:Du widersprichst dir selbst. Erst: "Ich habe nirgends geschrieben, dass es in einer Demokratie keine Korruption geben kann", dann setzt du Korruption nur zwei Sätze später bereits wieder mit fehlender Demokratie gleich: "...nach dem skandalösen Entscheid hat sie also selber gemerkt, dass er nicht demokratisch war".

Bestechungen und bestechungsähnliche Vorgänge kann es in demokratischen Gremien überall geben. Auch im Schweizer oder im Deutschen Parlament. Transparenz? Super Idee. Wer sich bestechen lässt, soll dies bitte in Zukunft transparent machen.... ;-) Komplett ausschliessen lässt es sich nie. Aber je grösser das Entscheidungsgremium, desto geringer die Wahrscheinlichkeit. Also: möglichst viele Volksentscheide.


Keine Ahnung, wie du in meinen Aussagen einen Widerspruch konstruieren kannst. Wir sind uns glaube ich einig, dass in einer Demokratie Entscheide durch eine Mehrheit von freien Stimmen in freien Wahlen und Abstimmungen erreicht wird. Ist eine Stimme gekauft, dann ist es keine freie Stimme mehr. Ist eine Mehrheit der Stimmen gekauft, wie z.B. bei der Katar-Abstimmung, dann ist es keine freie Abstimmung mehr und deshalb auch nicht mehr demokratisch. Ansonsten könnte man ja auch bei den Wahlen in Russland von demokratischen Entscheiden sprechen.

Vergleich doch mal den Demokratieindex mit dem Korruptionsindex. Du wirst feststellen, dass die Tabellen ziemlich Deckungsgleich sind. Je korrupter, desto weniger demokratisch.

Zusatz: Wenn du mich schon wörtlich zitierst, dann ist es absolut unredlich, wenn du meine Sätze veränderst.
ZüriKrönu hat geschrieben:
"Intelligent, weise, autoritär: Din Vater"

Benutzeravatar
fred
Beiträge: 1365
Registriert: 01.11.03 @ 14:42
Kontaktdaten:

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon fred » 24.11.22 @ 16:51

Maloney hat geschrieben:
likavi hat geschrieben:
Maloney hat geschrieben:Die FIFA hätte Katar gar nicht zur Wahl zulassen dürfen, da es schlicht nicht möglich ist, im Sommer bei bis zu 50 Grad Fussball zu spielen.

Du würdest also etwa ein Drittel der Länder der Welt aus klimatischen Gründen von vornherein von der Austragung jeglicher internationaler Fussballwettbewerbe ausschliessen? Obwohl dort ja jahrein, jahraus durchaus Fussball gespielt wird?

Äh, ja? Ich würde Länder ausschliessen in denen man den entsprechenden Sport nicht spielen kann.

macht man ja die höhe (m.ü.m.) betreffend schon: artikel im bezug auf die stadien in quito

es würden zudem nicht 'länder' ausgeschlossen, sondern 'klimatische zonen'.


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: laissa, Walter White und 255 Gäste