WM 2022 Katar

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 1130
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Southend of Winti

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon roliZ » 20.12.22 @ 15:30

Simon Le Bon hat geschrieben:
Libanese Blonde hat geschrieben:irgendwie sinnbildlich für diese wm

Bild


Für diese WM und für unsere Zeit.

Das Zeitalter der neuen Feudalherrschaften, der Macho - Narzissten, der Blender und Gurus und dem allerdümmsten Pöbel, der hinter denen herjubelt. Es hat sich nichts geändert.
ME13TER 2022 !!! FCK PTN!!


Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 6740
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Dave » 20.12.22 @ 16:23

LOL an der nächsten WM hat es 48 Mannschaften statt 32.
Die Club-WM wird auch vergrössert. Meine Fresse, die Gier der FIFA kennt wirklich keine Grenzen.
"Wenn jemand sagt, der FCZ sei kein Spitzenclub, habe ich Mühe, weiter zu diskutieren."
Ancillo Canepa

Benutzeravatar
King
Belieberbasher
Beiträge: 12341
Registriert: 09.04.03 @ 20:54
Wohnort: Wo es gutes Essen gibt
Kontaktdaten:

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon King » 20.12.22 @ 22:38

Dave hat geschrieben:LOL an der nächsten WM hat es 48 Mannschaften statt 32.
Die Club-WM wird auch vergrössert. Meine Fresse, die Gier der FIFA kennt wirklich keine Grenzen.


16 Teams mehr wow. OK Ozeanien. Asien und Afrika könnten schon mehr Plätze gebrauchen. Man hätte aber auch bei Südamerika ausdünnen können. Die haben zurzeit 45% der Gruppen an der WM.
Viele sind besessen - doch glücklich ist, wer einen sitzen hat.

Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pyle » 21.12.22 @ 0:16

Eine Jekami-Veranstaltung, hoffnungslos aufgebläht, damit auch Aserbaidschan, Tonga und Vanuatu teilnehmen dürfen.

Welche Länder werden künftig noch in der Lage sein, solch überdimensionalen Turniere durchzuführen? Die USA, vielleicht Grossbritannien/Irland, Australien sowie Diktaturen wie China, Saudi-Arabien & Co. Oder es gibt seelenlose Kombi-Weltmeisterschaften, bei denen 8-10 Länder gemeinsam diese Infantino-Festspiele veranstalten. Es war doch immer etwas besonderes, wenn ein Turnier in einem Land stattfand, sei es in Mexiko, Brasilien, Deutschland, Italien etc.

Ich wäre gar für eine Reduzierung zurück zu 24 teilnehmenden Mannschaften (wie bis und mit 1994 üblich), Das hat völlig ausgereicht. Dann könnte die WM fast überall stattfinden und ökologische Irrläufe wie die XXL-WM 2026 in Nordamerika oder diejenige Katar mit klimatisierten Stadien (weshalb nur? In Brasilien war es wärmer und feuchter und man hat es auch ohne diesen ökologischen Unsinn geschafft?).

Pescadito
Despacito
Beiträge: 501
Registriert: 25.05.16 @ 23:53

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pescadito » 21.12.22 @ 10:46

King hat geschrieben:16 Teams mehr wow. OK Ozeanien. Asien und Afrika könnten schon mehr Plätze gebrauchen. Man hätte aber auch bei Südamerika ausdünnen können. Die haben zurzeit 45% der Gruppen an der WM.



Das seh ich ganz anders. In der vergangenen Quali hätte sich aus Südamerika neben dem Barrage-Teilnehmer Peru zusätzlich Kolumbien qualifiziert. "Grosse Nationen" wie Paraguay und Chile wären wieder leer ausgegangen. Im Vergleich dazu hätten sich in Asien zusätzlich noch VAE, Oman und der Irak qualifiziert. Aus rein sportlicher Sicht ist Südamerika gar noch untervertreten, die Quali dort ist brutal. Da gibt es keine Gegner wie Andorra oder Estland. Und wenn Du dann mal mit Bolivien einen einfachen Gegner hast, findet das Spiel auf 3600m.ü.M. statt. Ausdünnen? Wnnn man rein nach sportlichen Kriterien geht, müsste Südamerika gar noch mehr Startplätze erhalten...
Die vielleicht einzig gute Idee der FIFA in Zusammenhang mit dem neuen Modus ist, dass es einige (ich glaube 2) variable Plätze gibt, die unter allen Verbänden in einem Miniturnier ausgespielt werden, anders als heute wo fix Asien fegen Südamerika und Ozeanien gegen Mittelamerika antritt.

Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 9212
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Don Ursulo » 21.12.22 @ 11:19

Pescadito hat geschrieben:
King hat geschrieben:16 Teams mehr wow. OK Ozeanien. Asien und Afrika könnten schon mehr Plätze gebrauchen. Man hätte aber auch bei Südamerika ausdünnen können. Die haben zurzeit 45% der Gruppen an der WM.



Das seh ich ganz anders. In der vergangenen Quali hätte sich aus Südamerika neben dem Barrage-Teilnehmer Peru zusätzlich Kolumbien qualifiziert. "Grosse Nationen" wie Paraguay und Chile wären wieder leer ausgegangen. Im Vergleich dazu hätten sich in Asien zusätzlich noch VAE, Oman und der Irak qualifiziert. Aus rein sportlicher Sicht ist Südamerika gar noch untervertreten, die Quali dort ist brutal. Da gibt es keine Gegner wie Andorra oder Estland. Und wenn Du dann mal mit Bolivien einen einfachen Gegner hast, findet das Spiel auf 3600m.ü.M. statt. Ausdünnen? Wnnn man rein nach sportlichen Kriterien geht, müsste Südamerika gar noch mehr Startplätze erhalten...
Die vielleicht einzig gute Idee der FIFA in Zusammenhang mit dem neuen Modus ist, dass es einige (ich glaube 2) variable Plätze gibt, die unter allen Verbänden in einem Miniturnier ausgespielt werden, anders als heute wo fix Asien fegen Südamerika und Ozeanien gegen Mittelamerika antritt.


Danke Pescadito +1
Mit 32 wäre der 1/2 Platz aus der Concacaf überflüssig, sage ich seit 10 Jahren, 3 fixe Plätze wäre genug für Concacaf.

@King: bleib bei deinen Leisten (Asien?) :-)
EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Benutzeravatar
King
Belieberbasher
Beiträge: 12341
Registriert: 09.04.03 @ 20:54
Wohnort: Wo es gutes Essen gibt
Kontaktdaten:

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon King » 21.12.22 @ 13:42

Pescadito hat geschrieben:
King hat geschrieben:16 Teams mehr wow. OK Ozeanien. Asien und Afrika könnten schon mehr Plätze gebrauchen. Man hätte aber auch bei Südamerika ausdünnen können. Die haben zurzeit 45% der Gruppen an der WM.



Das seh ich ganz anders. In der vergangenen Quali hätte sich aus Südamerika neben dem Barrage-Teilnehmer Peru zusätzlich Kolumbien qualifiziert. "Grosse Nationen" wie Paraguay und Chile wären wieder leer ausgegangen. Im Vergleich dazu hätten sich in Asien zusätzlich noch VAE, Oman und der Irak qualifiziert. Aus rein sportlicher Sicht ist Südamerika gar noch untervertreten, die Quali dort ist brutal. Da gibt es keine Gegner wie Andorra oder Estland. Und wenn Du dann mal mit Bolivien einen einfachen Gegner hast, findet das Spiel auf 3600m.ü.M. statt. Ausdünnen? Wnnn man rein nach sportlichen Kriterien geht, müsste Südamerika gar noch mehr Startplätze erhalten...
Die vielleicht einzig gute Idee der FIFA in Zusammenhang mit dem neuen Modus ist, dass es einige (ich glaube 2) variable Plätze gibt, die unter allen Verbänden in einem Miniturnier ausgespielt werden, anders als heute wo fix Asien fegen Südamerika und Ozeanien gegen Mittelamerika antritt.


Grundsätzlich will die FIFA den Fussball ja mehr fördern, die Stimmen hierfür kommen zudem wohl kaum aus Südamerika. Italien war auch nicht an der WM, Holland hat auch schon gefehlt etc.. Sehe sportlich keinen Mehrwert, wenn Südamerika mehr Plätze erhält, jedoch auch nicht in Afrika oder sonst wo. Es geht nur darum, mehr Verbände glücklich zu machen. Die 45% sind mehr als genug, bei keinem Verband hast du fast eine 50-50 Chance für die WM. Das ausdünnen wäre auf die heutige Anzahl bezogen. Die FIFA geht nun einen anderen Weg. Sprich Südamerika bekommt wohl 5 Plätze also 50%, Ozeanien wohl 1, Nord- Mittelamerika wohl auch den halben mehr. Europa 14 und der Rest geht dann wohl noch an Asien und Afrika.

Die Startplätze für die Endrunde wurden wie folgt vergeben:[

UEFA (Europa): 13 Startplätze für 55 Qualifikationsteilnehmer
CAF (Afrika): 5 Startplätze für 54 Qualifikationsteilnehmer
AFC (Asien und Australien): 4 oder 5 Startplätze für 45 Qualifikationsteilnehmer plus einen Startplatz für den Gastgeber Katar
CONMEBOL (Südamerika): 4 oder 5 Startplätze für 10 Qualifikationsteilnehmer
CONCACAF (Nord- und Mittelamerika und Karibik): 3 oder 4 Startplätze für 35 Qualifikationsteilnehmer
OFC (Ozeanien): 0 oder 1 Startplatz für 11 Qualifikationsteilnehmer
Viele sind besessen - doch glücklich ist, wer einen sitzen hat.


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trooe und 331 Gäste