Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9211
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 27.09.19 @ 7:31

Man ist geneigt zu sagen, man möchte eine Reaktion auf das Basel-Debakel sehen. Ich will einfach einmal eine anständige Leistung über 90 min sehen - nicht als Reaktion, sondern weil es euer Job ist!

Man steht wieder unter Druck zu siegen, nachher gibt es eine Abfuhr von YB.
Sinkt zu Staube, erzittert in Demut, und suhlt euch in der Aura von Blaz Kramer Fussballgott, form-perfekter Heilsbringer, der über Basel, Thun, Sion, Luzern und Neuenburg thront!

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2346
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon dennisov » 27.09.19 @ 7:46

Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.
Politik ist ganz einfach, man sage A und tue B oder nichts.

Patrioten sind scheisse!

!!!LEGALIZE IT NOW!!!

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1091
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon zuerchergoalie » 27.09.19 @ 8:16

Jetzt ist die Mannschaft gefordert sich selbst wieder aufzubauen denn auch sie hat was gut zu machen. Wird zwar schwierig wenn tatsächlich alle gegen den Trainer spielen. Keine Ahnung, was die beste Aufstellung ist. Eines weiss ich aber: Bangura, Popovic und Mirlind mit Denkpause. Eventuell sowas:

________________ Brecher ___________________
Rüegg ___ Omeragic _____ Nathan _____Pa Modou
____________ Sohm ____ Domgjoni ____________
Tosin__________ Marchesano _____________ Mahi
________________ Ceesay ____________________

Bank: Vanins, Sauter, Kasai, Schönbi, Britto, Janjicic, Kharabadze

Brecher nur wenn fit, auf Vanins könnten wir ja auch zählen.

IV: Schlechter als gegen Bisel gehts ja nicht mehr...

Auf den Aussenverteidiger-Positionen war ich mir nicht sicher, da ich finde, dass Britto und Kharabadze erstaunlicherweise beide (in einem miserablen Kollektiv) Fortschritte gemacht haben. Rüegg und Pam sind aufgrund der Mentalität sehr wichtig für die Mannschaft und es gilt, beide so schnell wie möglich wieder auf ihr altes Niveau zu bringen.

Schönbi überzeugte zuletzt leider nicht mehr. Ihn kann man von der Bank aus bringen.

Janjicic völlig wirkungslos gegen Basel. Weiss nicht, ob die 10-er Position wirklich das richtige für ihn ist... Aber es war ja erst sein 1. Spiel für uns und das bei einer katastrophalen Mannschaftsleistung. Vorerst auf die Bank.

Ceesay war kämpferisch immer top. Und wohl unser nominell bester Stürmer. Deshalb ihn wieder bringen, wenn er fit ist.

Rest erklärt sich wohl von selbst.
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

popper
Beiträge: 159
Registriert: 07.08.11 @ 16:18
Wohnort: K9

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon popper » 27.09.19 @ 9:08

dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.
bring da ruckus

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 3388
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon Kiyomasu » 27.09.19 @ 9:10

popper hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.


Wieso gehen die nicht zu Canepa damit? Hyypiä wurde damals ja auch nach einem Mannschaftsbeschluss entlassen...
JohnyJLucky hat geschrieben:Wissen eigentlich die Fundis das statistisch gesehen mehr Homosexuelle durch Heterosexuelle gezeugt werden als umgekehrt?

Benutzeravatar
Salocin27
Beiträge: 88
Registriert: 25.02.16 @ 11:32

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon Salocin27 » 27.09.19 @ 9:17

zuerchergoalie hat geschrieben:Jetzt ist die Mannschaft gefordert sich selbst wieder aufzubauen denn auch sie hat was gut zu machen. Wird zwar schwierig wenn tatsächlich alle gegen den Trainer spielen. Keine Ahnung, was die beste Aufstellung ist. Eines weiss ich aber: Bangura, Popovic und Mirlind mit Denkpause. Eventuell sowas:

________________ Brecher ___________________
Rüegg ___ Omeragic _____ Nathan _____Pa Modou
____________ Sohm ____ Domgjoni ____________
Tosin__________ Marchesano _____________ Mahi
________________ Ceesay ____________________

Bank: Vanins, Sauter, Kasai, Schönbi, Britto, Janjicic, Kharabadze

Brecher nur wenn fit, auf Vanins könnten wir ja auch zählen.

IV: Schlechter als gegen Bisel gehts ja nicht mehr...

Auf den Aussenverteidiger-Positionen war ich mir nicht sicher, da ich finde, dass Britto und Kharabadze erstaunlicherweise beide (in einem miserablen Kollektiv) Fortschritte gemacht haben. Rüegg und Pam sind aufgrund der Mentalität sehr wichtig für die Mannschaft und es gilt, beide so schnell wie möglich wieder auf ihr altes Niveau zu bringen.

Schönbi überzeugte zuletzt leider nicht mehr. Ihn kann man von der Bank aus bringen.

Janjicic völlig wirkungslos gegen Basel. Weiss nicht, ob die 10-er Position wirklich das richtige für ihn ist... Aber es war ja erst sein 1. Spiel für uns und das bei einer katastrophalen Mannschaftsleistung. Vorerst auf die Bank.

Ceesay war kämpferisch immer top. Und wohl unser nominell bester Stürmer. Deshalb ihn wieder bringen, wenn er fit ist.

Rest erklärt sich wohl von selbst.



Bin voll einverstanden - alles sehr gute Überlegungen!

Benutzeravatar
1896_
Beiträge: 5231
Registriert: 14.09.08 @ 15:33

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon 1896_ » 27.09.19 @ 9:38

Kiyomasu hat geschrieben:
popper hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.


Wieso gehen die nicht zu Canepa damit? Hyypiä wurde damals ja auch nach einem Mannschaftsbeschluss entlassen...


Beim FCZ gibt es sicherlich eine Art „Spielerrat“, oder? Das wäre doch eine Thematik für eine entsprechende Sitzung. Bei uns in der 4. Liga gibt es sowas. Dann können Probleme zwischen Trainer und/oder Spielern geklärt werden. Wenn der Spielerrat dann zu Canepa geht & das verklickert
und der reagiert nicht, dann hallelujah - dann kann man wirklich in einen Boykott übergehen.
Libanese Blonde hat geschrieben:min coiffeur isch übrigens dä einzig typ uf däm planet woni s'oke gib wänners mir am schluss no schnäll vo hine zeigt.

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2385
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon Tschik Cajkovski » 27.09.19 @ 9:48

Kiyomasu hat geschrieben:
popper hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.


Wieso gehen die nicht zu Canepa damit? Hyypiä wurde damals ja auch nach einem Mannschaftsbeschluss entlassen...

dazu bräuchte es leader im team bzw spieler mit eiern. diese hatten wir früher noch, heute nenn mir einen? ev war kololli sogar der erste, der gegen magnin rebellierte und muss nun zu hause bleiben.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2346
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon dennisov » 27.09.19 @ 9:49

popper hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.


Doch ich checks und habe trotzdem null Verständnis für diese egoistische Haltung gegenüber all den Leuten, die an die Spiele gehen! So lange sie unser Shirt tragen sollen sie tammi nomal Einsatz zeigen und sich nicht wie verdammte Diven aufführen! Aber eben sie verstecken sich liebe hinter dem Trainer, darum werden die meisten auch nie in einer grossen Liga spielen, geschweige nach uns noch einen Klub finden, der auch so überrissene Löhne bezahlt. Was für eine scheiss Mentalität die doch haben, sollte das wirklich stimmen was du schreibst!
Politik ist ganz einfach, man sage A und tue B oder nichts.

Patrioten sind scheisse!

!!!LEGALIZE IT NOW!!!

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4656
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Servette - FC Zürich, Sonntag, 29. Sep. 2019, 16:00

Beitragvon yellow » 27.09.19 @ 9:50

1896_ hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:
popper hat geschrieben:
dennisov hat geschrieben:Sie sollen endlich aufhören wie trotzige Kinder gegen ihren Trainer oder sonst wen zu spielen! Es reicht mit dieser "läck mer doch am Arsch" Einstellung. Falls sie wieder wie ein stolzer Gockel auf dem Platz herumstolzieren anstatt zu fighten, können sie auch gleich in Genf bleiben. Bin einfach angepisst von dieser "Mannschaft", die nicht mal bereit ist gleich viel wie der Gegner zu rennen.


Ich glaube du checkst es immer noch nicht. Die Mannschaft will unter Magnin nicht mehr spielen. Gleichzeitig kann man nicht in einen offenen Streik übertreten, daraus resultieren dann halt diese Nicht-Leistungen.


Wieso gehen die nicht zu Canepa damit? Hyypiä wurde damals ja auch nach einem Mannschaftsbeschluss entlassen...


Beim FCZ gibt es sicherlich eine Art „Spielerrat“, oder? Das wäre doch eine Thematik für eine entsprechende Sitzung. Bei uns in der 4. Liga gibt es sowas. Dann können Probleme zwischen Trainer und/oder Spielern geklärt werden. Wenn der Spielerrat dann zu Canepa geht & das verklickert
und der reagiert nicht, dann hallelujah - dann kann man wirklich in einen Boykott übergehen.


Vielen Dank, dass du eine mögliche Alternative zur "Nicht-Leistung" in Basel aufgezeigt hast.
Ich frage mich allerdings, welche Funktion Bickel in dieser Angelegenheit hat. Wäre es nicht eigentlich seine Aufgabe eine Missstimmung zwischen den Spielern und dem Trainerstab/oder nur Magnin zu spüren und resolut dagegen anzugehen - in welche Richtung auch immer.

Ein Spiel wie letzten Mittwoch will ich vom FCZ nicht mehr sehen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fczbabo, Google Adsense [Bot], Maisbueb, spitzkicker und 57 Gäste