Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
sub
Beiträge: 837
Registriert: 10.07.04 @ 18:23
Wohnort: Provinz

Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon sub » 16.02.11 @ 15:39

Sodeli, nachdem ich nun wiedermal ein bisschen im Goalie-Frage Thread gelesen habe, möchte ich folgende Frage stellen: Warum ist Magnin eigentlich unser Linker-Aussenverteidiger.
Ich finde, dass Magnin sowohl am 1-0 als auch beim 4-2 der Hauptschuldige ist. Beim 1-0 lässt er sich, und obwohl er mit Vorsprung gestartet ist, aufs einfachste überlaufen. Der YB'ler dürfte niemals zum flanken kommen. Grässlich! Magnin ist so unglaublich langsam und das schlimmste daran ist, dass er sicher nicht mehr schneller wird.
Beim 4-2 lässt sich derselbe Stümper auf idiotische Art von einem No-Name Spieler austanzen. Unglaublich und dies obwohl er angeblich mal in der Bundesliga gespielt haben soll...? Auch offensiv vermag mich Magnin überhaupt nicht zu überzeugen, seine Flanken sind oft ein Graus und von seinen Freistössen mag ich gar nicht erst sprechen. Auch zeichnet er sich nicht gerade oft als Torschütze aus.
Auf der Bank sitzt ein riesengrosses Talent welches sicher schneller auf den Beinen ist und im Gegensatz zu Magnin auch mal einen Gegenspieler umhaut. Zudem ist er aus dem eigenen Nachwuchs und schon deshalb einem Söldner vorzuziehen.
Es spricht also alles für Rodriguez. Dieser ist in seinem jungen Alter schon Weltmeister und ist wahrscheinlich auch offensiv um Längen besser als der teure Magnin welcher seine besten Zeiten wohl definitiv bereits hinter sich hat.

PS: Von nun an werde ich nach jeder Niederlage einen "Frage"-Thread eröffnen in welchem über dem Schuldigen der Stab gebrochen werden kann. Zudem könnte man noch einen "Voting-Thread" eröffnen wer der Schuldige ist, ich würde dann meinen "Frage"-Thread dementsprechend anpassen. Vielleicht könnte man ja sogar ein SMS-Voting durchführen (so ein lässiges wie im Stadion).

PPS: Ich glaube übrigens tatsächlich dass Rodriguez Magnin vorzuziehen wäre aber definitiv nicht, dass Magnin der Alleinschuldige an der Niederlage gegen YB ist.
Dä chunnt no!

chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 7486
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon chnobli » 16.02.11 @ 16:09

sub hat geschrieben:Beim 1-0 lässt er sich, und obwohl er mit Vorsprung gestartet ist, aufs einfachste überlaufen. Der YB'ler dürfte niemals zum flanken kommen. Grässlich!


Nicht zu vergessen die anderen Male die er überlaufen wurde, die jedoch glücklicherweise nicht zu einem Tor führten.
spitzkicker hat geschrieben:Stellt euch vor, das Unglaubliche passiert und wir siegen in Sion. Dann müsste die Konsequenz sein: Jede Woche muss einer heiraten, ein Viertel des Teams muss dabei sein, der Rest bestreitet ein Testspiel gegen eine Bundesligamannschaft.

FritzRosa
Beiträge: 559
Registriert: 03.01.06 @ 15:56

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon FritzRosa » 16.02.11 @ 17:53

sub hat geschrieben:...
PS: Von nun an werde ich nach jeder Niederlage einen "Frage"-Thread eröffnen in welchem über dem Schuldigen der Stab gebrochen werden kann. Zudem könnte man noch einen "Voting-Thread" eröffnen wer der Schuldige ist, ich würde dann meinen "Frage"-Thread dementsprechend anpassen. Vielleicht könnte man ja sogar ein SMS-Voting durchführen (so ein lässiges wie im Stadion).

...


Ohjeeh. Ein Grund mehr zu hoffen, dass wir kein Spiel mehr verlieren diese Saison. :-)

Magnin lässt keinen kalt. Er hat vor allem in der letzten Saison schon einige schlechte Aktionen gehabt, die einem Spieler mit seiner Erfahrung nicht passieren dürften. Aber ich erkenne in dieser Saison bei ihm eine klare Steigerung. Ich finde, seine Standards sind gefährlich, ob Eckbälle oder Freistoss-Flanken. Und er ist für die Stimmung in der Mannschaft sehr wichtig. Zur Serie der Ungeschlagenheit vor dem letzten Spiel hat Magnin auch beigetragen. Wenn ich z.B. zurückdenke, wie er gegen Luzern zweimal in Extremis hinten gerettet hat und wie sein Eckball zum 1:0 geführt hat, dann erübrigt es sich nur schon dadurch, ihn grundsätzlich in Frage zu stellen.

In Bern hat er sich schlecht mit Djuric abgestimmt. Djuric hat nach hinten zu wenig abgesichert. Ich habe einmal eine Diskussion zwischen den Beiden beobachtet, nach der sich Djuric geweigert hat, weiter zurück zu stehen. Weil YB mit nur drei Verteidigern gespielt hat, haben die Berner im Mittelfeld (auch zentral) ein Übergewicht bekommen. Magnin hat oft in der Mitte absichern müssen.

Mich hat sehr enttäuscht, dass es im Wissen um das Berner System und trotz der Sperren von Degen und Lulic nicht möglich gewesen ist, links und rechts die Aussenbahnen zu blockieren. Aber das liegt an mehreren Spielern. Bis jetzt haben wir aus krassen Fehlern die richtigen Schlüsse gezogen und reagiert in dieser Saison. Und mir ist lieber, in einem Spiel gleich mehrere krasse Fehler zu begehen, dafür nachher wieder solide zu spielen, als in jedem Match einen, was z.B. jüngeren, unerfahrenen Spielern eher passiert.

Natürlich würde ich es auch bedauern, wenn Rodriguez auf der Bank versauern würde. Aber er ist noch jung und wird seine Chance erhalten. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein 17- oder 18-Jähriger einen Stammplatz hat, weil er als Junior Weltmeister geworden ist. Bis jetzt hat das von diesen Spielern noch in keinem Club einer geschafft. Und diejenigen, die ins Ausland gegangen sind, sind Beispiel genug, dass es nicht so leicht ist.

Benutzeravatar
Züri 9
Beiträge: 4065
Registriert: 26.08.05 @ 14:12
Wohnort: Züri 9
Kontaktdaten:

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon Züri 9 » 16.02.11 @ 19:18

ich würde auch viel lieber rodriguez sehen... aber irgendwie muss der FCZ seinen
(überteurerten) transfer magnin rechtfertigen... schade!
"Und der Haifisch der hat Tränen, und die laufen vom Gesicht. Doch der Haifisch lebt im Wasser, so die Tränen sieht man nicht."

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17327
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon devante » 16.02.11 @ 21:18

wir haben ein luxusproblem, wir haben magnin (der bis zum yb spiel eigentlich diese saison nicht sooo schlecht gespielt hat), rodriguez und auf der anderen seite koch und wieder den stahlinho......sooo schlecht stehts um die aussenbillys nicht, vorbei sind die stuggi-schneidi-lampi zeiten
auch ich würde viel lieber Riguez aus Schwamendingen sehen, aber eben, ich kann auch mit magnin leben, solange er wieder seine form findet....das problem liegt meiner meinung nach nicht nur an magnin, wie schon erwähnt hat djuric die defensive gegen bern ebenfalls alleine dem Ludo überlassen, wie's besser geht sieht man bei schönbi/koch, die scheinen besser aufeinander abgestimmt zu sein. auch die IV ist noch nicht über alle zweifel erhaben, hier sieht man, wie wichtig Rochat war.....mal schauen wie sich das entwickelt....
BORGHETTI

Benutzeravatar
Liquid
Beiträge: 4915
Registriert: 13.10.04 @ 9:48

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon Liquid » 16.02.11 @ 21:54

Züri 9 hat geschrieben:ich würde auch viel lieber rodriguez sehen... aber irgendwie muss der FCZ seinen
(überteurerten) transfer magnin rechtfertigen... schade!


schade wäre es rodriguez zu verheizen...
Noch einmal ein Einwurf für Zürich!

ähn wenn du dich versteckst kann ich dir keine PN schicken.

Benutzeravatar
alpo
Beiträge: 547
Registriert: 24.03.03 @ 11:35

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon alpo » 16.02.11 @ 22:44

Schön, dass es auch User wie FritzRosa gibt.
Sympathie, wie könnte es auch anderst sein, spielt beim Bashing eine grosse Rolle.
Die gesamte linke Seite sah weder bein 0:1 noch beim 2:1 gut aus.
Glaube ein Trainerteam sieht in der Analyse, was wie.und warum und welche Aufgaben dem jeweiligen Spieler zugeteilt wurden, auch wie wichtig ein Spieler auf dem Platz, in der Kabine usw ist.
Der/die Schuldigen (für die Fans) ist schnell gefunden, der Trainer (man könnte ihn auch Richter nennen ) steht, so denke ich eher auf Beweise.
Ausser er ist korrupt ....

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4163
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon Demokrit » 17.02.11 @ 14:38

stahlinho

Ich taufte ihn Stahelinho.
Und warum darf er einen solchen Namen tragen? Hä? Hä? Weisches? :-)


Bin für Cesar. Aber der würde beim ersten Training von einer neofeministischen Fraktion unter gütiger Mithilfe der Polizei verhaftet werden......dabei hatte er sich in dieser dunklen Bar doch nur gewehrt. :-)
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 17327
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon devante » 17.02.11 @ 16:08

Demokrit hat geschrieben:
stahlinho

Ich taufte ihn Stahelinho.
Und warum darf er einen solchen Namen tragen? Hä? Hä? Weisches? :-)


weil er ronaldinho ein tunnel geschoben hat ächt?
BORGHETTI

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4163
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Die Linker-Aussenverteidiger Frage

Beitragvon Demokrit » 17.02.11 @ 17:17

Jaaaaaa genau, aber dä häsch vo mir. Tami Siech.
Chlaued nöd immer mini Sprüch. :-)))
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dave, Fczbabo, schwizermeischterfcz, SpeckieZH, spitzkicker, tehmoc, yellow, Zhyrus und 150 Gäste