FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 5676
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon Dave » 05.04.21 @ 10:30

Wirklich ärgerlich, die Güller haben um eine Niederlage gebettelt. Eigentlich kriegten wir offensiv nicht viel auf die Reihe, da kommt es dem Gegner wieder mal in den Sinn, unseren Wunderstürmer im Strafraum umzuboxen. Dazu noch der Platzverweis. Mir ist bewusst, dass die Mannschaft nicht gut in Form ist, aber wenn der Gegner einem den Sieg auf dem Silbertablett serviert, darf man solche Geschenke nicht ausschlagen.
"Wenn jemand sagt, der FCZ sei kein Spitzenclub, habe ich Mühe, weiter zu diskutieren."
Ancillo Canepa


Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5053
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon yellow » 05.04.21 @ 11:56

Zhyrus hat geschrieben:Meines Erachtens ist der FCZ ein sehr fragiles Pflänzchen, dass spriessen kann, wenn Alles stimmt. Das haben wir im Herbst unter Rizzo und phasenweise unter Magnin gesehen. Das Problem ist, dass die Kaderbreite qualitativ nicht ausreicht, um verletzungs- oder formbedingte Ausfälle zu kompensieren. Von denen hatten wir einige zu verkraften: Sobiech musste gar die Saison beenden. Kololli und Tosin fehlten lange. Schönbächler spielt seit über einem Jahr in der Regel recht bescheiden. Doumbia hatte 2021 lange mit Unterform zu kämpfen, befindet sich m. E. wieder im Aufwind. Dzemaili ist körperlich (noch) nicht in der Lage uns konsistent zu weiterzuhelfen. Das verkraften wir nicht und nun kämpfen wir auch noch gegen das verloren gegangene Selbstvertrauen an.

Ich glaube nicht, dass Rizzo seinen Mannen befohlen hat, wie die Kaninchen vor der Schlange vor dem eigenen Bau zu verharren. Gleichwohl stellt sich für mich die Frage, ob Rizzos Konzentration auf die Defensive uns spielerisch in ein Korsett drängt, das unserer sowieso nicht sehr ballsicheren Offensive den Schnauf raubt. Es ist wohl die Frage nach dem Huhn und dem Ei. Ist unsere Offensive so schlecht, dass wir mit Mann und Maus verteidigen müssen oder ist sie so schlecht, weil wir mit Mann und Maus verteidigen? Item. Es fehlt an Anspielstationen, weil man (a) aus der Defensive weite Wege gehen muss und (b) das auch vielfach zu zögerlich tut. Ersteres ist systembedingt. Zweiteres liegt an der mangelhaften Umsetzung.

Ich fand es gestern (auch) irritierend, dass man sich gegen meines Erachtens zwar aufopfernd laufende, aber meist recht kopflos pressende St. Galler (oft war die ball-entfernte Seite ziemlich entblösst) kaum lösen konnte und schon in der 46./47. min teils Bälle einfach nur möglichst weit weg drosch. Ich habe gehofft, dass das nur vorübergehend war, aber habe mich schon auch gefragt, ob das unser Matchplan war und/oder weshalb wir diesen so schlecht umsetzten.

Selbst in Überzahl gelang es uns nicht eine Ball- und Spielkontrolle aufzubauen. Es stimmte weder die Ruhe am Ball, die Laufwege ohne Ball, noch die Präzision im Passspiel, so dass man sich kaum je ein Übergewicht auf einer Seite verschaffen konnte. Ich glaube es ist eine Kombination aus fehlendem Selbstvertrauen und Koordination. Letztere ist sehr schwierig, da Rizzo kaum je auf die gleichen elf Herren zurückgreifen konnte.

Unter dem Strich haben uns die St. Galler das Spiel vor die Füsse geworfen. Sie haben einen selten dämlichen Elfmeter verursacht und später in einem unsauber geführtem Spiel auch noch Gelbrot gezogen. Gegen eine solch bescheidene Truppe, die nur durch Lauffreude positiv auffällt, ist es sehr schade, dass man den Dreier nicht über die Zeit bringt. Einfacher wird es nicht mehr.


Das mit dem Kaninchen und der Schlange sehe ich auch schon seit längerer Zeit. Das geht sogar so weit, dass ich bei jedem Führungstreffer von uns mich davor fürchte, dass sich das Kaninchen so stark in seinen Bau verkriecht, dass es erstickt (gegen Vaduz so geschehen).
Am Samstag gabs in der zweiten Halbzeit eine Szene, die mir besonders in Erinnerung geblieben ist. Nathan besann sich seiner brasilianischen Herkunft und umkurvte mit von ihm kaum erwarteten Eleganz zwei Gegenspieler und stand schon ziemlich weit in der St. Galler Hälfte, dann schaute er sich nach einer Anspielstation um und fand keine. (Fast) alle Mitspieler standen hinter ihm. Sie hatten ihm einfach staunend zugeschaut oder überlegten sich wohl, wer für den wild nach vorne stürmenden IV nach hinten absichern müsse.
Ja, es kann gut sein, dass Rizzos Defensivkonstrukt, uns in der Offensive sehr stark einschränkt. Kombiniert mit dem fehlenden Selbstvertrauen, sorgt das für ein Blockade. Es wird jetzt eine von Rizzos Hauptaufgaben sein, diese zu lösen. Spieler wie Dzemaili und Kololli sotten ihm dabei helfen können. Gerade von unserem Rückkehrer erhoffe ich mir, dass er das Team mitreissen kann. Gegen Basel und St. Gallen (beim 3:2 Sieg) ist ihm dies gut gelungen. Am Samstag war leider gar nichts mehr davon zu sehen. Wahrscheinlich hat er die Bewertungen von Züri-Live gesehen und hat irgendwie resigniert ;-).

Victor Jara
Beiträge: 599
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Ip St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon Victor Jara » 05.04.21 @ 18:46

neinei hat geschrieben:
camelos hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
camelos hat geschrieben:
neinei hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:Welcher unserer grossartigen Cheftrainer hat eigentlich vor vier, fünf Jahren Muheim für zu schwach taxiert, worauf der abgeschoben wurde? So wir er heute gespielt hat, könnten wir ihn gut gebrauchen!


Er war doch mal nochmals bei uns zurück unter Ludo als Testspieler nicht? Oder war das noch unter Forte? War mal bei einem Testspiel in Rappi, als er recht stark spielte.


Muheim war nicht bereit, die vorgeschlagene Position LV anzunehmen bei uns. Hatte sich in der kurzen Leihe bei uns zudem nicht so aufgehoben gefühlt. Daher der Wechsel. Bei SG dann verletzt und im Aufbau dann auf diese Position gesetzt und es hat halt funktioniert und er diese angenommen.

Genau so war es!

Fällt mir irgendwie schwer zu glauben, dass ein junger Spieler ohne Stammplatz Forderungen nach der Position stellt.

Leider war das so!
Wenn man ein bisschen zurückgeht als er zurück gekommen ist, war das immer ein Thema.
Anscheinend hat PZ die richtigen Knöpfe gefunden um ihn nachhaltig zu überzeugen.


Korrekt. Er hat ja irgendwie auch keine direkten Forderungen gestellt, sondern während der kurzen Leihe unser lang bekanntes LV Problem nicht lösen können/wollen und daher nicht berücksichtigt worden, da wir auf den Flügeln bekanntlich nicht unterbesetzt sind und auf dem ZOM kein so junger sich einfach durchsetzt. Das hat seinen Teil dazu beigetragen, dass nach der Leihe keine Übernahme stattfand.

Bei SG wars auch erst beim Aufbau nach der Verletzung ein echtes Thema auf dem LV und wohl besser spät als nie Muheim gemerkt hat, dass irgendwann die Chance durch sind, auch als Jugendtalent.


Wie dem auch sei, Muheim ist beleibe nicht der einzige talentierte Spieler aus unserer Jugend, den wir nicht halten oder zurückholen konnten. Und dem wir jetzt bei der Ligakonkurrenz zuschauen dürfen...
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch
Tommie Smith - John Carlos - Muhammad Ali- Vincent Matthews - Wayne Collett - Colin Kaepernick - Megan Rapinoe - Milwaukee Bucks

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4473
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon bluesoul » 06.04.21 @ 11:16

Dave hat geschrieben:Wirklich ärgerlich, die Güller haben um eine Niederlage gebettelt. Eigentlich kriegten wir offensiv nicht viel auf die Reihe, da kommt es dem Gegner wieder mal in den Sinn, unseren Wunderstürmer im Strafraum umzuboxen. Dazu noch der Platzverweis. Mir ist bewusst, dass die Mannschaft nicht gut in Form ist, aber wenn der Gegner einem den Sieg auf dem Silbertablett serviert, darf man solche Geschenke nicht ausschlagen.



Nach dem Platzverweis hatte ich das Gefühl, dass unsere um den Ausgleich gebettelt hatten. Abwehrschlacht gegen einen weniger. Das hat mich neben all den technischen Unzulänglichkeiten und der fehlenden Präzision am meisten genervt. Die Nerven hatten mit dem Platzverweis gegen Quintilla bei unseren zu flattern begonnen. Das Beste war am Ende das Resultat. St. Gallen hatte weniger gut gebettelt und sich darum die Niederlage nicht verdient.

Züri Live
Beiträge: 1209
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon Züri Live » 06.04.21 @ 14:10

Einzig Schönbi gut in Mittelfeld und Sturm / FCSG – FCZ 1:1 in der Züri Live-Analyse
https://www.zuerilive.ch/2021/04/einzig ... e-analyse/


Bild

Zur Info: Erstmals sind die schon zuvor immer erfassten Spielaktionen-Negativpunkte auch ausgewiesen. Ausserdem Umbenennung in "Spielaktionen Offensivpunkte" und "Spielaktionen Defensivpunkte". Die Bewertung / Zählweise hat sich dadurch nicht geändert.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5053
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon yellow » 06.04.21 @ 15:15

Züri Live hat geschrieben:Einzig Schönbi gut in Mittelfeld und Sturm / FCSG – FCZ 1:1 in der Züri Live-Analyse
https://www.zuerilive.ch/2021/04/einzig ... e-analyse/


Bild

Zur Info: Erstmals sind die schon zuvor immer erfassten Spielaktionen-Negativpunkte auch ausgewiesen. Ausserdem Umbenennung in "Spielaktionen Offensivpunkte" und "Spielaktionen Defensivpunkte". Die Bewertung / Zählweise hat sich dadurch nicht geändert.


Da bin ich mal gespannt, ob sich Spitzkicker noch kurz zum mvp äussern wird.

Benutzeravatar
starman
Der Mann, der vom Himmel fiel.
Beiträge: 2620
Registriert: 13.11.02 @ 20:12
Wohnort: 5 Stock

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon starman » 06.04.21 @ 15:17

Ich erlaube mir Züri Live zu benoten für seine Analyse.

Note 2-3!
Lausanne-Trainer Laurent Roussey: «In Basel werden von den Schiedsrichtern gewisse Entscheidungen schon vor Spielanpfiff getroffen.»
Quelle Blick 29.7.2013

Lemieux
Beiträge: 361
Registriert: 28.11.19 @ 10:12

Re: FC. St. Gallen - FC Zürich SA 03.04.21, 20:30 |

Beitragvon Lemieux » 06.04.21 @ 15:49

starman hat geschrieben:Ich erlaube mir Züri Live zu benoten für seine Analyse.

Note 2-3!


Hast du die Analyse gelesen oder nur die Spielerbewertung?


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], spitzkicker, Zhyrus und 433 Gäste