FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Salocin27
Beiträge: 36
Registriert: 25.02.16 @ 11:32

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Salocin27 » 16.12.18 @ 19:16

Die Leiden eines FCZ-Fans... Mann, meine Nerven - so was von froh, gibt's jetzt endlich eine FCZ-freie Zeit. Ich muss meinen Blutdruck wieder runter kriegen.
Drum jetzt schnell noch raus mit der ganzen Kritik, und dann ab in die Winterpause!
Heute hat man deutlich gesehen, dass unsere Transferpolitik zu Saisonbeginn versagt hat: Mit Dwamena und Frey hat man ganz einfach zuviel offensives Potential verkauft! Wir haben schlicht zu wenig Qualität, um vorne mitzuspielen! Das reicht höchstens fürs Mittelfeld - wenn man Glück maximal für Rang 4.... wenn man die Basler so sieht, eigentlich schade, nutzt man diese Chance nicht besser. Wenn der Präsident mehr will, dass muss Bickel jetzt aber liefern- 2 neue Stürmer und 1 rechter Aussenback müssen es mindestens sein. Und ein spielstarker 8er oder 10er, der fehlt uns auch!
Magnin heute sehr blass. Er konnte die Mannschaft auf dieses Spiel nicht mehr heiss machen. Die 1. Halbzeit war für den Zuschauer eine einzige Frechheit! Kein Punch, keine Pass-Genauigkeit, keine Lauffreude. Einfach nur schwere Beine... und einen noch schwereren Kopf. Ich verstehe zudem nicht, wie man unsere Bank mit 4 Defensiven bestücken kann - das ist einfach eine schlechte Strategie, sorry!
Die Spieler alle mit einem sehr mageren Auftritt. Domgjoni und Kryeziu in der Mitte brachten einfach zu wenig Druck nach vorne - Toni muss mehr Verantwortung übernehmen, sonst rechtfertigt er seinen Stammplatz nicht. Odey sehr oft mit falschen Entscheidungen und vielen technischen Mängeln, der Junge braucht endlich Druck durch mehr Konkurrenz. Ein kleiner Lichtblick ist Guenouche, der mir zumindest offensiv ganz anständig gefällt. Khelifi heute ganz schwach. Unverständlich. Die Emotionen bei Kololli kann ich voll verstehen - der Typ ist ehrgeizig und will gewinnen. Er soll den Sachschaden bezahlen und dann in der 2. Saisonhälfte mit klarem Kopf und ausgeruhtem Füsschen wieder angreifen. So - der Dampf ist raus.
Ich wünsch der Mannschaft eine erholsame Ferienzeit und euch allen frohe Festtage - mit einigen neuen Spielern als Gschänkli unter dem Christbaum!

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2161
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Yekini_RIP » 16.12.18 @ 19:20

Pyle hat geschrieben:Naja, wenn er sich über seine Leistung und den Grottenkick aufgeregt hat, dann ist das die bessere Antwort, als teilnahsmlos auf der Bank zu sitzen und in die Kamera zu winken.

Da bin ich wieder voll bei dir, vor allem weil man gesehen, wie Kololli die Mannschaft danach auch noch anfeuerte und bei guten Aktionen aufmunternden Beifall klatschte. Der Typ will einfach Fussball spielen (sogar einige Tränen kamen ihm auf der Bank, so gross war die Enttäuschung) und wollte der Mannschaft trotz seinem Mammutprogramm bis zum Schluss mithelfen den Sieg noch zu holen.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

Benutzeravatar
südkurve wescht
Beiträge: 2346
Registriert: 15.09.10 @ 10:21
Wohnort: Oinkoinkamt

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon südkurve wescht » 16.12.18 @ 19:23

Yekini_RIP hat geschrieben:Obwohl wir in 8 von 9 Spielen im 2. Quartal die bessere Mannschaft waren, haben wir nur 10 Punkte geholt.


Komme nicht draus, war es heute die Aussnahme oder waren wir heute effektiv besser?
Zhyrus hat geschrieben:Die echte Zürcher Männermesse gibt es seit 1896, alles andere ist eine billige Kopie!

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 2594
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon komalino » 16.12.18 @ 19:45

südkurve wescht hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Obwohl wir in 8 von 9 Spielen im 2. Quartal die bessere Mannschaft waren, haben wir nur 10 Punkte geholt.


Komme nicht draus, war es heute die Aussnahme oder waren wir heute effektiv besser?

Na ja,der Yekini sieht eben alles ein wenig durch die rosa Brille.Optimismus in Ehren,aber die Realität sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren.
Niveau ist keine Hautcreme !

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 1590
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon spitzkicker » 16.12.18 @ 19:45

Yekini_RIP hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Naja, wenn er sich über seine Leistung und den Grottenkick aufgeregt hat, dann ist das die bessere Antwort, als teilnahsmlos auf der Bank zu sitzen und in die Kamera zu winken.

Da bin ich wieder voll bei dir, vor allem weil man gesehen, wie Kololli die Mannschaft danach auch noch anfeuerte und bei guten Aktionen aufmunternden Beifall klatschte. Der Typ will einfach Fussball spielen (sogar einige Tränen kamen ihm auf der Bank, so gross war die Enttäuschung) und wollte der Mannschaft trotz seinem Mammutprogramm bis zum Schluss mithelfen den Sieg noch zu holen.


Dass ich nicht lache: Kololli war ein Aergernis im Hochquadrat. Pomadig, arrogant, ständig motzend - genaus so spielen Diven. Andere haben es an Einsatz vermissen lassen, was inakzeptabel ist, wieder andere können es einfach nicht (mehr) besser. Und ein Trainer, dessen Ausbrüche dem Team langsam am Arsch vorbei gehen. So auf jeden Fall hat man den Eindruck. Magnin spielt das Rumpelstilzchen an der Seitenlinie, und auf dem Platz bewegt sich nichts.

Einfach ein Beispiel für die Lustlosigkeit bei nicht reduziertem Eintrittspreis: Lugano spielt einen Konter - die halbe Mannschaft stürmt mit und nach vorne. Der FCZ spielt einen Konter - vorne ist Odey allein, der Rest das Teams bleibt hinten im Lehnstuhl und hofft, dass sich vorne ein Wunder ereignet.

Wäre der Match gegen Lugano der einzige von diesem Niveau gewesen, könnte man ihn einfach vergessen. War er aber leider nicht, sondern nur die Fortsetzung von anderen unterirdischen Leistungen.

Bin gespannt, wie man in der Winterpause auf solche Lustlosigkeit reagiert.

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 7943
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Zhyrus » 16.12.18 @ 20:02

Yekini_RIP hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Naja, wenn er sich über seine Leistung und den Grottenkick aufgeregt hat, dann ist das die bessere Antwort, als teilnahsmlos auf der Bank zu sitzen und in die Kamera zu winken.

Da bin ich wieder voll bei dir, vor allem weil man gesehen, wie Kololli die Mannschaft danach auch noch anfeuerte und bei guten Aktionen aufmunternden Beifall klatschte. Der Typ will einfach Fussball spielen (sogar einige Tränen kamen ihm auf der Bank, so gross war die Enttäuschung) und wollte der Mannschaft trotz seinem Mammutprogramm bis zum Schluss mithelfen den Sieg noch zu holen.

Vom unbändigen Willen Fussball zu spielen habe ich (auch) von Kolloli in den 70 min nichts gesehen. Ich fand ihn äusserst blass, was die Leistung betrifft.

Odey kriegt Fleisspunkte. Beim Rest sehe ich wenig Erbauliches. Kasai zeigte in der kurzen Zeit ein paar sehr gute Ansätze.
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2161
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Yekini_RIP » 16.12.18 @ 20:05

komalino hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Obwohl wir in 8 von 9 Spielen im 2. Quartal die bessere Mannschaft waren, haben wir nur 10 Punkte geholt.


Komme nicht draus, war es heute die Aussnahme oder waren wir heute effektiv besser?

Na ja,der Yekini sieht eben alles ein wenig durch die rosa Brille.Optimismus in Ehren,aber die Realität sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren.

Klar positiver Fan aber nchts rosarote Brille, ok 1. Halbzeit könnte ich nicht sehen, aber 2. klar besser und auch die Statistik belegt meine These oder habt ihr etwa Lugano heute wirklich besser gesehen!? Auch in den Interviews zeigen sich die Lugano sehr zufrieden mit dem Punkt und sprechen davon, dass er schlussendlich glücklich zustande kam. Und ja wir waren mMn im 2. Quartal nur in Basel die schlechtere Mannschaft.
Zuletzt geändert von Yekini_RIP am 16.12.18 @ 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 7943
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Zhyrus » 16.12.18 @ 20:08

Yekini_RIP hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Obwohl wir in 8 von 9 Spielen im 2. Quartal die bessere Mannschaft waren, haben wir nur 10 Punkte geholt.


Komme nicht draus, war es heute die Aussnahme oder waren wir heute effektiv besser?

Na ja,der Yekini sieht eben alles ein wenig durch die rosa Brille.Optimismus in Ehren,aber die Realität sollte man dabei nicht aus den Augen verlieren.

Klar positiver Fan aber nchts rosarote Brille, ok 1. Halbzeit könnte ich nicht sehen, aber 2. klar besser und auch die Statistik belegt meine These oder habt ihr etwa Lugano heute wirklich besser gesehen!? Auch in den Interviews zeigen sich die Lugano sehr zufrieden mit dem Punkt und sprechen davon, dass er schlussendlich glücklich zustande kam. Und ja wir waren mMn nur in Basel die schlechtere Mannschaft.

Ne, Lugano war mindestens so schlecht wie wir. Ein klassisches 0:0 und das Gefühl, dass die beiden Mannschaften noch 3 h ohne Treffer spielen hätten können. Beim Pfostenschuss von Kasai habe ich verwundert die Augen gerieben, da hatte doch tatsächlich einer der 22 Männer gefährlich auf den Kasten abgeschlossen.
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Mäx
Beiträge: 30
Registriert: 10.12.17 @ 8:18
Wohnort: Pfnüsel Küste

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Mäx » 16.12.18 @ 20:14

spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Naja, wenn er sich über seine Leistung und den Grottenkick aufgeregt hat, dann ist das die bessere Antwort, als teilnahsmlos auf der Bank zu sitzen und in die Kamera zu winken.

Da bin ich wieder voll bei dir, vor allem weil man gesehen, wie Kololli die Mannschaft danach auch noch anfeuerte und bei guten Aktionen aufmunternden Beifall klatschte. Der Typ will einfach Fussball spielen (sogar einige Tränen kamen ihm auf der Bank, so gross war die Enttäuschung) und wollte der Mannschaft trotz seinem Mammutprogramm bis zum Schluss mithelfen den Sieg noch zu holen.


Dass ich nicht lache: Kololli war ein Aergernis im Hochquadrat. Pomadig, arrogant, ständig motzend - genaus so spielen Diven. Andere haben es an Einsatz vermissen lassen, was inakzeptabel ist, wieder andere können es einfach nicht (mehr) besser. Und ein Trainer, dessen Ausbrüche dem Team langsam am Arsch vorbei gehen. So auf jeden Fall hat man den Eindruck. Magnin spielt das Rumpelstilzchen an der Seitenlinie, und auf dem Platz bewegt sich nichts.

Einfach ein Beispiel für die Lustlosigkeit bei nicht reduziertem Eintrittspreis: Lugano spielt einen Konter - die halbe Mannschaft stürmt mit und nach vorne. Der FCZ spielt einen Konter - vorne ist Odey allein, der Rest das Teams bleibt hinten im Lehnstuhl und hofft, dass sich vorne ein Wunder ereignet.

Wäre der Match gegen Lugano der einzige von diesem Niveau gewesen, könnte man ihn einfach vergessen. War er aber leider nicht, sondern nur die Fortsetzung von anderen unterirdischen Leistungen.

Bin gespannt, wie man in der Winterpause auf solche Lustlosigkeit reagiert.


Da habe ich mir auch schon öfters Gedanken darüber gemacht. Ein Trainer der so über die Emotionen kommuniziert während dem Match und bei (gefühlt) jedem Fehlpass gleich explodiert, nützt sich irgendwann ab. Die Gefahr besteht schon dass die Spieler irgendwann abschalten oder nicht mehr darauf reagieren. Zumindest ist das meine Meinung.

Allerdings wissen wir ja nicht wie Magnin in der Kabine spricht z.B. in der Pause bei einem solch schlechten Spiel. Da denke ich spielt es wohl eine grössere Rolle wie er mit seinen Spielern spricht und wird er schon einen guten und konstruktieven Umgangston haben.
Perdido en el corazón de la grande Babylon

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2161
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: FCZ- FC Lugano, So. 16.12.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Yekini_RIP » 16.12.18 @ 20:16

spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Naja, wenn er sich über seine Leistung und den Grottenkick aufgeregt hat, dann ist das die bessere Antwort, als teilnahsmlos auf der Bank zu sitzen und in die Kamera zu winken.

Da bin ich wieder voll bei dir, vor allem weil man gesehen, wie Kololli die Mannschaft danach auch noch anfeuerte und bei guten Aktionen aufmunternden Beifall klatschte. Der Typ will einfach Fussball spielen (sogar einige Tränen kamen ihm auf der Bank, so gross war die Enttäuschung) und wollte der Mannschaft trotz seinem Mammutprogramm bis zum Schluss mithelfen den Sieg noch zu holen.


Dass ich nicht lache: Kololli war ein Aergernis im Hochquadrat. Pomadig, arrogant, ständig motzend - genaus so spielen Diven. Andere haben es an Einsatz vermissen lassen, was inakzeptabel ist, wieder andere können es einfach nicht (mehr) besser. Und ein Trainer, dessen Ausbrüche dem Team langsam am Arsch vorbei gehen. So auf jeden Fall hat man den Eindruck. Magnin spielt das Rumpelstilzchen an der Seitenlinie, und auf dem Platz bewegt sich nichts.

Einfach ein Beispiel für die Lustlosigkeit bei nicht reduziertem Eintrittspreis: Lugano spielt einen Konter - die halbe Mannschaft stürmt mit und nach vorne. Der FCZ spielt einen Konter - vorne ist Odey allein, der Rest das Teams bleibt hinten im Lehnstuhl und hofft, dass sich vorne ein Wunder ereignet.

Wäre der Match gegen Lugano der einzige von diesem Niveau gewesen, könnte man ihn einfach vergessen. War er aber leider nicht, sondern nur die Fortsetzung von anderen unterirdischen Leistungen.

Bin gespannt, wie man in der Winterpause auf solche Lustlosigkeit reagiert.

Kololli das neue Opfer von dir, nachdem RoRo nicht mehr häufig zum Einsatz kommt!?
Du weisst aber schon, dass Kololli am meisten Spiele in den Beinen hat und uns in verschieden Spielen sehr geholfen hat und somit zu recht u.a. auch von verschiedenen Usern als sehr guter Transfer angesehen werden kann.
Und welche Spiele waren denn so mega unterirdisch, wie viele male waren wir genau die schlechtere Mannschaft und wirklich chancenlos!?
Über Ludo habe ich bereits weiter oben meine Meinung erörtert und genügend Gründe hervorgebracht, die mMn zeigen, dass wir auf gutem Weg und in vielen Belangen weiter als unter Forte sind.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: amerikaner, MetalZH und 49 Gäste