Mirlind Kryeziu

Jedem Spieler ein Thema
Stogerman.
Beiträge: 2136
Registriert: 28.12.15 @ 0:01

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon Stogerman. » 23.08.21 @ 16:47

bluesoul hat geschrieben:
Stogerman. hat geschrieben:
bluesoul hat geschrieben:
devante hat geschrieben:
piiiZH hat geschrieben:Keiner packt die Hoppers so schön wie Mirlind. Danke für deinen Kampfgeist in jedem Derby!

fun fact: Mit Mirlind in der start-11 haben wir noch nie ein Derby verloren.



Ich mag mich an ein Geschenk von Mirlind, einen komplett missratenen Rückpass von ihm erinnern.


Ich mag mich vorallem an den von Djimsiti erinnern: https://www.srf.ch/play/tv/redirect/det ... tartTime=0



Könnte sein, dass ich da was verwechsle. :-)


Sind halt beides Züribuebe, welche ihre 2. Chance nützen :-)


Benutzeravatar
piiiZH
Beiträge: 1153
Registriert: 09.04.08 @ 12:33

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon piiiZH » 28.08.21 @ 11:08

Artikel aus der Zürichsee-Zeitung von heute:

Er packt seine Gegner am Kragen
Gewinner des FCZ-Höhenflugs Mirlind Kryeziu litt unter einem mysteriösen Problem und wurde von manchen schon abgeschrieben. Nun zeigt er, dass er ein ziemlich guter Fussballer ist.

Christian Zürcher

Seit letztem Wochenende ist es verbrieft: Mirlind Kryeziu hat wahnsinnig viel Kraft in seinen Armen. Im Derby kommt es zu einem Menschenauflauf, und Kryeziu ist mittendrin. Er packt Campana und Diani, als hätte er solche Handgriffe zertifiziert. Mit jeder Hand nimmt er einen GC-Spieler am Kragen und schüttelt sie hin und her - die beiden wissen nicht, wie ihnen geschieht.

Die Szene bietet einiges an Interpretationsspielraum. Man kann Kryeziu für seine rohen Sitten verurteilen, von überbordendem Selbstvertrauen sprechen oder einfach festhalten, dass da einer kraft seiner Geschichte nicht anders kann, als für seine Farben einzustehen und sich den Gegner zur Brust zu nehmen.

Der 24-Jährige ist Innenverteidiger und ein Gewächs aus der Zürcher Talentaufzucht. Auf diesen zwei Positionen ist der FCZ ein bisschen empfindlich. Seit Jahren sucht man einen Patron in der Abwehr. Und seit geraumer Zeit (nämlich seit Alain Nefs Abgang) fragt man sich, welcher Spieler denn nun besonders für den FCZ steht.

Eigentlich, und das ist Teil des Problems, brächte Kryeziu für beide Positionen ziemlich viel mit. Er gilt seit Jahren als Talent, was so ganz nebenbei die Frage provoziert: Wie lange kann man ein Talent sein? Und er hat einen Werdegang, bei dem selbst Identifikationsfiguren erblassen.

Er steht auch mal in die Südkurve und singt mit
Als Fünfjähriger tritt er dem FCZ bei und kommt heute auf eine Betriebszugehörigkeitsdauer, die andere in ihrem ganzen Arbeitsleben nie erreichen. Er steht als Jugendlicher in der Südkurve (und tut das auch noch gelegentlich als Profispieler, wenn er nicht im Aufgebot steht), er kennt die Lieder, er singt sie mit und merkt heute auf dem Platz sogleich, wann neue dazukommen. Im Nachwuchs wird bald klar, dass dieser Bub aus Regensdorf mehr kann als andere. Er steigt die Altersstufen hoch, spielt in der Schweizer Juniorennationalmannschaft und legt trotzdem wilde Entwicklungskurven hin, die selbst ihn überraschen. Die letzte dieser Kurven nimmt er diesen Sommer.

Der kosovarische Nationalspieler erlebt einen Saisonstart, den ihm die wenigsten zugetraut haben. Er spielt solid und stark, er hilft dem FCZ. Noch in der letzten Saison war er an Kriens ausgeliehen, man sprach von körperlichen Problemen und insgeheim auch davon, dass es dem 24-Jährigen einfach nicht reiche beim FCZ.

Kryeziu hatte tatsächlich Probleme, doch so genau wusste keiner, was ihn plagte. Nicht einmal er selbst. Im Juli 2020 erkrankte er an Covid, die Symptome waren sehr mild. Er genas und wollte sogleich wieder auf den Platz. Dort merkte er, dass etwas nicht stimmt. «Es war, als ob mir einige Prozente fehlten», sagt er. Die Blutwerte waren in Ordnung, er fühlte sich fit, und doch war etwas blockiert. «Du sagst dir: Es kommt, es kommt, es kommt. Doch es kommt nicht wie gewünscht. Du willst volle Pulle geben, du setzt dich unter Druck, aber weisst, dass du nicht ans Leistungsmaximum herankommst. Das war schwierig.»

Es könnte ein gewöhnliches Tief im Leben eines Fussballers sein, vielleicht aber auch ein Symptom von Long-Covid, von dem man mittlerweile weiss, dass es auch auf die Psyche schlagen kann. Die Ursache blieb unbekannt, Ende Jahr ging es ihm wieder besser. Er gelangte per Leihe nach Kriens in ein neues Umfeld, kam zu Einsätzen und Selbstvertrauen und traf dann im Juni auf den neuen FCZ-Trainer André Breitenreiter.

Nach fünf Spielen eine Stütze der Mannschaft
Dieser sagt ihm: «Mach einfach dein Ding, ich weiss, was du kannst.» Die Testspiele laufen gut, Kryeziu merkt selbst, dass er in Fahrt und Form kommt. Er spielt einerseits so, wie man es einem Hünen unterstellt: hart, kopfballstark, kompromisslos. Andererseits hat er verblüffende spielerische Fähigkeiten, die man eben einem grossen Schrank nicht auf den ersten Blick gibt. Er kann den diagonalen 60-Meter-Pass, er kann das flache 30-Meter-Zuspiel zwischen die gegnerischen Linien, er kann punktgenau chippen.

Zum Job des Innenverteidigers gehören immer auch das Abschätzen der Folgen des eigenen Handelns, Kryeziu weiss das. «Wenn ich einen Fehler mache, dann scheppert es oft.» Früher schepperte es bei ihm häufiger, auf diese Saison hin macht er einen deutlich solideren Eindruck. Und wenn ihm einmal ein Missgeschick geschieht, was vorkommt, können er und seine Kollegen dies ausbügeln. So kommt es, dass Kryeziu nach fünf Spielen zur Stütze der Mannschaft geworden ist.

Das freut ihn, sehr sogar. Und diese Freude gibt er gerne weiter. Kürzlich hat er nach einem Sieg einen grossen Blumenstrauss gekauft und seiner Mutter geschenkt. Als Dank für die Unterstützung auch in schwierigen Momenten. Kryeziu wohnt noch immer bei seiner Familie. Dort fühlt er sich am wohlsten.
gelbeseite hat geschrieben:Mini Farb und dini, das git zäme zwei, werdeds drü, vier, foif, sächs, siebe, wo gärn möchted zäme bliebe gits en Rääääägeboogä-- lalala

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4548
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon bluesoul » 01.09.21 @ 9:21

Ich muss zugeben, dass ich ihn abgeschrieben hatte. Aber manchmal ist die Erkenntnis, sich geirrt zu haben, eine reine Wohltat. :-) Weiter so, Mirlind!

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5214
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon yellow » 01.09.21 @ 15:41

bluesoul hat geschrieben:Ich muss zugeben, dass ich ihn abgeschrieben hatte. Aber manchmal ist die Erkenntnis, sich geirrt zu haben, eine reine Wohltat. :-) Weiter so, Mirlind!


u.a. wurde auch kein neuer IV verpflichtet, weil Mirlind bisher eine starke Saison gespielt hat. Hoffe, er kann das so weiterziehen.

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 18268
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon devante » 02.09.21 @ 8:44

scheint ein aufgebot für die kosovarische nati erhalten zu haben (zusammen mit aliti). Grande
Chunt de ächt tatsächlich no?
BORGHETTI

Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 7357
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon Don Ursulo » 02.09.21 @ 8:51

devante hat geschrieben:scheint ein aufgebot für die kosovarische nati erhalten zu haben (zusammen mit aliti). Grande
Chunt de ächt tatsächlich no?


Yeap! Jimcity II
Einfach von den Nussgipfeln und den Hoppers fernhalten - bekommen ihm beide schlecht!
EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Benutzeravatar
chuk
Beiträge: 486
Registriert: 24.04.05 @ 18:33
Wohnort: Alt-Wiedikon

Re: Mirlind Kryeziu

Beitragvon chuk » 03.09.21 @ 17:06

devante hat geschrieben:scheint ein aufgebot für die kosovarische nati erhalten zu haben (zusammen mit aliti). Grande
Chunt de ächt tatsächlich no?


Und kam auf 3min Einsatzzeit, in der er sich natürlich die Gelbe abgeholt hat :D


Zurück zu „Spielerthreads“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste