Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Franky_H
Beiträge: 356
Registriert: 20.10.15 @ 13:57

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Franky_H » 10.03.21 @ 21:43

gelbeseite hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:
gelbeseite hat geschrieben:Nicht auszudenken, wenn wir bei all den Niederlagen noch Sarr in der Startelf gehabt hätten ;)

Der macht es auch bei Schaffhausen nicht soo schlecht...;-) jetzt leider verletzt seit 4 Spielen...


Sorry für OT:
Irgendwie mochte ich ihn. Von der Spielanlage ähnlich wie Domgjoni, äusserst aufsässig, ein Zerstörer, der dem Gegner zwischen den Beinen rumstochert, unangenehm dagegen zu spielen. Leider weniger stark, wenn der Gegner mit hohem Tempo kam und somit in jedem Einsatz von Minute 1 weg akkut rotgefährdet. Offensiv dann leider auch meist eine Qual mitanzusehen.


Mir hat Sarr auch meist gut gefallen. Seine Pässe waren immer mutig, nur leider selten angekommen. Hätte er eine etwas bessere Entwicklung gemacht, wir hätten heute noch unsere Freude an ihm. Abgesehen davon folgt er mir auf Insta also muss ich den mögen! Wünsch ihm auf jeden Fall viel Erfolg.
JUBEL!!!


Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1602
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon zuerchergoalie » 21.03.21 @ 17:47

Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2511
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon spitzkicker » 21.03.21 @ 17:52

zuerchergoalie hat geschrieben:Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.


Wenn Rizzo an den Verletzungen von Sobiech, Tosin und Kololli schuld war, dann muss er weg.

Wenn Rizzo ultimativ die Verpflichtung vom in diesem Formu wie ein Messias gefeierten Dzemaili gefordert hat, der notabene nichts als ein Rohrkrepierer ist, dann muss Rizzo weg.

Wenn es Rizzo war, der die Stürchli Ceesay und Kramer verpflichtet hat, dann muss er weg.

Alles klar, oder?

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1602
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon zuerchergoalie » 21.03.21 @ 17:55

spitzkicker hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.


Wenn Rizzo an den Verletzungen von Sobiech, Tosin und Kololli schuld war, dann muss er weg.

Wenn Rizzo ultimativ die Verpflichtung vom in diesem Formu wie ein Messias gefeierten Dzemaili gefordert hat, der notabene nichts als ein Rohrkrepierer ist, dann muss Rizzo weg.

Wenn es Rizzo war, der die Stürchli Ceesay und Kramer verpflichtet hat, dann muss er weg.

Alles klar, oder?


Ich hab nach Gründen FÜR Rizzo gefragt. Zusätzlich erwähnt habe ich ja auch, dass Rizzo nicht der Alleinschuldige ist.
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

Sportchef
Beiträge: 562
Registriert: 05.06.07 @ 15:18
Wohnort: Zürich

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Sportchef » 21.03.21 @ 17:58

zuerchergoalie hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.


Wenn Rizzo an den Verletzungen von Sobiech, Tosin und Kololli schuld war, dann muss er weg.

Wenn Rizzo ultimativ die Verpflichtung vom in diesem Formu wie ein Messias gefeierten Dzemaili gefordert hat, der notabene nichts als ein Rohrkrepierer ist, dann muss Rizzo weg.

Wenn es Rizzo war, der die Stürchli Ceesay und Kramer verpflichtet hat, dann muss er weg.

Alles klar, oder?


Ich hab nach Gründen FÜR Rizzo gefragt. Zusätzlich erwähnt habe ich ja auch, dass Rizzo nicht der Alleinschuldige ist.

Der Alleinschuldige ist er nicht aber nicht besser als Magnin.

camelos
Beiträge: 1684
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon camelos » 21.03.21 @ 17:59

zuerchergoalie hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.


Wenn Rizzo an den Verletzungen von Sobiech, Tosin und Kololli schuld war, dann muss er weg.

Wenn Rizzo ultimativ die Verpflichtung vom in diesem Formu wie ein Messias gefeierten Dzemaili gefordert hat, der notabene nichts als ein Rohrkrepierer ist, dann muss Rizzo weg.

Wenn es Rizzo war, der die Stürchli Ceesay und Kramer verpflichtet hat, dann muss er weg.

Alles klar, oder?


Ich hab nach Gründen FÜR Rizzo gefragt. Zusätzlich erwähnt habe ich ja auch, dass Rizzo nicht der Alleinschuldige ist.


Alternativen? ( und NEIN Weiler kommt nicht!)
14.9.20 Herr Canepa, ist Magnin nach dem Cup-Out bereits vor dem Meisterschaftsstart ein Thema? Canepa: «Nein. Diese Frage langweilt mich!»
5.10.20 Der FCZ trennt sich von Ludovic Magnin

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1602
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon zuerchergoalie » 21.03.21 @ 18:07

camelos hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:Meines Erachtens muss man im Sommer (wieder einmal) einen kompletten Neustart wagen. Hab nichts gegen Rizzo, denke aber, er ist im Nachwuchs oder als Assistenztrainer besser aufgehoben. Er soll uns nun noch um den Abstieg bringen und anschliessend darf ein neuer übernehmen. Von mir aus Schneider oder Weiler aber da wissen andere besser Bescheid. Es liegt auch nicht nur am Trainer, in neues Spielermaterial muss man mindestens genau so viel investieren. Und wenn ihr mich nun nach den Gründen fragt, dann eine Gegenfrage: Welche Gründe gibt es, mit Rizzo weiter zu machen? Ich sehe kein Konzept ausser hinten reinstellen und die Spieler werden wie ich finde auch nicht besser.

Hierbei geht es auch nicht um die heutige Niederlage gegen YB. Natürlich kann man gegen den glasklaren 1. verlieren. Aber auch gegen die kann man anständig spielen und man muss sich nicht in die Hosen scheissen. Und sowieso gegen den ganzen Rest der Liga. Macht einfach keinen Spass gerade.


Wenn Rizzo an den Verletzungen von Sobiech, Tosin und Kololli schuld war, dann muss er weg.

Wenn Rizzo ultimativ die Verpflichtung vom in diesem Formu wie ein Messias gefeierten Dzemaili gefordert hat, der notabene nichts als ein Rohrkrepierer ist, dann muss Rizzo weg.

Wenn es Rizzo war, der die Stürchli Ceesay und Kramer verpflichtet hat, dann muss er weg.

Alles klar, oder?


Ich hab nach Gründen FÜR Rizzo gefragt. Zusätzlich erwähnt habe ich ja auch, dass Rizzo nicht der Alleinschuldige ist.


Alternativen? ( und NEIN Weiler kommt nicht!)


Schneider ist für mich besser. Oder Kodro von Ouchy? Wie gesagt, hier kennen sich andere besser aus. Bin mir sicher, man fände eine Alternative im Sommer.
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

Benutzeravatar
Sacchi
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.04 @ 13:26

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Sacchi » 21.03.21 @ 18:21

Ich sag's schon seit Wochen: Bei uns wird nicht aufrichtig gekämpft und gelitten, geschweige Leidenschaft gezeigt. Es geht kein Ruck durch die Mannschaft und es herrscht keine Leistungskultur und Winnermentalität. Und wenn wir mal den Ball haben verlieren wir ihn nach zwei Pässen, YB hin oder her. Unzulänglichkeiten die ein Trainer erkennen und abstellen sollte. Aber es sind seit Wochen keine Verbesserungen zu erkennen. Deshalb nochmals: Rizzo und nicht primär unser Spielermaterial reicht leider nicht! Obwohl damit sicher nicht all unsere Probleme gelöst wären. Von Rizzo ist jedoch in den Spielen einfach kein Input zu erkennen, höchstens sein tatenloser, verzweifelnder und fragender Blick.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baloo, Don Ursulo, ted mosby und 429 Gäste