Seite 1 von 3

Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 06.07.19 @ 8:34
von Kiyomasu
https://www.fcz.ch/de/profis/news/2019/ ... er-nathan/

Bemvindo Nathan!

Es war mir noch nie egaler als bei Nathan, einen Ex-Hopper in den Reihen zu haben. Wenn er fit ist, ist er eine grosse Verstärkung.

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 06.07.19 @ 9:29
von roliZ
Kiyomasu hat geschrieben:https://www.fcz.ch/de/profis/news/2019/der-fc-zurich-verpflichtet-innenverteidiger-nathan/

Bemvindo Nathan!

Es war mir noch nie egaler als bei Nathan, einen Ex-Hopper in den Reihen zu haben. Wenn er fit ist, ist er eine grosse Verstärkung.

Etwas in der GC- Wunde rumstochern?? Ja, sicher!! Und wenn er bei denen die Verletzungsphase hatte und bei uns einschlägt? Noch lieber!!

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 06.07.19 @ 15:20
von Zhyrus
Hat bei GC zwar etwas besser als Zesiger und die anderen Deppen ausgesehen (also in den wenigen Spielen zwischen seinen beiden Meniskusverletzungen), finde das aber nicht wirklich den Anspruch, den man in eine Neuverpflichtung stellen sollte. Und nein, die minimale Verbesserung der Hoppers gegen Ende der Saison schreibe ich nicht Nathan zu, sondern der Strategie mit Katz und Maus zu mauern, weil man die Hoffnung aufgegeben hatte, spielerische Akzente zu setzen.

Meines Erachtens eine saftige Einbusse von Maxsø zu Nathan und eine Ohrfeige an Omeragic und Sauter. Ganz ehrlich ahnt mir ganz Übles, wenn Bangura nicht wie Phönix aus der Asche zu altem Glanz erstrahlt und Omeragic, Nathan, Mirlind und/oder Sauter einen Riesenschritt vorwärts machen.

So nun darf mich Nathan gerne Lügen strafen!

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 06.07.19 @ 16:20
von Rosa Martini
Zhyrus hat geschrieben:
eine Ohrfeige an Omeragic und Sauter. Ganz ehrlich ahnt mir ganz Übles, wenn Bangura nicht wie Phönix aus der Asche zu altem Glanz erstrahlt und Omeragic, Nathan, Mirlind und/oder Sauter einen Riesenschritt vorwärts machen.

So nun darf mich Nathan gerne Lügen strafen!


Ich verstehe deinen unmut. Trotzdem mal abwarten, wie die pläne genau aussehen.
Aber für mich ist klar, dass einer der beiden jungen zwingend eingebaut und gefördert werden muss. Am liebsten gleich beide.

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 07.07.19 @ 12:42
von dennisov
Zhyrus hat geschrieben:Hat bei GC zwar etwas besser als Zesiger und die anderen Deppen ausgesehen (also in den wenigen Spielen zwischen seinen beiden Meniskusverletzungen), finde das aber nicht wirklich den Anspruch, den man in eine Neuverpflichtung stellen sollte. Und nein, die minimale Verbesserung der Hoppers gegen Ende der Saison schreibe ich nicht Nathan zu, sondern der Strategie mit Katz und Maus zu mauern, weil man die Hoffnung aufgegeben hatte, spielerische Akzente zu setzen.

Meines Erachtens eine saftige Einbusse von Maxsø zu Nathan und eine Ohrfeige an Omeragic und Sauter. Ganz ehrlich ahnt mir ganz Übles, wenn Bangura nicht wie Phönix aus der Asche zu altem Glanz erstrahlt und Omeragic, Nathan, Mirlind und/oder Sauter einen Riesenschritt vorwärts machen.

So nun darf mich Nathan gerne Lügen strafen!


+1

Allerdings werden bei seiner verletzingsanfälligkeit die Jungen sicher genug zum spielen kommen..

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 07.07.19 @ 14:02
von Gazza65
Bei Nathan habe grössere Bedenken bei seinen Grätschen, wenn er denn zu spät ist, ob der Rot-Sperren als seine Verletzungsanfälligkeit.

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 07.07.19 @ 14:20
von MetalZH
dennisov hat geschrieben:Allerdings werden bei seiner verletzingsanfälligkeit die Jungen sicher genug zum spielen kommen..


Seine angebliche Verletzungsanfälligkeit wird hier oft ins Feld geführt, wurde aber meines Wissens nie belegt.

Laut TM ist Nathan vorletzte Saison 9 Tage wegen einer Muskelverletzung ausgefallen, für die Zeit davor sind keine Ausfälle eingetragen. Letzte Saison zog er sich eine relativ schwere Verletzung am Meniskus zu, die kurz nach seinem Comeback offenbar nochmals aufbrach - vemutlich weil man ihn zu früh wieder eingesetzt hatte.

Das reicht mMn nicht, um einen 24-Jährigen, der seit fünf Jahren auf Profistufe spielt, als "verletzungsanfällig" zu bezeichnen.

Aber vielleicht hat ja jemand von euch nähere Infos, die auf TM nicht erfasst sind. Die Angaben dort sind halt manchmal unvollständig...

Da Nathan bei uns einen 3-Jahres-Vertrag erhalten hat, gehe ich davon aus, dass die medizinischen Experten dem Verein grünes Licht in Bezug auf seinen Körper gegeben haben. Falls er bald ständig verletzt sein sollte, müsste man sich dann vielleicht mal andere Partner bzgl. Medizinchecks suchen.

Mit den vorhandenen Infos und Eindrücken gehe ich persönlich jedenfalls davon aus, dass er unsere Defensive verstärken wird. Und dies hoffentlich bald, denn offenbar ist er bereits wieder im normalen Training mit dabei.

Re: Nathan Pelae Cardoso

Verfasst: 08.07.19 @ 6:44
von Zhyrus
Verletzungsanfälligkeit ist wohl das falsche Wort. Angst vor wiederkehrenden Knieproblemen nach einem Meniskusschaden, die schon manche Sportlerkarrieren beendet oder eingeschränkt haben. Vorsichtig stimmt mich, dass Nathan letzte Saison vom medizinischen Staff als match-fit betrachtet wurde, eine Handvoll Spiele absolvierte, um danach erneut am Meniskus herumzulaborieren. Ich hoffe, das bleibt ihm erspart.