Kader 2022/23

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 3479
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Kader 2022/23

Beitragvon eifachöppis » 05.08.22 @ 13:56

MetalZH hat geschrieben:Übrigens: Wann hat Rohner denn unter AB performed ausser beim Traumtor?
Ich mag ihn sehr und hoffe, dass er noch richtig einschlägt. Das kann ich mir unter Foda als Flügel-/Sturmersatz aber besser vorstellen als unter AB als Bora-Ersatz!


In der Vorbereitung/Saisonstart. Stand dazumal zurecht vor Bora.

Bitter für Rohner: Der 22-Jährige hätte zu Beginn der Saison das Vertrauen von André Breitenreiter genossen, musste dann aber am zweiten Spieltag aufgrund der Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung von der Bank aus starten und dem anschliessend sackstarken Boranijasevic den Platz überlassen.


Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 3249
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Kader 2022/23

Beitragvon Shorunmu » 05.08.22 @ 13:58

Romi hat geschrieben:
rsab hat geschrieben:
Porto hat geschrieben:
Z hat geschrieben:Wobei Doumbia heute bei Lugano ein Schatten seiner selbst war….



Stell dir vor, Canepa hätte den Salärforderungen nachgegeben?
Könnte sein, dass Doumbia und Assan nur unter AB optimal performen

Doumbia soll gemäss TV gestern 25k pro Monat verdienen in Lugano. Gleich wie Bottani. Nehme an, der hat aber mind. noch 1m Handgeld bekommen.


das wären ja nur 300'000 im Jahr.

Wir hätten auf jeden Fall mitziehen sollen. Doumbia hat uns wahnsinnig viel Sicherheit gegeben und Bälle erobert. Und doch ab und zu gute Pässe nach vorne geschlagen.

Für mich ist klar: Doumbia und Ceesay wurden nicht gleichwertig ersetzt. Bei Ceesay versteh ich den Wechsel, bei Doumbia nicht.

Okita und Conde überzeugen nicht. Conde macht Fehlpässe und Okita nimmt Tempo aus dem Spiel.

Wenn man Ambitionen hat, muss man auch mal etwas Geld in die Hand nehmen für einen wirklichen Skorer in der Klasse von Drmic, Frey oder Gavranovic. So wie Basel damals mit Rückkehr von Alex Frei. No risk no fun. Und ohne Knippser wird das wieder eine... Saison!


Wenn wir für Gnonto oder Omeragic schon etwas erhalten hätten oder gegen Karabach weitergekommen wären, würde AC schon Geld ausgeben für einen Knipser. Aber momentan ist einfach (noch) kein Geld vorhanden.

Bin auch deiner Meinung was Doumbia betrifft: wenn die CHF 300k wirklich stimmen, dann hätten wir mitziehen müssen. Auch wenn er bei Lugano einen schwachen Start hat und vielleicht auch gar keine Verstärkung sein wird; bei uns war er letzte Saison für mich der wichtigste Spieler im Team. Verstehe wirklich nicht wieso er von vielen hier drin jetzt so schlecht geredet wird.

Okita und Conde haben beide gute Anlagen. Conde wird uns noch viel Freude bereiten, davon bin ich überzeugt. Okita hat schon ein paar Mal angedeutet was er kann. Aber ja, er hat auch gezeigt was überhaupt nicht geht.
Zuletzt geändert von Shorunmu am 05.08.22 @ 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
gelbeseite hat geschrieben:Wem unfertiger Wein schmeckt (mit allem Respekt, aber pfui) soll sonst mal das Poulet 20min zu früh aus dem Ofen nehmen oder die Kartoffeln 15 Minuten zu früh aus dem Wasser. Etwa das selbe Erlebnis und nicht mal teurer als das fertige Produkt.

old guy
Beiträge: 157
Registriert: 06.03.18 @ 21:08

Re: Kader 2022/23

Beitragvon old guy » 05.08.22 @ 14:06

ich glaube nicht, dass Doumbia für 300'000 p.a. unterschrieben hat. Das hat ihm der FCZ sicher auch geboten. Wir sollten nicht jeden Quatsch glauben, den Journalisten rauslassen. Vielleicht war dieser Journi auch nur ein Instrument von Lugano. Heitz hat ja schon mehrmals bewiesen, dass er auf diesem Klavier ausgezeichnet spielen kann. Möglicherweise sind die 300'000 ein Basisbetrag ohne Einsatz- und Punkteprämien. Doumbia war ablösefrei und hat sicher zusätzlich ein hohes Handgeld kassiert. Warum nur wird unsere Führung hier bei jeder Gelegenheit als dumm bis saudumm hingestellt??

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 3249
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Kader 2022/23

Beitragvon Shorunmu » 05.08.22 @ 14:20

old guy hat geschrieben:ich glaube nicht, dass Doumbia für 300'000 p.a. unterschrieben hat. Das hat ihm der FCZ sicher auch geboten. Wir sollten nicht jeden Quatsch glauben, den Journalisten rauslassen. Vielleicht war dieser Journi auch nur ein Instrument von Lugano. Heitz hat ja schon mehrmals bewiesen, dass er auf diesem Klavier ausgezeichnet spielen kann. Möglicherweise sind die 300'000 ein Basisbetrag ohne Einsatz- und Punkteprämien. Doumbia war ablösefrei und hat sicher zusätzlich ein hohes Handgeld kassiert. Warum nur wird unsere Führung hier bei jeder Gelegenheit als dumm bis saudumm hingestellt??


Macht doch niemand
gelbeseite hat geschrieben:Wem unfertiger Wein schmeckt (mit allem Respekt, aber pfui) soll sonst mal das Poulet 20min zu früh aus dem Ofen nehmen oder die Kartoffeln 15 Minuten zu früh aus dem Wasser. Etwa das selbe Erlebnis und nicht mal teurer als das fertige Produkt.

Zhyrus
Beiträge: 12561
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Kader 2022/23

Beitragvon Zhyrus » 05.08.22 @ 14:22

Romi hat geschrieben:das wären ja nur 300'000 im Jahr.

Nie im Leben kassiert er nur 300k im Jahr, ausser sie haben ihm mit Handgeld überschüttet. Es sind bei Doumbia ausserdem zwei Faktoren, die für Lugano sprachen: Das Salär und die sehr lange Vertragszeit von vier Jahren.

Für mich ist klar: Doumbia und Ceesay wurden nicht gleichwertig ersetzt. Bei Ceesay versteh ich den Wechsel, bei Doumbia nicht.
Doumbia wurde durch Selnæs und Conde ersetzt. Man darf nicht vergessen, Ceesay und Doumbia gingen ohne Ablöseerlös und entsprechend muss der FCZ Geld für diese Personalien in die Hand nehmen. Im Sturm hätte ich mir auch noch eine Verstärkung gewünscht, respektive tue ich das noch immer. Unser Problem ist, dass wir ohne Abgang von Gnonto und Omeragic keine Einnahmen haben, die uns ohne Canepa Kässeli grosse Ausgaben erlauben. Auch steht das europäische Abenteuer noch in den Sternen, respektive werden die Einnahmen nicht zuletzt vom Losglück abhängen.

Okita und Conde überzeugen nicht. Conde macht Fehlpässe und Okita nimmt Tempo aus dem Spiel.

Bezüglich Okita stimme ich dir zu. Conde finde ich ganz okay. Aber: Die beiden Neuen sind in eine Mannschaft gekommen, in der viele Leistungsträger ihrer Form hinterher hinken. Ich finde es vermessen, gerade von den Neuen zu erwarten, dass sie hier rocken! Gebt ihnen noch Zeit!

Wenn man Ambitionen hat, muss man auch mal etwas Geld in die Hand nehmen für einen wirklichen Skorer in der Klasse von Drmic, Frey oder Gavranovic. So wie Basel damals mit Rückkehr von Alex Frei. No risk no fun. Und ohne Knippser wird das wieder eine... Saison!

Ein Serienmeister Basel - damals auf der Höhe der Schaffenskraft, mit garantierter CL-Teilnahme - hat oder hatte einfach ein ganz anderer Punch als wir! Es ist entsprechend wild, einen Transfer wie Frei zu fordern.

Benutzeravatar
riot666
Döner-petzer
Beiträge: 8158
Registriert: 04.07.06 @ 10:12
Wohnort: 4057

Re: Kader 2022/23

Beitragvon riot666 » 05.08.22 @ 14:33

Romi hat geschrieben:Und ohne Knippser wird das wieder eine... Saison!

ich fülle mal den Lückentext mit „ganz normale FCZ-“ und finde das ganz OK.
Burt hat geschrieben:Ich bin so schlecht da gibts gar kein stöhnen :)

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 4190
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Kader 2022/23

Beitragvon Yekini_RIP » 05.08.22 @ 15:13

Doumbia verdiente bem FCZ als er von Winterthur kam 12000 pro Monat fix ohne Punkteprämien. Man offerierte ihm dann 30'000 Fixum pro Monat für die Verlängerung des Vertrages. Lugano bot 35'000 Fixum pro Monat. Quelle Spielerberater.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dusan14, El-Capitàn, Funkateer, Google Adsense [Bot], jESU, johnny, Jungzuercher, kokalol, Kollegah, spitzkicker, Stogerman., Sveerin, Vapor, Z und 397 Gäste