Nationalliga B

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 1115
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Southend of Winti

Re: Nationalliga B

Beitragvon roliZ » 04.09.22 @ 19:08

Die Parallele ist sehr auffällig. Züri spielt recht gut in der EL und ist am Tabellenende. Vaduz spielt über ihren Möglichkeiten und ist noch ohne Sieg im B. Wie kann das sein? Fressen die internationalen Matches soviel Energie? Physische oder psychische?
ME13TER 2022 !!! FCK PTN!!


Benutzeravatar
Ruud Gullit
Beiträge: 879
Registriert: 17.07.06 @ 9:37

Re: Nationalliga B

Beitragvon Ruud Gullit » 08.09.22 @ 9:06

https://sport.ch/challengeleague-dieci/ ... -neuheiten

Der ganz normale Challenge-League-Wahnsinn
Die Ausgeglichenheit erreicht absurde Ausmasse und sorgt für zwei Neuheiten

In den letzten Jahren hat sich die zweithöchste Schweizer Liga einen Ruf für die grosse Ausgeglichenheit erarbeitet. Auch in der aktuellen Spielzeit kann scheinbar wieder jeder jeden schlagen.

Der Krimi der Vorsaison, an dem drei Teams am letzten Spieltag den Aufsteiger im Fernduell ausmachten, ist noch frisch in unserer Erinnerung. Möglich, dass dies in dieser Saison noch übertroffen wird. Der Saisonstart hätte an der Spitze jedenfalls nicht enger losgehen können. Die Ausgeglichenheit erreicht aktuell schon fast absurde Ausmasse, wie der Blick auf die Tabelle zeigt.

Der schlechteste Leader zu diesem Zeitpunkt

Diese enge Ausgangslage hat die Swiss Football League (SFL) in ihrem Archiv stöbern lassen. So sorgt die aktuelle Situation mit acht Teams innerhalb von vier Punkten für zwei Neuheiten.

Seit Einführung der Challenge League 2003/04 hatte nie ein Tabellenführer nach sieben Spieltagen weniger Punkte auf dem Konto. Vor den 13 Punkten Lausannes pendelte die Punktzahl des Leaders zwischen 14 (Saison 2012/13) und 19 Punkten (in vier Spielzeiten)
Dies hat auch zur Folge, dass viele Teams in direkter Schlagdistanz zur Spitze stehen. Der Fakt, dass die ersten sieben Clubs innert drei Punkten klassiert sind, ist dabei Rekord. In den 19 Jahren zuvor war die engste Differenz zu diesem Zeitpunkt vier Punkte (2006/07), die grösste betrug zwölf Punkte. Mit dem FC Thun auf Platz 8 ist sogar noch ein weiteres Team in der Spitzengruppe dabei.
„Du hörst erst mit Lernen auf, wenn du aufgibst.“
Ruud Gullit

DJ Hattrick
Beiträge: 96
Registriert: 22.09.21 @ 14:14

Re: Nati B - Tabellenführer wieder FC Wil mit unseren Leihspielern

Beitragvon DJ Hattrick » 09.10.22 @ 17:33

Starke Antwort des FC Wil auf die 0:4 Packung gegen Magnins Lausanner. Umstellung in der Innenverteidigung gegen Yverdon Sports - neu unser Leihspieler Wallner neben unserem ehemaligen U21 IV Montolio - Endresultat 4:0, Nils Reichmuth mit einem weiteren Tor. Weiter so Jungs, wenigstens hier punkten die FCZ'ler ordentlich - der FC Wil nach 10 Spielen wieder Tabellenführer.

Benutzeravatar
supporter
Beiträge: 3322
Registriert: 25.04.05 @ 19:40

Re: Nationalliga B

Beitragvon supporter » 09.10.22 @ 18:58

roliZ hat geschrieben:Die Parallele ist sehr auffällig. Züri spielt recht gut in der EL und ist am Tabellenende. Vaduz spielt über ihren Möglichkeiten und ist noch ohne Sieg im B. Wie kann das sein? Fressen die internationalen Matches soviel Energie? Physische oder psychische?


Zwei komplett verschiedene paar Schuhe. Vaduz ist zum ersten Mal in der Vereinshistorie in einer Gruppenphase, dort gibts es keinen Spieler, der jemals eine Gruppenphase gespielt hat, und je wieder spielen wird. Die haben auch keinen Kader für eine Doppelbelastung. Für die ist diese Gruppenphase so ein riesen Ding, dass die einfach alle den Kopf nicht mehr in der Liga haben können. So als Beispiel:
Sie spielten in der Quali am Donnerstag in Konya vor 30 000 Leuten! Am Sonntag dann gegen Thun vor 1500 Nasen. Bei denen spielt kein Mensch, der jemals vor mehr als wohl 5000 Leuten gespielt hat.
In der letzten Qualirunde spielten sie in Wien vor 15 000 Leuten, haben mit der Qualifikation den grössten Vereinserfolg aller Zeiten erreicht. Lt. Trainer haben die Jungs halt die Nacht durchgefeiert. Dann sind sie am Freitag nach Hause geflogen, und haben dann am Sonntag wieder spielen müssen. Die haben junge Spieler dabei, die wohl 3000 verdienen..... Die haben sich schlauerweise Prämien ausgehandelt für ihre Qualirunden und die Gruppenphase. Dort geht also rein finanziell wohl um Jahresgehälter.
Diese Gruppenphase bringt dem Verein garantiert mehrere Millionen ein, wovon ein Teil an die Spieler geht.

Bei Vaduz verstehe ich es total, dass der Ligaalltag für diese Jungs unglaublich schwierig sein muss. Beim FCZ wurde diese Gruppenphase sowohl sportlich auch als finanziell zu 100% erwartet und einkalkuliert. Jeder Spieler wusste/wollte das. Extra dafür hat man den Kader verbreitet. Für den FCZ stellt das weder körperlich, noch spielerisch, noch logistisch irgendein ein Problem dar. Das ist für den FC Vaduz schon ganz was anderes. Die gehen salopp ausgedrückt ja normalerweise mim Velo an ihre Spielchen zu Hause oder in Wil etc....und haben nun plötzlich mit Dingen zu tun, wovon keiner eine Ahnung hat. (medial, körperlich, spielerisch, logistisch)
alles wird besser....seit 111 Jahren

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 3993
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: Nationalliga B

Beitragvon Deepblue » 10.10.22 @ 8:44

supporter hat geschrieben:Zwei komplett verschiedene paar Schuhe. Vaduz ist zum ersten Mal in der Vereinshistorie in einer Gruppenphase, dort gibts es keinen Spieler, der jemals eine Gruppenphase gespielt hat, und je wieder spielen wird. Die haben auch keinen Kader für eine Doppelbelastung. Für die ist diese Gruppenphase so ein riesen Ding, dass die einfach alle den Kopf nicht mehr in der Liga haben können.


Ich will dein Posting nicht kritisieren - aber Vaduz hat ein Spieler der in der CL und EL-Gruppenphase war - schwelg...
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.
Wenn etwas im Leben sicher ist, dann das, dass wir alle nicht lebend rauskommen
oder vielleicht doch nicht? https://www.youtube.com/watch?v=ZAz1GutJGbg

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 1115
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Southend of Winti

Re: Nationalliga B

Beitragvon roliZ » 10.10.22 @ 10:38

Deepblue hat geschrieben:
supporter hat geschrieben:Zwei komplett verschiedene paar Schuhe. Vaduz ist zum ersten Mal in der Vereinshistorie in einer Gruppenphase, dort gibts es keinen Spieler, der jemals eine Gruppenphase gespielt hat, und je wieder spielen wird. Die haben auch keinen Kader für eine Doppelbelastung. Für die ist diese Gruppenphase so ein riesen Ding, dass die einfach alle den Kopf nicht mehr in der Liga haben können.


Ich will dein Posting nicht kritisieren - aber Vaduz hat ein Spieler der in der CL und EL-Gruppenphase war - schwelg...

Und dieses Posting bezweifle ich absolut:
Für den FCZ stellt das weder körperlich, noch spielerisch, noch logistisch irgendein ein Problem dar. Ganz im Gegenteil. Es ist ausser dem Pechtrainer,eine der grossen Baustellen.
ME13TER 2022 !!! FCK PTN!!

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 18754
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Nationalliga B

Beitragvon devante » 10.10.22 @ 10:58

Deepblue hat geschrieben:
supporter hat geschrieben:Zwei komplett verschiedene paar Schuhe. Vaduz ist zum ersten Mal in der Vereinshistorie in einer Gruppenphase, dort gibts es keinen Spieler, der jemals eine Gruppenphase gespielt hat, und je wieder spielen wird. Die haben auch keinen Kader für eine Doppelbelastung. Für die ist diese Gruppenphase so ein riesen Ding, dass die einfach alle den Kopf nicht mehr in der Liga haben können.


Ich will dein Posting nicht kritisieren - aber Vaduz hat ein Spieler der in der CL und EL-Gruppenphase war - schwelg...

Und gegen die AC Milan eine riesenkiste per freistoss geschossen hat für den FCZ ;)
BORGHETTI


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: camelos, mbudget, Ruud Gullit und 530 Gäste