Assan Ceesay

Jedem Spieler ein Thema
Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 18268
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Assan Ceesay

Beitragvon devante » 26.03.21 @ 11:27

FCZ-Stürmer legt 13'000 km zurück
Ceesays Monster-Trip im Corona-Chaos
https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 21521.html
BORGHETTI


Benutzeravatar
Brolin
Beiträge: 1704
Registriert: 04.05.04 @ 15:07
Wohnort: Pro Schwedischer Bulle!

Re: Assan Ceesay

Beitragvon Brolin » 27.03.21 @ 15:29

1896_ hat geschrieben:
gelbeseite hat geschrieben:Tor gegen Angola, auf gehts Assan!


Krass auch, dass Pa Modou Stammspieler ist - obwohl er vereinslos ist.

Q: https://www.flashscore.de/spiel/UosuxUVk/#kader;1


Ab 15:30 die entscheidenden Szenen:



(Pa Modou ist sogar Captain! :-) Und er ist noch etwas bulliger geworden. Schade spielt er nicht mehr bei uns...
«Wir freuen uns auf die Rückkehr von Pa Modou und wünschen ihm viel Erfolg mit dem FC Zürich.»

josip
Beiträge: 137
Registriert: 21.05.20 @ 15:23

Re: Assan Ceesay

Beitragvon josip » 27.03.21 @ 16:01

he's the game changer, he's the x factor. his intelligence influenced the game in a positive way.

reden die von assan? schneit es draussen?

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 2140
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Assan Ceesay

Beitragvon tehmoc » 29.03.21 @ 18:26

josip hat geschrieben:he's the game changer, he's the x factor. his intelligence influenced the game in a positive way.

reden die von assan? schneit es draussen?


Die Aussage gilt nicht Ceesay, sondern Boubacarr Trawally, dem Vorbereiter.

Benutzeravatar
johnny
Beiträge: 195
Registriert: 08.02.06 @ 16:51

Re: Assan Ceesay

Beitragvon johnny » 01.08.21 @ 23:29

Vom Verspotteten zum Helden

Assan Ceesay schiesst den FCZ mit zwei Toren zum Sieg, jubelt besonders emotional mit einem Konkurrenten und weiss auch nicht genau, weshalb es gerade so gut läuft.
Zur Pause sagt ein Mann am Bierstand zu seinem Kollegen, beide schon etwas älter: «Du, der Ceesay hat neue Füsse bekommen.»

Zur Pause hat dieser Ceesay zwei Tore gegen Lausanne geschossen, beinahe noch ein drittes. Er hat zu wilden Sturmläufen angesetzt, kaum Bälle verloren – und auch nicht verstolpert. Als er nach 74 Minuten ausgewechselt wird, zusammen mit Antonio Marchesano, da bekommt der Tessiner sanften Applaus, und über den Gambier brandet lauter Jubel.

Etwas ist geschehen. Der FCZ erlebt gerade einen Wandel. Einen Wandel (und die neuen Füsse) des Assan Ceesay. Der Stürmer war ein Haderer und Zögerer und Chancenvernichter, zwar von grossem Wuchs, doch auch sehr fragil. Noch vor nicht allzu langer Zeit fluchte und spottete die Anhängerschaft über seine Künste, der Spott verlagerte sich irgendwann in Mitleid, der FCZ überlegte sich, ihn zu verkaufen – in diesen Tagen wird ihm zugejubelt.

Gegen Lugano gelangen ihm zwei Assists, nun trifft er zweimal gegen Lausanne (hier geht es zum Spielbericht). Er steht plötzlich dort, wo Stürmer stehen. Und er verwertet Chancen. Es sind zwar erst zwei Partien gespielt, doch bereits lässt sich sagen, dass Ceesays neue Körpersprache neues Leben in den FCZ bringt. «Ich bin so stolz auf mich und das Team», sagt der 27-Jährige nach der Partie. Er habe immer hart gearbeitet, nun zahle es sich endlich aus. Doch ja, manche Dinge könne er sich auch nicht erklären. Am späten Abend vermerkt er auf Instagram einen Beitrag mit «Alhamdilillah». Lob sei Gott.

Ceesay findet dann im Gespräch doch noch einen weltlichen Grund, weshalb er wie verwandelt auftritt. «Selbstvertrauen ist das Wichtigste», sagt er. Momentan habe er das. Und seine Schüsse landen im Tor. «Ein schönes Gefühl.»

Ein Transferflop
Das Glück ist plötzlich auf Ceesays Seite, das war lange nicht so. Er kam 2018 für rund zwei Millionen Franken von Lugano, weil der FCZ auf dem falschen Fuss erwischt wurde und fünf Tage vor Transferschluss unversehens Ersatz für den abgesprungenen Michael Frey brauchte. Ceesay hat seither für dieses Geld viel zu wenig getroffen. Er wurde nach Osnabrück ausgeliehen, kam wieder zurück – es änderte nichts an der Misere.

Die Zusammenarbeit mit Ludovic Magnin war für ihn nicht einfach. Der emotionale Romand versuchte es auf die leise und die laute Art, um den sensiblen Ceesay in Form zu bringen – er scheiterte. Unter Massimo Rizzo wollte beim FCZ vieles nicht funktionieren, vor allem aber die Abläufe in der Offensive. Nun steht mit André Breitenreiter ein Mann an der Seitenlinie, der offenbar die richtigen Knöpfe drückt. «Er ist ein guter Trainer», sagt Ceesay. Er treffe den richtigen Ton, und taktisch könne man viel von ihm lernen.

Breitenreiter lässt in seinem 3-4-1-2 mit zwei Stürmern spielen, mit Kramer und Ceesay, die ziemlich gut harmonieren im Spiel nach vorne. Sieben Minuten sind gegen Lausanne gespielt, Kramer kann losziehen und spielt uneigennützig den Querpass in den Lauf von Ceesay. Dieser schiebt ein und rennt zur Eckfahne, Kramer hinterher, die beiden umarmen und herzen sich.

Es ist ein schönes Bild von zwei Stürmern, die lange Konkurrenten waren. Spielte der eine, sass der andere meist auf der Bank. «Er hat den perfekten Pass gespielt, ich hoffe, dass ich ihm bald zu einem Tor verhelfen kann», sagt Ceesay über Kramer.

Lob kommt nach der Partie auch von Trainer Breitenreiter. Der Deutsche schwärmt jedoch weniger von Ceesays Torgewalt, sondern vielmehr vom Spiel gegen den Ball. «Sie sind beide unheimlich viel gelaufen, genau das will ich.» Tatsächlich lösen die beiden das Zürcher Pressing aus, das die Lausanner Abwehr immer wieder vor Probleme stellt.

Noch wächst Ceesays Aufschwung auf unstetem Grund. Was also tun, damit er anhält? «Nicht zu viel denken. Einfach weitermachen.»

Victor Jara
Beiträge: 679
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Assan Ceesay

Beitragvon Victor Jara » 03.08.21 @ 17:29

johnny hat geschrieben:...
Noch wächst Ceesays Aufschwung auf unstetem Grund. Was also tun, damit er anhält? ...

Noch etwas Muskeln im Oberkörper zulegen (Bauch, Schultern und Rücken vorallem) und entsprechende Körperspannung entwickeln, um sich bei den Zweikämpfen besser durchsetzen zu können. Er braucht ja nicht gleich so bullig zu werden wie sein Landsmann Pa Modou :-) Aber die Schwäche von Ceesay ist tatsächlich, dass er wegen seiner Schlacksigkeit häufig zu Boden fällt, wenn er hart angegangen wird und die Schiris dies meistens nicht sanktionieren. Obwohl es sich teilweise um üble Fouls handelt.

Als Beispiel soll der Elbogencheck von MBabou beim 1:0 von YB zum 2. Meistertitel dienen. MBabou hat Ceesay derart hart mit dem Elbogen weggerammt, dass ich meinte, die Rippen krachen zu hören (und ich war mindestens 30 meter weg jm D). Sogar der SRF-Kommentator hätte in der Situation Penalty gegeben. Nur der Schiri sah da kein Foul, im Gegenzug dann das Goal von YB und Abstiegskampf für uns. Bald darauf in Neuchâtel das gleiche Szenario. Foul an Ceesay nicht geahndet, Gegenzug, Goal für Xamax.

Ich will damit nicht sagen, dass Ceesay nicht mehr gefoult wird, wenn er körperlich etwas zulegt. Aber vielleicht kann er die Fouls besser wegstecken und sich durchtanken (so wie Pa Modou bei seinen Rushes auch durch Fouls nicht zu stoppen war). Jedenfalls werden die Fouls gegen ihn sichtbarer und müssen dann geahndet werden. Falls die Schiris ihren Job machen...
FCZ - 8. Tabellenplatzverteidiger!

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3839
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Assan Ceesay

Beitragvon Yekini_RIP » 22.08.21 @ 19:46

Fussballgott...und so weit unten...geht nicht sorry Schönbi...;-)
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...


Zurück zu „Spielerthreads“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste