FCZ - GCN, Samstag, 9. Februar 2019, 19:00

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 8498
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FCZ - GCN, Samstag, 9. Februar 2019, 19:00

Beitragvon Zhyrus » 11.02.19 @ 21:23

Ich habe klar Bangura als MVP gesehen, weil er eben durch sein gutes Stellungsspiel keine gefährlichen Situationen zuliess. Ich war sehr enttäuscht von ihm in St. Gallen, die Leistung gegen GC war exzellent.

Maxsø kaum Fehler, hatte jene kritische Situation, in der Fink Rot statt Gelb forderte. Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich überhaupt Foul war. Ravet nahm den Pfiff auf jeden Fall dankend an. Erstes Tor für das wichtigste Spiel aufgehoben. So gut die IV war, so einfach machte es ihnen Djuricin. Weltklasse wie er bei einem 3 vs 3 oder 2 einen hoffnungslosen Schuss nahm statt zu passen.

Kololli gefiel mir auch nicht. Die gute Benotung entstand wohl aufgrund des Assistes zum 1:0 und seiner Unruhestiftung vor dem 2:1. Ansonsten ging ihm gefühlt jeder Ball verloren.

Winter kämpfte wie ein Löwe! Das Wichtigste in einem Derby. Ich fand ihn aktiv und gut, wobei ich auch die Kritik verstehen kann, dass die zwingenden Aktionen fehlten und die Ballverluste zu hoch waren.

Schönbi und Khelifi brachten neuen Schwung. Sehr gut! Die Wechsel hätten m.E. früher kommen dürfen. Kololli, Marchesano waren recht bescheiden unterwegs. Winter zollte seinem Tempo Tribut.

Karabadze kommt mir bei Zürilive auch zu schlecht weg. Erstes (!) Eckballtor des FCZs diese Saison überhaupt erzielt dank guter Antizipation, plus den Lattenknaller (wobei er dort m.E. zu wenig weit aufgerückt war). Ich denke, der verursachte Penalty - gerecht oder nicht - drückt zu stark auf die Bewertung. Im Gegensatz zum St. Gallen-Spiel machte er m.E. auch defensiv einen guten Job. Fehler gab es.

Marchesano gefiel mir wenig. Er konnte sich nicht behaupten. Das dürfte auch der Hauptgrund für Magnins Entscheidung, Schönbi im Zentrum gegen St. Gallen zu bringen, gewesen sein.

Alain Nef Fussballgott in Halbzeit 1 mit argen Schwierigkeiten gegen Ngoy, der da aber auch aufgedreht hat. Man muss auch sagen, dass er somit die schwerste Aufgabe hatte. Ngoy fand ich in HZ1 stark.

Kryeziu sah für mich nicht derart überdominant aus. Ein gutes Spiel von ihm, aber ich würde von erfahrenen Spielern wie ihm mehr beruhigende Impulse wünschen, wenn wir minutenlang schwimmen, da sieht man, dass die Automatismen noch nicht 100% stimmen.

Domgjoni ähnlich wie Kryeziu. Grundsätzlich feine Leistung und erst noch mit einem Topf, aber auch er Teil des MFs, das in der zweite Hälfte der ersten Halbzeit deutlich unterlegen war.

Mirlind mit geiler Grätsche, Tarif durchgegeben. Eigentlich nicht lange genug auf dem Feld für eine Bewertung.

Brecher solid und sicher, um wenige Zentimeter konnte er den Penalty gegen den Holzpflock nicht halten. Das wäre die Krönung gewesen.

Das ist eine Benotung, die aus meiner subjektiven Sicht aus der Kurve entstanden ist. Null Anspruch auf Objektivität. Ich mag Vieles übersehen haben, weil ich mich prächtig über Holzmichls Versuche eines Passes in die Tiefe amüsiert habe.
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Benutzeravatar
Dexy
Beiträge: 262
Registriert: 10.05.06 @ 21:45

Re: FCZ - GCN, Samstag, 9. Februar 2019, 19:00

Beitragvon Dexy » 12.02.19 @ 14:04

Für mich spielte Kryeziu zum wiederholten mal einfach nicht gut.
Er läuft und ackert wie wild, aber er bewegt sich nicht mit der Mannschaft.
Er steht so oft falsch, mach überflüssige Wege so das seine Mitspieler oft
nicht wissen was mit ihm anzufangen ist. Er steht an Positionen die nicht seine sind
und seine Position ist einfach zu oft nicht besetzt.
Er will offensichtlilch für alle die Arbeit machen und macht daduch seine eigenen Job nicht
wirklich gut.

evt. sehe ich das auch komplet anders als ihr.
Lieber stehend sterben als kniend leben....

Benutzeravatar
1896
Beiträge: 1548
Registriert: 18.05.05 @ 14:29
Wohnort: Züri-Chreis 9

Re: FCZ - GCN, Samstag, 9. Februar 2019, 19:00

Beitragvon 1896 » 13.02.19 @ 11:26

Dexy hat geschrieben:Für mich spielte Kryeziu zum wiederholten mal einfach nicht gut.
Er läuft und ackert wie wild, aber er bewegt sich nicht mit der Mannschaft.
Er steht so oft falsch, mach überflüssige Wege so das seine Mitspieler oft
nicht wissen was mit ihm anzufangen ist. Er steht an Positionen die nicht seine sind
und seine Position ist einfach zu oft nicht besetzt.
Er will offensichtlilch für alle die Arbeit machen und macht daduch seine eigenen Job nicht
wirklich gut.

evt. sehe ich das auch komplet anders als ihr.


Nein, das sehe ich auch so. Mit dem Stellungsspiel hat er echt Mühe. Es scheint mir fast so als hätte man ihm das nie richtig beigebracht...oder will er sich einfach nicht dran halten? Finde das schon seltsam dass er oft falsch steht. Vor allem als def. ZM wäre es eben sehr wichtig für die Mannschaft, dass dieser Bereich immer besetzt bzw. abgesichert ist. Kämpferisch kann man ihm nichts vorwerfen, jedoch reicht das nicht aus. In dieser Position sollte er das Spiel eben auch aufbauen und lenken können.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], K8, nixon11, rsab, spitzkicker, Sportchef, Vapor, Züri Live und 62 Gäste