FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Diskussionen zum FCZ
sanoizh
Beiträge: 360
Registriert: 04.06.17 @ 16:14

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon sanoizh » 22.01.23 @ 20:22

alään hat geschrieben:@sanoizh

Das Reglement gibt dir grundsätzlich Recht: https://www.theifab.com/de/laws/latest/ ... principles

Allerdings darf sich der VAR nur melden, wenn er/sie eine klare und offensichtliche Fehlentscheidung gesehen hat. Staubli hat dies wohl und deshalb eine Empfehlung an San abgegeben, sich die Szene nochmals anzusehen. Wenn du als Schiri hinausgebeten wirst, stehst du unter Druck und es ist schwierig der Empfehlung nicht zu folgen. Auch wenn hier San bei seinem Entscheid hätte bleiben müssen.

Im Endeffekt schlicht von beiden falsch gehandelt und das Hilfsmittel VAR falsch eingesetzt, da es nicht hätte eingesetzt werden dürfen.


Ja, das sehe ich ähnlich. Für mich war die Eingriffsschwelle auch zu tief. Aber es kommt immer darauf an, was San gesehen hat.
Wenn er wirklich kommuniziert hätte "nur den Ball gespielt, alles OK", bleibt Staubli nichts anderes übrig, als ihm ein Review zu empfehlen.

Und dann muss San halt bei seiner korrekten Entscheidung bleiben.


Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5668
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon yellow » 22.01.23 @ 21:05

Züri Live hat geschrieben:Der Roko-Effekt
(Bilanz zum Züri Live-Fokusthema "Stürmerproblem"):
https://www.zuerilive.ch/2023/01/der-roko-effekt/


Bin nach diesem Kommentar sehr gespannt auf deine Punktebewertung für Dzemaili und Marchesano.

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 4003
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon Deepblue » 23.01.23 @ 8:48

Schon viel gesagt und mit dem Meisten gehe ich überein.
Der Penalty war Hart und für mich ein Witz, aber evtl. ist das auch die FCZ Brille - auch wenn ich versuche das Objektiv zu sehen.

Simic mit Traumeinstand, ich glaube fast so etwas hat es gebraucht. Ein Sieg wäre auch zu einfach gewesen.
Selten so gejubelt ab einem Unentschieden ;)

Starker Support der SK!! Grande!

Spielerisch war der Auftritt ok; beide haben sich neutralisiert, Luzern mit leicht klarerer Chancen.
Der Penalty hat das Spiel entschieden... Nun gut zum Glück nicht ganz ;)
Toll Moral für die nächsten Wochen getankt, auf gehts!
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.
Wenn etwas im Leben sicher ist, dann das, dass wir alle nicht lebend rauskommen
oder vielleicht doch nicht? https://www.youtube.com/watch?v=ZAz1GutJGbg

Benutzeravatar
Florian
Beiträge: 5569
Registriert: 01.10.02 @ 18:05

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon Florian » 23.01.23 @ 9:08

Deepblue hat geschrieben:Schon viel gesagt und mit dem Meisten gehe ich überein.
Der Penalty war Hart und für mich ein Witz, aber evtl. ist das auch die FCZ Brille - auch wenn ich versuche das Objektiv zu sehen.

Ich habe weniger Mühe mit dem Penalty als vielmehr (wie immer) mit dem VAR. Wenn der Schiedsrichter diesen Penalty gibt, weil er ja sehr gut steht und perfekten Blick auf die Szene hat, dann ok, wäre wohl keine Fehlentscheidung. Aber der VAR hat zwei Funktionen:
- bei krassen Fehlentscheiden eingreifen
- bei Szenen, die der Schiedsrichter nicht gesehen hat eingreifen

Aber hier war weder das eine noch das andere gegeben. Es war ein 50/50, 40/60 oder 60/40 Entscheid wie auch immer man es nennen will....und der Schiedsrichter stand perfekt um die Szene zu beurteilen und er hat sie für nicht penaltywürdig eingeschätzt, also hat der VAR "die Schnauze zu halten".

Und ja, natürlich könnte Feday San danach trotzdem bei seinem Entscheid bleiben, das ist wieder ein ganz anderes Thema, dass die Schiris diesen Mumm nicht haben, aber mit x Kameraeinstellungen wird man fast in jeder Szene eine Einstellung finden, wo etwas nach Foul oder Hands oder sonst einem Vergehen aussieht, vor allem wenn man es noch verlangsamt. Genau deshalb soll der VAR ja eben nicht dauernd eingreifen sondern nur in diesen obigen genau definierten Szenarien. Aber das funktioniert leider auch nach Jahren noch nicht mal ansatzweise.

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 3425
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon Shorunmu » 23.01.23 @ 9:42

sanoizh hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
sanoizh hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:Ich mahne wieder einmal zu etwas mehr Geduld. Gestern war ein typisches Erste-Runde-Spiel nach einer langen Pause. Ohne Staublis unerklärliches Eingreifen wäre es wohl ein 0:0-Spiel geworden oder eine Mannschaft hätte durch einen Glückstreffer 3 Punkte geholt.
Dieser Punkt in Luzern kann viel bewirken. Ich hoffe, dass die Spieler endlich wieder etwas mehr Selbstvertrauen haben. Das Spiel gestern hat klar aufgezeigt, wie wichtig Punktegewinne im Moment sind.


Ich möchte auf keinen Fall hier einen auf Collinas Erben machen oder so aber trotzdem möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass für mich hier der „Fehler“ klar bei Fedayi San liegt.

Es ist nicht so, dass der VAR zu San sagt „hier musst du ein 11er geben“ sondern es geht darum, ob hier ein „clear and obvious error“ vorlag. Das Vorgehen ist also so, dass Staubli die Wahrnehmung von San abfragt, um das zu prüfen.

Wenn San dann antwortet „Kontakt am Fuss, aber für mich reicht das nicht“, schreitet der VAR nicht ein. Wenn er aber sagt „der Verteidiger hat nur den Ball gespielt“, ist das eine „falsche Wahrnehmung“ und somit ein „clear and obvious error“. Dem Schiri wird dan mitgeteilt, dass es ein Kontakt gab und San kann zum Review gehen. Dort hat er immer noch die Möglichkeit zu sagen, dass ihm der Kontakt nicht reicht.

Für mich hat der VAR also alles richtig gemacht in dieser Szene, aber San hat das sehr sehr hart gepfiffen.

Ich möchte hier auf keinen Fall den VAR als “System“ oder Produkt verteidigen. Aber ich finde es trotzdem wichtig, dass man die richtigen kritisiert.


Staubli hat aber mit ihrer Intervention den Tarif gesetzt. Ohne ihre Einmischung wäre einfach weitergespielt worden. Und warum hat sie sich dann bei Bekas üblem Foul an Marchesano nicht gemeldet? Also gleiche Massstäbe waren das nicht von ihr.
Wir sind uns aber einig, dass diese Diskussion eher müssig ist, und wir halt unterschiedlicher Meinung sind.


Also wir werden uns hier bestimmt nicht einig.. aber das ist genau, was ich sagen/erklären wollte. Der VAR setzt keinen “Tarif“ oder Masstäbe. Auch hier gilt wieder, dass Staubli sich sehr wohl beim Foul gemeldet haben könnte. Wenn San dann aber sagt „Treffer am Knöchel, offene Sohle, reicht mir aber von der Intensität nicht“, ist das Thema gegessen. Das aus der Gelben keine Rote wurde, heisst auf keinen Fall, dass sich Staubli nicht gemeldet hat.

Ich bin auch dafür, dass zumindest ein Protokoll mit der Kommunikation veröffentlicht werden sollte. Transparenz würde der Akzeptanz sicher helfen. Auch einfach mal Entscheidungen zu erklären, würde viel helfen. Für mich waren aber beide Entscheide jetzt keine „krassen“ Fehlentscheidungen. Da gan es schon viel schlimmeres…


VAR meldet sich bei offensichtlichen Fehlentscheiden. Dieser lag beim Elfmeter nicht vor. Somit war die Intervention von Esther Staubli einfach falsch und somit der Penalty eine Fehlentscheidung.
gelbeseite hat geschrieben:Wem unfertiger Wein schmeckt (mit allem Respekt, aber pfui) soll sonst mal das Poulet 20min zu früh aus dem Ofen nehmen oder die Kartoffeln 15 Minuten zu früh aus dem Wasser. Etwa das selbe Erlebnis und nicht mal teurer als das fertige Produkt.

Lemieux
Beiträge: 838
Registriert: 28.11.19 @ 10:12

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon Lemieux » 23.01.23 @ 10:08

Shorunmu hat geschrieben:
sanoizh hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
sanoizh hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:Ich mahne wieder einmal zu etwas mehr Geduld. Gestern war ein typisches Erste-Runde-Spiel nach einer langen Pause. Ohne Staublis unerklärliches Eingreifen wäre es wohl ein 0:0-Spiel geworden oder eine Mannschaft hätte durch einen Glückstreffer 3 Punkte geholt.
Dieser Punkt in Luzern kann viel bewirken. Ich hoffe, dass die Spieler endlich wieder etwas mehr Selbstvertrauen haben. Das Spiel gestern hat klar aufgezeigt, wie wichtig Punktegewinne im Moment sind.


Ich möchte auf keinen Fall hier einen auf Collinas Erben machen oder so aber trotzdem möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass für mich hier der „Fehler“ klar bei Fedayi San liegt.

Es ist nicht so, dass der VAR zu San sagt „hier musst du ein 11er geben“ sondern es geht darum, ob hier ein „clear and obvious error“ vorlag. Das Vorgehen ist also so, dass Staubli die Wahrnehmung von San abfragt, um das zu prüfen.

Wenn San dann antwortet „Kontakt am Fuss, aber für mich reicht das nicht“, schreitet der VAR nicht ein. Wenn er aber sagt „der Verteidiger hat nur den Ball gespielt“, ist das eine „falsche Wahrnehmung“ und somit ein „clear and obvious error“. Dem Schiri wird dan mitgeteilt, dass es ein Kontakt gab und San kann zum Review gehen. Dort hat er immer noch die Möglichkeit zu sagen, dass ihm der Kontakt nicht reicht.

Für mich hat der VAR also alles richtig gemacht in dieser Szene, aber San hat das sehr sehr hart gepfiffen.

Ich möchte hier auf keinen Fall den VAR als “System“ oder Produkt verteidigen. Aber ich finde es trotzdem wichtig, dass man die richtigen kritisiert.


Staubli hat aber mit ihrer Intervention den Tarif gesetzt. Ohne ihre Einmischung wäre einfach weitergespielt worden. Und warum hat sie sich dann bei Bekas üblem Foul an Marchesano nicht gemeldet? Also gleiche Massstäbe waren das nicht von ihr.
Wir sind uns aber einig, dass diese Diskussion eher müssig ist, und wir halt unterschiedlicher Meinung sind.


Also wir werden uns hier bestimmt nicht einig.. aber das ist genau, was ich sagen/erklären wollte. Der VAR setzt keinen “Tarif“ oder Masstäbe. Auch hier gilt wieder, dass Staubli sich sehr wohl beim Foul gemeldet haben könnte. Wenn San dann aber sagt „Treffer am Knöchel, offene Sohle, reicht mir aber von der Intensität nicht“, ist das Thema gegessen. Das aus der Gelben keine Rote wurde, heisst auf keinen Fall, dass sich Staubli nicht gemeldet hat.

Ich bin auch dafür, dass zumindest ein Protokoll mit der Kommunikation veröffentlicht werden sollte. Transparenz würde der Akzeptanz sicher helfen. Auch einfach mal Entscheidungen zu erklären, würde viel helfen. Für mich waren aber beide Entscheide jetzt keine „krassen“ Fehlentscheidungen. Da gan es schon viel schlimmeres…


VAR meldet sich bei offensichtlichen Fehlentscheiden. Dieser lag beim Elfmeter nicht vor. Somit war die Intervention von Esther Staubli einfach falsch und somit der Penalty eine Fehlentscheidung.


Klarer Fehlentscheid hin oder her. Was für mich zwingend notwendig ist, dass die Bilder die der jeweilige Schiri konsultiert auf der Grossleinwand präsentiert werden.

Benutzeravatar
chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 8962
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: FCL- FCZ, Sa. 21.1.2023, 18.00 Uhr

Beitragvon chnobli » 23.01.23 @ 10:23

Lemieux hat geschrieben:
Klarer Fehlentscheid hin oder her. Was für mich zwingend notwendig ist, dass die Bilder die der jeweilige Schiri konsultiert auf der Grossleinwand präsentiert werden.


Würde dies den Druck auf den Schiri (resp. den Heimbonus) nicht noch mehr erhöhen?
s'Efeu hat geschrieben:
Wänn nöd maximal blöd tuesch, häsch nöd gläbt



Proud FCZ Fan since 2023


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EL-E, Franky_H und 453 Gäste