FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1831
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Schweri » 17.12.18 @ 9:26

gelbeseite hat geschrieben:Ein grosser Unterschied zwischen Forte und Magnin ist, dass Magnin konsequent auf junge Spieler setzt. Mit Forte am Ruder verpflichtete man lauter Erfahrung und Spieler, deren beste Tage schon vorbei waren (Vanins, Voser, Rodriguez, Winter, Cavusevic), die aber auf dem Papier zu gut für die Challenge League sind. Brecher hat die meisten Tore in der Liga abgewehrt und am zweitwenigsten Tore erhalten hinter Ligakrösus YB. Unter Forte wurde er nicht mehr berücksichtigt. Domgjoni, Aliu und M. Kryeziu kamen erst unter Magnin richtig zum Zuge, ihr Potential war aber schon zuvor offenkundig.
Im Vergleich zu vor einem Jahr steht der FCZ nun 3 Punkten weniger da. Dabei hat er in der Meisterschaft 3 Tore mehr erzielt und 9 Tore mehr erhalten. Aber die Mannschaft wurde verjüngt. Bis auf Bangura und Winter könntest du mit der Startaufstellung von gestern 5 weitere Jahre spielen, ohne einen Spieler ersetzen zu müssen. Hielten wir den Kader so zusammen und würden ihn punktuell verstärken, dann wären wir wohl in 2-3 Jahren nahe an einem Meistertitel dran. Mit einem 43 Jahre alten Vanins wäre dies wohl nicht der Fall.


Naja, keiner von uns weiss ob Forte nicht auch weitere Junge eingebaut hätte. Rüegg war jedenfalls sein Projekt. Zudem war die Aufgabe von Forte eine andere als die von Magnin. Zuerst den Aufstieg erreichen und dann die Mannschaft in der Tabellenspitze festigen.
Magnin konnte damals die Mannschaft auf dem 3. Platz übernehmen. Aber wie bereits erwähnt bin ich sehr gespannt wie es im Frühling weitergeht.
Mann erinnere sich an Urs Fischer. Der wurde von Canepa auch in den Himmel gehoben, danach wurde ihm die halbe Mannschaft verkauft und schlussendlich wurde er entlassen. Was Fischer danach erreichte wissen wir ja alle..

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2240
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Yekini_RIP » 17.12.18 @ 9:53

Schweri hat geschrieben:
gelbeseite hat geschrieben:Ein grosser Unterschied zwischen Forte und Magnin ist, dass Magnin konsequent auf junge Spieler setzt. Mit Forte am Ruder verpflichtete man lauter Erfahrung und Spieler, deren beste Tage schon vorbei waren (Vanins, Voser, Rodriguez, Winter, Cavusevic), die aber auf dem Papier zu gut für die Challenge League sind. Brecher hat die meisten Tore in der Liga abgewehrt und am zweitwenigsten Tore erhalten hinter Ligakrösus YB. Unter Forte wurde er nicht mehr berücksichtigt. Domgjoni, Aliu und M. Kryeziu kamen erst unter Magnin richtig zum Zuge, ihr Potential war aber schon zuvor offenkundig.
Im Vergleich zu vor einem Jahr steht der FCZ nun 3 Punkten weniger da. Dabei hat er in der Meisterschaft 3 Tore mehr erzielt und 9 Tore mehr erhalten. Aber die Mannschaft wurde verjüngt. Bis auf Bangura und Winter könntest du mit der Startaufstellung von gestern 5 weitere Jahre spielen, ohne einen Spieler ersetzen zu müssen. Hielten wir den Kader so zusammen und würden ihn punktuell verstärken, dann wären wir wohl in 2-3 Jahren nahe an einem Meistertitel dran. Mit einem 43 Jahre alten Vanins wäre dies wohl nicht der Fall.


Naja, keiner von uns weiss ob Forte nicht auch weitere Junge eingebaut hätte. Rüegg war jedenfalls sein Projekt. Zudem war die Aufgabe von Forte eine andere als die von Magnin. Zuerst den Aufstieg erreichen und dann die Mannschaft in der Tabellenspitze festigen.
Magnin konnte damals die Mannschaft auf dem 3. Platz übernehmen. Aber wie bereits erwähnt bin ich sehr gespannt wie es im Frühling weitergeht.
Mann erinnere sich an Urs Fischer. Der wurde von Canepa auch in den Himmel gehoben, danach wurde ihm die halbe Mannschaft verkauft und schlussendlich wurde er entlassen. Was Fischer danach erreichte wissen wir ja alle..


Wie bereits geschrieben, wurden Magnin ja mit Frey und Dwamena auch der gesamte Sturm verkauft, dazu noch Cedric Brunner, der in den letzten Wochen Gold wert gewesen wäre. Und ja Ludo muss sicherlich ebenso noch dazulernen aber er ist ja am Anfang seiner Trainerkarriere aber solche Spiele wie der Cupfinal oder das Leverkusen Spiel hätte ich Forte einfach nicht zugetraut.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

Victor Jara
Beiträge: 294
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Victor Jara » 17.12.18 @ 10:07

Es war ein hart geführtes Spiel gestern. Und gestern war der FCZ so, wie ich ihn mir wünsche. Jedes Foul zurückgeben, sich den Schneid nicht vom Gegner abkaufen lassen, so bissig dieser auch sein mag. Klar war das spielerisch wieder schlecht, aber das ist typisch für ein Kampfspiel. Und am Schluss waren wir dem Sieg noch näher. Unter Forte im Dezember 2017 haben wir solche Spiele verloren!
Überhaupt zum Vergleich Magnin - Forte. Erstens ist Forte Geschichte. Zweitens nimmt Ludo nicht nur die Jungen in die Verantwortung, während Forte sie je Matchvelrauf eingesetzt hat. Unvergessen den Einsatz von Aliu beim Stand von 1:5 gegen Lausanne :( Aber Ludo legt sich auch fest, während Forte sich nur sehr vage ausdrückt.
Ich habe Forte in seiner Amtszeit praktisch nie kritisiert, weil es meiner Ansicht kontraproduktiv ist, nach jedem schlechten Spiel den Kopf des Trainers zu fordern. Aber mir ist eine Aussage von Forte im Gedächtnis geblieben, die mich von Anbeginn an ihn zweifeln hat lassen. Das war nach seinem ersten Spiel gegen SG (0:3) in der Abstiegssaison. Da sagte Forte: jetzt müssen wir gegen Sion punkten oder so ähnlich. Jeder der rechnen kann, wusste genau, dass man im vorletzten Spiel gegen Sion unbedingt gewinnen musste, wollte man das Schicksal in den eigenen Händen behalten. Dann so eine vage Aussage. Punkten kann bedeuten, dass man auch mit einem Untentschieden zufirenden ist. So hat dann die Mannschaft auch gespielt. Unentschieden und Abstieg. Das ist der Unterschied zu Ludo. Der will gegen Leverkusen gewinnen und reisst die Mannschaft mit. Darum lasst uns Forte Geschichte sein lassen und ihm für seine Dienste danken., ohne ständnig neue Vergleiche anzustellen.

Zur Halbzeitblianz hat sich Yenkini schon geäussert. Seine Argumente unterschreibe ich 1:1 und habe keine Lust, alles zu wiederholen.
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch

Der Weg ist das Ziel - Setze Deine Ziele hoch! Triple jetzt!

Benutzeravatar
Pascolo
Beiträge: 103
Registriert: 24.01.08 @ 18:31

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Pascolo » 17.12.18 @ 10:51

Sein Team ein letztes mal vor Jahreswechsel zu sehen in allen Ehren , aber gestern war der Auftritt vom Presi das einzige Highlight im Stadion , mässi, presi!
Heute übrigens guter Artikel im Tagi(!) mit Kaderanalyse und Ausblick für Rückrunde...

Züri Live
Beiträge: 889
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Züri Live » 06.01.19 @ 15:45

Nachlieferung vom alten Jahr, die Pizza ist nicht mehr ganz warm...

Nef bringt Schwung, aber nicht den Sieg / FCZ – Lugano Analyse und Highlights
http://www.zuerilive.ch/2019/01/nef-bri ... ighlights/


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 18_FCZ_96, Bing [Bot], Danilo, FCZÜRICH07, Google Adsense [Bot], hubi.muench, K8, Lukasusem3 und 50 Gäste