EM 2012 (Endrunde)

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
santacruz
Beiträge: 204
Registriert: 26.05.04 @ 9:07

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon santacruz » 29.06.12 @ 13:46

Er muss gar nichts erzählen, er hat eine Frage gestellt. Eine zimlich gute Frage.

züriischois
Beiträge: 143
Registriert: 22.05.06 @ 16:27

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon züriischois » 29.06.12 @ 14:38

Ist doch immer dieselbe Leier: Die Deutschen putzen das Fallobst locker weg und loben danach ihre Spielkultur in den Himmel bis einem das kotzen kommt. Dann sind sie sich eigentlich sicher, dass sie die klar beste Mannschaft stellen mit dem grössten Potenzial. Dann kommt so ab dem Halbfinale mal der erste richtige Prüfstein und dann ist Ende Feuer.
Fazit Balotelli ist ein Gott und die selbsternannte spielerisch stärkste Equipe des Turniers kann sich verpissen!

Benutzeravatar
ouagi
Beiträge: 12127
Registriert: 25.06.04 @ 12:57
Wohnort: am Wäldre

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon ouagi » 29.06.12 @ 14:40

Wo ist eigentlich Forever-Lucien? Hehe.

Merida
Beiträge: 460
Registriert: 25.07.05 @ 14:19

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon Merida » 29.06.12 @ 14:58

züriischois hat geschrieben:Ist doch immer dieselbe Leier: Die Deutschen putzen das Fallobst locker weg und loben danach ihre Spielkultur in den Himmel bis einem das kotzen kommt. Dann sind sie sich eigentlich sicher, dass sie die klar beste Mannschaft stellen mit dem grössten Potenzial. Dann kommt so ab dem Halbfinale mal der erste richtige Prüfstein und dann ist Ende Feuer.
Fazit Balotelli ist ein Gott und die selbsternannte spielerisch stärkste Equipe des Turniers kann sich verpissen!


Hehe...aber alle Deutschen wollten die Engländer (nochmals Fallobst) im Halbfinale haben. Die haben sich schon vor dem Spiel in die Hosen geschissen vor Italien. Deutschland, inkl. Bayern etc. bekommt langsam ein ziemliches Verliererimage.
Fischer - eine vo ois!

Benutzeravatar
Libanese Blonde
Alter Falter
Beiträge: 9184
Registriert: 23.05.07 @ 11:18
Wohnort: wohlfühloase

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon Libanese Blonde » 29.06.12 @ 15:12

Merida hat geschrieben:
züriischois hat geschrieben:Ist doch immer dieselbe Leier: Die Deutschen putzen das Fallobst locker weg und loben danach ihre Spielkultur in den Himmel bis einem das kotzen kommt. Dann sind sie sich eigentlich sicher, dass sie die klar beste Mannschaft stellen mit dem grössten Potenzial. Dann kommt so ab dem Halbfinale mal der erste richtige Prüfstein und dann ist Ende Feuer.
Fazit Balotelli ist ein Gott und die selbsternannte spielerisch stärkste Equipe des Turniers kann sich verpissen!


Hehe...aber alle Deutschen wollten die Engländer (nochmals Fallobst) im Halbfinale haben. Die haben sich schon vor dem Spiel in die Hosen geschissen vor Italien. Deutschland, inkl. Bayern etc. bekommt langsam ein ziemliches Verliererimage.

genau, nach 15 pflichtspielsiegen.....

@züriischois: der erste richtige prüfstein? darf ich dir nochmals kurz die em-gruppe in erinnerung rufen, welche von den deutschen dominiert wurde?
da waren da, ach vergisses...

Zhyrus
Beiträge: 10529
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon Zhyrus » 29.06.12 @ 15:22

Merida hat geschrieben:
züriischois hat geschrieben:Ist doch immer dieselbe Leier: Die Deutschen putzen das Fallobst locker weg und loben danach ihre Spielkultur in den Himmel bis einem das kotzen kommt. Dann sind sie sich eigentlich sicher, dass sie die klar beste Mannschaft stellen mit dem grössten Potenzial. Dann kommt so ab dem Halbfinale mal der erste richtige Prüfstein und dann ist Ende Feuer.
Fazit Balotelli ist ein Gott und die selbsternannte spielerisch stärkste Equipe des Turniers kann sich verpissen!


Hehe...aber alle Deutschen wollten die Engländer (nochmals Fallobst) im Halbfinale haben. Die haben sich schon vor dem Spiel in die Hosen geschissen vor Italien. Deutschland, inkl. Bayern etc. bekommt langsam ein ziemliches Verliererimage.

So schlecht haben die Deutschen nicht begonnen, ich fand die Italiener bedeutend nervöser bei Spielbeginn. Ich denke, das Problem liegt hauptsächlich darin, dass einige Bayernspieler, und Deutschlands Grundgerüst besteht aus solchen, nicht mit Rückständen umgehen können. Diesbezüglich ist dieses "mia-san-mia" Gehabe und die "der Titel geht nur über uns" Aussagen kontraproduktiv, da es unnötig den Druck noch weiter erhöht. Es fehlen jene Führungsspieler, die es schaffen Druck von der Mannschaft wegzunehmen in dem sie sich weniger aus dem Fenster lehnen (Khedira, Neuer?)! Vielleicht würde auch einer gut tun, der es sich nicht längst im Mikrokosmos München bequem gemacht hat!

Es ist keine Schande gegen dieses Italien zu verlieren, allerdings sollte man den Kopf nicht gleich in den Sand stecken, wenn man hinten liegt!

Merida
Beiträge: 460
Registriert: 25.07.05 @ 14:19

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon Merida » 29.06.12 @ 15:23

Libanese Blonde hat geschrieben:
Merida hat geschrieben:
züriischois hat geschrieben:Ist doch immer dieselbe Leier: Die Deutschen putzen das Fallobst locker weg und loben danach ihre Spielkultur in den Himmel bis einem das kotzen kommt. Dann sind sie sich eigentlich sicher, dass sie die klar beste Mannschaft stellen mit dem grössten Potenzial. Dann kommt so ab dem Halbfinale mal der erste richtige Prüfstein und dann ist Ende Feuer.
Fazit Balotelli ist ein Gott und die selbsternannte spielerisch stärkste Equipe des Turniers kann sich verpissen!


Hehe...aber alle Deutschen wollten die Engländer (nochmals Fallobst) im Halbfinale haben. Die haben sich schon vor dem Spiel in die Hosen geschissen vor Italien. Deutschland, inkl. Bayern etc. bekommt langsam ein ziemliches Verliererimage.

genau, nach 15 pflichtspielsiegen.....

@züriischois: der erste richtige prüfstein? darf ich dir nochmals kurz die em-gruppe in erinnerung rufen, welche von den deutschen dominiert wurde?
da waren da, ach vergisses...


Es geht darum, dass sie dann versagen, wenn es wirklich darauf ankommt! 15 Pflichtspielsiege kann man sich in den Arsch schieben, wie der Sieg der Schweiz gegen Spanien...am Schluss zählen nur Titel für solche Fussballnationen! Von der Schweizer Nati möchte ich selbstverständlich nicht sprechen..
Fischer - eine vo ois!

Zhyrus
Beiträge: 10529
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: EM 2012 (Endrunde)

Beitragvon Zhyrus » 29.06.12 @ 15:38

Libanese Blonde hat geschrieben:@züriischois: der erste richtige prüfstein? darf ich dir nochmals kurz die em-gruppe in erinnerung rufen, welche von den deutschen dominiert wurde?
da waren da, ach vergisses...

Das mit dem Verliererimage ist sehr weit her geholt. Ich denke, er meint eher, dass jene "Goldene Generation" um Lahm den Eindruck erweckt in den entscheidenden Momenten ihre Leistungen nicht abzurufen, seis in der Nationalmannschaft oder beim Klub. Aussagen, wie jene vor dem DFB Pokalfinale ("Wir wollen hier etwas klarstellen!") und dann kommt ein laues Lüftchen, tragen zu einem solchen Image bei. Man darf aber der Fairness halber nicht aussen vor lassen, dass die Bayern Jungs immerhin Real Madrid im Elfmeterschiessen aus dem Weg geräumt haben, und international, hatten/haben die Spanier halt auch ihre goldene Generation. Ich finde, die bayerischen Nationalspieler machen den Fehler selbst, in dem sie sich nämlich nur über Titel definieren, d.h. eine Saison wie 2011/12 ist schlecht, obschon sie in der BL Punkte geholt haben, die normalerweise für ein Titel reichen, und sowohl im CL als auch DFB Pokalfinale gestanden haben!

Die Gruppe war nicht schwach, wobei sich die angebliche Stärke hauptsächlich auf völlig enttäuschende Holländer stützte. Von Dominanz kann man denn auch "nur" gegen die Oranjes reden, Portugal und Dänemark hat man einzig durch Effizienz geschlagen.


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 230 Gäste