FCZ - St. Gallen

Diskussionen zum FCZ
nino
Beiträge: 400
Registriert: 18.03.09 @ 11:12

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon nino » 26.08.10 @ 9:50

Seht es endlich ein, die Spielkultur, als uns noch alle Gegner inkl. Basel attestiert haben, den besten und schönsten Kombinationsfussball zu spielen, ist vorbei! Favre ist weg und damit auch die Spielkultur. Wir brauchen wieder ein Spieler der die Bälle verteilt wie Abdi, Dzemaili oder Inler. Margi hat das Zeug, doch leider ist er wie alle anderen gehemmt. Einzig Kuki und Tex scheinen unbeschwert zu sein. Wirf endlich die Last ab und habt wieder Spass am Fussball! Zeigt Doppelpässe, Absatztricks und schiesst verdammt einmal wieder aufs Tor!!! So haben wir Basel in erstem Saisonspiel dominiert, da hat man ein Feuer lodern sehen, aktuell ist es eine Flame in einer Grösse einer Feuerzeugflamme.

Vielleicht brauchen wir nur einmal zwei, drei Tore und dann gehts wieder aufwärts... St. Gallen ist der beste Gegner dazu. Also nützt diese Chance und hohlt euch das nötige Selbstvertrauen für die kommenden Spiele, denn ich bin sicher, wenn wir St. Gallen 3-0, 4-1 oder so vom Platz fegen auch Thun und Basel keine Chance haben werden!

Come on Züri!


Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 3166
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon Sektor D » 26.08.10 @ 13:48

nino hat geschrieben:Seht es endlich ein, die Spielkultur, als uns noch alle Gegner inkl. Basel attestiert haben, den besten und schönsten Kombinationsfussball zu spielen, ist vorbei! Favre ist weg und damit auch die Spielkultur. Wir brauchen wieder ein Spieler der die Bälle verteilt wie Abdi, Dzemaili oder Inler. Margi hat das Zeug, doch leider ist er wie alle anderen gehemmt. Einzig Kuki und Tex scheinen unbeschwert zu sein. Wirf endlich die Last ab und habt wieder Spass am Fussball! Zeigt Doppelpässe, Absatztricks und schiesst verdammt einmal wieder aufs Tor!!! So haben wir Basel in erstem Saisonspiel dominiert, da hat man ein Feuer lodern sehen, aktuell ist es eine Flame in einer Grösse einer Feuerzeugflamme.

Vielleicht brauchen wir nur einmal zwei, drei Tore und dann gehts wieder aufwärts... St. Gallen ist der beste Gegner dazu. Also nützt diese Chance und hohlt euch das nötige Selbstvertrauen für die kommenden Spiele, denn ich bin sicher, wenn wir St. Gallen 3-0, 4-1 oder so vom Platz fegen auch Thun und Basel keine Chance haben werden!

Come on Züri!



Unterschreibe ich sofort! Und was ist es, was wir noch brauchen??
Einer, der wieder einmal "secklet" bis er k*tzt!

Auf ein Sieg gegen SG, den ich gerne aus dem Ausland mitverfolge! Habe geschlossen...
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

«Nein. Diese Frage langweilt mich!» by A.C. /14.09.2020

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 3062
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon komalino » 26.08.10 @ 13:50

züribymike hat geschrieben:


würde Tex (ok ist unkonventionell aber er bringts halt) statt Nikci bringen und hinten Magnin oder nun wieder mal Rochat als IV. Tex schiesst die St. Galler ab,[/quote]

War gestern beim Training, Rochat hat nur den ersten Teil mit dem Team absolviert, darnach trabte er allein um den Platz, ist wohl angeschlagen. Und dies noch:Beim Schusstraining hatte ich nicht den Eindruck, dass der FCZ die Ostschweizer abschiessen wird, eher durchschnittlich die Qualität. Wenigstens hat sich Hassli über jeden Treffer(auch die gabs gelegentlich) lautstark gefreut!
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.

Benutzeravatar
Ujfalushi
Beiträge: 723
Registriert: 25.07.04 @ 19:59
Wohnort: Ueber den Wolken

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon Ujfalushi » 26.08.10 @ 16:24

komalino hat geschrieben:
züribymike hat geschrieben:


würde Tex (ok ist unkonventionell aber er bringts halt) statt Nikci bringen und hinten Magnin oder nun wieder mal Rochat als IV. Tex schiesst die St. Galler ab,


War gestern beim Training, Rochat hat nur den ersten Teil mit dem Team absolviert, darnach trabte er allein um den Platz, ist wohl angeschlagen. Und dies noch:Beim Schusstraining hatte ich nicht den Eindruck, dass der FCZ die Ostschweizer abschiessen wird, eher durchschnittlich die Qualität. Wenigstens hat sich Hassli über jeden Treffer(auch die gabs gelegentlich) lautstark gefreut![/quote]

Endlich wieder jemand wo trainingsberichte schreibt :-) Häsch ja jetzt zit !
Lieber am Busen der Natur als am Arsch der Welt ;-)

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 6495
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 26.08.10 @ 20:56

Donnerstag, 26. August 2010, gm
"Die Mannschaft ist da und gibt nicht auf"

Nach der 0:1-Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen YB wurde die Leistung des FCZ in den Medien kritisiert. Man hat dem FC Zürich unter anderem fehlende Leidenschaft vorgeworfen. Am wöchentlichen Treffen mit den Medien hat sich Trainer Urs Fischer vehement gegen diese Kritiken gewehrt. Gegen St. Gallen erwartet der FCZ-Coach weitere Fortschritte und natürlich einen Sieg. Einige Zitate aus dem Medientreffen:

Urs Fischer:“ Es ist unglaublich, was über uns geschrieben wurde. Man hat gesagt, wir haben ohne Drang nach vorne gespielt und keine Leidenschaft gezeigt. Ich kann solche Aussagen nicht akzeptieren. Sie widerspiegeln nicht unsere Leistung vom Sonntag. Ich habe mir das Spiel mehrmals angeschaut. Ich habe mindestens 30 Offensivaktionen gezählt. Was uns gefehlt hat, war die letzte Entschlossenheit.“

Urs Fischer: „Die Mannschaft wurde aus meiner Sicht in Bern schlecht belohnt mit der Niederlage. Das Team hat gearbeitet. Wir haben YB nicht ins Spiel kommen lassen. Vor dem Tor müssen wir besser werden, entschlossener und effizienter. Wir schiessen nicht so viele Tore. Das streite ich nicht ab. Aber ich bin nicht einverstanden, wenn man der Mannschaft mangelnde Leidenschaft vorwirft. Wir haben in den ersten sechs Spielen sicherlich weniger Punkte auf unserem Konto, als wir erwartet haben. Diese Tatsache akzeptiere ich. Das ist enttäuschend. Aber wir sind da und geben nicht auf!“

Urs Fischer: „Druck? Nein, ich spüre keinen Druck. Es ist klar, wir wollen das Spiel gegen St.Gallen gewinnen. Wir haben in den letzten beiden Heimspielen gegen Sion und Bellinzona unentschieden gespielt. Gegen Sion hatten wir am Ende noch Glück, gegen Bellinzona war es wirklich enttäuschend. Die Tessiner haben nur ein Mal auf’s Tor geschossen und am Ende stand es 2:2. St. Gallen wird uns das Leben sicherlich auch schwer machen wollen. Aber wir werden alles geben. Wir wollen den Sieg.“

http://www.fcz.ch/profis/news_detail.htm?id=937

Und Video: http://www.fcz.ch/tv/video.htm?archiv=1&id=93
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFA,MEHMEDI,CHERMITI,GAVRA,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
*********************************************************************

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2561
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon Tschik Cajkovski » 27.08.10 @ 8:15

das ist unterste schublade, erbärmlich, peinlich und absolut lächerlich. eine grössere selbstdisqualifikation kann man sich nicht leisten. in welchem paralleluniversum ist der fcz nur gestrandet... OMG!!! hoffe fischer findet das richtige wurmloch wieder um in unsere welt zurück zu kehren...
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk

Benutzeravatar
zee
Beiträge: 381
Registriert: 27.09.07 @ 17:58

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon zee » 27.08.10 @ 8:45

Die Tessiner haben nur ein Mal auf’s Tor geschossen und am Ende stand es 2:2.

haha

Benutzeravatar
Daenu78
Beiträge: 760
Registriert: 27.10.04 @ 13:28
Kontaktdaten:

Re: FCZ - St. Gallen

Beitragvon Daenu78 » 27.08.10 @ 9:22

Blerim_Dzemaili hat geschrieben:Donnerstag, 26. August 2010, gm
"Die Mannschaft ist da und gibt nicht auf"

Nach der 0:1-Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen YB wurde die Leistung des FCZ in den Medien kritisiert. Man hat dem FC Zürich unter anderem fehlende Leidenschaft vorgeworfen. Am wöchentlichen Treffen mit den Medien hat sich Trainer Urs Fischer vehement gegen diese Kritiken gewehrt. Gegen St. Gallen erwartet der FCZ-Coach weitere Fortschritte und natürlich einen Sieg. Einige Zitate aus dem Medientreffen:

Urs Fischer:“ Es ist unglaublich, was über uns geschrieben wurde. Man hat gesagt, wir haben ohne Drang nach vorne gespielt und keine Leidenschaft gezeigt. Ich kann solche Aussagen nicht akzeptieren. Sie widerspiegeln nicht unsere Leistung vom Sonntag. Ich habe mir das Spiel mehrmals angeschaut. Ich habe mindestens 30 Offensivaktionen gezählt. Was uns gefehlt hat, war die letzte Entschlossenheit.“

Urs Fischer: „Die Mannschaft wurde aus meiner Sicht in Bern schlecht belohnt mit der Niederlage. Das Team hat gearbeitet. Wir haben YB nicht ins Spiel kommen lassen. Vor dem Tor müssen wir besser werden, entschlossener und effizienter. Wir schiessen nicht so viele Tore. Das streite ich nicht ab. Aber ich bin nicht einverstanden, wenn man der Mannschaft mangelnde Leidenschaft vorwirft. Wir haben in den ersten sechs Spielen sicherlich weniger Punkte auf unserem Konto, als wir erwartet haben. Diese Tatsache akzeptiere ich. Das ist enttäuschend. Aber wir sind da und geben nicht auf!“

Urs Fischer: „Druck? Nein, ich spüre keinen Druck. Es ist klar, wir wollen das Spiel gegen St.Gallen gewinnen. Wir haben in den letzten beiden Heimspielen gegen Sion und Bellinzona unentschieden gespielt. Gegen Sion hatten wir am Ende noch Glück, gegen Bellinzona war es wirklich enttäuschend. Die Tessiner haben nur ein Mal auf’s Tor geschossen und am Ende stand es 2:2. St. Gallen wird uns das Leben sicherlich auch schwer machen wollen. Aber wir werden alles geben. Wir wollen den Sieg.“

http://www.fcz.ch/profis/news_detail.htm?id=937

Und Video: http://www.fcz.ch/tv/video.htm?archiv=1&id=93


Ich bin ja grundsätzlich auch der Meinung, dass der Trainer seine Mannschaft vor den Medien schützen soll und dass man Kritik an der Mannschaft nicht über die Öffentlichkeit austragen soll, aber was der Ursli hier abliefert grenzt meines Erachtens an Betriebsblindheit... Absolute Frechheit, wenn er mit den Spielern auch so hart ins Gericht geht (Auchtug, Ironie), dann gute Nacht. Ich hoffe schon, dass er dem einen oder anderen mal richtig auf die Eier trampt und wachrüttelt! Leider befürchte ich, dass Urs zu lieb ist für die Süpür Lüg. Time will tell, ich lasse mich noch so gerne vom Gegenteil überzeugen.

Come on Zurich - beat the crap out of the Güllers...
Toni Polster: Ich bin Optimist. Sogar meine Blutgruppe ist positiv


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chiiswaerch, Google [Bot], Pinchas Pommeranz, Vapor und 422 Gäste