Einige Gedanken

Diskussionen zum FCZ
ompfel
Beiträge: 205
Registriert: 06.10.02 @ 10:35

Einige Gedanken

Beitragvon ompfel » 06.10.03 @ 10:52

Am Anfang der Saison waren sich alle einig dass der Aufbau der mannschaft Zeit braucht. Es wurde nicht zuletzt in diesem Forum darum ersucht Favere die nötige zeit zu geben und sich auf eine zwischensaison einzustellen und sich in geduld zu üben.
es ist anfangs oktober und schon schreien die ersten nach einem neuen trainer und verdammen gewisse spieler.
ich verstehe dies nicht. klar ich bin auch enttäuscht über den tabellenplatz und die magere anzahl an siegen. trotzdem kann ich mich mehr denn je mit dem FCZ identifizieren.
es wird seit langer zeit erstmals versucht ein vorgestelltes konzept auch umzusetzen. es wird nicht nur gesprochen sondern auch gehandelt.
ich schätze Favre als intelligenten seinen weg gehenden trainer ein der auch den mut hat zu sagen dass ein aufbau seine zeit braucht. trotz der fehlenden punkte möchte ich auf folgendes hinweisen.
er hat Taini zum neuen stammgoalie gemacht, ein mutiger entscheid der sich langsam auzuzahlen beginnt.
Dzemaili hat mit seinen 17 jahren einen stammplatz.
Keller wird von Favre zum Abwehrchef geschult; dies ist kein einfacher und kurzer prozess, es verlangt geduld, und keller ist ja auch erst etwa 23 jahre alt.
schon rein diese veränderungen in der abwehr werden sich langfristig zum wohle des fcz auswirken, dies sind keine schnellschuesse sondern gezielte massnahmen wlche zukunftsbetreffend sind. genau dies art verstehe ich unetr dem aufbau einer mannschaft.
klar ist auch dass dies halt des öftern sich noch nicht resultatmässig niederschlägt.
Ich bin zu 100 % ueberzeugt von Favre und bin mir sicher dass wir auf dem richtigen weg sind!!!


Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 3098
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Beitragvon Deepblue » 06.10.03 @ 11:02

Ich denke Kritik sei erlaubt. Aber bin 100% mit deinem Posting einverstanden... Mit Favré hatte ich erstmals wieder ein gutes gefül. bzw hab ich immernoch!

Er hat eine Vorstellung vom Team und beginnt die umzusetzten, ich vertraue ihm.
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.

Benutzeravatar
Goose
Beiträge: 1831
Registriert: 03.10.02 @ 11:28
Wohnort: Kanton ZH

Beitragvon Goose » 06.10.03 @ 11:40

alte schule, ompfel. endlich mal jemand, der mir aus dem herzen spricht.

Benutzeravatar
FcBfreak
Beiträge: 234
Registriert: 10.10.02 @ 21:59
Wohnort: Muttenzerkurve

Beitragvon FcBfreak » 06.10.03 @ 11:46

Langsam aber sicher bechum ich mittleid mit euch.... ohni Scheiss!!!!!!!
PRO STIMMUNGSBOYKOTT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
fat
Beiträge: 807
Registriert: 02.10.02 @ 20:09
Wohnort: zh

Beitragvon fat » 06.10.03 @ 11:55

ompfel hat da schon recht ... zudem was wäre eine alternative zu favre. ich bezweifle das ein anderer trainer hier wunder bewirken könnte - favre kämpft jetzt gegen uralte fcz-krankheiten, welche nicht so rasch wegzubringen sind. jetzt wo der strich weg ist, braucht es momentan auch keine feuerwehrübungen - wir können also ruhig mit favre weitermachen.

wenn das schlussendlich nicht klappt, was denn ?

Benutzeravatar
Luke
Beiträge: 2058
Registriert: 03.10.02 @ 8:18
Wohnort: White Sox Valley

Beitragvon Luke » 06.10.03 @ 12:28

Ein Trainerwechsel würde nichts, aber auch gar nichts bringen. Sven Hotz verdient Unterstützung und Anerkennung, wenn er an seinem Trainer festhält.
Es gibt im Inland ein Beispiel namens FC Aarau, an dem sich der FCZ orientieren soll. Das erste halbe Jahr unter dem neuen Trainer Alain Geiger spielte die Mannschaft einen solchen Stiefel zusammen, dass es einem graute. Aber ab dem ersten Spiel der Auf- und Abstiegsrunde war die Mannschaft da. Und nun hat der FC Aarau mit einem sehr bescheidenen Budget 19 Punkte auf dem Konto und spielt zumindest teilweise recht attraktiven Fussball.
Ich erhoffe mir vom FCZ eine ähnliche Entwicklung. Und da der FCZ ein grösseres Potenzial als der FCA hat, müssten wir notabene weit vorne in der Tabelle landen ...
Vertrauen und Geduld sind sicher gute Ratschläge. Aber trotzdem MUSS es gestattet sein, dass man Favres Fehler und Schwächen auch kritisiert. Gewisse Auswechslungen (z.B. in St. Gallen die Auswechslung Muffs) kann ich z.B. nicht nachvollziehen. Zudem erhoffe ich mir im FCZ-Spiel mehr Geradlinigkeit, Entschlossenheit und Risikobereitschaft. Dies muss ein Trainer seinen Spielern vermitteln können, auch oder sogar vor allem wenn es nicht so gut läuft ...

Gruss
Luke
REALITÄT IST DIE ILLUSION, DIE DURCH MANGEL AN ALKOHOL ENTSTEHT.

Josi
Beiträge: 967
Registriert: 18.08.03 @ 11:05
Wohnort: In der Zentrale

Ja dä Favre

Beitragvon Josi » 06.10.03 @ 12:31

Eigentlich bin ich mit ompfel auch einverstanden. Ich denke auch, dass Lucien Favre ein guter Trainer ist. Das die ganze Sache Zeit braucht ist auch klar und das mit Taini stimmt absolut. Dieser Torhüter hat echt was drauf. Favre setzt auf ihn, schenkt ihm das Vertrauen. Bis zum Strafraum, resp. 20 meter vor dem Tor sieht das Spiel des FCZ ganz ordentlich aus. Die zum Teil schnellen Ballstaffeten sind stark. Was fehlt ist der Druck in den besagten Metern bis zum Tor. Doch mit Petrosyan hätten wir doch einer. Auch Simo hat doch Punch, hat er bei Xamax bewiesen. Doch hier muss Favre mit den Spelern hart arbeiten. Auch mehr Aggressivität ist angesagt, obwahl der FCZ gegen St. Gallen im Mittelfeld viele Bälle holten. Da hätte schon früher mehr kommen sollen. So gesehen, denke ich auch, der FCZ hat Potential und Punkte werden sicher noch kommen. Dazu kommen die Aussagen von Taini und Favre in Sat 1. Die waren echt professionell und gut. Keine faulen Sprüche, sondern seriöse Antworten.
Ich verstehe auch Simon. Der ist, wie wir alle enttäuscht. Aber dir, Simon möchte ich sagen: Du weisst wie schnell im Fussball alles ändert. Warte doch sicher mal die Vorrunde ab. In der Winterpause können wir dann weiter diskutieren, wie die Zukunft gestaltet werden muss. Ich möchte dir aber auch sagen, dass deine Eingaben im Forum gut sind. Ich finde es in Ordnung dass du das schreibst, was dir am nächsten ist. Besser so, als irgendwelche Scheissgeschichten die niemanden etwas bringen.
"I don't know what it is, but i Love it"
Chris Rea

Simon

Re: Ja dä Favre

Beitragvon Simon » 06.10.03 @ 12:47

Josi hat geschrieben:Eigentlich bin ich mit ompfel auch einverstanden. Ich denke auch, dass Lucien Favre ein guter Trainer ist. Das die ganze Sache Zeit braucht ist auch klar und das mit Taini stimmt absolut. Dieser Torhüter hat echt was drauf. Favre setzt auf ihn, schenkt ihm das Vertrauen. Bis zum Strafraum, resp. 20 meter vor dem Tor sieht das Spiel des FCZ ganz ordentlich aus. Die zum Teil schnellen Ballstaffeten sind stark. Was fehlt ist der Druck in den besagten Metern bis zum Tor. Doch mit Petrosyan hätten wir doch einer. Auch Simo hat doch Punch, hat er bei Xamax bewiesen. Doch hier muss Favre mit den Spelern hart arbeiten. Auch mehr Aggressivität ist angesagt, obwahl der FCZ gegen St. Gallen im Mittelfeld viele Bälle holten. Da hätte schon früher mehr kommen sollen. So gesehen, denke ich auch, der FCZ hat Potential und Punkte werden sicher noch kommen. Dazu kommen die Aussagen von Taini und Favre in Sat 1. Die waren echt professionell und gut. Keine faulen Sprüche, sondern seriöse Antworten.
Ich verstehe auch Simon. Der ist, wie wir alle enttäuscht. Aber dir, Simon möchte ich sagen: Du weisst wie schnell im Fussball alles ändert. Warte doch sicher mal die Vorrunde ab. In der Winterpause können wir dann weiter diskutieren, wie die Zukunft gestaltet werden muss. Ich möchte dir aber auch sagen, dass deine Eingaben im Forum gut sind. Ich finde es in Ordnung dass du das schreibst, was dir am nächsten ist. Besser so, als irgendwelche Scheissgeschichten die niemanden etwas bringen.


Merci, Josi :-)

Ich werde nun bis zur Winterpause warten und danach weitere Kommentare zu Favre abgeben. Ist wahrscheinlich besser so !


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alainef, Dave, spitzkicker und 457 Gäste