FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2300
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon spitzkicker » 30.10.18 @ 14:29

Romi hat geschrieben:ich verstehe nicht, warum Magnin nach dem schweren Leverkusen Match nicht mehr rotiert hat und frischen Kräften eine Chance gab. Sonst war er ja nie zimperlich mit das Kader umzustellen. Warum z B nicht wieder mal Nef in die Startelf.

Abgesehen davon hat mir Odey gefallen, der traut sich immer mehr, kommt sehr gut!


Die einzige Änderung gegenüber dem Leverkusen-Match war Khelifi, der in der Startelf stand.

Gründe:

- Ja, Nef hätte man bringen können. Aber in der Verteidiung rotieren birgt immer das grösste Risiko.

- Wir haben zwar ein riesiges Kader mit dem Argument der Dreifachbelastung, aber dieses Kader (mit vielen Jungen) ist offenbar qualitativ zu dünn, um echte Alternativen für die Stammmannschaft zu sein.

- Wenn man einen RoRo bringt, weil es im Nachwuchs offenbar nichts Besseres gibt, spricht das Bände. Und wenn RoRo einem Schönbi vorgezogen wird, zeigt das nur, wie weit Schönbi noch von seiner einstigen Form entfernt ist. Ausser: Man will RoRo Einsätze geben, damit es vielleicht im Winter Angebote gibt.

- Ein Problem ist auch die Position des Zehners: Dass Marchesano nach seinem Riesenmatch und dem Riesenlaufpensum gegen Leverkusen platt war, ist nur logisch. Aber gerade für seine Position haben wir überhaupt keine Alternative. Das hat die Vergangenheit zur Genüge gezeigt. Nur: Spieler auf dieser Position mit einer gewissen Klasse sind teuer.

- Dass wir im Sturm noch einen dritten, "fertigen" Stürmer brauchen, ist auch meine Meinung. Und bald wohl auch einen Ersatz für Rüegg. Aber das müssen wir einem Bickel ja nicht sagen.

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5617
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon fczlol » 31.10.18 @ 7:01

spitzkicker hat geschrieben:
Romi hat geschrieben:ich verstehe nicht, warum Magnin nach dem schweren Leverkusen Match nicht mehr rotiert hat und frischen Kräften eine Chance gab. Sonst war er ja nie zimperlich mit das Kader umzustellen. Warum z B nicht wieder mal Nef in die Startelf.

Abgesehen davon hat mir Odey gefallen, der traut sich immer mehr, kommt sehr gut!


Die einzige Änderung gegenüber dem Leverkusen-Match war Khelifi, der in der Startelf stand.

Gründe:

- Ja, Nef hätte man bringen können. Aber in der Verteidiung rotieren birgt immer das grösste Risiko.

- Wir haben zwar ein riesiges Kader mit dem Argument der Dreifachbelastung, aber dieses Kader (mit vielen Jungen) ist offenbar qualitativ zu dünn, um echte Alternativen für die Stammmannschaft zu sein.

- Wenn man einen RoRo bringt, weil es im Nachwuchs offenbar nichts Besseres gibt, spricht das Bände. Und wenn RoRo einem Schönbi vorgezogen wird, zeigt das nur, wie weit Schönbi noch von seiner einstigen Form entfernt ist. Ausser: Man will RoRo Einsätze geben, damit es vielleicht im Winter Angebote gibt.

- Ein Problem ist auch die Position des Zehners: Dass Marchesano nach seinem Riesenmatch und dem Riesenlaufpensum gegen Leverkusen platt war, ist nur logisch. Aber gerade für seine Position haben wir überhaupt keine Alternative. Das hat die Vergangenheit zur Genüge gezeigt. Nur: Spieler auf dieser Position mit einer gewissen Klasse sind teuer.


- Dass wir im Sturm noch einen dritten, "fertigen" Stürmer brauchen, ist auch meine Meinung. Und bald wohl auch einen Ersatz für Rüegg. Aber das müssen wir einem Bickel ja nicht sagen.


Diese beiden Punkte hängen auch zusammen. Ein fitter Schönbächler kann auch als 10-er agieren. Schönbi der aber aktuell mit sich selbst mehr zu kämpfen hat als mit den Gegnern wird auf der 10-er Position nichts bringen. RoRo wäre aus dem Nachwuchs überholt worden hätte Rohner nicht seine Anfälle. Dazu scheint RoRo ein Typ zu sein der die Trainer mit Trainingsleistung und Ehrgeiz überzeugen kann!
FCZ

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 6436
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 31.10.18 @ 9:07

fczlol hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
Romi hat geschrieben:ich verstehe nicht, warum Magnin nach dem schweren Leverkusen Match nicht mehr rotiert hat und frischen Kräften eine Chance gab. Sonst war er ja nie zimperlich mit das Kader umzustellen. Warum z B nicht wieder mal Nef in die Startelf.

Abgesehen davon hat mir Odey gefallen, der traut sich immer mehr, kommt sehr gut!


Die einzige Änderung gegenüber dem Leverkusen-Match war Khelifi, der in der Startelf stand.

Gründe:

- Ja, Nef hätte man bringen können. Aber in der Verteidiung rotieren birgt immer das grösste Risiko.

- Wir haben zwar ein riesiges Kader mit dem Argument der Dreifachbelastung, aber dieses Kader (mit vielen Jungen) ist offenbar qualitativ zu dünn, um echte Alternativen für die Stammmannschaft zu sein.

- Wenn man einen RoRo bringt, weil es im Nachwuchs offenbar nichts Besseres gibt, spricht das Bände. Und wenn RoRo einem Schönbi vorgezogen wird, zeigt das nur, wie weit Schönbi noch von seiner einstigen Form entfernt ist. Ausser: Man will RoRo Einsätze geben, damit es vielleicht im Winter Angebote gibt.

- Ein Problem ist auch die Position des Zehners: Dass Marchesano nach seinem Riesenmatch und dem Riesenlaufpensum gegen Leverkusen platt war, ist nur logisch. Aber gerade für seine Position haben wir überhaupt keine Alternative. Das hat die Vergangenheit zur Genüge gezeigt. Nur: Spieler auf dieser Position mit einer gewissen Klasse sind teuer.


- Dass wir im Sturm noch einen dritten, "fertigen" Stürmer brauchen, ist auch meine Meinung. Und bald wohl auch einen Ersatz für Rüegg. Aber das müssen wir einem Bickel ja nicht sagen.


Diese beiden Punkte hängen auch zusammen. Ein fitter Schönbächler kann auch als 10-er agieren. Schönbi der aber aktuell mit sich selbst mehr zu kämpfen hat als mit den Gegnern wird auf der 10-er Position nichts bringen. RoRo wäre aus dem Nachwuchs überholt worden hätte Rohner nicht seine Anfälle. Dazu scheint RoRo ein Typ zu sein der die Trainer mit Trainingsleistung und Ehrgeiz überzeugen kann!


Wenn Magnin Schönbi mehr vertrauen würde und ihn regelmässig (auch wenn es nur Kurzeinsätze sind) einsetzen würde müsste er auch nicht so stark mit sich selber kämpfen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es bei Schönbi vor allem viel viel Kopfsache ist aktuell. Er braucht Spielpraxis und Vertrauen. Immer dann wenn Schönbi das Vertrauen des Trainers spürte hat er es über kurz oder lang mit starken Leistungen zurückbezahlt. Das war vor allem unter Fischer und unter Meier so. Besonders am Anfang unter Meier als er auf ein 3-5-2 umgestellt hat war Schönbi oft defensiv überfordert. Meier hat ihn trotzdem immer und immer wieder gebracht. Am Schluss wurde Schönbi mit einem Einsatz in der Nati belohnt. In dieser Geschichte habe ich das Gefühl liegt es nicht nur an Schönbi sondern auch an Magnin.
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFA,MEHMEDI,CHERMITI,GAVRA,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
*********************************************************************

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5617
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon fczlol » 31.10.18 @ 9:11

Blerim_Dzemaili hat geschrieben:
Wenn Magnin Schönbi mehr vertrauen würde und ihn regelmässig (auch wenn es nur Kurzeinsätze sind) einsetzen würde müsste er auch nicht so stark mit sich selber kämpfen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es bei Schönbi vor allem viel viel Kopfsache ist aktuell. Er braucht Spielpraxis und Vertrauen. Immer dann wenn Schönbi das Vertrauen des Trainers spürte hat er es über kurz oder lang mit starken Leistungen zurückbezahlt. Das war vor allem unter Fischer und unter Meier so. Besonders am Anfang unter Meier als er auf ein 3-5-2 umgestellt hat war Schönbi oft defensiv überfordert. Meier hat ihn trotzdem immer und immer wieder gebracht. Am Schluss wurde Schönbi mit einem Einsatz in der Nati belohnt. In dieser Geschichte habe ich das Gefühl liegt es nicht nur an Schönbi sondern auch an Magnin.


Auch da gebe ich dir Recht. Ohne Einsätze kann Schönbi gar nicht mehr zur alten Form finden. Ich hoffe, dass er diese Einsätze bald kriegt und uns wieder Freude bereitet. Ich muss schon sagen wenn ich ihn 30 Minuten Einlaufen sehe tut er mir Leid. Meistens kommt er dann nicht mal zu Einsatz..
FCZ

Benutzeravatar
Machete
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.05 @ 18:29
Wohnort: Inderinderindrin

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Machete » 31.10.18 @ 11:36

Da musste aber leider auch den Kontext sehen, Meier hatte fast keine valablen Spieler auf Aussen als er Schönbi so enorm forcierte, damals war Marco unsere klare Nummer 1 dort draussen.

Stand heute hat Ludo einige gute Spieler auf den Flügeln, Kololli ist Stand heute gesetzt, daneben kämpfen Khelifi, Winter und RoRo mit Schönbi um den einen, freien Platz. Da gehste als Trainer nach Trainingsleistungen, und wenn du dann einem Spieler, der im Training nicht so stark spielt, mal ne Chance gibst und er sie dann nicht sofort packt, tjoa dann sitzt er (bis sich die Trainingsleistungen wieder verbessern) halt auf der Bank oder auf der Tribüne.

Hart und traurig für den entsprechenden Spieler, aber als Trainer haste halt auch nur 11 Startelfplätze und 3 Wechsel pro Spiel.

Geht mal an nen Training und konzentriert euch auf Marco, war u. A. vor ner Woche dort und ziemlich enttäuscht...

Sehr schade, Talent hat er, unbestritten.
Guru hat geschrieben:...I crush ya, you don't appear to be my brother
one more false move, I got the toast and bust ya
And you, stop talking trash pass the L
Got mad clientel, real brothers know me well

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 6436
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 31.10.18 @ 13:20

Machete hat geschrieben:Da musste aber leider auch den Kontext sehen, Meier hatte fast keine valablen Spieler auf Aussen als er Schönbi so enorm forcierte, damals war Marco unsere klare Nummer 1 dort draussen.

Stand heute hat Ludo einige gute Spieler auf den Flügeln, Kololli ist Stand heute gesetzt, daneben kämpfen Khelifi, Winter und RoRo mit Schönbi um den einen, freien Platz. Da gehste als Trainer nach Trainingsleistungen, und wenn du dann einem Spieler, der im Training nicht so stark spielt, mal ne Chance gibst und er sie dann nicht sofort packt, tjoa dann sitzt er (bis sich die Trainingsleistungen wieder verbessern) halt auf der Bank oder auf der Tribüne.

Hart und traurig für den entsprechenden Spieler, aber als Trainer haste halt auch nur 11 Startelfplätze und 3 Wechsel pro Spiel.

Geht mal an nen Training und konzentriert euch auf Marco, war u. A. vor ner Woche dort und ziemlich enttäuscht...

Sehr schade, Talent hat er, unbestritten.


@Machete: Das mag ja alles stimmen und gebe ich dir grundsätzlich auch recht. Nur gibt es auch Spieler welche eher keine Trainingsweltmeister sind aber in den Spielen jeweils top sind. Denke Schönbi gehört eher in diese Kategorie. Klar ist, dass er aufgrund seiner langen Ausfallzeit auch in den Spielen nicht immer glänzen kann. Doch er benötigt diese Spielpraxis. Diese bekommt er nicht auf der Bank und auch nicht auf der Tribüne. Viel schlechter als Winter oder RoRo und teilweise Khelifi hat er nicht gespielt bei seinen Einsätzen. Das Verhältnis der Leistungen und der Spielzeit stimmt unter den Flügelspielern Winter,RoRo,Schönbi und Khelifi gar nicht aus meiner Sicht. Vielleicht habe ich auch eine etwas rosa Schönbi-Brille an. Einzig Kololli ist für mich gesetzt und unangefochten. Eigentlich sollte Ludo ja Schönbi noch aus seiner Aktivkarierre kennen und einschätzen können. Denke einfach, dass es auf längere Sicht sportlich ein grösserer Gewinn für Ludo und den FCZ wäre wenn man Schönbi mehr spielen lässt und das Vertrauen schenkt. Winter und RoRo werden nicht besser. Aber Schönbi kann wenn er das Vertrauen spürt ein Spiel entscheiden und beeinflussen.
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFA,MEHMEDI,CHERMITI,GAVRA,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
*********************************************************************

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4919
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon yellow » 31.10.18 @ 17:20

Blerim_Dzemaili hat geschrieben:
Machete hat geschrieben:Da musste aber leider auch den Kontext sehen, Meier hatte fast keine valablen Spieler auf Aussen als er Schönbi so enorm forcierte, damals war Marco unsere klare Nummer 1 dort draussen.

Stand heute hat Ludo einige gute Spieler auf den Flügeln, Kololli ist Stand heute gesetzt, daneben kämpfen Khelifi, Winter und RoRo mit Schönbi um den einen, freien Platz. Da gehste als Trainer nach Trainingsleistungen, und wenn du dann einem Spieler, der im Training nicht so stark spielt, mal ne Chance gibst und er sie dann nicht sofort packt, tjoa dann sitzt er (bis sich die Trainingsleistungen wieder verbessern) halt auf der Bank oder auf der Tribüne.

Hart und traurig für den entsprechenden Spieler, aber als Trainer haste halt auch nur 11 Startelfplätze und 3 Wechsel pro Spiel.

Geht mal an nen Training und konzentriert euch auf Marco, war u. A. vor ner Woche dort und ziemlich enttäuscht...

Sehr schade, Talent hat er, unbestritten.


@Machete: Das mag ja alles stimmen und gebe ich dir grundsätzlich auch recht. Nur gibt es auch Spieler welche eher keine Trainingsweltmeister sind aber in den Spielen jeweils top sind. Denke Schönbi gehört eher in diese Kategorie. Klar ist, dass er aufgrund seiner langen Ausfallzeit auch in den Spielen nicht immer glänzen kann. Doch er benötigt diese Spielpraxis. Diese bekommt er nicht auf der Bank und auch nicht auf der Tribüne. Viel schlechter als Winter oder RoRo und teilweise Khelifi hat er nicht gespielt bei seinen Einsätzen. Das Verhältnis der Leistungen und der Spielzeit stimmt unter den Flügelspielern Winter,RoRo,Schönbi und Khelifi gar nicht aus meiner Sicht. Vielleicht habe ich auch eine etwas rosa Schönbi-Brille an. Einzig Kololli ist für mich gesetzt und unangefochten. Eigentlich sollte Ludo ja Schönbi noch aus seiner Aktivkarierre kennen und einschätzen können. Denke einfach, dass es auf längere Sicht sportlich ein grösserer Gewinn für Ludo und den FCZ wäre wenn man Schönbi mehr spielen lässt und das Vertrauen schenkt. Winter und RoRo werden nicht besser. Aber Schönbi kann wenn er das Vertrauen spürt ein Spiel entscheiden und beeinflussen.


Na da hoffen wir doch, dass Schönbi heute Abend ran darf und seine Chance nutzt.

Züri Live
Beiträge: 1156
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: FC St. Gallen - FC Zürich, So. 28.10.2018, 16.00 Uhr

Beitragvon Züri Live » 01.11.18 @ 13:54

Kolollis defensive Passivität schmerzt den FCZ / FCSG – FCZ 3:2 Analyse und Highlights:
http://www.zuerilive.ch/2018/11/kololli ... ighlights/


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: crosshair, roliZ, spitzkicker, yellow und 174 Gäste