FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2303
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon Yekini_RIP » 12.02.19 @ 9:01

Titanium hat geschrieben:Sorry, aber nach den letzten beiden Auftritten hat Kolloli zumindest in der Startaufstellung nichts zu suchen!

Sehe ich zwar auch so, aber Kololli wird in solchen Spielen zeigen, was er kann.;-)
Daher
Brecher
Rüegg(fit?)/Nef, Bangura, Maxso, Kharabadze
Khelifi, H. Kreyziu, Domgjoni, Kololli
Ceesay, Odey
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1232
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon Titanium » 12.02.19 @ 9:10

Ich glaube nicht, dass LM Kolloli mit seinen beiden Nicht-Leistungen mit dem Europaleague Auftritt ab Beginn belohnen wird. Er wird ihn zunächst auf der Bank zappeln lassen und ihn, je nach Spielverlauf später einwechseln. Beni wird dann bestimmt auf 100 sein und alles geben! Wenn er auch gegen YB gut spielt darf er in Neapel wieder von Beginn an ran.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
lapen
Beiträge: 1675
Registriert: 19.09.05 @ 0:01
Wohnort: bi mir dihei

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon lapen » 12.02.19 @ 9:37

Startaufstellung wie beim 2:2 und 3:2 gegen Leverkusen zuhause (mit Kharabadze statt Modou)
GANZ ZÜRI ISCH OIS!

https://soundcloud.com/lucienforever/rec0730-143005 © by phil rip

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 2229
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K3

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon MetalZH » 12.02.19 @ 11:35

Titanium hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass LM Kolloli mit seinen beiden Nicht-Leistungen mit dem Europaleague Auftritt ab Beginn belohnen wird. Er wird ihn zunächst auf der Bank zappeln lassen und ihn, je nach Spielverlauf später einwechseln. Beni wird dann bestimmt auf 100 sein und alles geben! Wenn er auch gegen YB gut spielt darf er in Neapel wieder von Beginn an ran.


Ich habe nach dem Derby auch geschrieben, dass Kololli keinen Startplatz gegen Napoli verdient hat und zu Beginn auf der Bank sitzen sollte. Mittlerweile denke ich aber, dass dies weder realistisch noch wirklich sinnvoll ist, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Kololli ist mMn ein Spieler für die Galerie, der in wichtigen Spielen Vollgas gibt und den Unterschied machen kann. Er hat Tempo und einen strammen Schuss sowohl im Sechzehner als auch aus der Distanz. Folglich kann er für Unruhe sorgen und mehr als einen Verteidiger auf sich ziehen, was anderen Spielern in der offensiven Zone mehr Raum verschafft.

2. Er ist unser Mann für die Standards und hat auch den Eckball zum 2:1 gegen Niederhasli stark getreten. Als Underdog sind Standards eine besonders wichtige Waffe, deshalb können wir gegen Napoli nicht auf ihn verzichten.

3. Ich hoffe, dass man Kololli im Sommer gewinnbringend in eine grosse Liga weiterverkaufen kann - dies ist mit Sicherheit auch sein eigenes Ziel. Hierfür muss er unbedingt (starke!) Auftritte in den EL haben. Wenn wir ihn verkaufen können und einen guten Ersatz finden, der möglichst in jedem Spiel Gas gibt, haben alle Seiten gewonnen.

Ich würde wie folgt aufstellen:

------------------------------Brecher-------------------------------
Rüegg--------Bangura-----Maxsø-------Kharabadze
------------------------Heki---------Domgjoni------------------
------Winter---------------Schönbi-------------Kololli------
--------------------------------Odey---------------------------------

Bank:
Vanins, Nef, Untersee, Sohm, Marchesano, Khelifi, Ceesay

--> Winter ist mMm defensiv einfach stärker als Khelifi, somit kann man mit ihm bei einem Angriff von Napoli eine Fünferkette in der Defensive bilden, also eher ein 5-3-2, wobei Schönbi nach rechts rückt. Wenn Winter sich gegen vorne und hinten ausgepowert hat, kann man Khelifi zwecks mehr Kreativität bringen und normal mit einer Viererkette im 4-2-3-1 spielen.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
din Vater
Beiträge: 5123
Registriert: 06.03.08 @ 11:31
Wohnort: Kreis 9

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon din Vater » 12.02.19 @ 12:08

MetalZH hat geschrieben:2. Er ist unser Mann für die Standards und hat auch den Eckball zum 2:1 gegen Niederhasli stark getreten. Als Underdog sind Standards eine besonders wichtige Waffe, deshalb können wir gegen Napoli nicht auf ihn verzichten.


Ich frage mich weshalb Kolloli unser Mann für die Standards ist. Haben wir tatsächlich keinen der bessere Ecken treten kann? Das Tor gegen GC war das erste nach einem Eckball in der Meisterschaft. Also wenn hier schon einige erwähnen, dass dieser Eckball stark getreten war, könnte man vielleicht auch mal erwähnen, dass die Eckbälle in aller Regel schlecht getreten sind. Auch Freistösse habe ich noch wenige gute von Kolloli gesehen. Die Standards sollten also kein Grund sein um Kolloli aufzustellen.
ZüriKrönu hat geschrieben:
"Intelligent, weise, autoritär: Din Vater"

Benutzeravatar
sub
Beiträge: 824
Registriert: 10.07.04 @ 18:23
Wohnort: Provinz

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon sub » 12.02.19 @ 12:20

din Vater hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:2. Er ist unser Mann für die Standards und hat auch den Eckball zum 2:1 gegen Niederhasli stark getreten. Als Underdog sind Standards eine besonders wichtige Waffe, deshalb können wir gegen Napoli nicht auf ihn verzichten.


Ich frage mich weshalb Kolloli unser Mann für die Standards ist. Haben wir tatsächlich keinen der bessere Ecken treten kann? Das Tor gegen GC war das erste nach einem Eckball in der Meisterschaft. Also wenn hier schon einige erwähnen, dass dieser Eckball stark getreten war, könnte man vielleicht auch mal erwähnen, dass die Eckbälle in aller Regel schlecht getreten sind. Auch Freistösse habe ich noch wenige gute von Kolloli gesehen. Die Standards sollten also kein Grund sein um Kolloli aufzustellen.


Genau so seh ich das auch. Habe nie verstanden warum RoRo alle Standards treten durfte, kaum ist er weg kommt der nächste Gockel und meint alles am besten zu können. Für mich eine Win-Win Situation wenn wir den IQ-Freien im Sommer ohne Verlust abgeben können. Wohin auch immer. Vielleicht zu den Hoppers in die Nati B?
Dä chunnt no!

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 2229
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K3

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon MetalZH » 12.02.19 @ 12:23

din Vater hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:2. Er ist unser Mann für die Standards und hat auch den Eckball zum 2:1 gegen Niederhasli stark getreten. Als Underdog sind Standards eine besonders wichtige Waffe, deshalb können wir gegen Napoli nicht auf ihn verzichten.


Ich frage mich weshalb Kolloli unser Mann für die Standards ist. Haben wir tatsächlich keinen der bessere Ecken treten kann? Das Tor gegen GC war das erste nach einem Eckball in der Meisterschaft. Also wenn hier schon einige erwähnen, dass dieser Eckball stark getreten war, könnte man vielleicht auch mal erwähnen, dass die Eckbälle in aller Regel schlecht getreten sind. Auch Freistösse habe ich noch wenige gute von Kolloli gesehen. Die Standards sollten also kein Grund sein um Kolloli aufzustellen.


Du hast recht, dass wir viel zu wenige Tore bei Standards erzielen, das ist aber nichts Neues. Vor Kololli traten sie RoRo oder Marchesano und das war auch nicht besser. Ich finde allerdings nicht, dass Kololli sie schlecht tritt. Sie sind meistens scharf und kommen platziert in die gefährliche Zone. Da habe ich mich früher viel mehr aufgeregt über ungefährliche Standards. Jetzt ist es mMn eher so, dass unser Team nicht genug daraus macht. Und das sage ich als einer, der im Allgemeinen kein grosser Fan von Kololli ist.

Zudem hat man nun offenbar intensiv Standards trainiert in der Winterpause, jedenfalls habe ich das neulich irgendwo gelesen. Vielleicht ist das Tor gegen Niederhasli ja bereits eine Auswirkung davon, wer weiss.
Wenigstens hat er im letzten Spiel gezeigt, dass es funktionieren kann. Somit bleibt halt die Frage, wer in diesem Team es denn besser könnte und ob es Sinn macht, diese Verantwortung jetzt kurzfristig auf einen anderen Spieler zu übertragen.
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Kiyomasu
Beiträge: 2487
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon Kiyomasu » 12.02.19 @ 12:24

Kleiner Input meinerseits: Bei Napoli fehlen mit Mario Rui (verletzt) und Faouzi Ghoulam (wird geschont) zwei Linksverteidiger, auf dieser Position werden sie nicht sonderlich gut aufgestellt sein. Deshalb wäre ich klar für Khelifi in der Startelf, da er mit seiner Wenigkeit und Geschwindigkeit einen unerfahrenen LV vor Probleme stellen könnte. Unerfahren nicht zwingend bzgl. des Alters, sondern v.a. bzgl. der Position. Könnte mir vorstellen, dass Hysaj oder Malcuit auf diese Position ausweichen dürften, beides gelernte RVs.

Vorne im Sturm wird laut einigen Medienberichten der junge Adam Ounas zum Zug kommen, vermutlich für Callejon. Mal schauen, wenm wir unterschätzt werden, dann haben wir eine gute Chance, Punkte zu holen, wenn wir intelligent spielen.

Ich wäre deshalb für folgende Aufstellung:

Brecher;
Untersee, Bangura, Maxsö, Kharabadze;
H. Kryeziu, Domgjoni;
Khelifi, Schönbi, Kololli;
Odey.

Untersee hat durch seine Serie A Einsätze bestimmt schon gegen Napoli gespielt, sollte als Rüegg weiterhin ausfallen, wäre er eine optimale Vertretung.
"Glaub nöd alles wo im Internet staht!" - Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1232
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon Titanium » 12.02.19 @ 13:43

Es tönt tatsächlich alles so, wie wenn wir unterschätzt würden. Gerade der Hinweis darauf, dass man Spieler schonen möchte, zeigt doch, wie relativ unwichtig ihnen dieses Spiel, oder generell die Europaleague, zu sein scheint. Zudem glauben sie, ein allenfalls schlechtes Resultat im Rückspiel locker ausbügeln zu können. Bezüglich LV bin ich aber überzeugt, dass auch Napoli, als aktueller Tabellenzweiter, durchaus auf allen Positionen valable Ersatzspieler zur Verfügung hat, ja als Spitzenteam mit Ambitionen haben muss. Natürlich spielt auch die schlechte Auswärtsbilanz seitens Napoli in unsere Füsse. Wir müssen einach alles daran setzen, solche Vorteile für uns zu nutzen. Allen voran die Kaltblütigkeit vor dem Tor. Da kommen mir wieder schlechte Erinnerungen an das Derby in den Sinn (nimen Du, nei Du, nei Du...eifach mal druff haue - cha nöd mee als denäbed ga). Von unserer Seite her muss ebenfalls alles gegeben werden, nicht nur von der Südkurve!!!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
zueri67
Beiträge: 900
Registriert: 23.05.07 @ 10:01
Wohnort: kanton ausserschwyz

Re: FCZ - SSC Napoli, Donnerstag, 14. Februar 2019, 21.00 Uhr

Beitragvon zueri67 » 12.02.19 @ 15:11

Gibt's richtiges Bier am Donnerstag ?
Basel ausschaffen !!


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blerim_Dzemaili, komalino, spitzkicker, Vapor, Zhyrus und 79 Gäste